Datencenter
    • 1
      Paul Di Resta
      Paul Di Resta
      Di Resta
      Silberpfeil
      Großbritannien
      56:55.841m
    • 2
      Robin Frijns
      Robin Frijns
      Frijns
      Audi Abt SL
      Niederlande
      +1.973s
    • 3
      Edoardo Mortara
      Edoardo Mortara
      Mortara
      DTM
      Italien
      +2.144s
    • 56:55.841m
      1
      Großbritannien
      Paul Di Resta
      Mercedes-AMG Motorsport SILBERPFEIL Energy
    • +1.973s
      2
      Niederlande
      Robin Frijns
      Audi Sport Team Abt Sportsline
    • +0.171s
      3
      Italien
      Edoardo Mortara
      Mercedes AMG DTM-Team
    • +0.787s
      4
      Frankreich
      Loïc Duval
      Audi Sport Team Phoenix
    • +0.702s
      5
      Schweiz
      Nico Müller
      Audi Sport Team Abt Sportsline
    • +5.193s
      6
      Deutschland
      Pascal Wehrlein
      Mercedes-AMG Motorsport Mercedes Me
    • +4.798s
      7
      Deutschland
      Timo Glock
      BMW Team RMR
    • +0.766s
      8
      Österreich
      Philipp Eng
      BMW Team RMR
    • +3.008s
      9
      Deutschland
      Marco Wittmann
      BMW Team RMG
    • +4.049s
      10
      Deutschland
      Mike Rockenfeller
      Audi Sport Team Phoenix
    • +10.036s
      11
      Brasilien
      Augusto Farfus
      BMW Team RMG
    • +12.717s
      12
      Schweden
      Joel Eriksson
      BMW Team RBM
    • +41.433s
      13
      Italien
      Alessandro Zanardi
      BMW Team RMG
    • +5LAP
      14
      Spanien
      Daniel Juncadella
      Mercedes-AMG Motorsport SILBERPFEIL Energy
    • DNF
      15
      Deutschland
      René Rast
      Audi Sport Team Rosberg
    • DNF
      16
      Kanada
      Bruno Spengler
      BMW Team RBM
    • DNF
      17
      Großbritannien
      Jamie Green
      Audi Sport Team Rosberg
    • DNF
      18
      Österreich
      Lucas Auer
      Mercedes AMG DTM-Team
    • DNF
      19
      Großbritannien
      Gary Paffett
      Mercedes-AMG Motorsport Mercedes Me

    Liveticker

    23:39
    Auf Wiedersehen!
    Für heute verabschieden wir uns von der DTM aus Misano. Weiter geht es hier am morgigen Sonntag mit Rennen Nummer zwei, dass hoffentlich genauso viel Spannung bietet. Auch dann geht es wieder um 22:30 Uhr los!
    23:37
    Viele Verlierer
    Verlierer gab es im heutigen Rennen gleich einige. Bitter lief das Rennen unter anderem für Gary Pafett, der nach eine Berührung mit Markenkollege Mortara ausfiel. Auch René Rast musste nach einem guten Qualifying heute eine Nullnummer hinnehmen und schied aus. Ein bitteres Ende nahm das Rennen auch für Philipp Eng. Nachdem er lange den ersten DTM-Sieg vor Augen hatte, brachen die Reifen ein und am Ende war nicht mehr als Rang acht möglich.
    23:35
    Di Resta kommt bis auf einen Punkt heran
    Nach seiner bärenstarken Runde im Qualifying hat Paul Di Resta auch im Rennen seine Leistung abrufen können und sich den Sieg beim ersten Nachtrennen der DTM schnappen können. Die maximale Ausbeute bei einer Nullnummer von Gary Paffett bedeutet auch, dass es in der Fahrerwertung nun wieder richtig eng zugeht. Nur ein Zähler liegt jetzt noch zwischen den beiden Konkurrenten.
