Datencenter
Gruppe B
30.03.2021 / 21:00 Uhr
Beendet
Spanien
2:0
Tschechien
Spanien
0:0
Tschechien
Stadion
Stadion Z'dežele
Schiedsrichter
Giorgi Kruashvili
69.
2021-03-30T20:25:41Z
78.
2021-03-30T20:35:31Z
59.
2021-03-30T20:16:15Z
72.
2021-03-30T20:28:57Z
18.
2021-03-30T19:19:29Z
72.
2021-03-30T20:28:57Z
74.
2021-03-30T20:31:44Z
75.
2021-03-30T20:31:52Z
65.
2021-03-30T20:22:06Z
73.
2021-03-30T20:29:57Z
73.
2021-03-30T20:30:17Z
81.
2021-03-30T20:39:07Z
81.
2021-03-30T20:39:28Z
75.
2021-03-30T20:30:36Z
75.
2021-03-30T20:32:03Z
84.
2021-03-30T20:41:57Z
90.
2021-03-30T20:49:56Z
1.
2021-03-30T19:01:55Z
45.
2021-03-30T19:47:32Z
46.
2021-03-30T20:02:22Z
90.
2021-03-30T20:51:03Z

Liveticker

90
22:55
Fazit:
Feierabend in Celje: Die spanische U21-Nationalmannschaft zieht durch das 2:0 über die tschechische Auswahl als Gruppensieger im Viertelfinale. Nach dem eher mauen ersten Durchgang bewiesen die Iberer im zweiten Abschnitt Kaltschnäuzigkeit. Der eingewechselte Gómez erwies sich dabei als Matchwinner. Mit zwei Toren belohnte er die verbesserte Leistung seiner Truppe und sicherte gegen insgesamt zu harmlose Gegner den Sieg. Tschechien war über die gesamte Spieldauer kaum offensiv in Erscheinung getreten - so geht der dritten Tabellenplatz im Endklassement in Ordnung. Während das Turnier für die Krejčí-Elf vorbei ist, wartet La Furia Roja noch auf ihren Viertelfinalkonkurrenten. Portugal, die Schweiz, Kroatien und England ermitteln diesen.
90
22:51
Spielende
90
22:49
Dominik Janošek
Einwechslung bei Tschechien: Dominik Janošek
90
22:49
Pavel Bucha
Auswechslung bei Tschechien: Pavel Bucha
90
22:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
87
22:44
Ostrák verlängert einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld per Kopfball-Bogenlampe ans lange Eck. Dort fischt Fernández die Kugel problemlos ab.
85
22:42
Auch Krejčí tauscht. Žitný übernimmt für Šulc.
84
22:41
Patrik Žitný
Einwechslung bei Tschechien: Patrik Žitný
84
22:41
Pavel Šulc
Auswechslung bei Tschechien: Pavel Šulc
82
22:40
Frische Kräfte beim Favoriten. Für García und Barrenetxea sind nun Puig und Yeremi dabei.
81
22:39
Riqui Puig
Einwechslung bei Spanien: Riqui Puig
81
22:39
Manu García
Auswechslung bei Spanien: Manu García
81
22:39
Yeremy
Einwechslung bei Spanien: Yeremi
81
22:39
Ander Barrenetxea
Auswechslung bei Spanien: Ander Barrenetxea
78
22:35
Dani Gómez
Tooor für Spanien, 2:0 durch Dani Gómez
Die Entscheidung! García hebt das Leder halblinks an der Strafraumkante klasse per Außenrist-Chip in die Box zu Gómez. Dessen knallharter Linksschuss aus leicht spitzem Winkel schlägt von Jedlička abgefälscht im kurzen Eck ein.
76
22:32
Gleich der nächste Wechsel hinterher. Bei der Reprezentace kommt Ostrák für Vaníček.
75
22:32
Tomáš Ostrák
Einwechslung bei Tschechien: Tomáš Ostrák
75
22:31
Antonín Vaníček
Auswechslung bei Tschechien: Antonín Vaníček
74
22:31
Matěj Chaluš
Gelbe Karte für Matěj Chaluš (Tschechien)
74
22:31
Beide Trainer wechseln. de la Fuente wechselt Puado und Villar gegen Beltrán und Pozo aus. Krejčí bringt Šašinka für Lingr.
