Datencenter
  • 2. Rennen
    20.06. 13:30
  • 2. Qualifying
    20.06. 10:10
  • 1. Rennen
    19.06. 13:30
  • 1. Qualifying
    19.06. 10:30
  • 2. Training
    18.06. 16:10
  • 1. Training
    18.06. 13:00

Liveticker

Rennen ab 13:30 Uhr!
11:03
Für den Augenblick verabschieden wir uns vom DTM-Auftakt in Monza. Weiter geht es um 13:30 Uhr mit dem ersten Rennen der Saison. Man darf gespannt sein, ob auch dort Mercedes-Autos den Ton angeben oder die Konkurrenz zurückschlagen kann.
Mercedes stärkster Hersteller
10:56
Auf einer Runde richtig stark unterwegs waren im Qualifying die Mercedes. Die ersten vier Plätze gingen an den Hersteller. Insgesamt waren sechs Mercedes in den Top Ten vertreten. Überzeugen konnte aber durchaus auch Esmee Hawkey. Für sie ging es ohne große Testerfahrung auf Position zwölf. Sophia Flörsch bildet indes das Schlusslicht und wird sich gleich im Rennen von Platz 19 durchkämpfen müssen. Enttäuscht dürfte mit seinem ersten Qualifying auch Timo Glock sein. Er kam nicht über Platz 17 hinaus.
Ende Qualifying
20
10:55
Das Qualifying auf dem Autodromo di Monza ist beendet und die Autos kommen zurück in die Boxengasse. Vierter wurde Maximilian Götz vor Esteban Muth und Philip Ellis. Liam Lawson, Nico Müller, Kelvin van der Linde und Maximilian Buhk komplettieren die Top Ten.
Vincent Abril gewinnt das Qualifying in Monza
20
10:53
Vincent Abril
Es geht sich tatsächlich aus! DTM-Rookie Vincent Abril schafft es tatsächlich sich die Pole für das Rennen zu sichern. Der Franzose sitzt lange stumm im Auto, wartet gespannt ab, bis alle Runden durch sind. Dann aber kennt der Jubel keine Grenzen mehr. Mit einer 1:46.488 in seinem ersten Run schnappt sich der 26-Jährige die drei Punkte für den Qualifying-Sieg. Knapp geschlagen ist Daniel Juncadella mit 0,072 Sekunden Rückstand. Lucas Auer nimmt als Dritter noch einen Punkt für die Meisterschaft mit.
Kommt da noch was?
20
10:51
Kann da noch jemand im Feld kontern oder gibt es beim ersten Saisonrennen der Saison die Pole von Vincent Abril? Derzeit schaut es zumindest danach aus. Verbesserungen gab es zuletzt nicht mehr.
Juncadella nur knapp dahinter
19
10:49
Daniel Juncadella ist richtig stark unterwegs, am Ende reicht es dann aber knapp nicht, um Abril seine Pole doch noch wegzuschnappen. Nut 0,072 Sekunden liegen zwischen den beiden Fahrern.
Hawkey solide unterwegs
18
10:48
Esmee Hawkey schlägt sich auch nicht übel. Sie kommt ja ohne Testzeit und ihre Verpflichtung wurde erst kurz vor Saisonstart bekannt. Nach ihrer ersten Runde liegt sie momentan auf Position 17 und damit vor Flörsch und auch Sheldon van der Linde.
Mercedes-Autos führen Liste an
16
10:46
Es scheint derzeit so, als wären die Teams mit Hersteller Mercedes derzeit im Vorteil. Auf den ersten fünf Plätzen findet sich jeweils ein Mercedes-Fahrzeug. Lawson ist im Ferrari Sechster.
Juncadella setzt sich auf die Drei
15
10:45
Daniel Juncadella hat inzwischen auch seine erste gezeitete Runde gesetzt. Am Führenden Abril kommt aber auch er nicht vorbei. Er rangiert sich mit 0,3 Sekunden auf Platz drei ein.
Einige schon im zweiten Run
13
10:43
Während Esmee Hawkey und Sheldon van der Linde gerade zum ersten Mal auf die Strecke gehen, haben andere im Feld ihren zweiten Run begonnen. Es werden also heute sehr unterschiedliche Programme gefahren. Es wird sich zeigen, welcher Weg am Ende der erfolgreichere ist.
Wittmann das Schlusslicht
11
10:42
Wenig zufrieden mit seinem ersten Run dürfte Marco Wittmann sein, der sich derzeit in der Box auf den zweiten Run vorbereitet. Der Deutsche vom Team Walkenhorst ist momentan nur 15.
Neue beste Runde von Vincent Abril
10
10:41
Vincent Abril
Vincent Abril setzt zur Halbzeit eine neue Bestzeit und schnappt sich die provisorische Pole. Eine 1:46.488 gab es von dem Franzosen in seinem ersten schnellen Run.
15 Autos mit einer Zeit
8
10:39
Eine Zeit gefahren sind nach acht Minuten im Qualifying 15 Fahrer:innen. Einige, wie auch die zweite Frau im Feld, Esmee Hawkey, stehen noch an ihrer Box.
Viel Bewegung an der Spitze
7
10:38
Lucas Auer
So langsam nimmt das Qualifying Fahrt auf! Immer wieder fällt aktuell die Bestzeit. Nachdem zunächst Kelvin van der Linde vorne gelegen hatte, ist es jetzt Lucas Auer. Er hatte eine 1:45.59 hinbringen können. Ellis ist neuer Zweiter.
