Datencenter
Gruppe D
28.03.2021 / 18:00 Uhr
Beendet
Kroatien
3:2
Schweiz
Kroatien
1:0
Schweiz
Stadion
ŠRC Bonifika
Schiedsrichter
Dennis Higler
8.
2021-03-28T16:08:03Z
61.
2021-03-28T17:19:15Z
64.
2021-03-28T17:21:13Z
89.
2021-03-28T17:47:06Z
79.
2021-03-28T17:37:18Z
6.
2021-03-28T16:05:53Z
45.
2021-03-28T16:46:43Z
45.
2021-03-28T16:47:29Z
90.
2021-03-28T17:49:33Z
45.
2021-03-28T16:45:02Z
48.
2021-03-28T17:07:01Z
60.
2021-03-28T17:18:45Z
25.
2021-03-28T16:24:43Z
75.
2021-03-28T17:33:14Z
75.
2021-03-28T17:33:35Z
76.
2021-03-28T17:33:57Z
85.
2021-03-28T17:43:12Z
59.
2021-03-28T17:17:18Z
59.
2021-03-28T17:17:39Z
59.
2021-03-28T17:17:55Z
65.
2021-03-28T17:23:44Z
66.
2021-03-28T17:24:03Z
1.
2021-03-28T16:00:15Z
45.
2021-03-28T16:48:37Z
46.
2021-03-28T17:03:03Z
90.
2021-03-28T17:54:13Z

Liveticker

90
19:56
Fazit:
Mit 3:2 besiegt die kroatische U-21 die Schweiz und sichert sich im elften Anlauf den allerersten Sieg überhaupt bei einer U-21-EM. Dabei hätte die Partie auch völlig anders ausgehen können. Die junge Nati hatte ausreichend Chancen, um auszugleichen, leistete sich in der zweiten Halbzeit aber auch mehrere Nachlässigkeiten, die letztlich in die 3:0-Führung der Mladi Vatren mündeten. Als von den Schweizern praktisch gar nichts mehr kam, brachten allerdings wiederum die Kroaten ihren Gegner mit zwei geschenkten Toren auf dem Silbertablett wieder zurück ins Spiel, wodurch die Nachspielzeit es noch einmal in sich hatte. Am Ende geht vor allem angesichts der hohen Fehlerquote bei der Schweiz der Sieg der Kroaten durchaus in Ordnung.
90
19:54
Spielende
90
19:53
Die Mladi Vatren schlagen die Bälle einfach nur noch unkontrolliert weg. Wirklich etwas Entlastendes gelingt den Kroaten nicht mehr. Eine Minute müssen sie dem Sturmlauf der Schweiz noch stand halten.
90
19:51
Die Hälfte der Nachspielzeit ist um. Die Luft im ŠRC Bonifika in Koper, Slowenien, knistert. Die Schweizer rennen an und wollen den Ausgleich.
90
19:49
Sandro Kulenović
Gelbe Karte für Sandro Kulenović (Kroatien)
90
19:49
Es gibt sechs Minuten on top! Natürlich kehrt bei der jungen Nati jetzt auch der Glaube zurück.
90
19:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
89
19:47
Sandro Kulenović
Tooor für Schweiz, 3:2 durch Sandro Kulenović (Eigentor)
Unfassbar! Ein Imeri-Freistoß wird zur Ecke geblockt und diese Standardsituation bringt der jungen Nati den 2:3-Anschlusstreffer, der auf höchst kuriose Weise fällt. Imeri bringt den Eckball zu unplatziert auf den ersten Pfosten, wo überhaupt kein Mitspieler steht. Dafür aber der eingewechselte Kulenović, der das Leder klären möchte, es nicht richtig erwischt und es hoch im kurzen Eck in die eigenen Maschen jagt. Was für eine unglaubliche Szene!
87
19:45
Zesiger spielt im Aufbauspiel einen katastrophalen Fehlpass in die Füße seines Gegenspielers und ein weiterer kroatischer Konter kommt ins Rollen. Dieses Mal ist Lotomba aber voll auf der Höhe und kann den Vorstoß kurz vor dem eigenen Strafraum mit einer perfekt getimten Grätsche stoppen.
