Datencenter

DTM

Hockenheim II

  • 2. Rennen
    06.10. 13:30
  • 2. Qualifying
    06.10. 10:35
  • 1. Rennen
    05.10. 13:30
  • 1. Qualifying
    05.10. 10:35
  • 2. Training
    04.10. 16:30
  • 1. Training
    04.10. 13:00
  • 1
    René Rast
    René Rast
    Rast
    Audi Rosberg
    Deutschland
    1:01:00.948h
  • 2
    Marco Wittmann
    Marco Wittmann
    Wittmann
    BMW Team RMG
    Deutschland
    +1.693s
  • 3
    Mike Rockenfeller
    Mike Rockenfeller
    Rockenfeller
    Audi Phoenix
    Deutschland
    +10.697s
  • 1:01:00.948h
    1
    Deutschland
    René Rast
    Audi Sport Team Rosberg
  • +1.693s
    2
    Deutschland
    Marco Wittmann
    BMW Team RMG
  • +9.004s
    3
    Deutschland
    Mike Rockenfeller
    Audi Sport Team Phoenix
  • +7.098s
    4
    Niederlande
    Robin Frijns
    Audi Sport Team Abt Sportsline
  • +6.429s
    5
    Frankreich
    Loïc Duval
    Audi Sport Team Phoenix
  • +1.536s
    6
    Deutschland
    Timo Glock
    BMW Team RMR
  • +0.679s
    7
    Großbritannien
    Paul Di Resta
    R-Motorsport I
  • +0.831s
    8
    Kanada
    Bruno Spengler
    BMW Team RMG
  • +4.222s
    9
    Großbritannien
    Jenson Button
    Team Kunimitsu
  • +0.376s
    10
    Schweden
    Joel Eriksson
    BMW Team RBM
  • +6.129s
    11
    Großbritannien
    Jake Dennis
    R-Motorsport I
  • +0.445s
    12
    Großbritannien
    Jamie Green
    Audi Sport Team Rosberg
  • +2.516s
    13
    Japan
    Ryo Hirakawa
    Lexus Team KeePer Tom's
  • +5.973s
    14
    Südafrika
    Jonathan Aberdein
    W Racing
  • +12.265s
    15
    USA
    Pietro Fittipaldi
    W Racing
  • +0.406s
    16
    Südafrika
    Sheldon van der Linde
    BMW Team RBM
  • +1.994s
    17
    Schweiz
    Nico Müller
    Audi Sport Team Abt Sportsline
  • + 17 Runden
    18
    Japan
    Tsugio Matsuda
    Nismo Team Motul Autech GT Sport
  • DNF
    19
    Spanien
    Daniel Juncadella
    R-Motorsport II
  • DNF
    20
    Österreich
    Philipp Eng
    BMW Team RMR
  • DNS
    21
    Österreich
    Ferdinand Habsburg
    R-Motorsport II

Liveticker

14:45
Auf Wiedersehen!
Für den heutigen Tag verabschieden wir uns von der DTM in Hockenheim. Weiter geht es am morgigen Sonntag dann mit dem letzten Rennen der Saison 2019. Wir sind auch dann wieder live dabei und wünschen Ihnen noch einen schönen Samstag!
14:45
Gaststarter mit guten Ergebnissen
Keinesfalls verstecken müssen sich die Super GT-Gaststarter. Jenson Button fuhr aus der Gruppe das beste Resultat nach Hause und landete als Neunter sogar in den Top Ten. Ryo Hirakawa erreichte einen soliden 13. Platz. Pech hatte Tsugio Matsuda. Wegen eines Defekts und Reparaturarbeiten während der ersten Hälfte des Rennens, konnte sein Team das heutige Rennen nur als Trainingseinheit nutzen.
14:42
Glock und die ewige Pechsträhne
Timo Glock wird mit gemischten Gefühlen auf das heutige Rennen blicken, denn sein Speed wäre sicher auf dem Niveau von Wittmann gewesen. Doch wie so oft in diesem Jahr schlug bei ihm wieder das Pech zu. Seine Tür löste sich und Glock war zu einem frühen und langen Stopp gezwungen. Mit Rang sechs leistete aber zumindest Schadensbegrenzung.