    55
    23:32
    Ende 1. Rennen
    Das 1. Rennen auf dem Adria International Raceway ist beendet und alle Fahrer sind über die Linie gekommen. Vierter wird Loïc Duval, gefolgt von Nico Müller, Pascal Wehrlein und Timo Glock. Philipp Eng, der den Sieg lange vor Augen hatte, wurde schließlich Achter vor Wittmann und Rockenfeller. Gaststarter Alessandro Zanardi erreicht das Ziel als 13.
    55
    23:31
    Paul Di Resta gewinnt das 1. Rennen in Misano
    Paul Di Resta
    Paul Di Resta ist durch und darf sich nach einem schweren Rennen über den Sieg in Misano freuen. Zweiter wird Robin Frijns im Audi, Edoardo Mortara beendet das Rennen auf dem dritten Platz.
    55
    23:30
    Überholmanöver von Robin Frijns
    Robin Frijns
    Frijns setzt den nächsten Versuch und dieses Mal klappt es dann auch! Der Audi-Pilot kann sich Rang zwei hinter Di Resta sichern.
    55
    23:29
    Frijns versucht's!
    Robin Frijns hat noch nicht aufgegeben! Der Niederländer greift in der letzten Rolle noch einmal an und setzt sich neben Mortara. Doch der wehrt sich und kann Frijns hinter sich halten.
    55
    23:28
    Letzte Runde läuft
    Die letzte Runde läuft und nur noch wenige Kilometer trennen Paul Di Resta von seinem Sieg in Misano.
    53
    23:26
    Mortara unter Druck
    Noch ist die Sache hier nicht durch! Mortara hat im Kampf um Platz zwei richtig Druck durch Frijns im Audi. Auch Paul Di Resta kann sich seines Sieges noch nicht sicher sein, dürfte jetzt aber wohl Schützenhilfe von Mortara erhalten.
    53
    23:26
    Überholmanöver von Pascal Wehrlein
    Pascal Wehrlein
    Pascal Wehrlein ist der nächste Fahrer, der sich den unterlegenden Eng holt. Es ging um Platz acht.
    52
    23:24
    Defekt bei Daniel Juncadella
    Daniel Juncadella
    Defekt bei Daniel Juncadella! Er rollt langsam über die Strecke und versucht es zurück an die Box zu schaffen. Kurz vor der Boxengasse geht dann aber nichts mehr und er muss im Gras abstellen. Eine Safety Car-Phase scheint aber nicht nötig zu sein.
    49
    23:21
    Eng im Sandwich!
    Duval schiebt Eng leicht an und geht Innen vorbei. Gleichzeitig geht Außen Frijns am BMW-Piloten vorbei. Und auch Müller kann von diesem Vorfall profitieren. Statt Sieg, steht für Eng nur noch Rang sieben zu Buche.
    48
    23:20
    Kurzes Glück für Eng
    Bittere Endphase jetzt für Philipp Eng! Der Rookie kämpft mit seinen Reifen und hat keine Wahl als einen nach dem anderen Konkurrenten ziehen zu lassen. Juncadella ist schon vorbei, Duval lauert auf seine Chance.
    45
    23:18
    Überholmanöver von Paul Di Resta
    Paul Di Resta
    Paul Di Resta packt zu und setzt den Überholvorgang gegenüber Eng. Und auch Mortara lässt sich diese Chance nicht nehmen und geht am BMW von Eng vorbei.
    44
    23:17
    Gibt es Problem bei Eng?
    Vorhin sah Eng richtig gut aus, doch in der letzten Runde war er rund eine Sekunde langsamer und wenig später ist Paul Di Resta dann dran und macht Druck auf den Rookie!
    43
    23:16
    Überholmanöver von Loïc Duval
    Loïc Duval
    Klasse Manöver von Loïc Duval! Er legt sich Timo Glock zurecht und sticht dann zu. Glock versucht den Konter, muss dem Audi-Pilot dann aber nach einem Zweikampf über mehrere Kurven den Vortritt lassen.
