Datencenter
Gruppe G
02.12.2022 / 20:00 Uhr
Beendet
Serbien
2:3
Schweiz
Serbien
2:2
Schweiz
Stadion
Stadium 974
Zuschauer
41.378
Schiedsrichter
Fernando Rapallini

Aktivste Spieler

  • Strahinja Pavlović
    Pavlović
    Granit Xhaka
    Xhaka
  • Torschüsse
    0
    4
  • Pässe Gesamt
    73
    45
  • Zweikämpfe
    26
    12
  • Ballkontakte
    94
    64

Liveticker

90'
22:05
Fazit:
Die Schweiz gewinnt mit 3:2 und zieht damit als Gruppenzweiter ins Achtelfinale ein! Mit dem schnellen Treffer nach dem Wiederanpfiff durch Remo Freuler stellten die Eidgenossen früh die Weichen wieder auf Sieg. Serbien war mit zunehmender Spielzeit dann immer mehr die Müdigkeit anzusehen und sie hatten der Nati nichts mehr entgegenzusetzen. Aus serbischer Sicht ist das Ausscheiden extrem bitter. Allerdings waren sie gegen Kamerun und auch heute einfach viel zu anfällig in der Defensive. Für Murat Yakin und sein Team geht die Reise bei dieser Weltmeisterschaft am Dienstag mit dem Aufeinandertreffen gegen Portugal weiter.
90'
22:00
Spielende
90'
21:59
Fabian Schär
Gelbe Karte für Fabian Schär (Schweiz)
Schär legt Kostić rechts neben dem eigenen Strafraum und sieht dafür den gelben Karton. Zudem gibt es einen Freistoß für Serbien. Der bleibt im Anschluss aber ungefährlich.
90'
21:56
Noah Okafor
Einwechslung bei Schweiz: Noah Okafor
90'
21:55
Breel Embolo
Auswechslung bei Schweiz: Breel Embolo
90'
21:55
Nikola Milenković
Gelbe Karte für Nikola Milenković (Serbien)
Auch Nikola Milenković sieht nach dem kurzen Durcheinander Gelb, da er mit einem Schubser gegen Granit Xhaka der Auslöser der hitzigen Situation war
90'
21:54
Granit Xhaka
Gelbe Karte für Granit Xhaka (Schweiz)
Eigentlich können die Serben eine Szene im eigenen Strafraum klären. Im Anschluss kochen allerdings die Emotionen hoch und es kommt gleich mehrmals zu einer Rudelbildung. Besonders Granit Xhaka ist überhaupt nicht zu beruhigen. Deswegen sieht der Kapitän der Schweizer vollkommen zu Recht die Gelbe Karte.
90'
21:52
Luka Jović köpft den Ball nach einer Hereingabe aus dem rechten Halbfeld einige Meter über den Kasten. Es ist zumindest mal wieder eine Torannäherung für die weißen Adler.
90'
21:51
Sieben Minuten müssen die Schweizer noch überstehen, um Einzug in das Achtelfinale perfekt zu machen. Von einer serbischen Schlussoffensive ist weiterhin nichts zu erkennen.
90'
21:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 7
89'
21:50
Nach mehreren Kurzpässen rechts im Mittelfeld sieht Fernandes, dass Fassnacht auf links Platz hat. Dem Joker verspringt der Ball bei der Ballannahme jedoch ein bisschen. Milinković-Savić nutzt die kurze Zeit, um aus seinem Kasten zu stürmen. Deswegen kriegt Fassnacht den Ball nicht mehr an dem Keeper vorbei.
87'
21:48
Serbien hilft langsam nur noch ein kleines Wunder. Die Südosteuropäer brauchen noch zwei Treffer in den verbleibenden Minuten. Die Nachspielzeit wird sicherlich nochmal üppig, aber aktuell liegt hier kein Tor für die Adler in der Luft.
85'
21:46
Die Schweizer zeigen mittlerweile eine sehr reife Leistung und lassen die ermüdeten Serben nicht mehr vor das Tor kommen. Gregor Kobel ist bereits seit längerer Zeit komplett beschäftigungslos.
83'
21:45
Manuel Akanji führt Standard aus. Der Innenverteidiger spielt den Ball kurz zu einem Mitspieler, der das Leder einfach nur abstoppt. Anschließend probiert es Manuel Akanji mit dem Schlenzer auf das rechte obere Eck. Das Ding knallt aber nur an das Außennetz.
