Datencenter

DTM

Hockenheim II

  • 2. Rennen
    14.10. 13:30
  • 2. Qualifying
    14.10. 11:10
  • 3. Training
    14.10. 09:00
  • 1. Rennen
    13.10. 13:30
  • 1. Qualifying
    13.10. 10:55
  • 2. Training
    13.10. 09:00
  • 1. Training
    12.10. 15:45
  • 1
    René Rast
    René Rast
    Rast
    Audi Rosberg
    Deutschland
    58:03.981m
  • 2
    Marco Wittmann
    Marco Wittmann
    Wittmann
    BMW Team RMG
    Deutschland
    +3.786s
  • 3
    Gary Paffett
    Gary Paffett
    Paffett
    MAMMM
    Großbritannien
    +15.838s
  • 58:03.981m
    1
    Deutschland
    René Rast
    Audi Sport Team Rosberg
  • +3.786s
    2
    Deutschland
    Marco Wittmann
    BMW Team RMG
  • +12.052s
    3
    Großbritannien
    Gary Paffett
    Mercedes-AMG Motorsport Mercedes Me
  • +1.403s
    4
    Schweiz
    Nico Müller
    Audi Sport Team Abt Sportsline
  • +1.701s
    5
    Niederlande
    Robin Frijns
    Audi Sport Team Abt Sportsline
  • +2.062s
    6
    Kanada
    Bruno Spengler
    BMW Team RBM
  • +0.456s
    7
    Brasilien
    Augusto Farfus
    BMW Team RMG
  • +2.998s
    8
    Österreich
    Philipp Eng
    BMW Team RMR
  • +4.225s
    9
    Schweden
    Joel Eriksson
    BMW Team RBM
  • +1.320s
    10
    Deutschland
    Timo Glock
    BMW Team RMR
  • +3.403s
    11
    Deutschland
    Mike Rockenfeller
    Audi Sport Team Phoenix
  • +0.181s
    12
    Frankreich
    Loïc Duval
    Audi Sport Team Phoenix
  • +1.398s
    13
    Italien
    Edoardo Mortara
    Mercedes AMG DTM-Team
  • +3.219s
    14
    Großbritannien
    Paul Di Resta
    Mercedes-AMG Motorsport SILBERPFEIL Energy
  • +0.665s
    15
    Spanien
    Daniel Juncadella
    Mercedes-AMG Motorsport SILBERPFEIL Energy
  • +0.742s
    16
    Österreich
    Lucas Auer
    Mercedes AMG DTM-Team
  • +0.521s
    17
    Großbritannien
    Jamie Green
    Audi Sport Team Rosberg
  • +4.506s
    18
    Deutschland
    Pascal Wehrlein
    Mercedes-AMG Motorsport Mercedes Me

Liveticker

14:43
Bis zur nächsten Saison
Mit Glückwünschen an Gary Paffett für den zweiten DTM-Titel seiner Karriere verabschieden wir uns von der DTM-Saison 2018. Wir wünschen allen Lesern eine schöne Winterpause. Bis zur nächsten Saison!
14:41
Mercedes räumt alles ab
Nach 30 Jahren verabschiedet sich Mercedes aus der DTM. Das hielt die Mannschaft aber nicht davon ab in der letzten Saison noch einmal alles zu geben. Nach einem dominierenden Auftakt und soliden Saisonabschluss räumen die Stuttgarter in allen Kategorien ab. Neben dem Fahrertitel sicherte man sich auch die Team und Markenwertung.
14:38
Di Resta der große Verlierer von Hockenheim
Paul Di Resta ist der große Verlierer vom Finale in Hockenheim. Di Resta kam als Führender der Meisterschaft, geht nach zwei verkorksten Rennen aber als Dritter. Das finale Rennen schloss er schließlich mit einem enttäuschenden 14. Rang ein.
14:33
Vier Punkte machen den Unterschied
René Rast hatte im letzten Rennen der Saison alles gegeben und sich mit einer starken Vorstellung seinen sechsten Sieg in Folge gesichert. Paffett konnte er aber damit nicht mehr einholen. Der Brite hielt sich im Rennen aus Zweikämpfen heraus und schaffte es am Ende den Titel mit Platz drei im Rennen und vier Punkten Vorsprung zu Rast zu retten. Einen Titel, den er nicht verteidigen wird, denn Paffett wird gemeinsam mit Mercedes in der kommenden Saison in der Formel-E an den Start gehen. Umso größer dürfte die Freude sein, dass man sich mit dem Titel verabschieden konnte.