    42
    23:15
    Boxenstopp von Alessandro Zanardi
    Alessandro Zanardi
    Alessandro Zanardi kommt an die Box und macht jetzt seinen regulären Stopp. Es geht wieder auf die letzte Position nach hinten.
    42
    23:13
    Glock hängt hinter Juncadella fest
    Timo Glock hängt aktuell hinter Daniel Juncadella fest, der noch nicht zu seinem Pflichtstopp gekommen war. Noch knapp 15 Minuten dauert dieses Rennen.
    38
    23:11
    Strafe für Joel Eriksson
    Joel Eriksson
    Joel Eriksson wird von der Rennleitung bestraft und erhält wegen einer Berührung gegen Duval eine Durchfahrtsstrafe.
    37
    23:10
    Boxenstopp von Augusto Farfus
    Augusto Farfus
    Augusto Farfus kommt an die Box und übergibt seine Führung an Philipp Eng, der heute seinen ersten DTM-Sieg feiern könnte. 1,9 Sekunden führt er inzwischen vor Di Resta.
    36
    23:09
    Überholmanöver von Philipp Eng
    Philipp Eng
    Und der Rookie zeigt keine Gnade! Paul Di Resta kommt weit raus und die Chance lässt sich Philipp Eng nicht nehmen. Er geht vorbei und holt sich Platz eins.
    34
    23:07
    Der Zwischenstand
    Nach dem Restart führt also Augusto Farfus das Feld vor Paul Di Resta an. Dritter ist Philipp Eng, der durch einen frühen Stopp alles richtig gemacht hatte. Mortara ist Vierter vor Juncadella, Glock und Eriksson.
    32
    23:05
    Nächster Restart steht an
    Das Safety Car kommt wieder rein und jetzt geht es in den zweiten Restart in einem bisher unberechenbaren Rennen. Augusto Farfus kann die Führung behaupten, doch dahinter holt sich Paul Di Resta die zweite Position. Sieht gut aus, für den Polemann, der nach dem Paffett-Ausfall seine Chance in der Fahrer-WM wittert.
    31
    23:03
    Kollision zwischen Auer und Eriksson
    Noch haben wir nicht gesehen, wie es zum Ausfall von Auer kam, zumindest aber läuft eine Untersuchung eines Zwischenfalls zwischen ihm und Eriksson. Scheint als hätte es zwischen den Beiden gekracht, worauf sich Auer dann einen Schaden zuzog.
    30
    23:02
    Aufgabe von René Rast
    René Rast
    Nichts geht mehr für René Rast! Der Meister des letzten Jahres muss mit Defekt abstellen. Noch 14 der 19 Fahrer sind nach den ereignisreichen letzten Minuten noch im Rennen.
    28
    23:01
    Boxenstopp von René Rast
    René Rast
    René Rast kommt an die Box und man versucht, dass Auto wieder herzurichten, denn es ist klar erkennbar, da gibt es einen Schaden. Irgendetwas schleift da über den Boden.
    26
    22:59
    Wieder Safety Car
    Spengler und Auer stehen am Streckenrand! Einmal mehr muss das Safety Car zum Einsatz kommen und das Feld einsammeln. Derweil teilt die Rennleitung mit, dass Zanardis Stopp nicht als Pflichtboxenstopp gezählt werden wird.
    25
    22:57
    Dreher im Mittelfeld!
    Rast und Green drehen sich im Mittelfeld weg! Auch Spengler war da beteiligt. Rast kann weiterfahren, für Green heißt es indes das Auto abstellen. Diese Szene wird von der Rennleitung untersucht werden.
    23
    22:55
    Es geht in den Restart
    Das Safety Car kommt rein und das Feld ordnet sich für den Restart ein. Kurz darauf geht es auch schon los und es geht hoch her! Farfus geht an Juncadella vorbei, der kurz darauf weit rauskommt und sogar auf Rang vier zurück fällt.
