Datencenter
  • Rennen
    09.10. 07:00
  • Qualifying
    08.10. 08:00
  • 3. Training
    08.10. 05:00
  • 2. Training
    07.10. 08:00
  • 1. Training
    07.10. 05:00

Liveticker

Auf Wiedersehen!
10:42
Wir verabschieden uns von einem chaotischen Rennen in Japan, welches auch nach dem Zieldurchlauf noch für einiges an Verwirrung sorgte, aber schlussendlich mit Max Verstappen einen neuen Weltmeister fand. Weiter geht es in zwei Wochen in den USA. Wir sind auch dann wieder live dabei, bis dann!
Der WM-Stand in Zahlen
10:42
Da es volle Punkte in Japan gab, führt Max Verstappen nun mit 366 Punkten die WM an und ist uneinholbar. Zweiter ist Sergio Pérez, der nun auf 253 Punkte kommt und einen Zähler vor Charles Leclerc liegt.
Vettel mit guten sechsten Platz
10:38
Im ganzen Wirbel um den verfrühten WM-Sieg ging die gute Leistung von Sebastian Vettel bei seinem letzten Rennen in Japan schon fast unter. Der Deutsche entschied sich, beim Restart direkt an die Box zu kommen und verschaffte sich so einen entscheidenden Vorteil, mit dem er auf Platz sechs vorkommen konnte. Genau anders entschied sich Haas und ließ Mick Schumacher draußen. Er verlor dadurch viel Zeit und kam auf dem 18. Platz ins Ziel.
Verstappen IST Weltmeister!
10:29
Nach viel Verwirrung gibt es jetzt Aufklärung von der FIA. Die offizielle Erklärung lautet: Es gibt volle Punkte, weil das Rennen nach der roten Flagge noch einmal neugestartet wurde. Anders hätte es sich verhalten, wenn es einen erneuten Abbruch gegeben hätte. Damit werden also volle Punkte vergeben, was Verstappen zum neuen Weltmeister macht! Wenn auch mit reichlicher Verwirrung, die erst sehr spät durch die FIA gelöst wurde, denn selbst die Teams waren von einer Vertagung der WM-Entscheidung ausgegangen. Umso größer die Überraschung bei der FIA-Verkündung.
Verstappen gewinnt Rennen, Verwirrung über WM-Gewinn
10:21
Es war ein schwieriges Rennen in Japan. Bei nasser Strecke und schlechter Sicht crashten in der ersten Runde mehrere Fahrer, weshalb die Rennleitung das Rennen mit roten Flaggen unterbrach. Danach war Warten angesagt - erst nach gut zwei Stunden konnte das Rennen fortgesetzt werden. Beim Neustart hatte Max Verstappen alles im Griff. Der Niederländer war im Nassen überlegen und siegte am Ende mit 27 Sekunden Vorsprung vor seinem Teamkollegen Sergio Pérez. Eigentlich bedeutete das Rennergebnis eine Vertagung der WM-Entscheidung, da aufgrund der geringen Rundenanzahl nicht genug Punkte geholt worden wären. Die Formel 1 bestätigt Verstappen nach den Siegerinterviews dennoch als Weltmeister. Der vermeintliche alte und neue Titelträger selbst schien selbst auch etwas verwirrt. Mal sehen, ob es da noch Aufklärung gibt.
Strafe für Charles Leclerc
28. R.
10:12
Charles Leclerc
Es gibt eine schnelle Entscheidung der Rennleitung: Charles Leclerc bekommt eine Fünf-Sekunden-Strafe, da er die Strecke verlassen und dadurch einen Vorteil hatte. Er fällt auf den dritten Platz zurück.
Ende Rennen
28. R.
10:08
Das Rennen auf dem Suzuka International Racing Course ist beendet. Esteban Ocon wird Vierter vor Lewis Hamilton und Sebastian Vettel. Fernando Alonso, George Russell, Nicholas Latifi und Lando Norris komplettieren die Top Ten.