85
19:43
Sandro Kulenović
Einwechslung bei Kroatien: Sandro Kulenović
85
19:43
Dario Vizinger
Auswechslung bei Kroatien: Dario Vizinger
84
19:42
Immer wieder ziehen die Kroaten Freistöße, zögern aber auch selbst nicht, ihrerseits mit kleinen Nickligkeiten zuzulangen. Das raubt dem Spiel das Tempo und sorgt dafür, dass die Uhr schonungslos runter tickt.
82
19:39
Durch das Tor keimt jetzt doch noch einmal Hoffnung bei der Schweizer U-21 auf, die ihre Bemühungen wieder hochfährt. Die Kroaten reagieren abermals mit dem Versuch darauf, das Tempo gering zu halten.
79
19:37
Kastriot Imeri
Tooor für Schweiz, 3:1 durch Kastriot Imeri
Kastriot Imeri übernimmt die Verantwortung und nagelt den Strafstoß kompromisslos zum 1:3-Anschluss in die Maschen. Ohne auf den Torwart zu achten, gibt er mit viel Anlauf einen Gewaltschuss aufs linke obere Eck ab. Da Keeper Dominik Kotarski ohnehin in die andere Ecke unterwegs ist, schlägt das Spielgerät dort auch ein.
78
19:35
Elfmeter für die Schweiz! Was für eine unnötige Aktion! Dario Vizinger verteidigt einen Vorstoß und setzt dem Ball am Rand des Sechzehners hinterher, wo er die Kugel mit der Brust mitnehmen will, stattdessen aber den Oberarm zur Hilfe nimmt. Absolut dilettantisch vom Kroaten!
76
19:34
Dreifachwechsel bei den Kroaten, an deren erstem Sieg bei einer U-21-EM-Endrunde inzwischen wohl nur noch wenig Zweifel bestehen dürfte. Umso bitterer ist es, dass die Herausnahme von Matchwinner Moro wegen einer Verletzung erforderlich ist. Der Torschütze zum 2:0 und Vorlagengeber zum 3:0 hält sich die Adduktoren und humpelt vom Feld.
76
19:33
Mihael Žaper
Einwechslung bei Kroatien: Mihael Žaper
76
19:33
Nikola Moro
Auswechslung bei Kroatien: Nikola Moro
75
19:33
David Čolina
Einwechslung bei Kroatien: David Čolina
75
19:33
Dario Špikić
Auswechslung bei Kroatien: Dario Špikić
75
19:33
Krešimir Krizmanić
Einwechslung bei Kroatien: Krešimir Krizmanić
75
19:33
Bartol Franjić
Auswechslung bei Kroatien: Bartol Franjić
74
19:32
Das Spiel plätschert zunehmend vor sich hin. Dabei sind die Kroaten ihrem vierten Tor aktuell sogar näher als die Schweizer dem Anschlusstreffer. Allzu viel investiert die Auswahl von Mauro Lustrinelli aktuell nicht in die Partie.
71
19:30
Ein Aufbäumen der Schweizer U-21 bleibt insgesamt aus. Der Drei-Tore-Rückstand zieht der jungen Nati sichtlich den Stecker. Die Kroaten haben im Moment keinerlei Mühe, die raren Vorstöße der Schweizer zu verteidigen.
68
19:26
Alexandre Jankewitz ist über rechts durch und bringt die Flanke scharf in den Sechzehner, wo allerdings Marin Šverko zur Stelle ist und zur Ecke klären kann, die anschließend verpufft.
66
19:24
Trainer Mauro Lustrinelli ist bedient und zieht sofort seine nächsten beiden Wechseloptionen.
66
19:24
Alexandre Jankewitz
Einwechslung bei Schweiz: Alexandre Jankewitz
66
19:23
Toni Domgjoni
Auswechslung bei Schweiz: Toni Domgjoni
66
19:23
Felix Mambimbi
Einwechslung bei Schweiz: Felix Mambimbi
66
19:23
Andi Zeqiri
Auswechslung bei Schweiz: Andi Zeqiri
64
19:21
Dario Vizinger
Tooor für Kroatien, 3:0 durch Dario Vizinger
Jetzt kommt es knüppeldick für die Schweizer Nati! Die kroatische U-21-Nationalmannschaft erhöht auf 3:0 und es ist ein absolutes Sahnetor. Moro bringt von der Mittellinie aus den Steckpass in die Tiefe. Vizinger bleibt im Sprintduell Sieger, erreicht die Kugel ziemlich genau an der Strafraumgrenze der jungen Nati und nagelt das Spielgerät mit einem strammen Rechtsschuss passgenau ins linke untere Eck, wo die Kugel direkt neben dem Pfosten einschlägt. Starke Aktion!