14:40
Rast gewinnt, dominiert aber nicht
René Rast hat die Meisterschaft zwar schon sicher, ruhiger lässt es der Audi-Pilot deshalb aber nicht angehen und fuhr auch heute wieder ein starkes Rennen, welches er aber nicht dominieren konnte. Marco Wittmann machte in vielen Phasen des Rennens immer wieder Druck auf den Führenden und konnte sogar kurzzeitig Platz eins übernehmen. Am Ende aber gingen dem BMW-Fahrer die DRS-Schüsse aus und er fuhr knapp hinter Rast über die Ziellinie.
59
14:35
Ende 1. Rennen
Das 1. Rennen auf dem Hockenheimring ist beendet. Das Podium knapp verfehlt hat Robin Frijns als Vierter. Loïc Duval wird Fünfter vor Timo Glock und Paul Di Resta. Bruno Spengler wird Achter vor Jenson Button. Der Gaststarter kann nach einem starken Rennen Position neun nach Hause bringen. Die Top Ten komplettiert Joel Eriksson.
59
14:34
René Rast gewinnt das 1. Rennen in Hockenheim
René Rast
"Wuhu!", jubelt René Rast, als er über der Ziellinie ist und legt gleich noch einmal einen Donut nach. Zweiter wird Marco Wittmann und auch auf Platz drei wird mit Mike Rockenfeller heute ein deutscher Fahrer stehen.
58
14:33
Letzte Runde läuft
Die letzte Runde läuft. Nur noch wenige Kilometer muss Rast hinter sich bringen, dann kann er seinen nächsten Sieg in dieser Saison eintüten.
57
14:31
Aberdein auf Abwegen
Jonathan Aberdein ist auf Abwegen und legt eine Rally-Einlage über den Rasen von Hockenheim ein. Platz 14 steht derzeit zu Buche. Damit wird er nach der guten Startposition natürlich nicht zu frieden sein.
56
14:30
Was ist für Wittmann noch drin?
Noch drei Runden sind zu absolvieren. Marco Wittmann liegt 1,7 Sekunden hinter Rast und hat alle seine Überholmanöver aufgebraucht. Da wird wohl nicht mehr viel möglich sein in Richtung Podest.
55
14:29
Strafe für Sheldon van der Linde
Sheldon van der Linde
Sheldon van der Linde wird von der Rennleitung ebenfalls bestraft! Da er abermals einen seiner Konkurrenten von der Strecke geschoben hatte, bekommt auch er nun eine Durchfahrtsstrafe.
54
14:28
Strafe für Nico Müller
Nico Müller
Die Strafe lässt nicht lange auf sich warten. Müller bekommt eine Durchfahrtsstrafe und nun kann er das Rennen endgültig vergessen.
54
14:27
Boxenstopp von Nico Müller
Nico Müller
Nico Müller kommt an die Box und macht jetzt seinen Pflichtstopp. Dadurch geht es auf die 16. Position zurück. Und oben drauf droht noch Ärger, denn es läuft eine Untersuchung wegen zu schnellem Fahren in der Boxengasse.
51
14:26
Verwarnung für van der Linde
Van der Linde bekommt für das harte Manöver gegen Button von der Rennleitung eine Verwarnung. Nicht verwunderlich, das war schon ein richtiger Rempler, den er da ausgeteilt hat.
50
14:24
Überholmanöver von Jenson Button
Jenson Button
Im Mittelfeld wird heute wieder richtig viel Action geboten und auch Jenson Button mischt da mit. Er überholt Sheldon van der Linde und ist jetzt guter Elfter. Der BMW-Pilot möchte sich seine Position zurückholen, drückt Button dabei hart raus. Kurz darauf macht Button aber den Deckel drauf und entscheidet das Duell um Platz elf endgültig für sich.
48
14:21
Überholmanöver von Nico Müller
Nico Müller
Nico Müller überholt Mike Rockenfeller für Position drei. Doch wie viel ist das wert? Der Schweizer muss noch einmal zu einem Stopp kommen, da er seinen ersten Reifenwechsel in der Safety Car-Phase absolviert hatte.
46
14:19
Vorteil jetzt bei Rast
Der Vorteil im Duell um den Sieg scheint aktuell wieder bei Rast zu liegen. Der Meister hat sich inzwischen wieder einen Puffer von 1,6 Sekunden erarbeitet.
44
14:16
Green muss Spengler vorbeilassen
Jamie Green wird von der Rennleitung angewiesen, Bruno Spengler wieder vorbeizulassen. Green hatte unter dem Safety Car nicht korrekt überholt.