Max Verstappen gewinnt das Rennen des Japan Grand Prix
28. R.
10:06
Max Verstappen
Max Verstappen ist durch und siegt beim Rennen in Japan! Dahinter wird es im Kampf um Platz zwei noch einmal richtig eng und es kommt zu einer Szene, die noch ein Nachspiel haben könne: Charles Leclerc fährt im Zweikampf in der letzten Schikane geradeaus. Er fährt vor Sergio Pérez über das Ziel, aber die Rennleitung schaut sich das natürlich noch einmal an.
Letzte Runde läuft
28. R.
10:04
Es geht in die letzte Runde des Rennens! Max Verstappen führt souverän, bereits jetzt ist aber klar, dass die WM-Entscheidung vertagt werden wird. Es gibt nicht die vollen Punkte und Verstappen holt auch nicht die schnellste Rennrunde.
Hamilton hängt fest
27. R.
10:02
Während sich Sergio Pérez derzeit an Charles Leclerc die Zähne ausbeißt, hat Lewis Hamilton noch keinen Weg an Esteban Ocon vorbeigefunden.
Boxenfunk Max Verstappen
26. R.
10:02
Max Verstappen
"Boxen wir nicht für frische Reifen?", fragt Max Verstappen über Funk nach. "Im Augenblick nicht, nein", antwortet seine Box ihm.
Zwischenfall zwischen Schumacher und Stroll
26. R.
10:00
Abseits der Kameras gab es einen Zwischenfall zwischen Mick Schumacher und Lance Stroll. Die Rennleitung hat sich das angeschaut, aber entschieden, dass keine weiteren Untersuchungen nötig sind. Schumacher ist inzwischen auf den letzten Platz zurückgefallen.
Leclerc hält Pérez dahinter
25. R.
09:59
Pérez setzt seinen ersten Angriff auf Platz zwei, doch Charles Leclerc macht die Tür zu und hält den Konkurrenten hinter sich. Noch gut fünf Minuten verbleiben im Rennen.
Verstappen entflieht der Konkurrenz
24. R.
09:57
Max Verstappen entflieht vorne der Konkurrenz weiterhin und hat seinen Vorsprung zu Charles Leclerc auf 21 Sekunden vergrößern können.
Boxenstopp von Fernando Alonso
23. R.
09:56
Fernando Alonso
Fernando Alonso, der hinter Vettel festgehangen hatte, kommt jetzt noch einmal an die Box und holt sich frische Inters ab. Er kommt auf Rang zehn wieder raus, überholt aber direkt Lando Norris.
Pérez holt zu Leclerc auf
23. R.
09:53
Sergio Pérez holt weiter vorne inzwischen deutlich in Richtung Charles Leclerc auf, der mit seinen Reifen zu kämpfen scheint. Nur noch 1,3 Sekunden liegt er hinter dem Monegassen. Noch zehn Minuten verbleiben auf der Uhr.
Boxenstopp von Yuki Tsunoda
22. R.
09:53
Yuki Tsunoda
Yuki Tsunoda war gerade auch noch einmal an der Box und hat seine Reifen gewechselt. Es geht auf Platz 16 wieder auf die Strecke.
Boxenstopp von Guanyu Zhou
20. R.
09:50
Guanyu Zhou
Guanyu Zhou kommt ein weiteres Mal an die Garage und holt sich frische Intermediates ab. Auch Lance Stroll und Pierre Galsy haben erneut gewechselt.
Schumacher weiter abgeschlagen
19. R.
09:49
Mick Schumacher ist seinerseits weiter abgeschlagen auf dem letzten Platz. Ganz klar, da hat Haas durch die Strategie ein besseres Ergebnis weggeworfen.
Latifi einer der großen Gewinner
18. R.
09:46
Auch Nicholas Latifi ist einer der größten Gewinner des bisherigen Rennens. Der Kanadier war wie Vettel ja direkt bei Restart gestoppt und ist derzeit Achter hinter Alonso. Von hinten kommt aber George Russell heran.
Alonso lauert auf Vettel
18. R.
09:46
Fernando Alonso ist in den letzten Runden an Sebastian Vettel herangefahren. Nur knapp 0,4 Sekunden liegen zwischen den beiden Fahrern.