Neue beste Runde von Maximilian Götz
6
10:37
Maximilian Götz
Maximilian Götz setzt eine neue Rundenbestzeit. Eine 1:47.158 gab es von ihm in der letzten Runde. Doch wie lange kann er seine Spitzenposition jetzt halten? Kelvin van der Linde ist gerade auf einer guten Runde.
Erste Rundenzeit kommt von Marco Wittmann
4
10:35
Marco Wittmann
Marco Wittmann setzt die erste Rundenzeit im Qualifying hin. Mit einer 1:48.128 dürfte die erste Zeit des Deutschen im BMW aber wohl eher nicht für die Pole reichen. Da haben wir im Training schon bessere Zeiten gesehen.
Auch Paffett-Ersatz fährt schon
2
10:31
Maximilian Buhk, der Ersatz für Gary Paffett ist inzwischen mit seinem Mercedes auch schon auf der Strecke. Andere Fahrer beenden derweil schon ihre erste Outlaps.
Start Qualifying
1
10:31
Es ist angerichtet für das erste DTM-Qualifying der Saison 2021! In den nächsten 20 Minuten kämpfen die Fahrer:innen um die Pole für das erste Saisonrennen. Die ersten Autos sind bereits auf der Strecke.
Die Bedingungen
10:25
Vor dem Start in das Qualifying ist es in Monza bedeckt und die Streckentemperatur liegt knapp bei 34 Grad. Die Lufttemperatur beträgt 26 Grad.
Götz und Ellis führen Trainings an
10:20
Am Freitag standen für die Teams und Fahrer bereits zwei Tests in Monza an, die viel Abwechslung im Klassement aufwiesen. Im 1. Training führte Maximilian Götz vom Team HRT die Ergebnisliste an. Im zweiten Team war Philip Ellis vom Team Winward der schnellste Fahrer im Feld. Einen guten Eindruck hinterließ auch Nico Müller, der in beiden Sessions stabil gute Leistungen abrief.
Blick auf das Reglement
10:16
Während es im technischen Reglement ein paar Neuerungen gibt, bleibt das sportliche Reglement ähnlich wie in der Vorsaison. Zum ersten Mal zum Einsatz kommen wird am Mittag der "Indy Start", da ein stehender Start bei den GT3-Autos nicht möglich ist. Um größtmögliche Ausgeglichenheit zu erzielen, kommt Balance of Performance zur Anwendung, ebenso Zusatzgewichte von 25, 18 und 15 Kilogramm für die drei Erstplatzierten für das Folgerennen.
Paffett fehlt beim Auftakt
10:09
Die Formel E ist auch der Grund wieso mit Ex-Champion Gary Paffett ein weiterer großer Name der DTM beim Auftakt fehlt. Paffett fungiert zwar beim Formel-E-Team von Mercedes nur als Berater und Ersatzfahrer, entschied sich aber dennoch dafür, der Elektroserie den höheren Stellenwert einzuräumen. Nico Müller, der in dieser Saison wieder zweigleisig unterwegs ist und auch in der Formel E mitmischt, entschied sich hingegen dafür, der DTM den Vorrang zu geben.
Das Starterfeld
10:05
Die neue DTM-Ära geht mit zwölf Teams an den Start. Mit Mercedes, Audi, BMW, Ferrari und Lamborghini mischen dabei gleich fünf Hersteller in der ersten Saison mit. Weitere haben Interesse für das kommende Jahr angekündigt. Neben 17 Fahrern sind zum ersten Mal auch wieder zwei Fahrerinnen im DTM-Zirkus vertreten. Bekanntester Name ist Sophia Flörsch, die für Abt Sportsline an der Seite von Mike Rockenfeller und Kelvin van der Linde fährt. Zu den bekannten DTM-Namen im Feld gehören neben Rockenfeller der amtierende Vize-Meister Nico Müller, Timo Glock, Lucas Auer und Mike Rockenfeller. Nicht im Aufgebot ist indes der Titelverteidiger. René Rast entschied sich gegen die DTM und konzentriert sich 2021 voll auf die Formel E.
Aufbruch in eine neue Ära
09:57
Es ist so weit: Die DTM startet endlich in die Saison 2021 und damit in eine neue Ära. Nach dem Ende der Class-1-Reglements geht es an diesem Wochenende mit GT3-Fahrzeugen in einen neuen Abschnitt in der Geschichte der Rennserie. Die ersten Punkte werden bereits im Qualifying vergeben. Der Sieger erhält drei Zähler, der Zweite bekommt immerhin noch zwei Punkte und für Platz drei gibt es einen Zähler für die Fahrermeisterschaft.
DTM nimmt wieder Fahrt auf!
Die Motoren in der DTM heulen wieder auf und die neue Saison, die gleichzeitig die GT3-Ära der Rennklasse einläutet, steht in den Startlöchern. Ab 10:30 Uhr steht zunächst das Qualifying auf dem Programm!
Das Qualifying im Livestream!
Beim Saisonauftakt der DTM in der Saison 2021 wird es zum ersten Mal richtig ernst! Das erste Qualifying in der neuen GT3-Ära steht an. Ab 10:15 Uhr könnt ihr das Qualifying im Livestream auf ran.de verfolgen!