73
22:30
Ondřej Šašinka
Einwechslung bei Tschechien: Ondřej Šašinka
73
22:30
Ondřej Lingr
Auswechslung bei Tschechien: Ondřej Lingr
73
22:30
Alejandro Pozo
Einwechslung bei Spanien: Alejandro Pozo
73
22:30
Gonzalo Villar
Auswechslung bei Spanien: Gonzalo Villar
73
22:29
Fran Beltrán
Einwechslung bei Spanien: Fran Beltrán
73
22:29
Javier Puado
Auswechslung bei Spanien: Puado
72
22:29
Spanien trifft den Pfosten! Puado pflückt einen Chip zentral am Sechzehner herunter und schießt die Pille mit rechts an den rechten Längsbalken. Anschließend steht Gómez im Abseits.
72
22:28
Ladislav Krejčí II
Gelbe Karte für Ladislav Krejčí II (Tschechien)
69
22:25
Dani Gómez
Tooor für Spanien, 1:0 durch Dani Gómez
Die Führung für die Furia Roja! Und da geht es mal richtig schnell. Berrenetxea wird mit einem fabelhaften Steilpass auf rechts in die Spitze geschickt. Sein Zuspiel verwertet der eben eingetauschte Gómez mittig am Fünfer.
66
22:22
Erster Wechsel beim Titelverteidiger. Ruiz geht, Gómez kommt.
65
22:22
Dani Gómez
Einwechslung bei Spanien: Dani Gómez
65
22:22
Abel Ruiz
Auswechslung bei Spanien: Abel Ruiz
62
22:20
Nach über einer Stunde fehlen weiterhin die klaren Möglichkeiten der Tschechen. Nach aktuellem Stand sind sie ausgeschieden. Langsam müssen sie also nach vorne agieren.
59
22:16
Ander Barrenetxea
Gelbe Karte für Ander Barrenetxea (Spanien)
Barrenetxea beschwert sich nach einer Entscheidung gegen seine Mannschaft zu vehement. Er wird verwarnt.
59
22:15
Mit einer feinen Bewegung spielt sich Barrenetxea auf der rechten Außenbahn frei. Seine halbhohe Flanke wird aber geblockt - zu wenig.
56
22:13
Der nächste Distanzkracher! Moncayola drischt die Pille aus leicht halbrechten 23 Metern mit Volldampf aufs Gehäuse. Jedlička pariert zur Ecke, die nichts einbringt.
54
22:11
Die Anfangsphase des zweiten Abschnitts geht an die Iberer. Sie sind inzwischen lauffreudiger und bekommen besonders auf den Flügeln mehr Tempo in ihre Aktionen.
51
22:08
Kein schlechter Schuss. Villar zimmert das Spielgerät aus mittigen 20 Metern knapp über die Querlatte.
49
22:06
Barrenetxea zieht vom rechten Sechzehnereck nach innen und am Ende flach mit links ab - direkt in Jedličkas Arme.
49
22:05
Die Südeuropäer nehmen über links in Person von Pedrosa Fahrt auf. Weil der Linksverteidiger aber zu viel Zeit benötigt, um die Kugel zu kontrollieren, bricht der Angriff wieder ab.
46
22:02
Ohne personelle Veränderungen geht es weiter.
46
22:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:49
Halbzeitfazit:
Pause: Zwischen Spanien und Tschechien steht es noch torlos. Insgesamt passiert recht wenig, die Roten sind das etwas aktivere und bessere Team. Die ganze Angelegenheit gestaltet sich für sie aber schwieriger als erhofft, weil die Tschechen insbesondere defensiv die Räume extrem eng machen. So gab es mit Ausnahme der Chance für Barrenetxea keine gefährlichen Torraumszene. Heißt auch: Die Reprezentace ist ebenso uninspiriert im letzten Dritten wie die Furia Roja. Hier ist noch Luft nach oben - bis gleich!
45
21:47
Ende 1. Halbzeit
45
21:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
42
21:42
Buch bringt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld ins Zentrum. Seine Hereingabe ist aber zu nah am Tor. Fernández fängt sicher ab.
39
21:40
Erneut García. Aus halbrechter Position und 18 Metern knallt er das Rund klar über den rechten Pfosten.
36
21:37
Da wäre mal was möglich gewesen für die Tschechen. Nach Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte treibt Vaníček die Murmel nach vorne. Seine Ablage in den linken Rückraum ist aber zu lasch. Spanien klärt die Situation locker.