61
19:19
Nikola Moro
Tooor für Kroatien, 2:0 durch Nikola Moro
Moro übernimmt beim fälligen Elfmeter die Verantwortung. Er lässt sich mit dem Anlauf Zeit und verzögert dann. Als er zur Kenntnis nimmt, dass sich Anthony Racioppi für die rechte Ecke entscheidet, schiebt er flach und halblinks lässig ein. Damit führen die Mladi Vatren jetzt mit 2:0.
60
19:18
Jordan Lotomba
Gelbe Karte für Jordan Lotomba (Schweiz)
Die Gelbe Karte gibt es dafür auch noch...
60
19:18
Elfmeter für Kroatien! Jordan Lotomba lässt gegen den mit viel Tempo in den Sechzehner stoßenden Luka Ivanušec das Bein stehen und verursacht einen gerechtfertigten Strafstoß.
59
19:17
Kevin Rüegg
Einwechslung bei Schweiz: Kevin Rüegg
59
19:17
Silvan Sidler
Auswechslung bei Schweiz: Silvan Sidler
59
19:17
Kastriot Imeri
Einwechslung bei Schweiz: Kastriot Imeri
59
19:17
Simon Sohm
Auswechslung bei Schweiz: Simon Sohm
59
19:17
Dan N'Doye
Einwechslung bei Schweiz: Dan N'Doye
59
19:17
Petar Pusic
Auswechslung bei Schweiz: Petar Pusic
59
19:16
Sohm legt Ivanušec im Zentrum. Das bringt den Mladi Vatren einen Freistoß aus 25 Metern ein. Bradarić tritt an, jagt das Leder aber deutlich am Kasten der Schweizer vorbei.
58
19:15
Dario Špikić schickt Kristijan Bistrović über rechts, dessen abgefälschter Schuss aus 14 Metern denkbar knapp über die Querlatte hinweg rauscht. Die anschließende Ecke bringt dann allerdings nichts weiter ein.
56
19:14
Gerade häufen sich wieder die Nickligkeiten. Viele kleine Fouls und die daraus resultierenden Unterbrechungen rauben der Partie das Tempo.
53
19:12
Wahnsinn! Jetzt muss Kroatien auf 2:0 erhöhen, scheitert aber an einer Glanzparade von Racioppi. Muro zieht aus 21 Metern hart ab und der Keeper faustet den Flatterball direkt in die Füße von Ivanušec, der sich nicht zweimal bitten lässt und aus sieben Metern sofort aufs linke untere Eck abschließt. Mit einem Ausfallschritt kann der Keeper den Einschlag per Fußabwehr verhindert. Sensationeller Reflex!
51
19:09
Abermals ist die kroatische U-21 darum bemüht, nach diesen hektischen Minuten Ruhe ins Spiel zu bringen. Die Schweiz lässt sich davon immer wieder anstecken. Überhaupt versteht es die junge Nati noch nicht wirklich, diesem Spiel selbst mal den Stempel aufzudrücken.
48
19:07
Jasper van der Werff
Gelbe Karte für Jasper van der Werff (Schweiz)
Der Schweizer legt Dario Vizinger und sieht dafür die Gelbe Karte.
48
19:06
Unfassbar! Das muss das 1:1 sein! Abermals ist es ein dicker Torwartfehler, der eine 100%ige Chance einleitet. Dominik Kotarski schiebt einen Rückpass in die Füße von Jérémy Guillemenot, der es im Eins-gegen-Eins gegen den kroatischen Keeper einfach machen muss. Er kann lupfen, am Torwart vorbeiziehen oder eine Ecke anvisieren. Stattdessen schließt er aus 16 Metern zu flach und überhastet ab. Dominik Kotarski kann seinen Patzer korrigieren und per Fußabwehr klären.
47
19:04
Die erste kleine Chance der zweiten Hälfte gehört den Kroaten, die nach ihrer Führung praktisch keine nennenswerte Chance mehr hatten. Dario Špikić probiert es dabei aus der Distanz. Der Rechtsschuss aus 19 Metern kommt nicht schlecht, ist letztlich aber gut einen Meter zu hoch. Abstoß Schweiz.