    19
    22:54
    Boxenstopp von Alessandro Zanardi
    Alessandro Zanardi
    Alessandro Zanardi kommt an die Box und wechselt die Reifen. Könnte Ärger nach sich ziehen, denn eigentlich darf während der Safety Car-Phase nicht gestoppt werden.
    18
    22:50
    Der Stand hinter dem Safety Car
    Hinter dem Safety Car führt das Daniel Juncadella das Feld an, dennoch ist er einer der großen Verlierer des Unfalls. Das Slick-Risiko am Start wird nicht belohnt und der gute Vorsprung zur Gruppe der bereits gestoppten Fahrer ist dahin. Hinter Juncadella folgen Farfus, Spengler und Zanardi, die ebenfalls noch ohne Stopp sind.
    16
    22:49
    Safety Car kommt!
    Das Safety Car kommt auf die Strecke, damit das Auto von Paffett gefahrlos von der Stecke geräumt werden kann.
    14
    22:47
    Unfall von Gary Paffett
    Gary Paffett
    Unglaublich! Gary Paffett geht nach einen Verbremser weit auf die Strecke, will zurück kommen und erwischt dann den Markenkollegen Mortara. Paffett scheidet mit Defekten Auto aus!
    12
    22:45
    Berührung zwischen Mortara und Paffett
    Edoardo Mortara will sich Gary Paffett holen, der noch auf kalten Reifen gibt. Schafft er auch, doch dann kommt es zu einer leichten Berührung zwischen den beiden Markenkollegen. Mortara wird weit rausgetragen und verliert seine Position wieder.
    11
    22:44
    Boxenstop von Paul Di Resta
    Paul Di Resta
    Boxenstopp des Führenden Di Resta und auch Gary Paffett kommt zu seinem Stopp. Die Spitze übernimmt so Daniel Juncadella.
    9
    22:42
    Viele Fahrer an der Box
    Timo Glock
    In der Box herrscht wieder Hochbetrieb und einige Piloten biegen zu ihrem Stopp ab, um auf den Slick zu wechseln. Mit dabei war Timo Glock, der auf Rang vier gelegen hatte. Die Rennleitung gibt derweil bekannt, dass es eine Untersuchung gegen Frijns gibt. Er war beim Dreher von Wittmann beteiligt.
    8
    22:40
    Dreher von Wittmann
    Marco Wittmann dreht sich nach einem Kontakt mit einem der Konkurrenten auf der Strecke. Es kommt aber nicht zu einem Einschlag.
    6
    22:39
    Boxenstopp von Eng und Duval
    Philipp Eng
    Die ersten Fahrer kommen mit Philipp Eng und Loïc Duval an die Box und absolvieren ihren Reifenwechsel. Entsprechend geht es für die Zwei auf die hinteren Ränge zurück.
    5
    22:37
    Überholmanöver von Marco Wittmann
    Marco Wittmann
    Spannender Zweikampf zwischen Rockenfeller und Wittmann im Kampf um Platz sieben. Erst geht Rockenfeller vorbei, dann quetscht sich Wittmann mit Berührung wieder neben den Audi und holt sich Rang sieben. Der verliert daraufhin auch noch gegenüber Müller und Frijns.
    2
    22:35
    Überholmanöver von Timo Glock
    Timo Glock
    Timo Glock macht einen Plätze gut und schnappt sich die Autos von Auer und Rast. Der BMW-Pilot ist Vierter der Wertung.
    2
    22:34
    Slickfahrer mit Schwierigkeiten
    Es zeigt sich, dass hier einige die falsche Reifenwahl am Start getroffen haben. Momentan ist der Regenreifen klar die bessere Wahl.
