Datencenter
  • 2. Rennen
    19.09. 13:30
  • 2. Qualifying
    19.09. 10:00
  • 1. Rennen
    18.09. 13:30
  • 1. Qualifying
    18.09. 10:15
  • 2. Training
    17.09. 15:15
  • 1. Training
    17.09. 12:15

Liveticker

Auf Wiedersehen!
10:41
Wir verabschieden uns für den Moment von der DTM in Assen. Weiter geht es um 13:30 Uhr mit dem Rennen. Bis dann!
Bunte Mischung an der Spitze
10:41
Nach dem Qualifying gibt es eine spannende Ausgangslage in der Startaufstellung. Auf Platz eins steht Lucas Auer im Mercedes, der in Sachen Meisterschaft nicht viel zu verlieren hat und volles Risiko gehen dürfte. Marco Wittmann setzt sich mit Platz zwei im Qualifying auch in der Meisterschaft auf den zweiten Platz. Auch Ferrari, Audi und Lamborghini konnten einen oder mehrere Fahrer unter die Top 6 bringen. In der Summe das stärkste Team war aber Mercedes, bei denen alle Fahrzeuge in den Top zwölf stehen.
Ende 2. Qualifying
21
10:34
Das 2. Qualifying auf dem TT Circuit Assen ist beendet und alle haben ihre Zeit gefahren. Hinter den Top drei rangiert sich Alex Albon ein. Kelvin van der Linde erreicht Platz fünf. Mirko Bortolotti ist Sechster vor Maximilian Götz, der sich sicher mehr erhofft haben dürfte. Die Top Ten komplettieren Arjun Maini, Daniel Juncadella und Vincent Abril.
Lucas Auer gewinnt das 2. Qualifying in Assen
21
10:33
Lucas Auer
Niemand kommt mehr an Lucas Auer vorbei! Der Österreicher holt mit einer 1:32.414 die Pole beim zweiten Rennen in Assen und holt sich drei Punkte für die Meisterschaft. Marco Wittmann wird nicht unzufrieden sein, denn er holt sich Platz zwei ab. Liam Lawson wird Dritter.
Neue beste Runde von Lucas Auer
21
10:32
Lucas Auer
Lucas Auer setzt eine neue Rundenbestzeit! Eine 1:32.414 stellt der Österreicher mit seinem Mercedes hin. Lawson ist Zweiter vor Albon. Kann ihre Zeiten noch jemand unterbieten? Viele sind nicht mehr auf der schnellen Runde.
Van der Linde auf Platz zwei
21
10:31
Kelvin van der Linde kommt auf dem zweiten Platz durch. Jetzt muss er abwarten, was die Konkurrenz noch abliefern kann. Momentan würde er zwei Zähler für die Meisterschaft erhalten.
Wittmann-Runde getrichen
20
10:28
Während die ersten Autos auf die finale Runde gehen, gibt die Rennleitung bekannt, dass die Runde von Marco Wittmann gestrichen wurde. Der BMW-Pilot rutscht dadurch von Platz zwei auf die sieben.
Es geht in den Showdown!
18
10:26
Jetzt geht es in den großen Showdown! Die Strecke ist wieder freigegeben und die ersten Autos sind auf dem Kurs. Angeführt wird das Feld von Maximilian Götz, der aktuell Dritter ist.
Autos reihen sich auf
18
10:23
Sofort, als die Fastlane freigegeben ist, wird es voll an der Boxenausfahrt! Jeder möchte hier natürlich die beste Trackposition sichern.
Um 10:28 Uhr geht's weiter
18
10:22
Fortgesetzt wird das Qualifying um 10:28 Uhr. In gut sechs Minuten wird es also wieder auf die Runden gehen. Momentan hat Liam Lawson die Führung inne. Marco Wittmann ist Zweiter vor Maximilian Götz und Esteban Muth.
Zeit wird verlängert
18
10:21
Die Rennleitung kommt den Teams entgegen, damit gleich nach der Freigabe noch jeder im Feld eine schnelle Runde fahren kann. Nach dem Restart wird die verbleibende Zeit auf drei Minuten vergrößert.
Kopfschütteln bei van der Linde
18
10:19
Kelvin van der Linde schüttelt in seiner Box enttäuscht den Kopf. Der Abt-Pilot war gerade in seinem letzten Sektor, als die rote Flagge rausgekommen war.
Rote Flagge
18
10:19
Das wird jetzt für einiges an Ärger bei den Fahrern sorgen! Es gibt die roten Flaggen, nachdem Sophia Flörsch mit ihrem Boliden im Kies festsitzt. 2:14 Minuten sind noch auf der Uhr. Einer der großen Verlierer ist ausgerechnet Teamkollege Kelvin van der Linde, der noch keine Zeit gefahren ist.
Neue beste Runde von Liam Lawson
17
10:17
Liam Lawson
Liam Lawson setzt sich mit einer 1:32.501 an die Spitze, doch war das schon das Ende der Fahnenstange? Hinter ihm liegt momentan Wittmann.
Es geht auf die fliegenden Runden
16
10:13
Die ersten Fahrer und Fahrerinnen haben ihre Outlaps beendet und es geht auf die fliegenden Runden. Nun dürfte sich an der Spitze wieder einiges tun.
Van der Linde setzt auf einen Versuch
13
10:13
Kelvin van der Linde setzt heute nur auf einen Versuch und fährt jetzt zum ersten Mal auf die Strecke. Mal schauen, ob die Taktik des Abt-Piloten aufgehen wird.
Jetzt geht es um alles!
12
10:10
Mit Timo Glock und Alex Albon gehen die ersten Autos mit frischen Reifen wieder auf die Strecke. Ihnen folgen Liam Lawson und Marco Wittmann.
