Datencenter

Ski Alpin

Beaver Creek

  • Super G
    06.12.2019 18:45
  • Abfahrt
    07.12.2019 19:00
  • Riesenslalom
    08.12.2019 17:45
  • 1
    Tommy Ford
    Tommy Ford
    Ford
    USA
    USA
    2:31.25m
  • 2
    Henrik Kristoffersen
    Henrik Kristoffersen
    Kristoffersen
    Norwegen
    Norwegen
    +0.80s
  • 3
    Leif Kristian Nestvold-Haugen
    Leif Kristian Nestvold-Haugen
    Nestvold-Haugen
    Norwegen
    Norwegen
    +1.23s
  • 1
    USA
    Tommy Ford
  • 2
    Norwegen
    Henrik Kristoffersen
  • 3
    Norwegen
    Leif Kristian Nestvold-Haugen
  • 4
    Slowenien
    Zan Kranjec
  • 5
    Frankreich
    Victor Muffat Jeandet
  • 6
    Frankreich
    Mathieu Faivre
  • 7
    Kanada
    Trevor Philp
  • 8
    Kroatien
    Filip Zubčić
  • 9
    Schweiz
    Gino Caviezel
  • 10
    Schweiz
    Justin Murisier
  • 11
    USA
    Ted Ligety
  • 12
    Schweden
    Matts Olsson
  • 13
    Frankreich
    Cyprien Sarrazin
  • 14
    Italien
    Luca De Aliprandini
  • 15
    Norwegen
    Lucas Braathen
  • 16
    Schweiz
    Loic Meillard
  • 17
    Frankreich
    Alexis Pinturault
  • 18
    Frankreich
    Thibaut Favrot
  • 19
    Österreich
    Matthias Mayer
  • 20
    Deutschland
    Alexander Schmid
  • 21
    Österreich
    Roland Leitinger
  • 22
    Russland
    Pavel Trikhichev
  • 23
    USA
    Ryan Cochran-Siegle
  • 24
    Schweden
    Mattias Rönngren
  • 25
    Österreich
    Marco Schwarz
  • 26
    Schweiz
    Cedric Noger
  • 27
    Italien
    Hannes Zingerle
  • 28
    Österreich
    Dominik Raschner
  • 29
    Italien
    Riccardo Tonetti
  • 29
    Kanada
    Erik Read

Liveticker

22:01
Nächste Station: Val d'Isere
Das Rennwochenende der Herren in Beaver Creek ist mit dem nun abgeschlossenen Riesenslalom beendet. Weiter geht es bei den Herren am kommenden Wochenende in Val d'Isere, wo am Samstag ein Riesenslalom und am Sonntag ein Slalom auf dem Programm steht. Wir freuen uns, wenn Ihr auch dann wieder zu unseren Lesern zählt. Für hier und heute war es das, tschüss und auf Wiedersehen!
21:57
Zwei Eidgenossen in Top Ten
Mit Gino Caviezel (Rang neun) und Justin Murisier (Rang zehn) stehen zwei Schweizer im Riesenslalom von Beaver Creek unter den besten Zehn. Loic Meillard wird nach schwachem zweiten Lauf 16., Cedric Noger schließt das Rennen als 26. ab. Weitere drei Eidgenossen schieden im ersten Lauf aus.
21:53
Enttäuschendes ÖSV-Abschneiden
Es war nicht das Rennen der Österreicher, bei denen Matthias Meyer mit Platz 19 das beste Ergebnis am heutigen Tag einfährt. Roland Leitinger folgt auf Rang 21, Marco Schwarz wird 25. Dominik Raschner belegt als vierter ÖSV-Athlet, der es in den zweiten Durchgang geschafft hat, Rang 28.
21:50
Schmid bester DSV-Athlet
Einziger Deutscher im zweiten Durchgang war Alexander Schmid, der nach zwei Durchgängen auf Rang 20 einläuft.