Boxenfunk Charles Leclerc
17. R.
09:44
Charles Leclerc
Auch Charles Leclerc scheint bereits mit den Reifen zu kämpfen. "Wie viele Runden werden wir verlieren, wenn wir jetzt stoppen"?, fragt Leclerc nach. Es wären fünf Positionen.
Überholmanöver von George Russell
16. R.
09:43
George Russell
George Russell ist auf dem Weg nach vorne. Erst holt er sich Yuki Tsunoda, wenig später übernimmt er Platz neun von Lando Norris.
Große Abstände an der Spitze
15. R.
09:42
An der Spitze gibt es große Abstände. Nicht nur Verstappen liegt weit vor Leclerc, auch der Monegasse hat einen großen Vorsprung zu seinem Hintermann Sergio Pérez. Nur zwischen Ocon und Hamilton wird es dann enger.
Boxenfunk Lewis Hamilton
14. R.
09:41
Lewis Hamilton
"Andere haben auch mit der Vorderfront zu kämpfen", erfährt Hamilton über Funk. Der Intermediate scheint schnell an Griffigkeit zu verlieren.
Verstappen zieht weiter davon
14. R.
09:39
An der Spitze zieht Max Verstappen weiter davon. Seinen Vorsprung zu Charles Leclerc hat er inzwischen schon auf 7,5 Sekunden vergrößern können. Sergio Pérez ist Dritter vor Ocon, der Hamilton im Nacken hat. Sebastian Vettel hat den sechsten Platz inne.
Boxenstopp von Mick Schumacher
12. R.
09:36
Mick Schumacher
Jetzt kommt auch Mick Schumacher endlich zu seinem Stopp und erhält den Inter. Er ordnet sich mit großem Rückstand am Ende des Feldes ein.
Schumacher wird durchgereicht
12. R.
09:35
Mick Schumacher wird auf seinen Full-Wets jetzt gnadenlos durchgereicht! Er ist inzwischen nur noch Zehnter. Da hat Haas ein besseres Ergebnis weggeworfen!
Guter Vorsprung für Verstappen
11. R.
09:34
Max Verstappen hat ganz vorne inzwischen einen großen Vorsprung zu Charles Leclerc herausgefahren. 4,8 Sekunden liegt er vor Charles Leclerc.
Vettel auf Platz sieben
11. R.
09:33
Sebastian Vettel hat mit seinem frühen Stopp hingegen alles richtig gemacht und liegt derzeit auf dem siebten Platz. Vor ihm liegt jetzt Mick Schumacher, der weiterhin durchgereicht wird.
Überholmanöver von Sergio Pérez
10. R.
09:32
Sergio Pérez
Sergio Pérez ist der Nächste, der an Mick Schumacher vorbeigeht. Bei Haas hofft man weiterhin, auf einen Zwischenfall. Aber bisher läuft das Regen ganz gesittet ab. Klar ist, wenn man jetzt stoppt, geht es auf den letzten Platz zurück.
Boxenstopp von Guanyu Zhou
10. R.
09:31
Guanyu Zhou
Guanyu Zhou kommt als nächster Fahrer zu seinem Boxenstopp. Schumacher ist derzeit Dritter hinter Charles Leclerc und weiter auf Full-Wet.
Überholmanöver von Max Verstappen
9. R.
09:31
Max Verstappen
Kurz war Mick Schumacher dadurch der Führende, jetzt aber schnappt sich Max Verstappen den Deutschen und geht wieder in Führung. Wenig später geht auch Charles Leclerc vorbei.
Boxenstopp von Fernando Alonso
9. R.
09:30
Fernando Alonso
Fernando Alonso und Daniel Ricciardo kommen jetzt ebenfalls rein. Mick Schumacher hingegen bleibt draußen. "Wir hoffen auf das Safety Car", lautet die Ansage an seinem Funk.
Boxenfunk George Russell
8. R.
09:29
George Russell
George Russell ist am Funk unzufrieden mit seinem Stopp. "Das ist die schlimmste Entscheidung, die wir machen konnten!"
