Datencenter
  • Rennen II
    31.07. 16:00
  • Qualifying II
    31.07. 11:40
  • 3. Training
    31.07. 09:30
  • Rennen I
    30.07. 16:00
  • Qualifying I
    30.07. 11:40
  • 2. Training
    30.07. 10:00
  • 1. Training
    29.07. 18:15

Liveticker

Bis morgen!
16:56
Eine Entscheidung im Titelrennen kann morgen noch nicht fallen. Allerdings müssen vor allem Mortara und Vergne morgen deutlich besser abschneiden, um Stoffel Vandoorne in Hinblick auf das WM-Finale in Seoul noch gefährlich werden zu können.
Zwei Deutsche in den Top Ten
16:55
Maximilian Günther konnte immerhin noch den achten Platz halten. Sensationell ist André Lotterer noch auf den zehnten Rang vorgefahren und nimmt immerhin einen Punkt für Porsche mit.
Evans ärgster Verfolger im WM-Rennen
16:54
Der Neuseeländer schafft es in der letzten Runde noch an den energetisch strauchelnden Da Costa und Günther vorbei und übernimmt mit dem sechsten Platz die Rolle des ärgsten Verfolgers von Edoardo Mortara.
Dennis gewinnt vor Vandoorne!
16:52
Der Brite feiert seinen dritten Sieg in der Formel E, den zweiten vor eigenem Publikum in London. Stoffel Vandoorne sammelt als Zweiter Big Points im Meisterschaftsklassement. Dahinter kommt es allerdings noch zu einigen Veränderungen.
De Vries hält die Drei
16:51
Am Ausgang der Hauptgeraden versucht es Cassidy außen an De Vries vorbei. Doch der amtierende Weltmeister macht in der Schikane die Tür abrupt zu, Cassidy muss zurückstecken!
Noch zwei Runden!
16:49
Die spannendsten Duelle finden weiterhin zwischen De Vries und Cassidy sowie zwischen Günther und Evans statt, noch bleiben die entscheidenden Angriffe allerdings aus.
De Vries gegen Cassidy
16:48
Zwischen den beiden geht es um den letzten Podiumplatz! Cassidy sitzt De Vries mittlerweile dicht im Nacken und verfügt noch über einen Prozentpunkt mehr.
Evans gegen Günther
16:47
Der Neuseeländer fährt mittlerweile Kampflinie gegen den Deutschen. Auch Oliver Askew ist noch in Reichweite, es bleiben allerdings nur noch zwei Minuten plus die Extrarunde.
Evans von 17 auf 7!
16:45
Der Neuseeländer hat nun auch den strauchelnden Sette Camara überholt, der in der Schlussphase tatsächlich noch starke Probleme mit dem Energiemanagement bekommt und auch noch komplett aus den Punkten fallen könnte. Auch Günther ist mittlerweile vor auf Sechs, hat aber weiterhin Evans im Nacken.
Dennis führt souverän
16:43
Die Lücke zwischen Dennis und Vandoorne scheint zu groß, als ob hier noch etwas anbrennen könnte. Zudem hat es der Belgier als WM-Führender auch nicht nötig, allzu viel Risiko zu gehen.
Auch Strafe für Frijns
16:39
Der Niederländer befindet sich ohnehin außerhalb der Punkte. Mit der Fünf-Sekunden-Strafe wird ihm nun aber auch die letzte Chance genommen, von Elf noch ein wenig vorzufahren. Er scheint beim Bremsmanöver mehrfach die Linie gewechselt zu haben.
Noch zehn Minuten
16:38
So langsam rückt auch das Energiemanagement in den Fokus. Sette Camara dürfte von den Spitzenpiloten die größten Probleme bekommen, die restlichen Piloten haushalten souverän.
Lob an Evans
16:35
"Mega Pace" bekommt der Neuseeländer über Funk zu hören. Tatsächlich sind bei ihm vor allem die Qualifyings das Problem. Es auf dieser engen Strecke hintereinander an Di Grassi, Frijns und Da Costa vorbeizuschaffen, ist aller Achtung wert.
