Datencenter
  • 2. Rennen
    15.07. 13:30
  • 2. Qualifying
    15.07. 11:20
  • 3. Training
    15.07. 08:30
  • 1. Rennen
    14.07. 13:30
  • 1. Qualifying
    14.07. 11:25
  • 2. Training
    14.07. 09:20
  • 1. Training
    13.07. 17:00
  • 1
    Gary Paffett
    Gary Paffett
    Paffett
    MAMMM
    Großbritannien
    57:29.724m
  • 2
    Paul Di Resta
    Paul Di Resta
    Di Resta
    Silberpfeil
    Großbritannien
    +1.422s
  • 3
    Lucas Auer
    Lucas Auer
    Auer
    DTM
    Österreich
    +1.865s
  • 57:29.724m
    1
    Großbritannien
    Gary Paffett
    Mercedes-AMG Motorsport Mercedes Me
  • +1.422s
    2
    Großbritannien
    Paul Di Resta
    Mercedes-AMG Motorsport SILBERPFEIL Energy
  • +0.443s
    3
    Österreich
    Lucas Auer
    Mercedes AMG DTM-Team
  • +0.425s
    4
    Deutschland
    Pascal Wehrlein
    Mercedes-AMG Motorsport Mercedes Me
  • +0.407s
    5
    Niederlande
    Robin Frijns
    Audi Sport Team Abt Sportsline
  • +1.425s
    6
    Deutschland
    Timo Glock
    BMW Team RMR
  • +2.741s
    7
    Deutschland
    Marco Wittmann
    BMW Team RMG
  • +0.338s
    8
    Brasilien
    Augusto Farfus
    BMW Team RMG
  • +0.666s
    9
    Schweden
    Joel Eriksson
    BMW Team RBM
  • +0.681s
    10
    Großbritannien
    Jamie Green
    Audi Sport Team Rosberg
  • +0.337s
    11
    Frankreich
    Loïc Duval
    Audi Sport Team Phoenix
  • +1.214s
    12
    Kanada
    Bruno Spengler
    BMW Team RBM
  • +0.359s
    13
    Italien
    Edoardo Mortara
    Mercedes AMG DTM-Team
  • +0.329s
    14
    Österreich
    Philipp Eng
    BMW Team RMR
  • +0.657s
    15
    Deutschland
    Mike Rockenfeller
    Audi Sport Team Phoenix
  • +0.474s
    16
    Spanien
    Daniel Juncadella
    Mercedes-AMG Motorsport SILBERPFEIL Energy
  • +27.620s
    17
    Deutschland
    René Rast
    Audi Sport Team Rosberg
  • + 16 Runden
    18
    Schweiz
    Nico Müller
    Audi Sport Team Abt Sportsline

Liveticker

14:37
Auf Wiedersehen!
Für heute verabschieden wir uns von der DTM aus Zandvoort. Weiter geht es am morgigen Sonntag, um 13:30 Uhr, mit dem zweiten Rennen. Auch dann berichten wir wieder live für Sie. Bis dann!
14:35
Start-Ziel-Sieg für Paffett
Der Führende in der Meisterschaft hatte heute alles im Griff und konnte im ersten Rennen von Zandvoort den Start-Ziel-Sieg abliefern. Mit seinem insgesamt 23. Sieg zieht Paffett in der ewigen Bestenliste zusätzlich mit Mattias Ekström gleich und ist Dritter hinter Bernd Schneider und Klaus Ludwig. Auch insgesamt war Mercedes heute wieder richtig stark unterwegs und verbuchte den Vierfach-Erfolg. Zweitstärkstes Team waren die BMW, die ebenfalls vier Fahrer unter die besten Zehn brachten. Im Audi-Team erreichten zwei Fahrer die Punkteränge.
55
14:32
Ende 1. Rennen
Auf dem fünften Platz rettet Robin Frijns vor heimischer Kulisse die Audi-Ehre. Timo Glock wird Sechster vor Wittmann, Farfus, Eriksson und Green.
55
14:31
Gary Paffett gewinnt das 1. Rennen in Zandvoort
Gary Paffett
Gary Paffett ist durch und darf den dritten Sieg in dieser Saison feiern. Der Brite setzt sich gegen seine Markenkollegen Paul Di Resta und Lucas Auer durch. Für Wehrlein bleibt nur Rang vier.
55
14:29
Boxenstopp von René Rast
René Rast
Die letzte Runde läuft und auf den letzten Drücker kommt René Rast zu seinem Pflichtstopp rein. Er kommt als Letzter wieder auf die Strecke, während Paffett dem nächsten Sieg entgegen fährt.