46
19:03
Weiter geht's im ŠRC Bonifika in Koper. Beide Teams machen unverändert weiter. Der Ball rollt wieder.
46
19:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
18:50
Halbzeitfazit:
Mit einer etwas schmeichelhaften 1:0-Führung geht die kroatische U-21 gegen eine insgesamt glücklose Schweizer Mannschaft in die Pause. Die junge Nati begann stark und hätte bereits in der ersten Spielminute in Führung gehen können, ehe der ansonsten wenig geprüfte Keeper Racioppi den Kroaten mit einem unglaublichen Torwartfehler die frühe Führung auf dem Silbertablett servierte. Auch sein Gegenüber leistete sich im Tor der Mladi Vatren den einen oder anderen Lapsus, der allerdings nicht bestraft wurde. Die Schweizer hatten derweil genug Chancen, um auszugleichen, standen sich mit zu fahrigen Aktionen und zumeist der falschen Entscheidung aber in vielen Situationen auch selbst im Weg. Noch bleiben aber 45 Minuten.
45
18:48
Ende 1. Halbzeit
45
18:47
Dario Vizinger
Gelbe Karte für Dario Vizinger (Kroatien)
Kurz vor der Pause wird es nicklig. Jetzt tritt Vizinger völlig ohne Anlass mit der gestreckten Sohle van der Werff um. Auch zu dieser Gelben Karte gibt es keine zwei Meinungen.
45
18:46
Bartol Franjić
Gelbe Karte für Bartol Franjić (Kroatien)
Auch das ist ein taktisches Foul: Auf Höhe der Mittellinie muss Franjić nach Ballverlust seiner Vorderleute Guillemenot am Trikot festhalten und umreißen. Klare Gelbe Karte.
45
18:46
Auch wegen der Erlić-Verletzung gibt es insgesamt zwei Minuten on top.
45
18:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
18:45
Silvan Sidler
Gelbe Karte für Silvan Sidler (Schweiz)
Die junge Nati verliert den Ball im Aufbauspiel und Sidler muss gegen den durchstartenden Špikić die Sense auspacken, um einen möglichen Konter per taktischem Foul zu unterbinden. Dabei verletzt er sich sogar noch leicht. Um die Gelbe Karte kommt er trotzdem nicht herum.
42
18:41
Das Geschehen spielt sich inzwischen fast ausschließlich in der Hälfte der kroatischen U-21 ab. Die Schweiz drängt auf den Ausgleich, steht sich allerdings mit vielen kleinen Fehlern im Aufbauspiel immer wieder auch selbst im Weg.
39
18:39
Bradarić klärt zur Ecke, die Pusic kurz ausführt. Die anschließende Flanke landet dann jenseits des Sechzehners auf der anderen Seite des Spielfels bei Zesiger, der die Ballannahme ins Seitenaus verstolpert. Die Schweizer sind zwar engagiert, haben aber noch unglaublich viel Luft nach oben.
36
18:36
Toni Domgjoni setzt an der gegnerischen Grundlinie gegen Domagoj Bradarić stark nach und erobert das Spielgerät. Hinter der gegnerischen Abwehrkette hätte er nun alle Möglichkeiten. Zum Schrecken der jungen Nati wird die Szene aber wegen eines Offensivfouls abgepfiffen. Das ist eine höchst glückliche Entscheidung aus Sicht der Kroaten.
34
18:35
Während die kroatische U-21 sich aufs Verteidigen konzentriert und auf Umschaltmomente lauert, sind die Schweizer zunehmend am Drücker. Lediglich dem finalen Zuspiel fehlt noch das allerletzte Quäntchen an Präzision.
31
18:30
Moro hält einfach mal aus 24 Metern drauf und Zeqiri blockt die Kugel zur Ecke. Ein Fall für Bistrović, dessen flache Hereingabe am ersten Pfosten aber keine Gefahr anrichtet. Insbesondere die Standards sind hüben wie drüben bislang vollkommen harmlos.
29
18:29
Wieder das Duell zwischen Guillemenot und Kotarski. Dieses Mal landet ein Steckpass beim Schweizer, der aus 14 Metern mit rechts Maß aufs rechte Eck nimmt, allerdings wenig Präzision in diesen halbhohen Versuch bekommt. Der kroatische Keeper rettet den insgesamt dankbaren Schuss mit einer starken Flugeinlage.