55
14:31
Ende 2. Rennen
Während sich Paffett unter Tränen an sein Team richtet, kommen Müller und Frijns auf den Rängen vier und fünf über die Linie. Sechster wird Bruno Spengler vor Farfus, Eng, Eriksson und Glock.
55
14:31
Rast zum Sieg, Paffett zum Meisterschaftstitel
René Rast
René Rast holt sich den Sieg im letzten Rennen der Saison. Der Meisterschaftstitel geht aber an Gary Paffett. Mit Rang drei hinter Wittmann holt er genug Punkte, um vor Rast zu bleiben und dar nach 2005 zum zweiten Mal den Titel in der DTM feiern.
55
14:30
Letzte Runde läuft
Die letzte Runde in diesem Rennen läuft, die Wahrscheinlichkeit, dass Rast den Titel noch holen kann, sind aber gering. Paffett gerät zwar langsam unter Druck von Müller und Frijns, das aber ein paar Runden zu spät.
55
14:29
Überholmanöver von Robin Frijns
Robin Frijns
Robin Frijns, der sich wie einige andere Fahrer nach dieser Saison in Richtung Formel-E verabschiedet, packt sich in der vorletzten Runde ebenfalls noch Bruno Spengler. Tolles Rennen, wenn man bedenkt, dass er vom letzten Rang losgefahren war.
54
14:26
Überholmanöver von Nico Müller
Nico Müller
Im zweiten Angriff klappt es dann für Müller und er überholt außen Bruno Spengler. Aber selbst wenn er sich jetzt noch Paffett holen könnte, würde es der Titel für den Briten werden.
52
14:24
Müller gegen Spengler
Nico Müller setzt Bruno Spengler unter Druck und versucht das Überholmanöver. Er muss aber zurückstecken und bleibt hinter dem BMW-Konkurrenten.
50
14:20
Die letzten fünf Minuten laufen
Das Rennen nährt sich dem Ende zu. Vorne scheint sich Sache gegessen: Rast liegt souverän vor Wittmann und Paffett, der hier verwaltet und Richtung Titel fährt.
48
14:20
Überholmanöver von Nico Müller
Nico Müller
Edoardo Mortara scheint größere Probleme zu haben. Der Mercedes-Pilot muss nun nach und nach immer mehr Konkurrenten vorbeiziehen lassen. Zuletzt hatten ihn Müller und Eng überholt.
46
14:18
Überholmanöver von Robin Frijns
Robin Frijns
Robin Frijns zeigt auch heute wieder eine tolle Schlussphase. Mutig bremst er sich neben Eriksson und schnappt sich den neunten Platz. Nach einer Strafe war er heute ja vom letzten Rang losgefahren.
43
14:15
Das bereinigte Klassement
Im bereinigten Klassement führt Rast vor Wittmann und Paffett. Sollte es bei diesem Stand bleiben, würde Paffett mit vier Punkten Vorsprung zu Rast die Meisterschaft entscheiden. Dass es so bleibt, dafür spricht derzeit einiges. Spengler fehlen auf Rang vier mehr als sieben Sekunden zum Vordermann.
41
14:14
Boxenstopp von Pascal Wehrlein
Pascal Wehrlein
Pascal Wehrlein kommt an die Box und wenn nicht noch eine Überraschung passiert, war das der letzte Stopp von Mercedes innerhalb der DTM-Serie.
41
14:12
Di Resta im Niemandsland
Während Rast zumindest noch eine Minimalchance auf den Titel hat, ist der Traum für Paul Di Resta ausgeträumt. Der Schotte liegt nur auf dem zehnten Rang.
39
14:12
Boxenstopp von Robin Frijns
Robin Frijns
Robin Frijns kommt als vorletzter Fahrer an die Box und übergibt die Führung wieder offiziell an René Rast.
37
14:09
Drei Fahrer müssen noch stoppen
18 Minuten dauert das Rennen noch und zum Pflichtstopp müssen mit Frijns, Wehrlein und Duval nur noch drei Fahrer kommen.
35
14:08
Überholmanöver von Marco Wittmann
Marco Wittmann
Marco Wittmann saugt sich ran und geht mithilfe von DRS an Paffett vorbei. Der hat sich auf keinen großen Kampf eingelassen, denn er weiß, dass er momentan voll im Zeitplan zur Meisterschaft liegt.