54
14:27
Rast mit persönlicher Bestzeit
Rast zeigt, dass der Reifen hier richtig lange halten kann. Mit einer 1:32.876 hat er gerade die persönliche Bestzeit gefahren. Belohnt wird der Deutsche dafür aber nicht werden, denn nach seinem Stopp wird er keine Chance mehr auf Punkte haben.
53
14:26
Kommen noch Angriffe?
In der Spitzengruppe liegen die Autos weiterhin richtig eng beisammen, ernste Angriffe hat es aber auf den letzten beiden Runden nicht mehr gegeben.
52
14:24
Rast bleibt draußen
René Rast biegt auch jetzt nicht ab und macht weitere Führungskilometer. Doch der Stopp ist unvermeidlich und bei den jetzigen Abständen wird es weit nach hinten gehen.
49
14:22
Überholmanöver von Joel Eriksson
Joel Eriksson
Joel Eriksson macht eine Platzierung gut und geht am Audi-Konkurrenten Green vorbei. Auch ganz vorne wird noch gefightet. Frijns macht Druck auf Wehrlein!
46
14:18
Der Zwischenstand
Neun Minuten dauert dieses Rennen noch. Derzeit führt Rast das Feld noch an, doch Paffett wird die Führung gleich übernehmen, denn Rast muss noch an die Box kommen. Di Resta liegt auf Rang drei vor Auer und Wehrlein. Robin Frijns fährt vor heimischer Kulisse auf einem guten sechsten Platz vor Glock, Wittmann, Farfus und Green.
44
14:15
Rast behauptet die Spitze
René Rast macht alles richtig beim Restart und kann sich ohne Probleme von Paffett absetzen. Dahinter verliert Wehrlein seine Position an Lucas Auer.
42
14:14
Safety Car kommt rein
Nach dieser Runde wird wieder in vollem Tempo gefahren! Das Safety Car kommt rein und es geht in den Neustart. Der bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Angriff.
42
14:14
Plattfuß bei Müller
Nico Müller hat inzwischen Auskunft gegeben. Ein Plattfuß vorne links war für seinen Unfall verantwortlich. Er hatte noch versucht zurück an die Box zu kommen, doch wie wir alle gesehen haben, war es ihm nicht gelungen.
40
14:13
Boxenfunk René Rast
René Rast
René Rast bespricht über Funk die Taktik für den Restart. Sollte man wegfahren können, möchte man draußen bleiben. Ansonsten soll es an die Box gehen.
39
14:10
Safety Car weiter draußen
Die Bergung des Wracks dauert weiterhin an und es sind bereits knapp zehn Minuten seit dem Unfall vergangen. Das Auto von Müller hängt inzwischen am Kran des Bergungsfahrzeuges. Aber hier wird natürlich auch noch einmal der Reifenstapel überprüft und gerichtet. Das Safety Car könnte also noch ein paar Runden vor dem Feld herfahren.
35
14:07
Der Kran ist da
Der Kran ist vorgefahren und wird jetzt das Auto von Müller einsammeln. Eine Ursache für den Unfall könnte Reifendruckverlust sein. Dass berichtete gerade Audi. Derweil hat sich auch Eng ein zweites Mal frischere Reifen aufgezogen.
34
14:06
Boxenstopp von Loïc Duval
Loïc Duval
Loïc Duval kommt an die Box und absolviert einen zweiten Stopp. Er gehörte zu den ersten Stoppern in diesem Rennen, könnte dafür sprechen, dass da auch andere Fahrer noch Probleme bekommen werden.
31
14:04
Müller crasht ohne Fremdverschulden
Eine Wiederholung zeigt, dass Müller da ganz ohne Fremdverschulden in den Reifenstapel crashte. Der Schweizer flog einfach geradeaus ab und landete in der Streckenbegrenzung. Sah kurios aus, vielleicht hat da die Technik gestreikt?
29
14:03
Safety Car kommt!
Das Safety Car kommt auf die Strecke, da das Auto an einer schwierigen Stelle steht. Dürfte besonders Rast ärgern, der auf einer guten Strategie war.
29
14:02
Unfall von Nico Müller
Nico Müller
Unfall von Nico Müller! Der Audi steht neben der Strecke im Reifenstapel. Vom Schweizer gibt es den Daumen hoch und die Entwarnung.