26
18:28
Erneut steht der kroatische Keeper Dominik Kotarski im Fokus, der kompromisslos bei einer Lotomba-Flanke herausstürmt und die Kugel wegfaustet. Dabei räumt er allerdings auch Guillemenot auf brutale Art und Weise um. Der Schiedsrichter winkt bei der Frage nach einem etwaigen Strafstoß aber sofort ab. Der Torwart ist immerhin zuerst am Ball und spielt diesen auch klar - wenn eben auch ohne Rücksicht auf Verluste.
25
18:25
Für Erlić ist jetzt tatsächlich Schluss. Vušković übernimmt.
25
18:24
Mario Vušković
Einwechslung bei Kroatien: Mario Vušković
25
18:24
Martin Erlić
Auswechslung bei Kroatien: Martin Erlić
22
18:22
Die Mladi Vatren sind aktuell nur zu zehnt. Schon seit über zwei Minuten muss Martin Erlić am Spielfeldrand behandelt werden. Inzwischen machen sich mögliche Einwechselspieler intensiv warm.
20
18:21
Jetzt sorgt ein weiterer Torwartfehler um ein Haar für den 1:1-Ausgleich. Kotarski schiebt die Kugel in die Füße von Toma, der Guillemenot über links schickt. Aus sieben Metern überlupft dieser dann den herauskommenden kroatischen Keeper, setzt den hohen Versuch aber knapp über die Latte hinweg.
20
18:20
Die junge Nati hat inzwischen deutlich mehr Platz, weil die kroatische U-21-Auswahl das energische Pressing deutlich in die Tiefe verlagert.
17
18:17
Zu fahrig! Ein Steckpass in die Tiefe landet bei Jérémy Guillemenot, der es bei freier Schussbahn in halblinker Position eigentlich selbst machen kann, aber mit Andi Zeqiri und Petar Pusic auch zwei potenzielle Anspielstationen hätte. Er entscheidet sich für den Querpass, der sehr unpräzise im Rücken beider Mitspieler versandet.
15
18:15
Bastien Toma fasst sich ein Herz und probiert es aus der Distanz. Der Flachschuss aus 18 Metern aufs rechte untere Eck sollte ein Torwart normalerweise problemlos festmachen können. Der neu ins Spiel gekommene Dominik Kotarski ist allerdings ausgesprochen spät am Boden und kann die Kugel dann nur zur Seite wegfausten. Das bleibt zwar folgenlos, strahlt allerdings alles andere als Sicherheit aus.
14
18:14
Kroatien presst weiterhin was das Zeug hält, aber die schweizerische U-21-Nationalmannschaft kann sich zunehmend mit spielerischen Mitteln befreien. Gegen eine gut postierte Defensive kommen sie aber noch nicht zu Chancen.
11
18:11
Die Mladi Vatren sind nach dieser mehr oder minder geschenkten Führung nun darauf bedacht, das Tempo etwas zu drosseln. Die Kroaten bleiben zwar aggressiv im Pressing und in der Balleroberung, suchen aber nicht mehr den sofortigen Weg nach vorne, sondern konzentrieren sich darauf, den Ballbesitz zu halten.
8
18:08
Luka Ivanušec
Tooor für Kroatien, 1:0 durch Luka Ivanušec
Kroatien geht mit 1:0 in Führung, weil sich Anthony Racioppi einen Aussetzer der Superlative leistet. Anstatt einen Rückpass seiner bedrängten Vorderleute kompromisslos wegzuschlagen, legt er sich die Kugel auf den rechten Fuß und schiebt sie dann selbst unter Bedrängnis in die Füße von Luka Ivanušec. Der kann aus 20 Metern direkt antworten. Anstatt das Leder hart aufs Tor zu jagen, schießt er sehr überlegt gegen den Lauf des Schweizer Keepers aufs rechte Eck. Racioppi macht zwar noch mal kehrt und streckt sich, hat aber keine Chance, das Leder zu erreichen. Was für ein Bock des Torwarts!