42
14:15
Überholmanöver von René Rast
René Rast
Noch ist hier nichts entschieden! Rast setzt den Konter gegen den BMW-Konkurrenten und holt sich mit einem schönen Manöver seine Führung zurück.
41
14:14
Rennen wird verlängert
Derweil gibt die Rennleitung bekannt, dass das Rennen um zwei weitere Runden verlängert wird. Die Distanz beträgt nun 55 Runden plus drei Runden.
41
14:13
Überholmanöver von Marco Wittmann
Marco Wittmann
Führungswechsel in Hockenheim! Wittmann nutzt sein DRS, geht auf der Geraden an Rast vorbei und hat dann die bessere Linie, als es in die Kurve geht.
40
14:12
Überholmanöver von Robin Frijns
Robin Frijns
So hat sich Glock das nicht vorgestellt. Innerhalb von wenigen Metern verliert er seinen vierten Platz nicht nur gegen Frijns, sondern auch Müller geht an ihm vorbei. Er ist jetzt nur noch Sechster.
38
14:11
Strafe für Pietro Fittipaldi
Pietro Fittipaldi
Pietro Fittipaldi wird von der Rennleitung bestraft für das Manöver gegen Aberdein. Er erhält eine Durchfahrtsstrafe.
36
14:09
Unfall von Jonathan Aberdein
Jonathan Aberdein
Die beiden WRT-Fahrer kommen sich in die Quere! Aberdein wird von Fittipaldi gedreht! Beide Fahrer können ihre Fahrt fortsetzen, doch es geht weit nach hinten.
35
14:08
Neustart ist erfolgt
Der Neustart ist erfolgt! Rast kann seine Position knapp gegen Wittmann behaupten. Dahinter duellieren sich Rockenfeller und Glock. Wer behauptet Platz drei? Rockenfeller bleibt davor.
34
14:08
Aufgabe von Daniel Juncadella
Daniel Juncadella
Daniel Juncadella wird beim Restart nicht dabei sein. Er kam gerade in seine Garage und gibt das Rennen auf!
34
14:06
Safety Car kommt rein
Das Safety Car kommt am Ende dieser Runde rein. Gleich wird es in den Indycar-Restart gehen. Es führt Rast vor Wittmann, Rockenfeller und Glock.
30
14:04
Safety Car sammelt Feld ein
Das Safety Car sammelt gerade das Feld ein. Lange wird es aber wohl nicht draußen bleiben, denn sollte der Grund das Auto von Eng gewesen sein, dann steht das Fahrzeug inzwischen schon hinter der Leitplanke. Einige Fahrer haben diese Phase zu einem Stopp genutzt.
28
14:03
Boxenstopp von René Rast
René Rast
René Rast kommt an die Box und macht seinen Stopp. Genau in der richtigen Situation, wie sich kurz darauf zeigt: Das Safety Car kommt raus und so kann Wittmann auf der Outlap von Rast jetzt keinen Angriff starten!
28
14:02
Defekt bei Philipp Eng
Philipp Eng
Defekt bei Philipp Eng! Der Österreicher wird langsam und rollt am Rand der Strecke aus.
27
14:01
Boxenstopp von Marco Wittmann
Marco Wittmann
Marco Wittmann kommt an die Box und macht seinen Stopp! Er setzt sich an die Spitze derjenigen Fahrer, die schon gestoppt haben. Auch Jenson Button war zu seinem Pflichtstopp drin.
27
13:59
Matsuda fährt noch einmal
Nachdem der Japaner kurz vor dem Start wegen eines Defekts an der Kardanwelle schon ausfiel, fährt er jetzt noch einmal raus. Die Erfahrungen sind natürlich auch für Sonntag wichtig.
26
13:58
Wittmann verkleinert den Rückstand
Marco Wittmann fuhr ein paar richtig schnelle Runden und macht jetzt Druck in Richtung Rast. Auf 1,7 Sekunden hat er seinen Abstand verkleinern können. Derweil waren mit Aberdein, Eriksson und Green die nächsten Fahrer zu ihrem Stopp.
24
13:57
Boxenstopp von Rockenfeller und Frijns
Mike Rockenfeller
Die nächsten Fahrer kommen zu ihren Pflichtstopps. Rockenfeller und Frijns waren zum Reifenwechsel. Frijns wird von Glock auf der Outlap geschluckt, Rockenfeller bleibt zunächst davor.
