Datencenter

Ski Alpin

Val d'Isere

  • Abfahrt
    18.12.2020 10:30
  • Abfahrt
    19.12.2020 10:30
  • Super G
    20.12.2020 11:00
  • 1
    Corinne Suter
    Corinne Suter
    Suter
    Schweiz
    Schweiz
    1:44.62m
  • 2
    Sofia Goggia
    Sofia Goggia
    Goggia
    Italien
    Italien
    +0.11s
  • 3
    Breezy Johnson
    Breezy Johnson
    Johnson
    USA
    USA
    +0.20s
  • 1
    Schweiz
    Corinne Suter
  • 2
    Italien
    Sofia Goggia
  • 3
    USA
    Breezy Johnson
  • 4
    Slowenien
    Ilka Štuhec
  • 5
    Österreich
    Nina Ortlieb
  • 6
    Tschechien
    Ester Ledecká
  • 7
    Österreich
    Tamara Tippler
  • 8
    Schweiz
    Lara Gut-Behrami
  • 9
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • 10
    Italien
    Elena Curtoni
  • 11
    Deutschland
    Kira Weidle
  • 12
    Österreich
    Stephanie Venier
  • 13
    Schweiz
    Priska Nufer
  • 14
    Italien
    Laura Pirovano
  • 15
    Norwegen
    Kajsa Vickhoff Lie
  • 16
    Italien
    Marta Bassino
  • 17
    USA
    Keely Cashman
  • 18
    Kanada
    Marie-Michèle Gagnon
  • 19
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • 20
    Schweiz
    Jasmine Flury
  • 21
    Italien
    Francesca Marsaglia
  • 22
    Österreich
    Mirjam Puchner
  • 23
    USA
    Jacqueline Wiles
  • 24
    Frankreich
    Tiffany Gauthier
  • 25
    Österreich
    Ramona Siebenhofer
  • 26
    Slowakei
    Petra Vlhová
  • 27
    Italien
    Nadia Delago
  • 28
    Slowenien
    Marusa Ferk
  • 29
    Schweiz
    Juliana Suter
  • 30
    Russland
    Iulija Pleshkova
  • 31
    Schweiz
    Luana Flütsch
  • 32
    Österreich
    Sabrina Maier
  • 33
    Schweiz
    Jasmina Suter
  • 34
    Österreich
    Ricarda Haaser
  • 35
    USA
    Isabella Wright
  • 36
    Österreich
    Christine Scheyer
  • 37
    Frankreich
    Jennifer Piot
  • 38
    Italien
    Verena Gasslitter
  • 38
    Schweden
    Lin Ivarsson
  • 40
    Schweiz
    Rahel Kopp
  • 41
    Österreich
    Rosina Schneeberger
  • 42
    Österreich
    Nadine Fest
  • 43
    Frankreich
    Camille Cerutti
  • 44
    Serbien
    Nevena Ignjatovic
  • 45
    Frankreich
    Anouck Errard
  • 46
    Rumänien
    Ania Monica Caill
  • 47
    Bosnien-Herzegowina
    Elvedina Muzaferija
  • 48
    Frankreich
    Karen Smadja Clement
  • 49
    USA
    Alice McKennis
  • 49
    Österreich
    Nicole Schmidhofer
  • 49
    Italien
    Federica Brignone
  • 49
    Schweiz
    Joana Hählen
  • 49
    Frankreich
    Laura Gauche

Liveticker

Auf Wiedersehen!
13:02
Das war es von der ersten Abfahrt in Val d’Isere. Lange warten müssen die Freunde des Speeds jedoch nicht. Bereits morgen geht es weiter. Wir sind dann natürlich wieder live dabei. Bis dahin!
Ordentliche Leistungen trotz Schockmoment
13:01
Aus Sicht der Österreicherin kann man ebenfalls einigermaßen zufrieden sein. Für Nina Ortlieb (Platz Fünf) und Tamara Tippler (7.) reichte es für eine Top-Ten-Platzierung, Stephanie Genier auf der 12 schnupperte zumindest an den besten Zehn. Der Blick geht natürlich auch auf Nicole Schmidhofer, die nach ihrem schweren Sturz aber zumindest eine erste Entwarnung gab.