6
18:05
Hrvoje Babec
Gelbe Karte für Hrvoje Babec (Kroatien)
Babec versucht zunächst Toma zu stören, von dem aus das Leder bei Domgjoni landet. Babec lässt nicht locker und springt vor den Augen des daneben stehenden Schiedsrichters mit gestreckten Beinen voran in den nächsten Schweizer, wobei er den Ball gänzlich verfehlt. Glasklare Gelbe Karte.
4
18:04
Die Kroaten lassen sich von dem ersten Warnschuss der jungen Nati nicht verunsichern, sondern spielen ihrerseits selbst munter nach vorne. Beide Teams überspringen damit kurzerhand die Abtastphase und suchen von Anfang an den direkten Weg ins gegnerische Drittel.
1
18:02
Mit dem ersten Angriff geht die Schweiz um ein Haar mit 1:0 in Führung. Andi Zeqiri vernascht Martin Erlić auf dem linken Flügel und bringt die Flanke perfekt auf Petar Pusic, der fünf Meter vor dem Tor mit seiner Direktabnahme das lange Eck anvisiert, dieses allerdings um wenige Zentimeter verpasst. Glück für Kroatien.
1
18:00
Das Spiel läuft. Die Schweizer treten komplett in Weiß gekleidet an. Die Kroaten hingegen spielen ganz in Schwarz. Los geht's.
1
18:00
Spielbeginn
17:33
Beide U-21-Nationalmannschaften stehen sich heute übrigens zum fünften Mal gegenüber. Dabei schlägt die Bilanz in Richtung der Schweiz aus, die drei der bisherigen vier Aufeinandertreffen für sich entscheiden konnte (eine Niederlage). Letztmalig standen sich beide Teams im Herbst 2013 im Rahmen der EM-Qualifikation gegenüber. Am 14. November 2013 siegte die junge Nati dabei im bis dato letzten Duell auswärts in Pula, Kroatien, mit 2:0.
17:25
Noch nie zuvor hat eine kroatische U-21-Auswahl in insgesamt zehn Spielen bei U-21-Europameisterschaften bislang einen Sieg davongetragen (drei Remis, sieben Niederlagen). Um diese Durststrecke heute zu beenden, verändert Igor Bišćan sein Team im Vergleich zur 0:1-Niederlage gegen Portugal ebenfalls auf vier Positionen: Lovro Majer, Mario Vušković und Sandro Kulenović werden durch Hrvoje Babec, Dario Vizinger und Dario Špikić ersetzt. Außerdem kommt es zu einem Wechsel im Tor, wo Dominik Kotarski für Adrian Šemper übernimmt.
17:19
Die kroatische U-21-Fußballnationalmannschaft nimmt aktuell zum vierten Mal an einer U-21-EM teil. Die bisherigen drei Teilnahmen endeten stets in der Gruppenphase und nach dem 0:1 gegen Portugal vom ersten Spieltag stehen die „Mladi Vatren“ (zu Deutsch: die jungen Feurigen) erneut mit dem Rücken zur Wand. Eine Niederlage gegen die Schweiz dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit das vorzeitige Aus zur Folge haben.
17:12
Im Vergleich zum 1:0-Auftaktsieg über England nimmt der Trainer der Nati dabei vier Veränderungen vor: Jasper van der Werff, Silvan Sidler, Petar Pusic und Simon Sohm erhalten heute den Vorzug vor Jan Bamert, Alexandre Jankewitz, Miro Muheim und Matchwinner Dan N'Doye.
17:06
Die Nachwuchskicker der Nati, die sich erstmals seit der U-21-EM 2011 wieder für eine Europameisterschaft qualifizierten, starteten denkbar stark mit einem 1:0-Erfolg über England in das Turnier. Mit einem weiteren Dreier über Kroatien könnte die Schweizer U-21-Nationalmannschaft einen gewaltigen Schritt gen Viertelfinale machen. Die jüngste Bilanz macht dafür jedenfalls Mut. Unter Moser-Nachfolger Mauro Lustrinelli gab es neun Siege in zehn Länderspielen.
16:58
Guten Tag und herzlich willkommen aus dem ŠRC Bonifika in Koper, Slowenien. Hier stehen sich heute Abend um 18:00 Uhr die U-21-Nationalmannschaften aus Kroatien und der Schweiz im Rahmen des zweiten Spieltags der Gruppe D der U-21-Europameisterschaft 2021 gegenüber.