Es wird ruhig
10
10:09
Auf der Strecke wird es jetzt ruhig. Die Autos stehen wieder in den Garagen und bis auf Gore bereiten ich alle auf die entscheidende Phase vor.
Brennende Bremsscheibe bei Ellis
8
10:08
Philip Ellis hat seinerseits noch keine Runde auf seinem Konto. Der Schweizer war vorhin an die Box gekommen und als der Reifen runter ist, zeigt sich warum: Die Bremsscheibe hinten links brennt.
Viele Wechsel an der Spitze
7
10:06
Arjun Maini
Ganz vorne gibt es weiterhin einige Wechsel. Arjun Maini ist mit einer 1:33.243 der neue Spitzenreiter in der Ergebnisliste. Die Pole-Zeit wird aber auch das nicht sein. Alle scheinen derzeit auf ihrem gebrauchten Reifensatz zu sein.
Neue beste Runde von Timo Glock
6
10:05
Timo Glock
Momentan tut sich viel im Zeitenmonitor. Während es für Auer schon wieder auf Platz zehn zurückging, liegt nun Timo Glock an der Spitze des Klassements. Eine 1:33.686 ist die neue Bestmarke.
Erste Rundenzeiten stehen
5
10:04
Lucas Auer
Die ersten Rundenzeiten im Qualifying sind gefahren. Momentan an der Spitze liegt Lucas Auer, der eine 1:34.726. 0,4 Sekunden fehlen Lawson. Rockenfeller war 1,2 Sekunden langsamer auf seiner ersten Runde.
Zweiter Run dürfte entscheiden
2
10:02
Wie üblich am Sonntag, dürften die schnellsten Zeiten im zweiten Abschnitt des Qualifyings gefahren werden, wenn alle auf einen frischen Reifensatz gehen. Zunächst sind gebrauchte Reifen im Einsatz.
Start 2. Qualifying
1
10:00
Die Ampeln stehen auf grün, der Start des 2. Qualifyings in Assen ist erfolgt. 20 Minuten haben die Fahrer und Fahrerinnen jetzt Zeit, um ihre besten Runden hinzustellen. Die ersten Autos sind bereits auf der Strecke.
Blick auf die Strecke
09:55
Der TT Circuit Assen blickt auf eine lange Geschichte zurück. 1955 entstand die Rennstrecke mit einer Länge von 7,7 Kilometer. 2006 wurde die Streckenlänge dann um 4,5 Kilometer reduziert. Die längste Gerade misst 560 Meter. Der Kurs ist speziell für Motorräder konzipiert und besitzt dadurch viele flache Kerbs. Die DTM war im Jahr 2019 zum ersten Mal zu Gast in Assen. Aufgrund der hohen Geschwindigkeiten trägt die Strecke den Spitznamen "Cathedral of Speed".
Lawson übernimmt Gesamtführung
09:49
In der Gesamtwertung gibt es seit dem Samstag einen neuen Führenden. Liam Lawson, der 18 Punkte mitnahm, führt nun mit 156 Punkten die Tabelle an. Kelvin van der Linde ist mit 148 Punkten Zweiter. Auf die gleiche Anzahl von Punkten kommt Marco Wittmann, der allerdings weniger Siege hat als van der Linde. Maximilian Götz, der am Samstag Vierter war, ist mit 147 Punkten Vierter.
Großes Pech für van der Linde
09:45
Der große Verlierer vom Samstag war Kelvin van der Linde. Der Südafrikaner setzte auf einen späten Boxenstopp und wurde dann von einem Safety Car überrascht, da ein Befestigungsteil des Pollers, welchen zuvor Albon aus der Verankerung riss, weggeräumt werden musste. Damit rückte das Feld wieder näher zusammen und van der Linde hatte keine Möglichkeit mehr, auch nach dem Stopp, um die dicken Punkte mitzukämpfen. Er kam als Zwölfter ins Ziel und nimmt nur dank der Regel, dass Gaststarter bei der Vergabe der Punkte rausgerechnet werden, noch einen Punkt mit.
Gaststarter Bortolotti auf dem Podest
09:38
Einen guten Samstag erlebte auch Mirko Bortolotti, der als Gaststarter im Lamborghini antritt. Der GT3-Routinier mischte während des Rennens angriffslustig und hatte sogar kurzzeitig in Führung gelegen. Am Ende wurde es Position zwei und damit ein mehr als gutes Ergebnis beim ersten DTM-Auftritt.
Wittmann-Sieg trotz Strafe
09:29
Am Samstag erlebte die DTM ein turbulentes Rennen in Assen. Bereits am Start hatte es im hinteren Feld mehrmals gecrasht, da Lawson in der Startformation sehr spät erst Gas gab, was weiter hinten die Fahrer überraschte. Daraus resultierend gab es haufenweise Ausfälle im Rennen. Ein Rennen, welchem Marco Wittmann den Stempel aufdrückte. Der BMW-Fahrer war immer in der Spitzengruppe dabei und zeigte insbesondere in der letzten Hälfte des Rennens eine starke Form. Dort feierte er mehrere Überholmanöver und fuhr trotz einer Zeitstrafe nach einem harten Manöver gegen Lawson zum zweiten Saisonsieg.
Herzlich willkommen!
Im niederländischen Assen geht es in den zweiten Renntag. Um 10:00 Uhr steht zunächst das Qualifying auf dem Programm!
Das Qualifying im Livestream!
Es ist angerichtet für einen spannenden Sonntag in der Motorsport-Hochburg Assen. Am Vormittag geht es zunächst um die Startplätze im Rennen. Live verfolgen könnt Ihr das Qualifying ab 9:45 Uhr im Livestream auf ran.de!