Gute Teamleistung
12:59
Wie vorher zu erahnen ist es neben Siegerin Corinne Suter vor allem Lara Gut-Behrami, die aus schweizer Sicht auf sich aufmerksam machen kann. Für sie reicht es am Ende zu Platz Acht. Auch der 13. Platz von Priska Nufer ist ebenso erwähnenswert, wie Michelle Oisin und Jasmine Flury auf der 19 und 20, die ein gutes Teamergebnis komplett machen
Allein auf weiter Flur
12:57
Als einzige Deutsche an den Start gegangen ist Kira Weidle. Sie verpasst leider knapp die Top Ten, ihr elfter Platz ist jedoch in Ordnung und macht Hoffnung auf mehr.
Suter gewinnt die Abfahrt!
12:56
Corinne Suter setzt ihre Abfahrts-Form aus dem vergangenen Winter fort und holt sich den Sieg in der ersten Abfahrt der Saison. Die Schweizerin verweist mit einer tollen Fahrt Sofia Goggia und Breezy Johnson auf die Plätze.
Jasmina Suter (SUI) & Luana Flütsch (SUI)
12:47
Die beiden Schweizerinnen sind nun als letzte Läuferinnen ihres Teams an der Reihe. Suter schafft es leider nicht in die Punkte. Flüzsch hat zumindest noch die Chance, denn bei ihrem zweiten Anlauf schiebt sie sich erstmal auf Platz 30.
Juliana Suter (SUI) & Luana Flütsch (SUI)
12:32
Juliana Suter reiht sich für den Moment auf der 26 ein. Unterdessen muss Luana Flütsch ihren Lauf abbrechen, weil ihre Vorläuferin gestürzt war.
Rosina Schneeberger (AUT) & Sabrina Maier (AUT)
12:27
Ähnliches gilt auch für die beiden nächsten Österreicherin. Vor allem Maier kann mit Platz 25 auf Punkte hoffen, für Schneeberger wird es mit Platz 30 jedoch eng.
Nadine Fest (AUT) & Rahel Kopp (SUI)
12:23
Für die beiden geht es natürlich nur um den ein oder anderen Weltcuppunkt. Fest kann auf der 27 zumindest drauf hoffen, Kopp jedoch übernimmt sofort diesen Platz und schiebt die Österreicherin damit einen Rang weiter nach hinten.
Die besten 30 sind unten
12:18
Die ersten 30 Fahrerinnen sind nun im Ziel. An der Spitze wird sich nun erfahrungsgemäß nicht mehr viel tun. Wir melden uns mit etwaigen Neuigkeiten aber sofort zurück.
Ricarda Haaser (AUT)
12:17
Ähnlich läuft es auch für Ricarda Haaser, die im oberen Abschnitt zu viel Zeit verliert und auch mit einem ordentlichen zweiten Teil nicht über Platz 25 hinauskommt.
Kajsa Vickhoff Lie (NOR)
12:15
Guter Auftritt hingegen von Vickhoff Lie. Die Norwegerin verliert bereits am Start etwas Zeit, kann sich dann aber stabilisieren und bringt einen guten Lauf nach unten. Platz 15 ist es vorerst für die Skandinavierin!
Mirjam Puchner (AUT)
12:12
Etwas besser läuft es für Mirjam Puchner, die sich auf der 20 einordnet und so immerhin noch realistische Chancen hat, hier heute den ein oder anderen Punkt mitzunehmen.
Christine Scheyer (AUT)
12:10
Die junge Österreicherin findet nicht ihre Linie und hat gerade im Mittelteil ihre Probleme. Mit über drei Sekunden Rückstand reiht sich Scheyer auf der 23 ein.
Marie-Michèle Gagnon (CAN)
12:09
So ganz kann man den Blick von Gagnon im Ziel nicht einordnen. Die Kanadierin wirkt nicht ganz zufrieden über ihren 16 Platz.
Tiffany Gauthier (FRA)
12:06
Noch schlechter läuft es für Gauthier. Die Französin hat schon im oberen Abschnitt ihre Probleme und verliert dort wertvolle Zeit. Schlussendlich springt Platz 19 heraus.