Evans in den Punkten
16:34
Während Vergne und Mortara keine realistische Chance mehr auf Punkte haben, kann Evans tatsächlich noch Druck auf Stoffel Vandoorne aufbauen. Von 17 ist er mittlerweile auf 8 vorgefahren und hat noch einen Attack Mode übrig!
Buemi mit Zeitstrafe
16:33
Damit steht auch fest, was Vergne passiert ist: Der WM-Kandidat wurde von Buemi in die Mauer geschickt, der Schweizer bekommt fünf Sekunden Strafe aufgebrummt.
Deutsche sind abgerutscht
16:30
Maximilian Günther hat im bisherigen Rennverlauf einen Platz verloren, ist Siebter André Lotterer ist gar komplett aus den Punkten gerutscht, befindet sich nur noch auf Zwölf.
Rowland stellt sein Auto ab
16:29
Damit ist nun auch der zweite Lokalmatador raus. Die Stimmung auf den Rängen ist trotzdem hervorragend, mit Jake Dennis führt ja ein Brite.
Die Führenden wieder im Gleichschritt
16:26
Anscheinend hat man bei Jake Dennis den Funkspruch an Vandoorne mitgehört und ist dem Belgier mit der Aktivierung des Attack Mode vorgekommen. Damit gelingt Vandoorne der Undercut wieder nicht, allerdings bekommt der WM-Kandidat nun als einer von fünf Piloten Fanboost zugesprochen.
Vandoorne gegen Dennis
16:25
"Push to attack" bekommt Vandoorne über Funk zu hören. Nur wenn der Belgier das Rennen heute gewinnt, kann er theoretisch schon an diesem Wochenende Weltmeister werden.
Vergne wird langsamer
16:23
Der Franzose scheint mit Evans zusammengestoßen zu sein und verliert gerade einen Platz nach dem anderen. Eine weitere gute Nachricht für Stoffel Vandoorne, der heute im WM-Rennen wahre Big Points landen kann.
Cassidy schickt sich an
16:21
Der Neuseeländer scheint taktisch am geschicktesten agiert zu haben, hat den Attack Mode am spätestens aktiviert und kann nun als Sechster mit noch fünf verbleibenen Minuten Extra-kW zu der Spitzengruppe aufschließen.
Noch eine halbe Stunde
16:17
Im Gegensatz zu den Rennen der Vorjahre geht es im Londoner Hafenviertel noch relativ ruhig zu. Einziger Aufreger war der Zusammenstoß zwischen Mortara und Bird in der ersten Runde. Mortara fährt weiter mit rund einer Minute Rückstand hinterher.
Kein Risiko in den Top Drei
16:15
Dennis, Vandoorne und Sette Camara fahren hintereinander über den Attack Mode-Streifen. Folgerichtig kommt es unter den ersten Dreien zu keinen Positionsänderungen. De Vries hat den Undercut hingegen geschafft und ist wieder an Sette Camara vorbei.
Deutsche im Attack Mode
16:14
Sowohl Maximilian Günther als auch André Lotterer gehen den Umweg über den Streifen und und sind damit die ersten Piloten in den Top 8, die den Attack Mode aktivieren.
Sette Camara auf Podiumkurs
16:12
Der Brasilianer geht am amtierenden Weltmeister De Vries vorbei und ist neuer Dritter. Ansonsten ist in der Spitzengruppe aber weiter relativ wenig los.
Nächstes Duell zwischen Da Costa und Vergne!
16:11
Vergne befindet sich weiterhin im Nacken von Da Costa, will als WM-Kandidat natürlich an seinem Teamkollegen vorbei in die Top Ten. Doch der Portugiese schenkt dem Franzosen keinen Zentimeter, nun kommt es sogar zu einer leichten Kollision.