Boxenstopp von Max Verstappen
8. R.
09:28
Max Verstappen
Der Intermediate ist jetzt schneller und entsprechend kommt jetzt auch die Spitze rein. Max Verstappen war beim Wechsel, ebenso Charles Leclerc und Sergio Pérez. Auch dahinter wird fleißig gewechselt. Nur Alonso, Ricciardo, Schumacher und Zhou waren noch nicht beim Stopp.
Weitere Boxenstopps
7. R.
09:27
Lando Norris
Derweil gibt es weitere Boxenstopps. Lando Norris und Valtteri Bottas kommen als nächste Fahrer zu ihrem Boxenstopp. Da werden wohl in nächster Zeit weitere Fahrer folgen.
Untersuchung gegen Vettel
7. R.
09:26
Wenig überraschend gibt es direkt die Untersuchung gegen Sebastian Vettel wegen einer Unsafe Release.
Boxenstopp von Sebastian Vettel
6. R.
09:25
Sebastian Vettel
Sebastian Vettel hingegen biegt vor dem Restart ab und holt sich den Intermediate ab! Auch Latifi war drin und das könnte dem deutschen zum Verhängnis werden. Er wird dicht vor dem Kanadier rausgeschickt.
Der Restart ist erfolgt!
6. R.
09:24
Der Restart ist erfolgt! Max Verstappen kommt vorne gut weg und behält seine Spitzenposition vor Charles Leclerc. Auch dahinter bleibt alles beim Alten.
Safety Car biegt ab
5. R.
09:22
Interessant. Trotz der Stimmen der Fahrer weiter hinten, entscheidet sich die Rennleitung für die Freigabe des Rennens und schickt das Safety Car an die Box. Es gibt den rollenden Restart.
Boxenfunk Daniel Ricciardo
5. R.
09:22
Daniel Ricciardo
Auch Daniel Ricciardo, der auf Platz acht fährt, bestätigt das. Laut ihm wären die Streckenbedingungen gut, die Sicht aber sei weiterhin schwierig.
Boxenfunk Valtteri Bottas
4. R.
09:21
Valtteri Bottas
Die Sichtweise der Fahrer aus den hinteren Rängen liefert jetzt Valtteri Bottas. ""Die Sicht ist zu schlecht, wenn andere Autos vor uns sind", sagt Bottas an seinem Funk.
Es geht in die nächste Runde
4. R.
09:18
Hinter dem Safety Car geht es in die nächste Runde. Vorne im Feld berichten alle Fahrer, dass sich die Bedingungen gebessert hat. Doch wie sieht es im hinteren Feld aus?
Boxenfunk Esteban Ocon
3. R.
09:18
Esteban Ocon
Auch Esteban Ocon stimmt zu. "Bessere Sicht als vorhin, bisher", berichtet der Alpine-Fahrer über seinen Funk.
Boxenfunk Lewis Hamilton
3. R.
09:17
Lewis Hamilton
"Die Strecke sieht ziemlich gut aus", funkt Lewis Hamilton an seine Garage.
Feld setzt sich in Bewegung
3. R.
09:15
Hinter dem Safety Car setzt sich das Feld jetzt in Bewegung. Nun wird sich zeigen, wie die Bedingungen und die Sicht auf der Strecke wirklich ist.
Wann gibt es Punkte?
3. R.
09:15
Wann gibt es bei der Wiederaufnahme Punkte? Es müssen mindestens zwei Runden ohne Safety Car absolviert werden. Dann gibt es sechs Punkte für den Sieger, vier für den Zweiten, dann drei, zwei und einer. Nach Vollendung der 14. Runde werden halbe Punkte vergeben.
Dank an die Fans
3. R.
09:11
Trotz der Bedingungen ist die Laune bei den Fans in Suzuka weiterhin gut. Den Dank an die Fans gibt es von Alfa Romeo, die ein Plakat mit der Aufschrift "Ihr seid die Besten" an der Boxenmauer anbringen.