Jasmine Flury (SUI)
12:04
Kein guter Auftritt von Jasmine Flury, die nicht wirklich ins Rennen und ihre Linie findet. Platz 17 am Ende für die Eidgenossin.
Alice McKennis (USA)
11:53
Die Abfahrt hat es heute in sich, denn wir sehen den nächsten Sturz. Dieses Mal sieht es leider nicht so gut aus, die US-Amerikanerin hält sich die Schulter. Gute Besserung schon jetzt von dieser Stelle!
Priska Nufer (SUI)
11:51
Diesen Platz übernimmt nun Priska Nufer, die vor allem im oberen Teil Probleme hat. Im unteren Abschnitt hält die Schweizerin sogar ihre Zeit.
Laura Pirovano (ITA)
11:49
Schwierige Situation auch für Laura Pirovano, die hier nicht ganz so gut zurecht kommt. Die Italienerin reiht sich auf der 13 ein.
Joana Hählen (SUI)
11:40
Oh man! Wir sehen den nächsten Sturz, dieses Mal von Joana Hählen, die sich nach einem Sprung im ersten Moment noch halten konnte, dann aber doch abfliegt und in den Fangzaun fliegt. Auch sie kann jedoch aus eigener Kraft aufstehen und scheint unverletzt. Glück im Unglück!
Ester Ledecká (CZE)
11:37
Die Strecke gibt auf jeden Fall noch einiges her, das zeigt auch der Lauf von Ester Ledecka, die sich hier auf einen sehr guten sechsten Platz schiebt.
Breezy Johnson (USA)
11:36
Toller Auftritt der US-Amerikanerin, die hier beinahe dem Spitzenduo gefährlich werden kann. Am Ende reicht es nur zu Platz Drei, was allerdings eine starke Leistung ist.
Lara Gut-Behrami (SUI)
11:35
Etwas besser läuft es für Lara Gut-Behrami, die im Mittelteil etwas zu viel Zeit liegen lässt und sich trotz eines guten Schlussabschnittes nur mit Platz Sechs zufrieden geben muss.
Kira Weidle (GER)
11:31
Auch Kira Weidle hat nun das Problem, direkt nach der Rennunterbrechung ranzumüssen. Die Deutsche braucht etwas, um ins Rennen zu finden. Im unteren Teil ist die Fahrt sehr gut, am Ende reicht es erstmal nur zu Platz Acht.
Federica Brignone (ITA)
11:26
Au weia! Auch Federica Brignone fliegt in der Kurve an, die auch Schmidhofer zum Verhängnis wurde. Die Italienerin schlägt in den Fangzaun ein, kann sich aber kurz danach selber wieder aufrichten und scheint mit dem Schrecken davonzukommen.
Petra Vlhová (SVK)
11:23
Vlhova nimmt im Kampf um die große Kristallkugel auch die Abfahrt mit, man sieht jedoch, dass sie eher im technischen Bereich unterwegs ist. Platz 13 für die Slowakin.
Nina Ortlieb (AUT)
11:22
Deutlich besser macht es Nina Ortlieb, die vor allem im zweiten Streckenabschnitt richtig gut unterwegs ist und sich auf den vierten Platz schiebt.
Michelle Gisin (SUI)
11:21
Die schwierige Aufgabe, das Rennen nach dem Sturz wieder zu eröffnen, hat Michelle Gisin. Ihre Fahrt ist dementsprechend auch nicht optimal. Die Schweizerin reiht sich auf der Neun ein.
Das Rennen ist noch unterbrochen!
11:10
Wie genau es Schmidhofer geht, ist noch nicht ersichtlich. Momentan wird zudem die Piste beziehungsweise der Fangzaun prepariert, damit alles sicher ist und bleibt.
Nicole Schmidhofer (AUT)
11:00
Der erste Ausfall des Tages! Die Österreicherin verliert bei einem Schlag in einem Linksschwung die Kontrolle und fliegt ab. Das sah nicht gut aus, es bleibt zu hoffen, dass der Sturz einigermaßen glimpflich verlaufen ist.
Ilka Štuhec (SLO)
10:53
Auch die Slowenin zeigt eine sehr ordentliche Fahrt. An die beiden Top-Zeiten kommt Stuhec nicht heran, am Ende geht es aber immerhin auf Platz Drei.
