Datencenter

Motorrad MotoGP

Großer Preis von Katar

  • Rennen
    28.03. 19:00
  • Qualifying 2
    27.03. 18:25
  • Qualifying 1
    27.03. 18:00

Liveticker

Gleich geht es weiter mit Q2!
18:23
Mal sehen, ob sich Joan Mir noch weiter nach vorne arbeiten kann. Die Favoriten kommen aber aus dem Ducati-Lager.
Nakagami und Mir qualifiziert!
18:17
Der Japaner legt in seiner letzten Runde eine neue Bestzeit von 1:53:577 auf den Asphalt, Joan Mir begleitet ihn in Q1. Jorge Martín geht es gut, er ging mit etwas zu hohem Tempo in die Kurve und rutschte heraus. Über den dritten Platz wird er sich trotzdem freuen, in der vierten Reihe wird mit Enea Bastianini ein weiterer Rookie starten. Stefan Bradl belegt immerhin noch Rang Sieben.
Sturz von Jorge Martín!
18:16
Ins Q1 wird er es also nicht mehr schaffen, doch eine gute Ausgangsposition für das morgige Rennen hat er sicher.
Auch Bastianini stark!
18:14
Eine Minute vor Schluss übernimmt mit Enea Bastianini ein weiterer Rookie die Führung! Doch an der Spitze ist es furchtbar eng, da kann noch einiges passieren. Eine starke Runde dürfte auch Stefan Bradl gerne hinlegen, der Deutsche hat im Moment nur Lecuona und Savadori hinter sich.
KTM weiter im Hintertreffen
18:11
Stattdessen bestätigt Jorge Martín auf Pramac die starke Leistung, die die Ducati-Werksfahrer in den Trainings hinlegten. Der Rookie stellt sich außerdem sehr clever an, hat auf seiner starken Runde vom Windschatten von Enea Bastianini profitiert und sortiert sich jetzt auf neuen Reifen hinter Takaaki Nakagami ein.
Mir übernimmt die Führung!
18:10
Der amtierende Weltmeister überflügelt Martín im letzten Sektor. Beide führen die Session nach zehn Minuten weiter an.
Ausrufezeichen von Martín
18:05
Der Aufsteiger aus der Moto2 führt das Feld mit einer 1:53:840 recht deutlich an. Doch Mir pirscht sich mit starken ersten Sektoren heran.
Die ersten Runden sind absolviert
18:05
Die ersten Zeiten legen Joan Mir und Álex Márquez hin, Mir ist leicht schneller als Márquez. Die Aussagekraft ist aber natürlich noch gering.
Es geht los!
18:03
Die zwölf Piloten wagen sich geschlossen auf die Strecke.
KTM unter Druck
18:01
Auffällig: Keine einzige KTM-Maschine konnte sich in den Trainings für Q2 qualifizieren. Für die Marke ist das natürlich ein großes Unglück, schließlich sind nur noch zwei Plätze frei, und mit Joan Mir hat man einen namhaften Konkurrenten. Die größten Hoffnungen liegen wohl auf Miguel Oliveira, der eben in FP4 den vierten Rang belegte.
Das komplette Teilnehmerfeld für Q1
17:55
Joan Mir, Álex Márquez, Jorge Martín, Takaaki Nakagami, Enea Bastianini, Brad Binder, Luca Marini, Stefan Bradl, Miguel Oliveira, Danilo Petrucci, Iker Lecuona und Lorenzo Savadori haben es nicht direkt in die zweite Quali-Runde geschafft und werden gleich um die letzten zwei Tickets kämpfen.
FP4 - Viñales vor Zarco
17:53
Im Vergleich zum dritten Training hat die eben beendete vierte Session mehr Aussagekraft, denn sie dient zur Einstimmung auf das Qualifying. Lange Zeit führte Johann Zarco, doch Maverick Viñales schnappte sich mit 1:54:106 in seiner 14. und letzter Runde noch den Sieg.
Katar Tag und Nacht
17:21
Im dritten freien Training konnte Franco Morbidelli überzeugen. Allerdings hat die gestrige Nachmittagssession kaum Aussagekraft, da sowohl das Qualifying als auch das Rennen morgen unter komplett anderen Bedingungen stattfinden werden. Am Nachmittag herrschte zeitweise eine Asphalttemperatur von 49 Grad Celsius, in der Dunkelheit gehen die Temperaturen natürlich deutlich runter - das Qualifying findet um 20 Uhr Ortszeit statt.
Wer ist Favorit?
17:14
In Hinblick auf Q1 ist es auf jeden Fall Joan Mir. Der frisch gebackene Weltmeister hat es im Gegensatz zu seinem Suzuki-Teamkollegen Álex Rins nicht in die zweite Session geschafft. Insgesamt hinterließen die Ducatis in den freien Trainings einen starken Eindruck, Jack Miller und Pecco Bagnaia belegten in der Endabrechnung die beiden vordersten Plätze.
Die MotoGP ist zurück!
17:04
Der Auftakt findet in Katar statt. Letztes Jahr musste der GP im Wüstenstaat aufgrund von Covid-19 abgesagt werden, diesmal dürfen die Piloten gleich an zwei aufeinander folgenden Wochenenden in Doha ran. Um 18 Uhr deutscher Zeit beginnt Q1!