83'
21:44
Christian Fassnacht
Einwechslung bei Schweiz: Christian Fassnacht
83'
21:43
Ruben Vargas
Auswechslung bei Schweiz: Ruben Vargas
82'
21:42
Aleksandar Mitrović
Gelbe Karte für Aleksandar Mitrović (Serbien)
Die Nati lässt sich bei der Ausführung des Freistoßes aus leicht rechtsversetzend 20 Metern viel Zeit. Das gefällt Aleksandar Mitrović überhaupt nicht. Für sein lautstarkes Meckern sieht der Stürmer Gelb.
81'
21:41
Nemanja Gudelj
Gelbe Karte für Nemanja Gudelj (Serbien)
Embolo wird steil geschickt und droht Gudelj wegzulaufen. Deswegen packt der Mann mit der Acht auf dem Rücken zu. Dafür sieht er den gelben Karton und die Schweiz bekommt einen Freistoß aus aussichtsreicher Position.
80'
21:41
Serbien begeht innerhalb von wenigen Augenblicke gleich zwei unnötige Fouls. Die Eidgenossen nutzen das natürlich und spielen ein bisschen an der Uhr.
78'
21:39
Mit Dušan Tadić verlässt der beste Serbe das Feld. Der Spielmacher wirkte in den letzten Minuten jedoch auch platt und wird jetzt von Filip Đuričić ersetzt. Zudem kommt Nemanja Radonjić für Andrija Živković.
78'
21:38
Nemanja Radonjić
Einwechslung bei Serbien: Nemanja Radonjić
78'
21:38
Andrija Živković
Auswechslung bei Serbien: Andrija Živković
78'
21:38
Filip Đuričić
Einwechslung bei Serbien: Filip Đuričić
78'
21:37
Dušan Tadić
Auswechslung bei Serbien: Dušan Tadić
77'
21:37
Die erste auffällige Strafraumszene von Luka Jović ist ein Foul. Der Joker springt Zakaria von hinten in den Rücken und wird deswegen zurückgepfiffen.
75'
21:35
Im Moment ist es ausnahmsweise etwas ruhiger auf dem Rasen. Die Schweiz sammelt viel Ballbesitz. Serbien scheint ein wenig Kräfte für eine Schlussoffensive sammeln zu müssen.
72'
21:34
Edimilson Fernandes hat sich nach seiner Einwechselung tatsächlich auf dem rechten Flügel einsortiert. Im Vergleich zu Xherdan Shaqiri interpretiert er die Rolle sicherlich deutlich defensiver und soll dabei helfen die Aktionen von Filip Kostić einzudämmen.
71'
21:31
Eine Flanke aus dem rechten Halbfeld verpasst Aleksandar Mitrović nur um wenige Zentimeter. Bei der Aktion stößt er auch noch Fabian Schär weg und der Unparteiische entscheidet auf Stürmerfoul.
69'
21:30
Auf beiden Seiten wird gewechselt. Der unauffällige Sergej Milinković-Savić wird positionsgetreu von Nemanja Maksimović ersetzt. Bei der Nati bringt Murat Yakin Denis Zakaria und Edimilson Fernandes für Djibril Sow und Xherdan Shaqiri, die zusammen den ersten Treffer produziert haben.
69'
21:29
Edimilson Fernandes
Einwechslung bei Schweiz: Edimilson Fernandes
69'
21:28
Xherdan Shaqiri
Auswechslung bei Schweiz: Xherdan Shaqiri
68'
21:28
Denis Zakaria
Einwechslung bei Schweiz: Denis Zakaria
68'
21:28
Djibril Sow
Auswechslung bei Schweiz: Djibril Sow
68'
21:28
Nemanja Maksimović
Einwechslung bei Serbien: Nemanja Maksimović
68'
21:28
Sergej Milinković-Savić
Auswechslung bei Serbien: Sergej Milinković-Savić
66'
21:26
Predrag Rajković
Gelbe Karte für Predrag Rajković (Serbien)
Jetzt geht es hier hoch her! Mitrović ist vor wenigen Augenblicken im gegnerischen Strafraum zu Fall gekommen. Der Kontakt von Schär war aber alles andere als elfmeterwürdig. Das will vor allem die serbische Bank nicht wahr haben. Rajković scheint sich besonders lautstark beschwert zu haben und sieht dafür die Gelbe Karte.