21:44
Tommy Ford gewinnt Riesenslalom in Beaver Creek
Die US-amerikanischen Fans an der Strecke sind aus dem Häuschen, denn mit Tommy Ford gewinnt ein Lokalmatador das Riesenslalom-Rennen in Beaver Creek im US-Bundesstaat Colorado. Nach zwei tollen Läufen ist der US-Amerikaner deutliche 0,80 Sekunden schneller als der zweitplatzierte Norweger Henrik Kristoffersen. Dritter wird mit Leif Kristian Nestvold-Haugen ebenfalls ein Norweger, der nach zwei Durchgängen 1,23 Sekunden hinter Tommy Ford zurückliegt.
21:40
Tommy Ford (USA)
Nun folgt der letzte Fahrer und somit der schnellste Athlet des ersten Durchgangs, Tommy Ford. Der US-Amerikaner büßt ganz oben etwas Zeit ein, kommt im Anschluss aber immer besser ins Rollen, fährt mit viel Risiko und wird dafür belohnt! Tommy Ford ist bei der letzten Zwischenzeit satte 0,44 Sekunden vorne und beinahe wie im Rausch baut der US-Amerikaner diesen Vorsprung noch deutlich weiter aus und fährt mit einem Polster von 0,80 Sekunden auf Kristoffersen über die Ziellinie!
21:36
Leif Kristian Nestvold-Haugen (NOR)
Auch der Landsmann von Kristoffersen, Nestvold-Haugen, legt einen super zweiten Durchgang hin! Nestvold-Haugen liegt allerdings in jeder Zwischenzeit etwas hinter Kristoffersen zurück, im unteren Teil kommt noch einmal Einiges an Rückstand dazu. Das bedeutet am Ende Rang zwei.
21:34
Henrik Kristoffersen (NOR)
Gelingt dem Technik-Spezialisten der Sprung auf den Platz an der Sonne? Die Antwort: Ja! Der Norweger legt eine grandiose Fahrt hin, setzt die Kanten optimal ein und erwischt fast jedes Tor gut getimed. Im Ziel liegt er 0,95 Sekunden vor dem Slowenen Zan Kranjec, der bisher in Führung lag.
21:31
Ted Ligety (USA)
Der US-Amerikaner wird vom Start weg von den Fans gefeiert, doch ganz rund ist seine Fahrt im zweiten Lauf nicht. Mehrere Fehler machen in der Summe 0,89 Sekunden Rückstand auf Platz eins, was Rang acht bedeutet.
21:30
Zan Kranjec (SLO)
Der Slowene ist im Ziel drei Hundertstel schneller als Victor Muffat Jeandet und übernimmt so Platz eins! Eine sehr geschmeidige, aber trotzdem zielstrebige Fahrt verhelfen ihm zum Sprung an die Spitze.
21:28
Trevor Philp (CAN)
Wie schon in Durchgang eins kann Trevor Philp überzeugen, allerdings nur bis kurz vor dem Schluss! In einer flacheren Passage bleibt der Kanadier an einem Tor hängen. Und auch wenn er sich auf den Skiern halten kann, kostet ihn dieser Fauxpas natürlich Zeit. Trevor Philp ist neuer Dritter.
21:26
Mathieu Faivre (FRA)
Auch Faivre legt sich unten noch einmal richtig ins Zeug und dank auch bis dahin gutem zweiten Lauf von ihm wird er für dieses Engagement mit Platz zwei belohnt!
21:25
Matts Olsson (SWE)
Der Schwede probiert unten noch einmal alles, aber nach unrunder Fahrt zuvor ist nicht mehr allzu viel zu retten. Ollson hat im Ziel knapp über neun Zehntel Rückstand auf Victor Muffat Jeandet und reiht sich auf Platz fünf ein.
21:22
Justin Murisier (SUI)
Der Schweizer legt eine eher durchschnittliche Fahrt hin und kann so mit den bisherigen Schnellsten im zweiten Durchgang nicht ganz mithalten. Im Ziel ist er nach zwei Läufen Vierter.
21:21
Victor Muffat Jeandet (FRA)
Der Franzose übernimmt die Führung! Im Mittelteil liegt Victor Muffat Jeandet sechs Hundertstel zurück, aber im Anschluss bleibt er dran, legt eine blitzsaubere Vorstellung hin und belohnt sich mit einem Polster von 0,32 Sekunden auf den bisher Führenden Filip Zubčić und somit dem ersten Platz!