26
14:00
Rast bleibt draußen
René Rast biegt auch in Runde 17 nicht an die Boxengasse ab und führt so das Rennen weiter an, wenn es auch nach dem Stopp einige Plätze zurückgehen wird.
26
13:59
Wehrlein ist zurück!
Pascal Wehrlein hat sich nach seinem Boxenstopp mit schnellen Rundenzeit zurück gekämpft und ist jetzt schon wieder dran an Di Resta und Paffett. Nun kommt es wohl darauf an, wer zum Ende des Rennens seine Reifen am Besten managen kann.
24
13:57
Überholmanöver von Philipp Eng
Philipp Eng
Es gibt wieder richtig viele Überholmanöver im Mittelfeld, so dass die TV-Kameras kaum hinterherkommen. Einer der Überholenden war Philipp Eng, der sich außen an Rockenfeller vorbeigeschlichen hat.
23
13:56
Tolles Duell zwischen Frijns und Auer!
Robin Frijns versucht es mithilfe von DRS und geht in einem tollen Manöver außen an Lucas Auer vorbei, doch so schnell lässt sich der Österreicher nicht abspeisen! Er setzt den Konter und holt sich seinen sechsten Platz zurück.
22
13:55
Überholmanöver von Nico Müller
Nico Müller
Nico Müller hat sich den Mercedes von Auer bereits geschnappt, Lokalmatador Robin Frijns hat es schwerer und bleibt zunächst hinter Auer zurück.
21
13:54
Boxenstopp von Lucas Auer
Lucas Auer
Nach elf Runden kommt dann Lucas Auer rein und macht den Pflichtstopp. Die Führung geht ür den Moment an Rast über. Auer kommt auf Platz fünf hinter Wehrlein wieder raus, könnte aber noch ein paar Ränge gegen die Audi von Müller und Frijns verlieren.
20
13:52
Dann waren's nur noch zwei
Die Zahl der Fahrer, die noch zum Stopp kommen müssen, wird kleiner. Nur noch Lucas Auer im Mercedes und René Rast im Audi müssen zu ihrem Stopp kommen.
18
13:51
Boxenstopp von Mike Rockenfeller
Mike Rockenfeller
Rockenfeller absolviert seinen Stopp und liegt aktuell vor Timo Glock auf der neunten Position. Es läuft besser, als Audi selbst vermutet hatte.
16
13:49
Überholmanöver von René Rast
René Rast
René Rast geht an seinem Markenkollegen Rockenfeller vorbei und übernimmt die zweite Position im noch nicht bereinigten Klassement.
14
13:47
Boxenstopp von Gary Paffett
Gary Paffett
Eine Runde später kommt dann auch Paffett. Bei ihm läuft der Reifenwechsel ohne größere Schwierigkeiten, wenn er auch ein paar Sekunden liegen lässt. Mir Rang fünf ist er dennoch der Beste der bisherigen Stopper. Vier Piloten müssen noch ihre Reifen wechseln.
13
13:46
Boxenstopp von Pascal Wehrlein
Pascal Wehrlein
Nun kommt auch Pascal Wehrlein an die Box und macht seinen Pflichtstopp und der geht mächtig daneben! Vorne rechts klemmt das Rad und er verliert sehr viel Zeit! Auf Rang sieben hinter Di Resta kommt er wieder raus. Das könnte ihm das Podest gekostet haben!
11
13:43
Viel Action im hinteren Feld
Durch die vielen Stopps ist es im hinteren Feld richtig eng und es gibt viele enge Fights, bei denen teilweise sogar drei Autos nebeneinander auf der Strecke sind. Das es nicht ganz hinhaut, bekommt Mortara zu spüren, der kurz in den Dreck muss.
8
13:43
Boxenstopp von Paul Di Resta
Paul Di Resta
In der Boxengasse herrscht weiterhin Hochbetrieb! Der Dritte auf der Strecke biegt ab und holt sich neue Reifen ab. Eine Runde zuvor waren Frijns und Farfus bei ihrer Crew.
9
13:41
Deutsches Duell um Rang zwölf
Marco Wittmann hat die frischeren Reifen, findet aber dennoch keinen Weg an seinem Landsmann Timo Glock vorbei. Hält er durch, bis seine Pneus die passende Temperatur erreicht haben?
7
13:40
Boxenstopp von Timo Glock
Timo Glock
In Runde vier kommt auch Timo Glock gemeinsam mit Bruno Spengler zu seinem Reifentausch. Auf Platz zwölf und 13 kommen die beiden Fahrer wieder raus.