Nächster Versuch um 9:15 Uhr
3. R.
09:05
Die Rennleitung gibt bekannt, dass es bald den nächsten Versuch für einen Restart geben soll. Um 9:15 Uhr soll es losgehen. Würde bedeuten, dass dann nur noch 45 Minuten auf der Uhr verbleiben werden. Los geht es hinter dem Safety Car und mit Regenreifen.
Pérez meldet sich auf Twitter
3. R.
08:58
Bei den Fahrern und Teams ist der Gasly-Zwischenfall weiterhin das große Thema und das völlig verständlich. "Wie können wir deutlich machen, dass wir niemals einen Kran auf der Strecke sehen wollen", äußert sich Sergio Pérez in einem emotionalen Tweet. "Wir haben Jules wegen dieses Fehlers verloren. Was heute passiert ist, ist völlig inakzeptabel!!! Ich hoffe, dass dies das letzte Mal ist, dass ich einen Kran auf der Strecke sehe!"
Medial Car wieder unterwegs
3. R.
08:54
Das Medial Car ist derweil einmal mehr unterwegs und dreht seine Kreise auf der Strecke. Aber selbst das hat ein einer Stelle kurz Aquaplaning. Da ist eigentlich nicht davon auszugehen, dass hier noch was passiert.
Die Uhr tickt runter
3. R.
08:50
Die Uhr tickt derweil weiterhin runter. 1:15 Stunden sind jetzt noch auf der Uhr. Max Verstappen vertreibt sich die Zeit mit seiner Freundin Kelly Piquet, andere Fahrer scherzen mit ihren Renningenieur und Mechanikern.
Genaueres zur Vorlandung von Gasly
3. R.
08:45
Inzwischen gibt es genauere Informationen zur Vorladung von Pierre Gasly nach dem Rennen. In dem offiziellen Dokument wird ihm vorgeworfen unter roter Flagge zu schnell gefahren zu sein und das mit knapp als 250 km/h deutlich. Die rote Flagge wurde wenige Momente bevor Gasly an dem Streckenfahrzeug vorbeifuhr gezeigt.
Noch keine neue Informationen
3. R.
08:34
Von der Rennleitung gibt es derweil keine neuen Informationen. Auf der Uhr verbleiben noch 1:30 Stunden, bis hier Schicht im Schacht ist.
Harte Worte von Norris
3. R.
08:29
Über Twitter hat sich auch Lando Norris zum Gasly-Vorfall geäußert. "Wtf. Wie konnte das passieren?", so der Brite. "Wir haben vor Jahren ein Leben in dieser Situation verloren. Wir riskieren unser Leben, besonders unter solchen Bedingungen. Wir wollen Rennen fahren. Aber das... Inakzeptabel."
Albon über Gasly-Zwischenfall
3. R.
08:19
Interessante Anmerkung von Alex Albon im Interview mit "Sky UK". Der Thailänder erklärt, dass es bereits in Singapur einen Vorfall gegeben haben soll. Daraufhin hätte Sebastian Vettel das im Fahrer-Briefing angesprochen. Dass es jetzt erneut passiert, dürfte für weitere Diskussionen bei den Fahrern sorgen. Denn gerade bei solchen nassen Bedingungen und geringer Sicht ist auch bei der Rennleitung äußerte Vorsicht angesagt, wenn es um Bergungsfahrzeuge auf der Strecke geht. Seinen Ausfall erklärte er mit einer Berührung zuvor: "Ich hatte eine leichte Berührung, es war nur eine kleine Berührung aber leider wurde ich genau dort getroffen, wo die Kühlung angebracht ist. Ich verlor Wasserdruck und musste abstellen."
Medical Car auf der Strecke
3. R.
08:10
Das Medical Car dreht eine Erkundungsrunde auf der Strecke, um die Bedingungen zu beurteilen. Viel geändert dürfte sich in den letzten Minuten aber nicht haben. Es regnet weiterhin und es steht viel Wasser.
Schon eine Stunde rot
3. R.
08:08
Inzwischen ist bereits seit einer Stunde das Rennen unterbrochen. Nach der Drei-Stunden-Regel müsste das Rennen um 10:00 Uhr deutscher Zeit endgültig abgebrochen werden.