21:19
Loic Meillard (SUI)
Der nächste Schweizer folgt, doch Loic Meillard oben und ab dem unteren Mittelteil seine Probleme im zweiten Lauf. In der Konsequenz ist der Schweizer nun Siebter. Eine Top-Ten-Platzierung wird Loic Meillard heute aller Voraussicht nach nicht erreichen.
21:17
Gino Caviezel (SUI)
Gino Caviezel legt lange eine ausgezeichnete Fahrt hin, der Rhythmus stimmt beim Schweizer. Doch ganz unten verliert Gino Caviezel dann doch noch kräftig, sodass im Ziel "nur" Platz zwei für ihn drin ist.
21:14
Lucas Braathen (NOR)
Braathen tut sich oben schwer, dann kommt der Norweger besser rein. Braathen kämpft, aber richtig warm wird er mit dem Parcours im zweiten Durchgang nicht. Im Ziel steht als Resultat zumindest vorerst Rang vier.
21:13
Erik Read (CAN)
Das ist bitter für Read! Der Kanadier ist lange Zeit gut unterwegs, im Mittelteil hebt es ihn nach einem technischen Fehler dann aus und Read kommt ins Schleudern. Zum Glück scheint der Kanadier den Sturz heil überstanden zu haben. Ausgeschieden ist Read aber natürlich.
21:11
Luca De Aliprandini (ITA)
Wie weit geht es für den Italiener nach vorne? Zwei Zwischenzeiten lang kann er seinen Vorsprung aus dem ersten Lauf konservieren, dann bauen sich nach einem nicht ganz glücklichen Rhythmus die Rückstände auf. Luca De Aliprandini ist neuer Drittplatzierter.
21:08
Alexis Pinturault (FRA)
Alexis Pinturault setzt nun seinen zweiten Lauf in den Schnee und wie schon im ersten Durchgang kann er sein Potential nicht wirklich abrufen. Der Franzose verliert Zwischenzeit für Zwischenzeit einigermaßen konstant und gleichmäßig an Boden, am Ende steht für ihn Rang drei zu Buche.
21:07
Filip Zubčić (CRO)
Der Kroate schiebt sich an die Spitze! Gerade im Mittelteil und unten legt Filip Zubčić eine gute Fahrt hin. Er belohnt sich dafür mit Rang eins!
21:05
Roland Leitinger (AUT)
Der Landsmann von Schwarz macht es etwas besser, doch für eine Übernahme der Spitzenposition reicht es auch für Roland Leitinger bei weitem nicht. Etwas über eine Sekunde Rückstand auf den Führenden bedeuten Platz fünf.
21:04
Marco Schwarz (AUT)
Marco Schwarz ist der nächste Fahrer und er ist ebenso der Nächste, der im Ziel nach dem zweiten Durchgang nicht ganz glücklich wirkt. Für den Österreicher reicht es nur zu Rang acht.
21:02
Alexander Schmid (GER)
Der Deutsche lässt oben und im Mittelteil Einiges liegen, ein gut gefahrener Schlussabschnitt sortiert ihn insgesamt immerhin auf Rang vier ein.
21:00
Ryan Cochran-Siegle (USA)
Beim US-Amerikaner ist die Sicht wieder etwas besser, es reicht für Ryan Cochran-Siegle aber nur zu Rang fünf.
21:00
Riccardo Tonetti (ITA)
Der Italiener hat Pech mit sehr schlechten Sichtverhältnissen im Mittelteil und scheidet deswegen oder auch deshalb aus.
20:58
Matthias Mayer (AUT)
Der Österreicher hat stärkere Disziplinen als den Riesenslalom, aber seine heutigen Vorstellungen können sich sehen lassen. Nach einer alles in allem runden Fahrt im zweiten Lauf ist Matthias Mayer nun Dritter.