65'
21:25
Die Angriffsbemühungen der Serben nehmen wieder immer mehr zu und die Schweiz gerät in der Defensive wieder zunehmend ins Wanken. Der Spielverlauf ähnelt schon ein wenig dem aus den ersten 45 Minuten.
63'
21:24
Filip Kostić wird links am Strafraumrand angespielt und wählt die flache Hereingabe. Gregor Kobel löst sich von der Linie und fängt den Ball noch im eigenen Fünfer sicher ab.
60'
21:21
Die Schweizer sind seit dem Wiederanpfiff die bessere Mannschaft. Es gelingt der Nati jetzt deutlich besser die Serben vom Tor von Kobel fernzuhalten.
57'
21:21
Shaqiri steckt einen ruhenden Ball aus halbrechten 30 Metern zu Akanji durch. Der Innenverteidiger schlägt den Ball an den zweiten Pfosten. Dort lauert Schär, der mit etwas Glück Embolo findet. Aus kürzester Distanz schafft es der 25-Jährige allerdings tatsächlich noch den Ball über das Tor zu schießen. Das war beinahe schwieriger als das Tor zu treffen. Der Stürmer stand zuvor jedoch wohl auch im Abseits. Ein Treffer hätte also ohnehin nicht gezählt.
56'
21:15
Strahinja Pavlović
Gelbe Karte für Strahinja Pavlović (Serbien)
Pavlović verteidigt weit nach vorne und bringt Embolo im Zweikampf zu Fall. Das Foul ist nicht hart, aber sonst hätte der ehemalige Gladbacher viel Platz gehabt. Deshalb gibt es Gelb für Pavlović, der damit bei einem möglichen Achtelfinale gesperrt wäre.
55'
21:15
Dragan Stojković reagiert prompt auf den erneuten Rückstand und bringt mit Nemanja Gudelj und Luka Jović zwei frische Kräfte.
55'
21:15
Luka Jović
Einwechslung bei Serbien: Luka Jović
55'
21:15
Dušan Vlahović
Auswechslung bei Serbien: Dušan Vlahović
55'
21:15
Nemanja Gudelj
Einwechslung bei Serbien: Nemanja Gudelj
55'
21:15
Miloš Veljković
Auswechslung bei Serbien: Miloš Veljković
53'
21:15
Breel Embolo will Strahinja Pavlović unter Druck setzen. Der Innenverteidiger schlägt den Ball jedoch rechtzeitig weg. Im Anschluss räumt er den gegnerischen Stürmer unglücklich ab. Ein Foul ist das aber nicht.
50'
21:12
Die Schweizer haben sich durch die erneute Führung natürlich wieder in eine klasse Ausgangsposition gebracht. Nun muss Serbien wieder zwei Tore erzielen, um in der Gruppe an den Eidgenossen vorbeizuziehen.
48'
21:07
Remo Freuler
Tooor für Schweiz, 2:3 durch Remo Freuler
Es geht auch nach dem Wiederanpfiff spektakulär weiter! Nach einem Diagonalball macht Embolo den Ball rechts im Strafraum fest und legt zurück zu Shaqiri. Der 31-Jährige chippt den Ball sehenswert wieder in die Box, Vargas legt artistisch mit der Hacke für Freuler ab und der jagt den Ball aus elf Metern direkt mit links unten rechts in die Maschen. Was für ein Start in die zweite Halbzeit!
47'
21:07
Sergej Milinković-Savić
Gelbe Karte für Sergej Milinković-Savić (Serbien)
Sergej Milinković-Savić trifft mit seiner Grätsche im Mittelfeld nur Granit Xhaka und wird für das rüde Einsteigen zu Recht verwarnt.
47'
21:07
Bereits im ersten Durchgang änderte sich die Konstellation mehrmals. Deshalb kurz nochmal der aktuelle Stand: Bei den derzeitigen Ergebnissen ist die Schweiz als Gruppenzweiter weiter. Sollte Kamerun im Parallelspiel jedoch das 1:0 erzielen, wären die Afrikaner weiter.
46'
21:06
Weiter geht's! Beide Trainer verzichten zunächst auf personelle Veränderungen.