34
21:34
Die Favoriten erkämpfen sich zwei Ecken nacheinander. Beide Standards bringen jedoch keinerlei Gefahr ein.
31
21:31
Im Parallelspiel führen die Italiener im Übrigen bereits mit 3:0 gegen Slowenien. Beim aktuellen Ergebnis wären die Spanier auf Platz zwei - Tschechien dagegen ausgeschieden.
28
21:30
Die erste echte Gelegenheit! Puado setzt sich rechts an der Torauslinie gegen Sadílek durch. Seinen flachen Pass an den Fünfmeterraum klärt Krejčí II soeben vor dem einschussbereiten Barrenetxea.
25
21:26
So oder so bleibt festzuhalten: Viel geschieht in den einzelnen Sechzehnern nicht. Beide Teams sind im letzten Drittel zu unpräzise.
22
21:23
Nach einem kleinen Kuddelmuddel im tschechischen Strafraum zieht García aus 17 halbrechten Metern ab - klar links vorbei.
21
21:21
Auffällig ist aber auch: Die Tschechen sind hier keinesfalls unterlegen. In den letzten Minuten gestalten sie das Geschehen immer ausgeglichener. Noch macht sich die vermeintliche Favoritenrolle des Titelverteidigers nicht bemerkbar.
18
21:19
Antonín Vaníček
Gelbe Karte für Antonín Vaníček (Tschechien)
Vaníček kommt im spanischen Sechzehnmeterraum etwas zu spät mit seiner Grätsche. Gelb.
16
21:16
García versucht es nach etwas mehr als einer Viertelstunde mal aus der Distanz. Sein Abschluss aus 18 Metern rauscht aber klar drüber.
13
21:14
Eine echte Torchance haben wir dementsprechend auch noch nicht gesehen. Jetzt wird Fernández bei einem gegnerischen Freistoß etwas angegangen und greift daneben. Seine Vordermänner bereinigen die Situation jedoch.
10
21:13
Es bleibt beim dominanten Beginn der Roten. Noch können sie daraus aber kein richtiges Kapital schlagen.
7
21:07
Wie zu erwarten war, übernimmt die Furia Roja anfangs die Initiative. Sie sucht mit geduldigem Ballbesitzspiel die Lücke im gegnerischen Defensivverbund.
4
21:04
Zunächst beginnen beide Teams eher verhalten. Zwar versuchen sie, Tempo in ihre Aktionen zu bringen. Freilich gelingen wollen diese Bemühungen noch nicht.
1
21:02
Los geht's.
1
21:01
Spielbeginn
20:40
Auf der anderen Seite haben die Mitteleuropäer naturgemäß etwas dagegen – schließlich sind sie selbst noch mittendrin im Rennen um den Gruppensieg. Dem achtbaren Punktgewinn gegen die Italiener ließen sie zuletzt allerdings nur einen weiteren gegen die Slowenen folgen (1:1). Damit verpassten sie die Chance, sich eine noch bessere Ausgangslage zu verschaffen. Stattdessen liegen sie dank der mehr erzielten Treffer auf der zweiten Position in der Tabelle und müssen daher mindestens genauso viele Zähler ergattern wie die Italiener gegen Slowenien. In dieser Gruppe hat also jedes Team noch die Möglichkeit, weiterzukommen!
20:20
Das haben sich die Turnierfavoriten und Titelverteidiger vermutlich anders vorgestellt. Nach dem Auftakterfolg über den Co-Gastgeber Slowenien (3:0) sollte gegen die Italiener am zweiten Spieltag der Gruppensieg eingetütet werden. Die wiederum fuhren nämlich gegen die Tschechen nur ein Remis ein (1:1), wodurch ein Dreier für den sicheren ersten Rang gelangt hätte. Stattdessen gab es ein spielerisch nicht unbedingt überzeugendes Unentschieden (0:0), das von den drei Platzverweise (einer gegen Spanien) gegen Ende der Partie überschattet wurde. Heute wollen sich die Iberer natürlich rehabilitieren.
20:00
Hallo und herzlich willkommen zum letzten Vorrundenspieltag bei der U21-EM in Slowenien und Ungarn! In Gruppe B geht es sowohl für Spanien als auch für Tschechien im Fernduell mit Italien um die Plätze eins, zwei und drei. Anstoß in Celje ist um 21:00 Uhr.