20:57
Thibaut Favrot (FRA)
Fast fünf Zehntel hat Thibaut Favrot im Starthäuschen Vorsprung auf seinen Landsmann Cyprien Sarrazin, im Ziel liegt Thibaut Favrot 0,86 Sekunden hinter Cyprien Sarrazin zurück. Damit liegt Thibaut Favrot aber immerhin auf Rang zwei.
20:55
Pavel Trikhichev (RUS)
Der Russe gibt eine ordentliche Visitenkarte ab und schiebt sich so vor auf Platz zwei. 1,18 Sekunden hat er Rückstand auf Cyprien Sarrazin, der allem Anschein nach einen tollen zweiten Lauf hingelegt hat.
20:53
Dominik Raschner (AUT)
Der Österreicher macht im Ziel einen unglücklichen Eindruck, er ist neuer Fünfter. Dominik Raschner tut sich im gesamten Verlauf seines zweiten Durchgangs schwer, ganz unten kurz vor dem Ziel kostet ihn ein Abkommen von der Ideallinie noch einmal ordentlich Zeit.
20:51
Cedric Noger (SUI)
Cyprien Sarrazin macht weiter Plätze gut, denn auch Cedric Noger reiht sich hinter dem Franzosen ein. Der Schweizer ist nach nicht rundum gelungener Fahrt neuer Dritter.
20:50
Hannes Zingerle (ITA)
Hannes Zingerle reiht sich hinter dem Franzosen und dem Schweden auf Rang drei ein.
20:49
Mattias Roenngren (SWE)
Der Schwede verliert vom Start weg auf den Franzosen. Ab dem Mittelteil kommt der Nebel wieder stärker zur Geltung, was Mattias Roenngren natürlich auch nicht hilft. Im Ziel liegt er 1,37 Sekunden hinter Cyprien Sarrazin zurück.
20:47
Cyprien Sarrazin (FRA)
Bei Sonnenschein und fast ausschließlich klarer Sicht wagt sich Cyprien Sarrazin als erster Fahrer im zweiten Lauf den Hang hinunter. Mit 2:34,12 Minuten nach zwei Läufen stellt der Franzose die erste Marke auf.
20:31
Durchgang zwei steht an
Herzlich willkommen zurück in Beaver Creek zum zweiten Lauf des Riesenslaloms der Herren, der um 20:45 Uhr MEZ losgehen soll. Vor dem finalen Durchgang liegt der US-Amerikaner Tommy Ford durchaus überraschend in Führung. Mit 0,20 Sekunden Rückstand folgt der Norweger Leif Kristian Nestvold-Haugen auf Platz zwei, sein Landsmann Henrik Kristoffersen ist mit 0,23 Sekunden Rückstand auf Tommy Ford Dritter.
19:35
Erster Durchgang abgeschlossen
Der erste Lauf hat mittlerweile seine Fortsetzung gefunden und ist nun beendet. Damit verabschieden wir uns von dieser Stelle vorerst, sind aber pünktlich zum zweiten Lauf, der für 20:45 Uhr angesetzt ist, schon wieder zurück. Bis gleich!
19:25
Vier Eidgenossen im zweiten Lauf mit dabei
Schnellster Schweizer im ersten Durchgang war Justin Murisier auf Platz neun. Direkt hinter ihm im Tableau auf Rang zehn und elf folgen Loic Meillard bzw. Gino Caviezel. Cedric Noger sieht man als 28. des ersten Durchgangs im zweiten Lauf wieder.
19:22
Leitinger bislang schnellster Österreicher
Der ÖSV hat dagegen im zweiten Lauf noch einige Eisen im Feuer. Roland Leitinger fuhr bei schlechten Bedingungen mit einer tollen Vorstellung vor auf Rang 18, Marco Schwarz belegt Rang 19, Matthias Mayer Platz 23. Dominik Raschner ist als 27. ebenfalls im zweiten Lauf mit dabei.
19:19
Luitz ausgeschieden
Mit Alexander Schmid, der im ersten Lauf auf Rang 20 fuhr, qualifiziert sich lediglich ein Deutscher für den zweiten Durchgang. Stefan Luitz schied früh aus, Fritz Dopfer verpasste die Top 30.