Corinne Suter (SUI)
10:52
Was Siebenhofer verpasste, das gelingt nun Corinne Suter! Die Schweizerin startet nicht nur gut, sie bringt den Lauf in überragender Manier nach unten. Mit letzter Kraft geht es über die Linie, wo es knapp zur Führung reicht.
Ramona Siebenhofer (AUT)
10:50
Vielleicht hat Siebenhofer im oberen Teil zu viel gewollt. Die Österreicherin führt bei den ersten beiden Zwischenzeiten deutlich, kann diese Leistung aber nicht bis ins Ziel bringen. Über zwei Sekunden fehlen am Ende zur Spitze.
Elena Curtoni (ITA)
10:47
An die Fabelzeit der Teamkollegin kommt Curtoni hier nicht heran. Im Schlussabschnitt verliert die Italienerin dann auch noch wichtige Sekunden und reiht sich nur auf der Vier ein.
Sofia Goggia (ITA)
10:44
Was für ein Ritt! Sofia Goggia greift richtig an und das mit Erfolg. Die Italienerin geht wirklich volles Risiko, droht hier mehrfach abzufliegen, belohnt sich am Ende mit der mehr als deutlichen Führung!
Stephanie Venier (AUT)
10:42
Die Teamkollegin schickt sich an, hier die Bestzeit zu gefährden, im unteren Abschnitt gehen Venier aber etwas die Kräfte aus. Es reicht schlussendlich zum dritten Platz für die Österreicherin.
Tamara Tippler (AUT)
10:40
Starker Auftritt von Tamara Tippler! Die Österreicherin liegt nach dem oberen Abschnitt ebenfalls hinten, dreht dann aber ordentlich auf. Am Ende rettet Tippler acht Hunderstel ins Ziel und übernimmt die Führung!
Marta Bassino (ITA)
10:38
Die Italienerin verpatzt den oberen Abschnitt und fährt fortan der Bestzeit deutlich hinterher. Als Bassino ihre Linie gefunden hat, holt sie zwar noch Zeit heraus, landet aber nur auf der Zwei.
Ragnhild Mowinckel (NOR)
10:35
Und sofort zeigt Ragnhild Mowinckel, dass hier auf jeden Fall mehr möglich ist. Die Norwegerin wählt eine viel mutigere Linie und belohnt sich dafür mit der deutlichen Führung.
Francesca Marsaglia (ITA)
10:33
Den Auftakt macht Francesca Marsaglia. Die Italienerin zeigt eine ordentliche Fahrt, ohne das ganz große Risiko zu gehen. Was ihre Zeit wert ist, werden die nächsten Läuferinnen zeigen.
Gut aufgestellt
10:20
In der Breite ist das Team der Östereicher in Sachen Abfahrt gut aufgestellt. Mit Stephanie Venier, Nina Ortlieb und Nicole Schmidhofer schafften es gleich drei ÖSV-Starter im letzten Winter unter die Top Ten. Eine Statistik die in dieser Saison bestätigt oder gar verbessert werden soll.
Die Gejagte
10:03
Corinne Suter fuhr einen überragenden Abfahrts-Winter 2019/20. Die Schweizerin sicherte sich mit deutlichem Vorsprung die kleine Kristallkugel. Ein Kunststück, das sich im besten Falle dieses Jahr wiederholen soll. Mit der wiedererstarkten Lara Gut-Behrami hat man aus Sicht der Eidgenossen ein weiteres Eisen im Feuer, wenn es um direkte Top-Platzierungen geht.
Die Suche nach der neuen Vicky
09:58
Nach dem Karriereende von Viktoria Rebensburg klafft ein Loch im deutschen Team, gerade was die Speed-Disziplinen angeht. Die einzige, der man zutraut, dieses zu füllen, ist aktuell wohl Kira Weidle. In der letzen Saison fuhr Weidle im Abfahrtsweltcup beispielsweise mit fast 200 Punkten auf den 13. Platz.
Herzlich willkommen!
09:43
Guten Morgen und hallo zur Abfahrt der Damen! Im französischen Val d'Isere startet ein Wochenende mit viel Geschwindigkeit. Ab 10:30 Uhr geht es los!