46'
21:05
Anpfiff 2. Halbzeit
45'
20:54
Halbzeitfazit:
Nach einem sehr unterhaltsamen ersten Abschnitt geht es im Duell zwischen Serbien und der Schweiz mit einem 2:2 in die Kabinen. Die Eidgenossen hatten bereits in der ersten Minute ihre erste Chance und gingen in der 20. in Front. Allerdings hatten sie in der Defensive immer wieder Probleme und leiteten beide Gegentreffer durch unnötige Ballverluste selbst mit ein. Die Serben wussten diese Fehler aber auch eiskalt auszunutzen und drehten die Partie keinesfalls unverdient. Die Schweiz hatte jedoch noch eine Antwort parat und konnte kurz vor dem Ende der ersten Hälfte durch Embolo ausgleichen. Das ist für Dragan Stojković und seine Truppe ein herber Rückschlag, da sie nur mit einem Sieg in die nächste Runde einziehen können. Die Adler müssen also auch nach dem Seitenwechsel weiter offensiv agieren und es könnte bis zum Schluss spannend bleiben. Bis gleich!
45'
20:49
Ende 1. Halbzeit
45'
20:49
Aktuell ist es erstmals seit längerer Zeit etwas ruhiger. Anscheinend wollen beide Teams mit dem Remis in die Pause.
45'
20:48
180 Sekunden kommen im ersten Durchgang oben drauf. Das geht aufgrund der vielen Treffer natürlich absolut in Ordnung. Den Zuschauern wird wirklich jede Menge geboten.
45'
20:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
44'
20:44
Breel Embolo
Tooor für Schweiz, 2:2 durch Breel Embolo
Was für ein wildes Match! Shaqiri bedient Sow mittig vor dem Sechzehner. Der Frankfurter setzt den auf Rechts komplett freien Widmer in Szene und der Außenverteidiger spielt den Ball flach vor das Tor. Embolo ist in der Mitte komplett ungedeckt und hat keinerlei Probleme den Ball aus kürzester Distanz über die Linie zu drücken.
43'
20:44
Kurz vor der Pause versuchen die Schweizer jetzt natürlich nochmal den Druck zu erhöhen. Serbien zieht sich ein wenig zurück und hat nur wenig Probleme die unkreativen Angriffe der Nati zu unterbinden.
41'
20:42
Für Gregor Kobel droht es ein ganz unglückliches WM-Debüt zu werden. Nur drei Schüsse bekam der BVB-Keeper auf sein Tor. Zwei davon waren drin und der 24-Jährige war beide Male komplett machtlos.
39'
20:41
Die Schweiz hat wirklich regelmäßig große Probleme in der Defensive. Vor allem Filip Kostić und Dušan Tadić, der beide Treffer initiiert hat, kriegen die Eidgenossen überhaupt nicht in den Griff.
37'
20:39
Mit dem ersten WM-Tor von Dušan Vlahović drehen die Serben die Partie. Dadurch springen sie in der Blitztabelle auf den zweiten Platz und sind nach aktuellem Stand im Achtelfinale.
35'
20:35
Dušan Vlahović
Tooor für Serbien, 2:1 durch Dušan Vlahović
Wieder nutzen die Serben einen Ballverlust der Schweizer eiskalt aus! Alles beginnt mit einem Fehlpass von Shaqiri. Tadić schnappt sich den Ball, wird erneut nicht wirklich angegriffen und steckt clever auf den startenden Vlahović durch. Freuler ist im eigenen Sechzehner zwar noch dazwischen, aber kann den Ball mit dem langen Bein nicht klären und auch nicht zu einem Mitspieler bringen. Stattdessen legt er perfekt für Vlahović auf, der aus halblinker Position gezielt ins untere rechte Eck vollstreckt.
34'
20:35
Ruben Vargas
Gelbe Karte für Ruben Vargas (Schweiz)
Direkt vor den Trainerbänken geht Vargas etwas zu ungestüm in den Zweikampf mit Živković und wird für das Einsteigen mit Gelb verwarnt.
33'
20:34
Die Serben haben sich von dem überraschenden Rückstand wirklich nicht aus der Bahn werfen lassen. Bereits sechs Minuten nach dem Gegentor konnten sie sich mit dem Ausgleich für einen starken Auftritt belohnen.
31'
20:33
Xherdan Shaqiri wird halbrechts im Strafraum freigespielt und kann sich das Eck beinahe aussuchen. Der Rechtsaußen zögert jedoch ein wenig zu lange und haut den Ball unter Bedrängnis nur an das rechte Außennetz.
29'
20:32
Für Aleksandar Mitrović ist es der zweite Treffer bei dieser Weltmeisterschaft. Der Stürmer vom Fulham FC ist bereits serbischer Rekordtorschütze und baut seine Führung weiter aus.