19:17
Die Führenden nach Durchgang eins
Derzeit ist das Rennen aufgrund der schlechten Sichtverhältnisse noch einmal unterbrochen, doch es lässt sich schon vor dem endgültigen Ende von Durchgang eins diesbezüglich ein Fazit ziehen. Der US-Amerikaner Tommy Ford führt vor den Norwegern Leif Kristian Nestvold-Haugen und Henrik Kristoffersen.
19:08
Johannes Strolz (AUT)
Gleiches gilt für seinen Landsmann Johannes Strolz, der sich zwar vier Plätze weiter vorne als Walch im Tableau einordnet, aber als 33. ebenfalls nicht die Qualifikation für den zweiten Lauf schafft.
19:06
Magnus Walch (AUT)
Eben war das Rennen aufgrund der widrigen Wetterverhältnisse ein weiteres Mal unterbrochen. Mittlerweile geht es wieder weiter, mit Magnus Walch zeigt sich ein weiterer ÖSV-Athlet auf der Strecke. Magnus Walch hat im Ziel 4,16 Sekunden Rückstand und verpasst damit den zweiten Durchgang.
19:03
Roland Leitinger (AUT)
Der Österreicher zeigt bei den schlechten Sichtverhältnissen eine sehr gute Fahrt und belohnt sich dafür mit Platz 18!
19:01
Fritz Dopfer (GER)
Nun folgt mit Fritz Dopfer der dritte Deutsche. Die schwierigen Bedingungen machen ihm zu schaffen, es fehlt etwas Aggressivität. Fritz Dopfer wird 33. und verpasst damit den zweiten Durchgang.
18:59
Elia Zurbriggen (SUI)
Der Schweizer kommt oben gut rein, weiter unten stimmt für Elia Zurbriggen dann aber nicht mehr alles. Auch er leidet unter dem Nebel. Rang 29 ergibt sich als Resultat.
18:56
Daniel Meier (AUT)
Oben profitiert Daniel Meier von gerade sehr guten Sichtverhältnissen und nutzt diese durch eine mutige Fahrt auch aus. Dann kommt im Mittelteil der Nebel und damit auch die Unsicherheit. Im Ziel liegt der Österreicher 3,52 Sekunden zurück.
18:54
Cyprien Sarrazin (FRA)
Der Franzose reiht sich auf Platz 26 ein und muss um die Teilnahme am zweiten Durchgang bangen.
18:52
Dominik Raschner (AUT)
Der Österreicher hat bessere Chancen auf den zweiten Durchgang als Paris, 3,01 Sekunden Rückstand heißt Rang 24.
18:51
Dominik Paris (ITA)
Nun geht es weiter. Dominik Paris kommt oben nicht gut rein, dann findet der Italiener besser ins Rennen. Eine übermotivierte Toranfahrt im Anschluss kostet ihn viel Zeit, Platz 27 steht im Ziel für Dominik Paris als Ergebnis zu Buche.
18:46
Rennen unterbrochen
Aufgrund der sehr schlechten Sichtverhältnisse ist das Rennen derzeit unterbrochen.
18:45
Matthias Mayer (AUT)
Bei sehr schlechten Sichtverhältnissen muss sich der eigentliche Abfahrts- bzw. Super-G-Spezialist Matthias Mayer den Hang hinunterstürzen. Der Österreicher tut sich schwer und wird nach 2,88 Sekunden Rückstand im Ziel mit den vorderen Rängen in diesem Rennen wohl nichts mehr zu tun haben.
18:42
Stand nach den ersten 30 Fahrern
Die ersten 30 Fahrer haben ihren ersten Lauf absolviert. Der US-Amerikaner Tommy Ford führt das Tableau an, die Norweger Leif Kristian Nestvold-Haugen und Henrik Kristoffersen folgen mit 0,20 bzw. 0,23 Sekunden Rückstand auf den Plätzen zwei und drei.
18:40
Sam Maes (BEL)
Der Belgier versteuert sich im Mittelteil und fährt danach nur zögerlich weiter. Womöglich hat sich der Belgier vorher wehgetan. Jedenfalls scheidet Sam Maes in der Folge aus.