34
14:06
Überholmanöver von René Rast
René Rast
Auch Pascal Wehrlein mischt sich nicht in den Meisterschaftskampf ein und lässt Rast ohne große Gegenwehr passieren.
32
14:04
Überholmanöver von René Rast
René Rast
René Rast geht an Juncadella vorbei und übernimmt Platz sechs. Anders als er selbst muss der Mercedes-Fahrer aber auch noch zu seinem Stopp kommen.
30
14:01
Paffett im Zeitplan
Rast führt das Rennen an, doch derzeit spricht in der Meisterschaft alles für Gary Paffett. Im bereinigten Klassement liegt der aktuell auf dem zweiten Platz und würde damit zum zweiten Mal den DTM-Titel einsacken.
28
14:01
Boxenstopp von Marco Wittmann
Marco Wittmann
Marco Wittmann kommt von der ersten Position zu seinem Stopp und muss sich hinter Paffett wieder einsortieren. Auch Eng und Auer waren in dieser Runde zu ihrem Pflichtstopps.
24
13:55
Keine Strafe für Mortara
Die Rennleitung hat sich die Szene zwischen Mortara und Spengler noch einmal angesehen und entschieden, dass keine Strafe notwendig ist.
21
13:55
Boxenstopp von René Rast
René Rast
Jetzt kommt auch Rast zu seinem Stopp und der läuft sauber. Wo kommt er wieder auf die Strecke? Auf Rang elf vor Gary Paffett. Neuer Führender ist Marco Wittmann. Auch Timo Glock und Joel Eriksson waren zu ihren Stopps drin.
20
13:52
Boxenstopp von Edoardo Mortara
Edoardo Mortara
Die nächsten Fahrer sind zu ihrem Stopp reingefahren. Mortara war drin und auch Bruno Spengler kommt rein. Beim Rausfahren wird es eng und Mortara fährt Spengler vor das Auto. Da könnte Mercedes beim Abschiedsrennen noch eine Strafe wegen einer unsafe Release drohen!
19
13:51
Boxenstopp von Gary Paffett
Gary Paffett
Gary Paffett kommt an die Box! Perfekt läuft der Reifenwechsel nicht, aber immer noch im Rahmen. Er reiht sich vor Di Resta auf Rang 16 wieder ein, noch waren aber erst drei Fahrer zum Wechsel.
17
13:50
Überholmanöver von Robin Frijns
Robin Frijns
Robin Frijns setzt sich neben Glock, doch der schickt ihn in den Dreck. Kurz darauf ist Frijns aber wieder da und macht ernst. Er sticht rein und schiebt sich vorbei.
15
13:47
Rast hängt Wittmann ab
Kann sich Rast jetzt endlich von Marco Wittmann lösen? Zum ersten Mal in diesem Rennen hat der BMW-Pilot verloren und das mit 1,6 Sekunden auch deutlich.
13
13:45
Green im Kiesbett
Jamie Green kommt weit raus und rattert durch Kiesbett. Es gibt kurzzeitig Gelbe Flaggen, doch er kann weiterfahren. Gleichzeitig kommt Mike Rockenfeller zu seinem Stopp an die Box.
12
13:44
Paffett nicht mehr im DRS-Fenster
Zum ersten Mal in diesem Rennen liegt Gary Paffett jetzt nicht mehr im DRS-Fenster zu Wittmann. 1,2 Sekunden trennen die beiden Fahrer.
10
13:43
Boxenstopp von Paul Di Resta
Paul Di Resta
Paul Di Resta versucht es mit einer riskanten Taktik und kommt schon jetzt als erster Fahrer an die Box. Dementsprechend geht es auf den letzten Rang zurück.
9
13:40
Wittmann bleibt dran
Marco Wittmann bleibt weiterhin ganz nah dran und liegt im DRS-Fenster zu Rast. Paffett ist auch noch dran, schaut sich das Ganze aber noch an. Er weiß natürlich, dass er mit Rang drei die Meisterschaft sicher hätte und kein Risiko gehen muss.
6
13:39
Green und Glock im Zweikampf
Im Mittelfeld liefern sich Jamie Green und Timo Glock einen engen Zweikampf. Immer wieder versucht es Timo Glock, doch Green hält dagegen und es kommt immer wieder zum Lackaustausch.