5
13:39
Boxenstopp von Marco Wittmann
Marco Wittmann
Marco Wittmann kommt an die Box und absolviert seinen Pflichtstopp.
5
13:38
Wehrlein macht Druck
Pascal Wehrlein macht mächtig Druck auf den Mann an der Spitze! Nur 0,2 Sekunden trennen die beiden Mercedes-Piloten. Dritter bleibt Di Resta, dem knapp eine Sekunde zum Fahrer vor ihm fehlt. Auer liegt weiterhin deutlich dahinter auf der Vier.
4
13:37
Erste Fahrer zum Pflichtstopp
Edoardo Mortara
Die ersten Fahrer waren in den ersten Runden bereits zu ihren Pflichtstopps. Duval, Green, Juncadella und Mortara haben sich frische Reifen aufziehen lassen.
3
13:36
Gelbe Flagge
Loïc Duval landet im Kies und sorgt kurzzeitig für Gelbe Flaggen. Er kann sich aber selbst befreien und setzt sein Rennen fort.
3
13:35
Überholmanöver von Robin Frijns
Robin Frijns
Robin Frijns greift zur Freude des heimischen Publikums an und greift sich den gelben BMW von Timo Glock. Der Niederländer ist nun Fünfter und direkter Verfolger von Auer.
2
13:34
Lücke zu Auer
Die ersten drei Fahrer konnten sich nach der ersten Runde etwas absetzen, dahinter klafft eine kleine Lücke zu Lucas Auer.
1
13:34
Start 1. Rennen
Die Ampeln sind aus und der Start ist erfolgt! Gary Paffett kommt gut weg und geht vor Wehrlein in die erste Kurve. Dahinter dann Di Resta und Auer. Insgesamt geht die Startphase ruhig über die Bühne. Nur Spengler ist kurz mal im Dreck.
13:30
Einführungsrunde beginnt
Die Fahrzeuge setzen sich in Bewegung und die Einführungsrunde beginnt. In Vorbereitung auf den Start heißt es nun, die Reifen auf die perfekte Temperatur zu bringen.
13:24
Die Strecke
Die Strecke in Zandvoort liegt in den Dünen der Nordseeküste, weshalb der Küstenwind unablässig neuen Sand auf die Piste weht und so der Grip auf der Fahrbahn das ganze Wochenende über sehr gering ist. Charakteristisch für Zandvoort ist auch die schwierige Streckenführung. Schwer einzusehende Kurven hinter den Kuppen, viele Erhebungen und Bodenwellen spicken den Kurs.
13:21
Audi kann nicht mithalten
Der große Verlierer in dieser Saison ist Audi. Der amtierende Meister aller drei Wertungen kommt mit dem neuen Aero-Paket überhaupt nicht zurecht und fährt der Konkurrenz hinterher. Auch in Zandvoort war man nur dritte Kraft, wenn es auch etwas besser lief als zuletzt. Vor heimischer Kulisse von Rang sieben wird Robin Frijns das heutige Rennen angehen. Nico Müller und René Rast starten mit den Plätzen acht und neun ebenfalls in den Top Ten.
13:18
Glock und Wittmann BMW-Verfolger
Die ersten BMW-Verfolger sind die Deutschen Timo Glock und Marco Wittmann auf den Plätzen fünf und sechs der Startposition, die damit weiterhin alle Möglichkeiten im Kampf um den Fahrertitel haben.
13:13
Paffett mit Pole am Samstag
In Zandvoort kam der Führende der Fahrerwertung ebenfalls gut zurecht und sicherte sich mit einer Zeit von 1:30.778 Minuten die Pole für das Rennen am Samstag. Dahinter starten seine Markenkollegen Pascal Wehrlein, Paul Di Resta und Lucas Auer.
13:07
Spannung in der Gesamtwertung
In der Fahrerwertung geht es schon seit Saisonbeginn eng zu. Nach den letzten Rennen am Norisring ist die Spitze aber noch einmal enger zusammengerückt. Auf Rang eins liegt Gary Paffett, der 102 Punkte auf dem Konto hat, doch nur neun Punkte dahinter lauert Edoardo Mortara auf seine Chance. Marco Wittmann und Timo Glock kommen jeweils auf 92 Punkte.
13:01
Hallo aus Zandvoort
Die DTM gastiert zum fünften von zehn Rennwochenenden der Saison 2018 in Zandvoort. In den Dünen entscheidet sich, wer als Führender in die Sommerpause gehen wird. Um 13:30 Uhr geht's in das Samstagsrennen!

Die nächsten Termine