    1
    22:34
    Start 1. Rennen
    Die Ampeln sind aus und das Rennen ist eröffnet! Mortara kommt gut weg, doch Di Resta kann seine Führung dann doch behaupten und bleibt erster. Paffett nutz dahinter seine Chance und schnappt sich Mortara.
    22:30
    Einführungsrunde läuft
    Die Einführungsrunde läuft und die Fahrer setzen sich in Bewegung. Nun kommt es darauf an, die Reifen auf die passende Temperatur zu bringen und noch einmal letzte Eindrücke von dem Kurs zu sammeln. Problematisch ist unter anderem, dass man schwer sehen kann, wo die Strecke bereits abgetrocknet ist.
    22:27
    Schwierige Bedingungen
    Die Bedingungen vor dem Start sind nicht leicht. Der Regen hat zum Rennen aufgehört und nun treffen die Fahrer auf abtrocknende Verhältnisse auf dem Kurs. Die Reifenwahl am Start wird so sicherlich eine Rolle spielen.
    22:24
    Rast hält Audi-Chancen hoch
    Dritter des Qualifyings wurde René Rast im Audi, der damit abermals bester Fahrer seines Rennstalls war. Der Führende der Fahrerwertung, Gary Paffett, erreichte den vierten Platz vo Timo Glock im BMW. Lucas Auer wurde Sechster. Die Top Ten werden durch Auer, Rockenfeller, Wehrlein, Farfus und Juncadella komplettiert. Gaststarter Alessandro Zanardi fährt aus der letzten Reihe los. Hinter ihm steht Jamie Green. Nach einem Problem war dieser nicht pünktlich in der Startaufstellung, darf in der Einführungsrunde aber zum Feld stoßen und dann vom letzten Rang losfahren. Seine Startposition bleibt leer.
    22:18
    Pole für Di Resta
    Die Pole für das erste Rennen in Misano sicherte sich im Regen Paul Di Resta mit einer Zeit von 1:46,826 Minuten. Hinter dem Zweiten der Fahrerwertung landete Markenkollege Edoardo Mortara (1:47,295). Mit diesem Erfolg konnte Mercedes weitere Rekorde brechen. Neben neun Pole Positions in Serie sind auch die elf Poles in einer Saison eine neue Rekordmarke.
    22:14
    Alle Augen auf Zanardi
    In Misano ist zum zweiten Mal in dieser Saison ein Gaststarter dabei, dieses Mal im BMW und der zieht alles Interesse auf sich, denn es handelt sich um niemand anderen als Alessandro Zanardi. Zanardi, wird in seinem umgebauten BMW mit der Hand Gas geben und bremsen und fährt erstmals ohne Beinprothesen ein Rennen. Für sein erstes Rennen nach knapp zwei Jahren möchte er zumindest einen der Konkurrenten hinter sich lassen.
    22:10
    Erstmals Nachtrennen
    Die DTM möchte neue Wege gehen, einer davon ist ein Nachtrennen, welches es bisher noch nicht gegeben hat und zusätzliche Herausforderungen mit sich bringt. Auch gastiert die DTM zum ersten Mal in ihrer Geschichte auf dem 4,226 Kilometer langen Kurs in der Nähe von Rimini. So gibt es viele Piloten, die diese Strecke überhaupt nicht kennen. Der Kurs in Misano ist perfekt für Nachtrennen hergerichtet worden. Die Strecke wird mit 22 permanenten Lichtmasten ausgeleuchtet.
    22:04
    Hallo aus Misano!
    Hallo und herzlich willkommen zum DTM-Wochenende aus Misano. Ein Rennwochenende, welches gleich mehrere Highlights mit sich bringt. Das erste Nachtrennen in der Geschichte der DTM steht an, dazu wird auf einer unbekannten Strecke gefahren und dann wäre da noch der Gastauftritt von Alessandro Zanardi. Gestartet wird das erste Rennen um 22:30 Uhr.

    Die nächsten Termine