Untersuchung nach dem Rennen
3. R.
08:03
Die Rennleitung wird den Zwischenfall um Gasly und das Bergungsfahrzeug nach dem Rennen genauer untersuchen.
FIA-Statement zum Gasly-Zwischenfall
3. R.
07:59
Die FIA hat sich inzwischen zum Gasly-Zwischenfall gemeldet und ein Statement abgegeben. Darin heißt es wörtlich: "Im Zusammenhang mit der Bergung des Zwischenfalls in Runde 3 wurde das Safety Car eingesetzt und das Rennen neutralisiert. Fahrzeug 10, das einen Schaden erlitten hatte und hinter dem Safety Car an die Box kam, fuhr dann mit hoher Geschwindigkeit, um das Feld einzuholen. Da sich die Bedingungen verschlechterten, wurde die Rote Flagge gezeigt, bevor Auto 10 die Stelle passierte, an der es in der Runde zuvor beschädigt worden war." Anders gesagt: Man möchte nicht die ganze Schuld auf sich nehmen.
Geht es überhaupt noch los?
3. R.
07:56
Die Frage ist inzwischen auch, ob es überhaupt noch losgehen kann. Nach Andreas Seidl äußertes ich nun auch Beat Zehnder von Alfa Romeo bei "Sky Deutschland" nicht gerade optimistisch, dass es noch einen Rennstart geben wird. Mit Unterbrechungen von roten Flaggen darf das Rennen die Gesamtzeit von drei Stunden nicht überschreiten. Beim Großen Preis von Belgien 2021 wurde der Drei-Stunden-Countdown jedoch unter Berufung auf höhere Gewalt gestoppt. In Japan dürfte ein solches Vorgehen schwierig umzusetzen sein, denn gegen 17:00 Uhr Ortszeit dürfte es gerade bei diesen Bedingungen auch zu dunkel werden zum Start.
Zehn-Minuten-Warnung vor Restart
3. R.
07:50
Die Rennleitung informiert weiter, dass es vor dem Restart eine "zehn-Minuten-Warnung" geben wird. Dass ist eigentlich ein typisches Prozedere in solchen Fällen, damit sich alle auf die Wiederaufnahme vorbereiten können.
Doch kein Neustart!
3. R.
07:48
Eigentlich sollte es jetzt bald losgehen, nun aber gibt es die Information, dass der "Restart abgebrochen" wird. Die Mechaniker stürmen wieder aus den Boxen und bauen wieder die Zelte über den Autos auf.
Full-Wets sind Pflicht
3. R.
07:40
Die Rennleitung informiert darüber, dass es mehr als eine Runde hinter dem Safety Car geben wird. Gleichzeitig gab man bekannt, dass Full-Wets benutzt werden müssen. Vermutlich hätte aber ohnehin niemand auf den Intermediate aufgezogen.
Restart um 7:50 Uhr
3. R.
07:37
Gerade hatte Teamchef Andreas Seidl bei "Sky Deutschland" noch gesagt, dass er nicht von einem schnellen Restart ausgehe und sogar möglich sei, dass überhaupt nicht losgefahren wird. Jetzt gibt es von der Rennleitung die Information, dass es um 7:50 Uhr weitergehen soll. Es soll einen rollenden Neustart geben.
Gasly-Frust aufgeklärt
3. R.
07:37
Inzwischen ist klar, dass Gasly nicht nur wegen der Werbebande und der geringen Sicht sichtlich frustriert war, sondern es noch eine viel brenzlichere Situation gab. Als er nach seinem Boxenstopp zurück auf die Strecke kam und mit dem Feld aufschließen wollte, kollidierte er fast mit einem Streckenfahrzeug. Da ist er zurecht wütend, vor allem, wenn man den tragischen Unfall von Jules Bianchi 2014 genau hier in Suzuka denkt. Das darf einfach nicht passieren!