18:38
Thibaut Favrot (FRA)
Der Franzose zeigt oben eine ordentliche Fahrt, doch dann hat Thibaut Favrot mit der Nebelbank im Mittelteil sichtlich Probleme. Mut und Aggressivität verlassen ihn, er fährt als 22. über die Ziellinie.
18:36
Lucas Braathen (NOR)
Der Norweger präsentiert sich sehr gut aufgelegt, auch wenn er unten noch etwas an Boden verliert. Lucas Braathen ist nach seinem Lauf 13.
18:35
Stefan Brennsteiner (AUT)
Der Österreicher scheidet im komplizierten oberen Mittelteil aus, auch die Sichtverhältnisse machen ihm dort einen Strich durch die Rechnung.
18:34
Filip Zubčić (CRO)
Der Kroate hat wiederum mehr Probleme, 2,03 Sekunden Rückstand reihen ihn auf Rang 16 ein.
18:32
Trevor Philp (CAN)
Der Kanadier legt einen tollen Lauf hin! Trevor Philp trotzt den nicht mehr ganz so guten Verhältnissen auf der Strecke und fährt durch einen sehr runden Lauf vor auf Platz sechs!
18:30
Ryan Cochran-Siegle (USA)
Der nächste Lokalmatador geht auf die Strecke, doch bereits bei der zweiten Zwischenzeit liegt Ryan Cochran-Siegle glatt eine Sekunde auf Platz eins zurück. Im Ziel sind es ebenfalls knapp über zweieinhalb Sekunden Rückstand, das macht Rang 17.
18:28
Riccardo Tonetti (ITA)
Der Italiener liegt bei der ersten Zwischenzeit schon über vier Zehntel zurück, im Anschluss verliert Tonetti noch mehr Zeit. Mit über zweieinhalb Sekunden Rückstand im Ziel dürfte der Italiener nicht ganz zufrieden sein.
18:26
Erik Read (CAN)
Der Kanadier zeigt sich engagiert, für ganz vorne reicht es für Erik Read aber nicht. Grund dafür dürfte auch eine nicht mehr ganz so schnelle Piste wie noch zu Rennbeginn sein. Der Kanadier wird Zwölfter.
18:24
Manfred Mölgg (ITA)
Der Routinier verliert im Mittelteil bei einer Rechtskurve die Balance, landet mit der Hüfte im Schnee und scheidet aus!
18:23
Cedric Noger (SUI)
Hinter Schmid im Klassement reiht sich Noger an, der damit Rang 16 belegt.
18:22
Alexander Schmid (GER)
Mit Alexander Schmid geht der zweite Deutsche auf die Strecke. Der 25-Jährige verliert bei jeder Zwischenzeit an Boden und liegt im Ziel 2,42 Sekunden hinter dem Erstplatzierten zurück.
18:20
Thomas Tumler (SUI)
Tumler, ebenfalls ein Eidgenosse, ist nun an der Reihe und verpasst im oberen Bereich beinahe ein Tor! Tumler hält den Lauf noch am Leben, doch im Mittelteil passt die Linie dann erneut nicht beim Schweizer und die Fahrt ist vorzeitig für ihn beendet.
18:19
Gino Caviezel (SUI)
Mit Gino Caviezel folgt ein Schweizer. Im Mittelteil verliert dieser Zeit, Platz elf ist die Folge einer ordentlichen, wenngleich nicht perfekten Fahrt.
18:16
Marco Schwarz (AUT)
Marco Schwarz ist der nächste Fahrer. Der Österreicher ist oben nun gut dabei, dann purzeln die Rückstände. Mit 2,32 Sekunden Rückstand wird es für Marco Schwarz womöglich eng mit dem Erreichen des zweiten Durchgangs.
18:13
Luca De Aliprandini (ITA)
Der Italiener kämpft, womöglich etwas zu sehr. Denn mitunter geht Luca De Aliprandini die Leichtigkeit und Geschmeidigkeit ab. Der Nebel macht dem Italiener das Leben zusätzlich schwer. 1,70 Sekunden Rückstand haben Platz elf im Tableau zur Folge.