26'
20:27
Aleksandar Mitrović
Tooor für Serbien, 1:1 durch Aleksandar Mitrović
Ein perfekter Kopfball sorgt für den Ausgleich! Nach einem Ballgewinn auf Höhe der Mittellinie geht es bei den Serben ganz schnell. Tadić treibt an und hat links vor dem Sechzehner zu viel Platz. Mit dem linken Innenrist zirkelt der Kapitän den Ball butterweich in die Box. Mitrović lässt den Ball im Lauf gekonnt über die Stirn rutschen und verlängert dadurch unhaltbar ins rechte Eck.
25'
20:26
Dušan Tadić ist wirklich der Dreh- und Angelpunkt bei den Serben. Der Spielmacher von Ajax Amsterdam ist an jeder gefährlichen Aktion beteiligt und ist der Spieler, der für die Überraschungsmomente sorgt. Von Mitrović und Vlahović ist noch nicht viel zu sehen.
22'
20:24
Der Treffer stellt den Spielverlauf der letzten Minuten komplett auf den Kopf. Das wird den Schweizern absolut egal sein, da sich ihre Ausgangsposition weiter verbessert hat. Die Serben sind durch den Rückstand gezwungen noch mehr in Risiko zu gehen, denn den Adlern hilft nur ein Sieg.
20'
20:20
Xherdan Shaqiri
Tooor für Schweiz, 0:1 durch Xherdan Shaqiri
Da ist das berühmte Tor aus dem Nichts! Rodríguez schaltet sich auf der linken Seite mit in die Offensive ein und kann ungestört bis in den Strafraum spazieren. Seine flache Hereingabe findet zunächst keinen Abnehmer. Allerdings klärt Pavlović genau in die Füße von Sow, der fast vom Elfmeterpunkt nach rechts zu Shaqiri weiterleitet. Der 31-Jährige lässt sich die Chance natürlich nicht mehr nehmen und vollendet humorlos ins kurze Eck.
18'
20:20
Die Serben agieren mit immer mehr Selbstvertrauen und erhöhen allmählich den Druck. Die Schweiz hat nach der aggressiven Anfangsphase mittlerweile auf Mittelfeldpressing umgestellt und bekommt immer größere Probleme in der Defensive.
15'
20:15
Silvan Widmer
Gelbe Karte für Silvan Widmer (Schweiz)
Filip Kostić schaltet auf der linken Seite den Turbo ein. Silvan Widmer kann ihm zwar folgen, aber schlussendlich nur mit einem Foul stoppen. Für das Verhindern einer möglichen Torchance sieht der Rechtsverteidiger obendrein noch die Gelbe Karte.
13'
20:15
Dragan Stojković scheint seine Truppe bestens auf die Begegnung eingestellt zu haben. Die Serben spielen mutig und suchen immer wieder zielstrebig den Weg nach vorne.
11'
20:14
Živković scheitert am Aluminium! Tadić behauptet den Ball am rechten Strafraumeck gekonnt gegen mehrere Gegenspieler und setzt dann den leicht in die Mitte gerückten Živković in Szene. Der 26-Jährige dribbelt mit dem Ball am Fuß noch ein paar Schritte weiter nach innen und hält dann aus rund 19 Metern drauf. Sein wuchtiger Linksschuss klatscht an den linken Pfosten, von dort gegen gleich zwei lauernde Akteure in Rot, die aber zu überrascht sind, und am Ende in die Arme von Kobel.
8'
20:11
Hier ist wirklich vom Start weg Tempo drin. Die Schweiz agiert keinesfalls so als würden sie hier auf ein Weiterkommen durch ein torloses Remis spekulieren.
5'
20:07
Der anschließende Standard sorgt für Gefahr. Von der linken Fahne fliegt der Ball hoch an den ersten Pfosten. Etwa sieben Meter vor dem kasten setzt sich Milenković in der Luft durch und köpft den Ball per Aufsetzer knapp einen Meter links vorbei.
4'
20:06
Kostić taucht das erste Mal auf dem linken Flügel auf. Der 30-Jährige bringt den Ball scharf vor das Tor. Im Fünfer kann Akanji aber in höchster Not zur Ecke klären.
1'
20:03
Beinahe der Blitzstart für die Schweiz! Zunächst taucht Embolo völlig frei vor dem Tor auf und scheitert an V. Milinković-Savić, der sich einfach ganz groß macht. Die Nati kriegt aber den Abpraller und Xhaka kommt fast mittig von der Strafraumgrenze zum Abschluss. Der Kapitän visiert das untere linke Eck an. Erneut ist der serbische Keeper auf dem Posten und verhindert den ganz frühen Rückstand.