5
13:38
Überholmanöver von Edoardo Mortara
Edoardo Mortara
Ganz wichtiges Überholmanöver für Paffett. Edoardo Mortara zieht am BMW von Spengler vorbei und ist jetzt der direkte Verfolger von Paffett. Einen Angriff hat der Brite vom Markenkollegen natürlich nicht zu erwarten.
4
13:36
Lücke zu Spengler
Vorne bleibt das Feld eng beisammen. Rast liegt nur 0,8 Sekunden vor Wittmann, auch Paffett liegt im DRS-Fenster zu seinem Vordermann. Dahinter klafft schon die erste kleinere Lücke zu Bruno Spengler.
3
13:35
Di Resta weit zurück
Paul Di Resta lag auf einem guten achten Rang, doch bald wird es nur Platz zehn werden. Sein Überholmanöver gegen Eng war nicht sauber und so muss er den Österreicher wieder vorbeilassen. Dumm nur, dass da inzwischen noch Eriksson dazwischen ist.
1
13:33
Paffett unter Druck
Gary Paffett ist jetzt unter Druck und muss versuchen, schnell an Wittmann vorbeizukommen. Denn sonst könnte Rast vorne davonfahren. Mit Platz drei ist er aber noch auf Meisterschaftskurs.
1
13:33
Start 2. Rennen
Die Ampeln sind aus, das große Finale ist gestartet! Rast macht sofort Druck und geht schnell an Wittmann vorbei. Paffett bleibt auf Rang drei, dahinter Farfus und Spengler.
13:30
Einführungsrunde läuft
Die Spannung steigt und es geht in die Einführungsrunde. Verabschiedet sich Mercedes mit dem Meistertitel aus der DTM oder kann Rast wie schon im Vorjahr den großen Coup im letzten Rennen setzen? In etwas weniger als einer Stunde sind wir schlauer.
13:24
Beste Bedingungen
Die Bedingungen in Hockenheim sind auch heute wieder bestens. Die Sonne scheint und es ist warm. Das Wetter wird sich also schon einmal nicht in den Meisterschaftskampf einmischen.
13:20
Schwerer Weg für Di Resta
Paul Di Resta hat auf dem Papier die kleinsten Chancen, sich heute noch den Titel zu krallen. Er steht nur auf dem elften Startrang und vor ihm stehen größtenteils Autos aus dem BMW- und Audilager. Der Weg nach vorne wird also alles andere als leicht werden und er muss hoffen, dass er den Renngott heute auf seiner Seite hat, wenn er im Titelkampf noch etwas drehen möchte.
13:15
So fängt Rast Paffett noch ab
Um sich den Titel zu holen, muss Rast auch heute wieder eine starke Performance auf der Strecke hinbringen, aber auch auf Fehler des Konkurrenten hoffen. Bei einem Sieg von Rast, müsste Paffett auf Rang vier über die Linie kommen, wenn er Meister werden möchte. Bei einem zweiten Platz von Rast, würde sogar der siebte Platz für Paffett reichen.
13:10
Keine Schützenhilfe für Titelkonkurrenten
Auf Schützenhilfe können die Konkurrenten im Titelkampf heute nicht hoffen. Auf der ersten Position hatte sich nach einem völlig verpatzen Samstag Marco Wittmann im BMW platziert. Dahinter lauert René Rast auf scheine Chance, doch Gary Paffett ist ihm mit dem dritten Startrang dicht auf den Fersen. Auf den Rängen vier und fünf haben sich mit Spengler und Farfus zwei weitere BMW-Fahrer eingefunden. Rast und Paffett sind also auf sich alleine gestellt. Und Di Resta? Der Schotte erlebte das nächste Qualifying zum Vergessen. Mehr als Platz elf steht für ihn nicht zu Buche.
13:04
Rast glänzt am Samstag
René Rast war in den letzten Rennen nicht zu stoppen. Im Samstagsrennen sicherte sich der Audi-Pilot den fünften DTM-Sieg in Folge und schrieb sich damit in die Geschichtsbücher ein. Dieses Kunststück war zuvor niemandem in der DTM gelungen. Gleichzeitig hielt Rast damit die Entscheidung um die Meisterschaft offen.
13:02
Hallo aus Hockenheim!
Wir begrüßen Sie zum letzten Rennen in der DTM-Saison 2018 in Hockenheim und das hat es in sich, denn der Titel ist noch nicht entschieden! Um 13:30 Uhr geht's los.

Die nächsten Termine