18:10
Rasmus Windingstad (NOR)
Der Norweger versteuert sich im Mittelteil in einer engen Passage und scheidet in der Folge aus!
18:09
Ted Ligety (USA)
Kann Ted Ligety seinem Landsmann Tommy Ford das Leben schwer machen? Nicht ganz! Bei mitunter dichtem Nebel auf der Strecke fährt Ted Ligety forsch, sein Timing stimmt aber nicht an jedem Tor. Dies bedeutet im Ergebnis Rang vier.
18:07
Justin Murisier (SUI)
Genau gleichschnell ist Justin Murisier, der Schweizer verliert vor allem im unteren Mittelteil Boden auf Tommy Ford, der derzeit den Platz an der Sonne inne hat.
18:06
Victor Muffat Jeandet (FRA)
Nach durchschnittlicher Vorstellung reiht sich Victor Muffat Jeandet auf Rang sieben mit einem Rückstand von 1,18 Sekunden auf Platz eins ein.
18:05
Leif Kristian Nestvold-Haugen (NOR)
Der Norweger schiebt sich auf Position zwei! Dank einer tollen Fahrt oben und einer guten weiter unten steht Leif Kristian Nestvold-Haugen nach seiner Fahrt im Zielkorridor auf den zweiten Platz noch vor seinen Landsmann Henrik Kristoffersen.
18:03
Stefan Luitz (GER)
Deutlich schlechter läuft es für Stefan Luitz! Dem Deutschen unterläuft direkt oben nach dem Start ein Fehler der ihm viel Zeit kostet. Stefan Luitz probiert in der Folge alles und im Mittelteil wird deutlich, dass dies zuviel Risiko vom Deutschen ist! Der Fahrer mit der Startnummer neun erwischt ein Tor nicht und scheidet so im ersten Lauf aus!
18:01
Matts Olsson (SWE)
Matts Olsson ist für heute ebenfalls viel zuzutrauen, der erste Lauf läuft aber nicht ganz nach seinem Geschmack. Nach Fehlern im Mittelteil steht der Schwede im Ziel bei einem Rückstand von 1,13 Sekunden auf den Führenden.
18:00
Marco Odermatt (SUI)
Marco Odermatt kommt oben gut auf die Strecke und liegt nach den ersten beiden Zwischenzeiten auf Position eins, dann passt es aber im Mittelteil nicht ganz mit der Steuerung und der Schweizer scheidet aus. Das ist bitter für Marco Odermatt!
17:58
Henrik Kristoffersen (NOR)
Mit Henrik Kristoffersen folgt ein weiteres Schwergewicht in Sachen voraussichtlicher Chancen auf den Tagessieg! Der Norweger macht seine Sache sehr ordentlich, mit der Zeit von Tommy Ford kann er aber nicht ganz mithalten. Henrik Kristoffersen liegt nach dem ersten Lauf 0,23 Sekunden hinter der Spitze nach derzeitigem Stand zurück und ist damit Zweiter.
17:56
Tommy Ford (USA)
Die Fans im US-Bundesstaat Colorado feiern ihren Landsmann Tommy Ford im Zielbereich, denn dieser hat zuvor eine tolle Fahrt hingelegt! Der US-Amerikaner fährt sehr geschmeidig und trotzdem auf Zug und 0,23 Sekunden eher unten als der bis dato führende Slowene!
17:54
Loic Meillard (SUI)
Auch Loic Meillard reicht mit seiner Zeit nicht an Zan Kranjec heran. Der Schweizer verliert insbesondere im Mittelteil mächtig Zeit und auch wenn es ganz unten beim Schweizer stimmt, steht für ihn im Ziel ein Rückstand von über fünf Zehntel zu Buche.
17:52
Alexis Pinturault (FRA)
Mit Alexis Pinturault zeigt sich der nächste Favorit! Doch der Franzose tut sich vom Start weg sehr schwer, einmal hebt es ihn beinahe aus und Alexis Pinturault stürzt um ein Haar! Der Fahrer mit der Startnummer drei kann sich aber auf den Skiern halten und fährt mit einem Rückstand von 1,25 Sekunden auf den Führenden Zan Kranjec über die Ziellinie.