Safety Car verschafft sich Überblick
3. R.
07:31
Das Safety Car ist auf der Strecke und verschafft sich einen Überblick über die aktuellen Bedingungen. Der Regen ist weiterhin stark und von einer baldigen Restart ist nicht zu rechnen.
Es bleibt nur abwarten
3. R.
07:25
Derzeit bleibt nur abwarten, wann es hier weitergehen soll. Die Rennleitung hat inzwischen offiziell informiert, dass die roten Flaggen "aufgrund der sich verschlechternden Wetterbedingungen und der erforderlichen Bergungsarbeiten auf der Strecke" gezeigt wurden. Wann es weitergehen wird, wird entsprechend kommuniziert.
Boxenfunk Pierre Gasly
3. R.
07:22
Pierre Gasly
"Was zur Hölle ist das?" hat Gasly über den Teamfunk kurz vor den roten Flaggen seine Sicht geäußert. "Oh mein Gott. Da ist irgendwas an meinem Auto verhakt. Ich kann nichts sehen." Die Wiederholungen der Onboard haben gezeigt, wie schlecht die Sicht auf der Strecke auf der ersten Runde war. In der Gischt hatte er kaum eine Chance sich zu orientieren. Klar, dass er da aufgeregt ist.
Es wird länger dauern
3. R.
07:18
Die Fahrer sind zum großen Teil ausgestiegen und alle bereiten sich auf eine längere Pause vor. Es führt Max Verstappen vor Charles Leclerc und Sergio Pérez. Esteban Ocon ist Vierter vor Lewis Hamilton. Mick Schumacher ist beim chaotischen Start auf Platz zehn vorgenommen.
Dreher von Zhou
3. R.
07:12
Gedreht hatte sich in der Eröffnungsrunde auch Guanyu Zhou. Der Chinese liegt entsprechend weit hinten im Klassement. Pierre Galsy erwischte seinerseits die Werbebande, die beim Unfall von Sainz weggeflogen war.
Technischer Ausfall bei Albon
2. R.
07:12
Alex Albon
Bei Alex Albon handelte es sich um einen Unfall, wie die Wiederholungen jetzt zeigen, sondern um ein technisches Problem. Er blieb im zweiten Gang stecken und stellt den Williams daraufhin ab. Carlos Sainz seinerseits hatte mit Aquaplaning zu kämpfen. Pierre Gasly war nach seinen Zwischenfall und der Mitnahme der Werbebande inzwischen an der Box und hat Full-Wet aufgezogen. Das werden unter roten Flaggen jetzt vielleicht auch andere tun.
Rote Flagge
2. R.
07:09
Rennabbruch in Suzuka! Das Safety Car führt das Feld zurück an die Boxengasse, damit auf der Strecke aufgeräumt werden kann.
Alonso dreht Vettel
2. R.
07:07
Zum Vettel-Zwischenfall gibt es inzwischen eine Wiederholung. Der Deutsche hatte im hitzigen Start eine Berührung mit Fernando Alonso und hatte sich daraufhin gedreht. Vettel konnte das Rennen wieder aufnehmen.
Safety Car
1. R.
07:06
Das Safety Car kommt auf die Strecke und sammelt das Feld jetzt ein. Pierre Gasly ist derweil mit einer Werbebande auf dem Frontflügel unterwegs, die sich da verhakt hat!
Unfall von Alex Albon
2. R.
07:06
Alex Albon
Und auch Alex Albon steht am Rand der Strecke. Ganz schön viel los auf den ersten Kilometern beim Japan Grand Prix!
Unfall von Carlos Sainz
1. R.
07:05
Carlos Sainz
Unfall von Carlos Sainz! Der Ferrari-Pilot steht mit beschädigtem Heck in Kurve 11. Wie es dazu kam, ist noch nicht bekannt.
Start Rennen
1. R.
07:05
Die Ampeln sind aus, das Rennen läuft! Charles Leclerc kommt besser weg, doch in der ersten Kurve schläft Verstappen zurück und holt sich die Führung zurück. Weiter hinten gibt es bereits den ersten Zwischenfall. Mittendrin leider Sebastian Vettel. Ausgerechnet bei seinem Lieblingsrennen steht er quer auf der Strecke.