1'
20:01
Los geht's! Embolo stößt für die komplett in Weiß spielenden Eidgenossen an. Serbien agiert in rot-goldenen Trikots.
1'
20:00
Spielbeginn
19:55
Die beiden Mannschaften stehen im Spielertunnel bereit. Die Anspannung und Vorfreude steigen also immer mehr und nach den Hymnen kann das große Gruppenfinale beginnen.
19:52
Bereits vor vier Jahren kam es in der Gruppenphase zum direkten vergleich zwischen den beiden Nationen. Damals konnten sich die Schweizer mit 2:1 durchsetzen und den zweiten Platz hinter Brasilien einfahren. Die Treffer erzielten Aleksandar Mitrović, Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri. Alle drei Spieler sind auch heute wieder mit dabei. Die beiden Schweizer mit kosovarischen Wurzeln bejubelten ihre Tore mit dem "Doppeladler", sorgten damit für hitzige Diskussionen und kassierten sogar Geldstrafen. Das Duell ist deswegen nicht nur sportlich brisant.
19:45
Murat Yakin muss mit Yann Sommer und Nico Elvedi auf gleich zwei wichtige Akteure verzichten. Mit Gregor Kobel, der damit sein WM-Debüt feiert, und Fabian Schär werden die Ausfälle jedoch namhaft ersetzt. Außerdem rückt Xherdan Shaqiri für Fabian Rieder in die Anfangsformation.
19:42
Bei den Serben rückt Dušan Vlahović endlich in die Startelf und verdrängt Nemanja Maksimović auf die Bank. Damit läuft die Truppe von Dragan Stojković erstmals bei dieser Weltmeisterschaft von Beginn an mit voller Star-Power auf.
19:33
Ein sehr minimalistisches Turnier durchlebt bislang die Schweiz. Gegen Kamerun reichte ein Treffer von Breel Embolo zum 1:0-Erfolg und gegen Brasilien sorgte ein Casemiro-Traumtor für die 1:0-Niederlage. Dadurch belegen sie derzeit den zweiten Platz und haben alle Trümpfe in der eigenen Hand. Murat Yakin und sein Team werden nun natürlich alles daransetzen, um ein überraschendes Ausscheiden zu verhindern.
19:26
Die Serben ließen zum Auftakt gegen Brasilien einiges vermissen. In der Begegnung gegen Kamerun ging es dafür dann richtig hoch her. Die Truppe von Dragan Stojković drehte einen 1:0-Rückstand in der Nachspielzeit der ersten Hälfte und legte nach dem Seitenwechsel sogar noch das 3:1 drauf. Allerdings ließen sie sich den Sieg und eine gute Ausgangsposition vor dem heutigen Tag doch noch nehmen. Am Ende einer turbulenten Partie hieß es 3:3. Nun müssen Kostić und Co. zeigen, dass sie auch gewinnen können, um den historischen Einzug ins Achtelfinale möglich zu machen.
19:13
Zunächst die Konstellation in der Gruppe G: Die favorisierten Brasilianer sind bereits durch und können im Parallelspiel mit einem Remis gegen Kamerun den Gruppensieg perfekt machen. Die Schweizer wären bei einem Sieg sicher in der nächsten Runde und könnten bei einer gleichzeitigen Niederlage der Südamerikaner sogar noch die Spitzenposition erobern. Dafür würden sie jedoch ein besseres Torverhältnis benötigen. Zudem kann die Nati mit einem Unentschieden das Achtelfinale fix machen, wenn Kamerun nicht gewinnt. Für Serbien gibt es keine großen Rechenspiele. Die weißen Adler müssen gegen die Schweiz siegen, um überhaupt eine Chance auf das Weiterkommen zu haben. Sollte ihnen das gelingen, geht der Blick natürlich auch auf das Parallelspiel. Denn bei einem Erfolg der Kameruner würde auch hier die Tordifferenz entscheiden. Es ist also für beide Mannschaften noch alles möglich. Die Konstellation könnte bis zur letzten Sekunde für Spannung sorgen!
19:00
Einen wunderschönen guten Abend und herzlich willkommen zum Duell zwischen Serbien und der Schweiz. Das Spiel der Gruppe G stellt den Abschluss der Gruppenphase dar. Anstoß ist um 20 Uhr (MEZ) im Stadium 974.