23
13:56
Boxenstopp von Loïc Duval
Loïc Duval
Loïc Duval kommt an die Box und absolviert jetzt seinen Pflichtstopp. Optimal läuft der Stopp des Franzosen aber nicht. Geplant war deutlich vor Glock rauszukommen, Duval kommt aber nur ganz knapp vor dem Deutschen im BMW wieder auf die Strecke und wird in der nächsten Kurve gleich geschluckt.
20
13:53
Überholmanöver von Robin Frijns
Robin Frijns
Für das nächste Überholmanöver sorgt Robin Frijns gegenüber Duval. Zwischen den beiden Fahrern ging es um Position fünf.
19
13:52
Überholmanöver von Marco Wittmann
Marco Wittmann
Wittmann macht kurzen Prozess mit Rockenfeller! Der BWM-Pilot saugt sich heran, setzt sich daneben und ist auch schon für Platz zwei vorbeigegangen.
18
13:50
Rast hat sich wieder abgesetzt
An der Spitze hat sich Rast derweil wieder abgesetzt und liegt 2,3 Sekunden vor Markenkollege Rast. Wittmann ist mit 0,7 Sekunden Rückstand zur Rockenfeller Dritter.
16
13:49
Boxenstopp von Timo Glock
Timo Glock
Glock hat keine andere Chance, als jetzt an die Box zu kommen, nachdem er die letzten Meter die Tür sogar mit der Hand zuhalten musste. Der Zeitverlust durch die Arbeiten an der Tür ist natürlich jetzt enorm und es geht für ihn ans Ende des Feldes zurück.
14
13:46
Wackelnde Tür von Glock
Bisher war es ein gutes Wochenende für Timo Glock, jetzt aber schlägt das Pech beim Deutschen wieder zu! Eine Wiederholung zeigt, wie die Tür des Deutschen sich aus der Verankerung löst und leicht geöffnet ist!
13
13:45
Green macht Druck
Auch Jamie Green macht Druck auf Eriksson, muss aber zurückstecken, nachdem der Konkurrent ihm die Tür vor der Nase zuschlägt.
11
13:44
Überholmanöver von Nico Müller
Nico Müller
Nach seinem ersten Manöver musste Müller Eriksson wieder vorbeilassen, dieses Mal gelingt ihm ein sauberer Überholvorgang und er übernimmt Platz zehn hinter Dennis.
9
13:42
Rockenfeller schüttelt BMW ab
Rockenfeller hat sich inzwischen von Wittmann und Glück lösen können. Gleichzeitig hat er dabei auch eine halbe Sekunde zu Rast gutmachen können.
7
13:39
Rast setzt sich ab
René Rast konnte sich an der Spitze inzwischen etwas absetzen. 1,4 Sekunden beträgt sein Vorsprung zu Rockenfeller. In seinem Heck kleben mit Wittmann und Glock zwei weitere deutsche Fahrer. Button liegt hinter Duval, Aberdein und Frijns auf Rang acht.
5
13:39
Verwarnung für Rockenfeller
Für Mike Rockenfeller gibt es eine Verwarnung. Der Deutsche hatte einen seiner Konkurrenten im Duell von der Strecke gedrängt.
4
13:37
Müller muss sich zurückfallen lassen
Das Nico Müller sich einen Vorteil verschafft hatte, muss sich der Schweizer jetzt zurückfallen lassen. Denn der Fahrer, mit dem er den Platz tauschen muss, liegt inzwischen schon ein paar Plätze hinter ihm.
3
13:35
Boxenstopp von Ryo Hirakawa
Ryo Hirakawa
Ryo Hirakawa kommt bereits an die Box und wechselt seine Reifen.
2
13:34
Überholmanöver von Mike Rockenfeller
Mike Rockenfeller
Mike Rockenfeller macht eine Position gut und schnappt sich Position zwei hinter Rast. Auch für Glock läuft die erste Runde gut. Er hat sich auf Platz fünf vorgearbeitet.
1
13:34
Start 1. Rennen
Die Ampeln sind aus! René Rast kommt gut weg und kann seine Spitze vor Wittmann behaupten. Jenson Button hat ein paar Probleme und fällt durch einen langsamen Start jetzt eine Position zurück.
13:32
Bald geht's los ...
Die Spannung steigt! Die Autos kommen zurück in die Startaufstellung. Gleich geht es los!
