Datencenter
  • 2. Rennen
    22.08. 13:30
  • 2. Qualifying
    22.08. 10:15
  • 1. Rennen
    21.08. 13:30
  • 1. Qualifying
    21.08. 10:20
  • 2. Training
    20.08. 15:30
  • 1. Training
    20.08. 12:25

Liveticker

Auf Wiedersehen!
10:47
Für den Augenblick verabschieden wir uns von der DTM auf dem Nürburgring. Weiter geht es im Nachmittag, um 13:30 Uhr, mit dem Rennen. Wir sind auch dann live dabei. Bis dann!
Glock abgeschlagen
10:46
Für Timo Glock bleibt es weiterhin eine schwierige Saison. Der Deutsche landet mit seinem ROWE-BMW nur auf Platz 22 der Ergebnisliste. Auch bei Teamkollege Sheldon van der Linde wird es aus dem hinteren Feld losgehen. Nicht ganz glücklich dürfte auch Porsche sein. Nach einem starken Freitag war für Michael Ammermüller im Qualifying nur Platz 20 möglich.
Van der Linde schlägt wieder zu
10:44
Kelvin van der Linde bleibt weiterhin der Fahrer, der in dieser Saison die besten Leistungen hinbringen kann. Der Südafrikaner war der Konkurrenz im Qualifying überlegen und war mit einer Zeit von 1:26.052 um 0,2 Sekunden schneller als Philip Ellis auf Platz zwei. Marco Wittmann bestätigt seine Leistungen aus Zolder mit Platz drei. Dahinter folgen Daniel Juncadella und Luca Stolz, der die beste Leistung der Gaststarter zeigte.
Pole Position für Kelvin van der Linde!
20
10:42
Kelvin van der Linde
Kelvin van der Linde fährt auf dem Nürburgring auf die Pole Position! Der Audi-Pilot hatte im ersten Run eine 1:26.052 hingesetzt, die auch in der Schlussphase niemand mehr schlagen konnte. Für van der Linde ist es bereits die dritte Pole in diesem Jahr. Zweiter wird Philip Ellis vor Marco Wittmann.
Stolz-Zeit gestrichen
19
10:40
Es bleibt nur ein kurzes Vergnügen für Stolz. Der Deutsche hatte die Tracklimits missachtet, woraufhin ihm die Runde gestrichen wurde.
Stolz macht Druck
19
10:39
Luca Stolz ist im Toksport-Mercedes der erste Pilot, der ein wenig Druck machen kann. Mit einer guten Runde kommt er auf die zweite Position nach vorne. 0,182 Sekunden fehlten zur Bestzeit.
Viele Verbesserungen
18
10:38
Inzwischen gibt es viele Verbesserungen im Feld. Die Zeit von Kelvin van der Linde angreifen konnte aber noch niemand. Der Audi-Pilot bleibt souverän die Nummer eins.
Wittmann springt auf die Drei
16
10:37
Marco Wittmann ist unter den ersten Fahrern, die eine schnelle Runde in der finalen Phase der Session hinstellen. Mit einer 1:26.428 geht es zunächst auf Platz drei nach vorne. Direkt hinter ihm rangiert sich Christopher Haase ein.
Die Ersten gehen wieder raus
12
10:32
Es geht in die Schlussphase des Qualifyings und die ersten Autos fahren aus ihren Boxen. Kann noch jemand die Zeit von Kelvin van der Linde unterbieten oder nimmt der Südafrikaner die nächsten drei Punkte in der Meisterschaft mit?
Viele in der Box
10
10:30
Die Hälfte des Qualifyings ist bereits gelaufen und die Autos kehren zurück an die Boxen, um sich auf den zweiten Run vorzubereiten. In Führung liegt weiterhin Kelvin van der Linde. Auf Platz zwei vorgefahren war gerade Maximilian Götz, dem aber auch schon 0,375 Sekunden zum Führenden fehlen.
Ammermüller noch zurück
8
10:29
Michael Ammermüller, der gestern stark ausgesehen hatte, ist in der ersten Phase des Qualifyings noch relativ weit zurück. Platz 19 steht für den Deutschen im Porsche zu Buche. Klien ist im McLaren 21.
Van der Linde legt nach
7
10:28
Kelvin van der Linde
Kelvin van der Linde legt sogar noch einmal nach! Mit einer 1:26.052 setzt sich der Audi-Fahrer weiter von der Konkurrenz ab. 0,416 Sekunden dahinter rangiert sich Gaststarter Luca Stolz ein. Ellis ist Dritter vor Maini.