17:50
Mathieu Faivre (FRA)
Der Franzose Mathieu Faivre ist als Zweiter an der Reihe. Ganz oben verliert der Franzose über einen Zehntel auf den Slowenen, bei den nächsten beiden Zwischenzeiten liegen die beiden Fahrer fast gleichauf. Im Zielbereich kann Mathieu Faivre dann aber nicht mit Zan Kranjec mithalten, die Folge - ein Rückstand von 0,36 Sekunden.
17:47
Zan Kranjec (SLO)
Los geht's, Zan Kranjec aus Slowenien ist der erste Starter. Der Startläufer findet gut in den Parcours und zeigt auch im Mittelteil und unten eine runde Vorstellung. Nach 1:17,11 Minuten fährt der Slowene über die Ziellinie.
17:42
Start naht
Bei eher leichterem Schneefall wird das Rennen gleich beginnen.
17:32
Acht ÖSV-Starter
Mit Marco Schwarz zeigt sich der erste österreichische Fahrer erst an Startposition 16. Mit Stefan Brennsteiner folgt der Nächste als 27. Matthias Mayer geht als 32. Fahrer in den ersten Lauf des Riesenslaloms, Dominik Raschner als 35., Daniel Meier als 37., Roland Leitinger als 46., Magnus Walch als 49. und Johannes Strolz als 50.
17:31
Schweizer Aufgebot
Erster Schweizer Starter ist Mitfavorit Loic Meillard mit der Startnummer vier. Anschließend folgt mit Marco Odermatt an Position sieben der nächste Eidgenosse. Justin Murisier ist in der Folge der zwölfte Fahrer, der sich den Hang hinunterstürzen wird. Weitere Schweizer Rennteilnehmer sind Gino Caviezel (#17), Thomas Tumler (#18), Cedric Noger (#20) und Elia Zurbriggen (#42).
17:21
Deutsches Trio
Der DSV schickt drei Athleten in den gleich beginnenden Riesenslalom. Den Anfang macht Stefan Luitz mit der Startnummer neun. Im Anschluss ist als nächster Deutscher Alexander Schmid (Startnummer 19) an der Reihe. Der dritte DSV-Athlet im Bunde ist Fritz Dopfer, der als insgesamt 44. Fahrer ins Rennen gehen wird.
17:18
Der Favoritenkreis
Beim besagten Riesenslalom im Ötztal Ende Oktober war der Franzose Alexis Pinturault der Schnellste. Sein Landsmann Mathieu Faivre belegte Rang zwei, der Slowene Zan Kranjec komplettierte als Dritter das Podest. Logischerweise wird mit diesen drei Herren auch heute bei Riesenslalom Nummer zwei der Saison zu rechnen sein, wenn die Frage nach den Kandidaten für die vordersten Ränge aufkommt. Chancen darauf dürften ebenso der Norweger Henrik Kristoffersen und der Schweizer Loic Meillard besitzen, die am Ende des vergangenen Winters in der Riesenslalom-Gesamtwertung die Ränge zwei bzw. fünf belegten.
17:13
Erstes Technik-Rennen
Nachdem mit dem Super G am Freitag und der Abfahrt am Samstag an den letzten beiden Tagen die Speedrennen auf der Agenda waren, steht heute mit dem Riesenslalom eine vorrangig technisch geprägte Disziplin auf der Tagesordnung. Es ist nach dem Wettkampf in Sölden zum Saisonauftakt der zweite Riesenslalom der Herren in diesem Winter.
17:10
Abschließendes Rennen in Beaver Creek
Einen schönen Sonntagnachmittag und herzlich willkommen zum alpinen Ski-Weltcup der Herren in Beaver Creek im US-Bundesstaat Colorado. Heute steht der Riesenslalom auf dem Programm, dessen erster Durchgang für 17:45 Uhr MEZ angesetzt ist. Der zweite Lauf soll später am Abend ab 20:45 Uhr MEZ erfolgen.