Nasser als gedacht
07:01
Die Strecke scheint doch nasser als gedacht und das Spray ist auf der Einführungsrunde doch recht deutlich. Wird nicht einfach, insbesondere im hinteren Feld.
Es geht auf die Einführungsrunde
07:00
Die Einführungsrunde ist gestartet und Max Verstappen führt das Feld ein letztes Mal vor dem Start über die Strecke. Alle Fahrer sind auf dem Intermediate und es wird einen stehenden Start geben!
Der Blick in den Himmel
06:55
Es regnet weiterhin in Suzuka und laut Vorhersagen wird es auch das ganze Rennen über Regen geben. Um circa 7:30 Uhr rechnet man mit dem stärksten Schauer, ehe es danach wieder abschwächen soll.
Gasly aus der Box
06:50
Pierre Gasly wird sein Rennen heute aus der Box angehen. Der Franzose erhielt einen anderen Heckflügel und sein Setup wurde umgebaut. Gasly hatte nach einem missglückten Qualifying ohnehin mit Platz 17 bereits weit hinten im Grid gestanden, womit man durch diesen Schritt nicht viel verloren hat.
Auch Schumacher schneller als Teamkollege
06:46
Mick Schumacher dürfte ebenfalls zufrieden auf den Samstag blicken. Ein Platz im Q3 sprang für ihn zwar nicht heraus, mit Platz 15 war er aber schneller als Teamkollege Kevin Magnussen und liefert damit auch Argumente für eine Vertragsverlängerung. Nachdem Pierre Gasly bei Alpine für 2023 bestätigt ist und AlphaTauri Nyck de Vries unter Vertrag nahm, bleiben ihm nur noch zwei frei Sitze für das nächste Jahr. Einer bei Haas und einer bei Williams.
Vettel aus den Top Ten
06:38
Sebastian Vettel mag die Strecke in Suzuka besonders und so dürfte es den Heppenheimer freuen, dass im Qualifying alles zusammengepasst hatte. Während Teamkollege Lance Stroll bereits im Q1 rausgeflogen war, konnte Vettel bis in das Q3 fahren und wird morgen vom neunten Platz in das Rennen gehen. Neben ihm steht Lando Norris im McLaren.
Regen erwartet Fahrer
06:30
In den Vorhersagen vor dem Wochenende, hieß es, dass es am Freitag und Sonntag Regen geben soll und diese Vorhersage trifft zu. Vor dem Regen hat es begonnen zu regnen und der Blick in das Radar verrät, dass es auch über die nächsten Stunden so bleiben soll. Es wird also alles andere als ein einfaches Rennen, was die Fahrer erwartet.
Verstappen von der Pole
06:25
Den ersten Schritt zum vorzeitigen Titelgewinn hat Max Verstappen bereits im gestrigen Qualifying gemacht. Mit einer Zeit von 1:29.304 Minuten holte er sich hauchdünn die Pole vor Charles Leclerc. Dem hatten nur zehn Tausendstel in Richtung Verstappen gefehlt. Auch Carlos Sainz war mit 0,057 Sekunden Rückstand im Qualifying dicht dran am WM-Führenden. Sergio Pérez komplettiert die zweite Startreihe. Esteban Ocon und Lewis Hamilton stehen dahinter vor Fernando Alonso im zweiten Alpine und George Russell im zweiten Mercedes.
Gibt es in Suzuka den WM-Titel?
06:19
Max Verstappen könnte beim Grand Prix in Japan bereits seinen vorzeitigen Titelgewinn eintüten. Der Niederländer, der aktuell mit 341 Punkten die WM führt, bräuchte nur acht Punkte mehr als Charles Leclerc holen und sechs mehr als Teamkollege Sergio Pérez. Leclerc könnte dann zwar noch punktemäßig ausgleichen, dann würden aber die Siege zählen und dort kann er den zu Verstappen nicht mehr aufholen.
Herzlich willkommen!
Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause fährt die Formel 1 wieder Rennen im japanischen Suzuka! Rennstart ist um 7:00 Uhr!