Neue beste Runde von Kelvin van der Linde
6
10:26
Kelvin van der Linde
Die Zeiten purzeln! Während Winkelhock schon richtig weit durchgereicht wurde, schnappt sich Kelvin van der Linde mit einer starken 1:26.168 die Führung im Klassement. 0,3 Sekunden dahinter rangiert sich Maini ein.
Neue beste Runde von Markus Winkelhock
5
10:25
Markus Winkelhock
Markus Winkelhock ist der erste Fahrer, der diese Marke hinstellen kann. Mit einer 1:27.262 übernimmt der Ersatzmann von Sophia Flörsch zunächst einmal die Spitze. Es gibt aber einige, die richtig starke Sektorenzeiten aufweisen können. Bald dürfte auch diese Zeit wieder fallen.
Erste Rundenzeiten stehen
3
10:24
Arjun Maini
Die ersten Rundenzeiten im Qualifying sind gesetzt. Für den Moment führt Arjun Maini mit einer 1:32.649 die Liste an. Da ist natürlich noch viel drin, gestern wurden ja schon niedrige 1:27er-Zeiten gefahren.
Start 1. Qualifying
1
10:20
Die Uhr läuft runter und das Qualifying hat begonnen. 20 Minuten Zeit haben die Fahrer und Fahrerinnen nun, um schnelle Runden zu setzen. Es dauert nicht lange und die ersten Autos sind unterwegs.
Die Strecke
10:15
Die DTM fährt an diesem Wochenende auf der 3,629 Kilometer langen Kurzanbindung des Grand-Prix-Kurses, abseits der berüchtigten Nordschleife. Das Streckenlayout bietet viel Abwechslung mit Geraden und schnellen Kurven sowie langsamen Abschnitten. Besonders charakteristisch sind hier die Höhenunterschiede, welche es in dieser Form auf keiner anderen Strecke im Kalender gibt.
Der Blick auf die Meisterschaft
10:07
In der Meisterschaft ist es weiterhin Kelvin van der Linde, der den Ton angibt. Der Audi-Pilot führt vor dem Wochenende mit 101 Punkten die Gesamtwertung an. Auf 80 Zähler kommt Liam Lawson. Maximilian Götz hat 72 Punkte auf seinem Konto. Bester Pilot der DTM-Routiniers ist Marco Wittmann, der mit 67 Punkten Vierter ist.
Gaststarter vorne dabei
10:01
Die neuen Gaststarter mischten am Freitag auch direkt mit. Luca Stolz setzte im Toksport-Mercedes eine Zeit von 1:27.201 Minuten im 2. Training hin und beendete den Trainingstag damit als schnellster Fahrer. Michael Ammermüller überzeugte im Porsche als Zweiter. Schnellster Stammpilot war Maximilian Götz (GER) im HRT-Mercedes-AMG auf der dritten Position. Auch Christian Klien konnte sich mit Platz fünf hervortun. Noch nicht richtig in die Gänge kam indes Timo Glock, der sich von allen Fahrern ohne GT3-Erfahrung bislang mit der Umstellung am schwersten tut.
Starterfeld ist mit 23 Autos
09:51
Die DTM hat bei der Umstellung auf die GT3-Autos Markenvielfalt versprochen und bisher wird die Rennserie diesem Ziel gerecht. Auf dem Nürburgring ist das Starterfeld mit 23 Autos so groß wie schon seit Jahren nicht mehr. Porsche absolviert in der Eifel mit dem Team SSR Performance und Stammfahrer Michael Ammermüller die Möglichkeit auf einen Gaststart. Gleiches gilt für Toksport-WRT, die ihren Sitz in der Nähe der Rennstrecke haben. Das Team ist mit GT3-Routiniert Luca Stolz dabei. Den zweiten Gaststart in der Saison absolviert das McLaren mit Christian Klien. Neu im Starterfeld ist auch Markus Winkelhock, der bei ABT den Audi von Sophia Flörsch lenkt, die bei den 24 Stunden von Le Mans startet. Fehlen wird auch Dev Gore. Beim Team Rosberg übernimmt stattdessen Christopher Haase. HRT wird drei Autos mitbringen. Hier wird Hubert Haupt nach 20 Jahren erstmals wieder in der DTM mitmischen.
Herzlich willkommen!
Das vierte Wochenende der DTM-Saison 2021 führ die Teams und Fahrer auf den Nürburgring. Im Qualifying geht es ab 10:20 Uhr zunächst um die Startplätze für das Samstagsrennen!
Das Qualifying live verfolgen!
Bei der DTM auf dem Nürburgring werden im Qualifying die ersten Punkte an diesem Wochenende vergeben. Live dabei seid Ihr ab 10:00 Uhr im Livestream auf ran.de!