Teaminterne Duelle
16:09
Sowohl die beiden Tscheetah-Piloten Da Costa und Vergne als auch die Mahindras von Sims und Rowland kommen sich in der neu erdachten Schikane sehr nah. Es geht eigentlich genau so eng zu wie in den letzten Jahren in der Haarnadelkurve.
Noch keine Änderungen an der Spitze
16:09
Jake Dennis führt weiterhin vor Stoffel Vandoorne. Der Attack Mode dürfte jedoch einige Veränderungen im weiterhin sehr geschlossenen Feld bringen.
Attack Mode darf aktiviert werden
16:07
Zum ersten Mal dürfen die Extra-kW zweimal über stolze sechs Minuten aktiviert werden. Di Grassi geht als 17. als Erster über den Streifen.
Mortara an die Box
16:06
Es dauert ewig, bis die Teile unter dem Auto entfernt werden und der Frontflügel angeschraubt ist. Eine realistische Chance auf Punkte hat er damit nicht mehr.
Mortara kann weiterfahren
16:05
Mittlerweile wurde er jedoch auf 15 durchgereicht und scheint immer noch Teile seines Frontflügels unter dem Auto hängen zu haben. Für Lokalmatador Sam Bird ist das Rennen komplett beendet.
Es geht los!
16:02
Jake Dennis blockiert die Angriffe der Verfolger. Dahinter kommt es zu ersten Kollisionen, WM-Kandidat Edoardo Mortara scheint den Frontflügel verloren zu haben!
Leichte Änderungen am Streckenlayout
15:55
Statt der Haarnadelkurve, die in den Vorjahren zu einigen Unfällen geführt hat, geht es nun durch eine Schikane. Der Attack Mode wird weiterhin in Kurve 16 aktiviert.
Zwei Deutsche aus den Top Ten
15:44
Maximilian Günther startet heute von der Sechs und hat damit die besten Aussichten auf deutsche Punkte. André Lotterer startet aus der vierten Reihe und sagte vor dem Rennen mit einem Grinsen: "Wir können mit P8 nicht zufrieden sein, wir wollen ja ganz vorne sein."
46 statt 52 kWh
15:36
Da der Parcours im Gegensatz zu anderen recht langsam ist, stehen den Fahrern nur 46 statt der üblichen 52 kWh zur Verfügung. So spielt das Energiemangement heute trotzdem eine Rolle.
Enges Rennen in Aussicht
15:28
Trotz der vielen Stadtkurse im Rennkalender gilt die Strecke in London als eine der engsten. Die 2,1 Kilometer finden teils draußen am Royal Victoria Dock und teils in Messehallen statt, auch einige Höhenunterschiede sind vorhanden. Auslaufzonen sind dagegen Mangelware.
Big Points für Vandoorne?
15:19
Im Qualifying-Finale unterlag er zwar und musste so wichtige drei Punkte abgeben. Aus der ersten Startreihe verfügt er im Gegensatz zu seinen ärgsten Konkurrenten jedoch über eine exzellente Ausgangsposition. Weder Mortara noch Evans noch Vergne schaffen es in die K.o.-Duelle.
Lokalmatador auf der Pole
15:11
Jake Dennis konnte sich im Qualifying-Finale gegen WM-Kandidat Stoffel Vandoorne die Pole sichern. Der Brite war schon in der Trainingssessions der Schnellste und hofft nun beim Heimrennen auf seinen ersten Sieg in dieser Saison. Bisher war für ihn ein dritter Platz beim Auftaktrennen in Saudi-Arabien das Höchste der Gefühle.
Herzlich willkommen!
Hallo und herzlich willkommen zum ersten Rennen der Formel E beim Wochenende in London. Um 16:00 Uhr geht's um die nächsten Punkte in einer engen Weltmeisterschaft!
Das Rennen live mitverfolgen!
Willkommen zum ersten Rennen der Formel E in London! Das Rennen live verfolgen könnt ihr ab 15:30 Uhr auf ProSieben und per Livestream auf ran.de!