13:32
Defekt bei Tsugio Matsuda
Tsugio Matsuda
Defekt bei Tsugio Matsuda! Ärgerlicher Start für einen der Gaststarter. Matsuda kam nicht weg und wird jetzt abgeschleppt. Sein Rennen ist wohl vorbei, ehe es wirklich begonnen hat.
13:30
Einfühungsrunde läuft
Die Einführungsrunde läuft und Rast führt das Feld ein letztes Mal vor dem Start um die Strecke. Der dürfte gleich insbesondere für Jenson Button spannend werden. Denn in der Super GT wird anders als in der DTM nicht stehend gestartet.
13:27
Die Wetterbedingugnen
Die Bedingungen in Hockenheim haben sich zum Qualifying noch einmal verbessert und das Rennen wird auf trockener Strecke starten. Dunkle Wolken hängen aber weiterhin über der Strecke und Schauer bleiben möglich.
13:20
Ferdinand Habsburg muss passen
Nicht an den Start gehen können wird Ferdinand Habsburg. Nachdem der Österreicher im Qualifying einen guten zwölften Platz herausgefahren war, stoppt ihn nun ein Problem am Motor. Das Starterfeld besteht also nur noch aus 20 Fahrern.
13:17
Rast von der Pole, Button auf der Sechs
Auch wenn René Rast den Titel schon sicher hat, ist der Deutsche noch nicht müde und sicherte sich die Pole für das heutige Rennen. Rast fuhr auf abtrocknender Strecke eine 1:45.552. Neben ihm in der ersten Reihe stehen wird Marco Wittmann im BMW. Die zweite Startreihe bilden Mike Rockenfeller und Jonathan Aberdein. Loic Duval startet als Fünfter vor einem bärenstarken Jenson Button. Der konnte sich mit einer 1:46.206 bei seinem Gaststart auf Platz sechs qualifizieren. Timo Glock, der hier sehr gut zurechtkam, konnte sich in seiner letzten Runde unter Gelben Flaggen nicht mehr steigern und wird auf der Sieben starten.
13:12
Ein ungleiches Duell
Auch wenn die Autos ähnlich sind, dürfte es auf ein ungleiches Duell hinauslaufen. Denn anders als die DTM-Fahrzeuge gehen die Autos der Super GT ohne Überholhilfen an den Start. Auch den Standardreifen der DTM ist noch keiner der Fahrer abseits von Hockenheim gefahren. Es wird also spannend sein, wie sich die drei Gaststarter heute präsentieren werden. Neben Button, der beide Rennen bestreitet, sind heute Tsugio Matsuda und Ryô Hirakawa am Start.
13:06
Super GT meets DTM
Daneben sorgt das Aufeinandertreffen der DTM und der japanischen Super GT für Spannung. Die Rennfahrzeuge der Serie sind ähnlich wie die diesjährigen DTM-Autos aufgebaut und absolvieren hier ein Gastspiel, ehe im Winter in Japan ein weiteres gemeinsames Rennen ansteht. Der prominenteste unter ihnen ist Ex-Formel-1-Fahrer Jenson Button. Er gewann 2018 Seite seines Teamkollegen Naoki Yamamoto (JPN) in einem Honda im Debütjahr den Fahrertitel. Für Nissan im Einsatz sind Ronnie Quintarelli (ITA), der mit vier Fahrertiteln der Rekordmeister der Serie ist, und Tsugio Matsuda (JPN), der auf zwei Titel blickt. Bei Lexus starten Nick Cassidy (NZL) und Ryô Hirakawa (JPN). Die Meister von 2017. Bei diesen beiden Teams wird jeweils ein Fahrer eines der Rennen bestreiten.
13:01
Eine Entscheidung steht noch aus
Während die Titelentscheidungen in der Fahrer- und Markenwertung bereits zu Gunsten von René Rast und Audi gefallen sind, steht an diesem Wochenende die Vergabe der Teamwertung noch aus. Die besten Möglichkeiten hat das Audi Sport Team Rosberg. Das Team mit Rast und Green führt mit 394 Punkten die Wertung an. Nur 32 Punkte dahinter lauert allerdings Audi Sport Team Abt Sportsline mit Nico Müller und Robin Frijns. Zu vergeben sind noch 86 Zähler.
11:18
Willkommen am Hockenheimring
Herzlich willkommen zum vorletzten Kräftemessen der Saison. Auf der Pole Position wird einmal mehr René Rast ins Rennen gehen, gefolgt von Marco Wittmann und Mike Rockenfeller. Los geht's wie gewohnt um 13:30 Uhr.