Datencenter

Ski Alpin

Lake Louise

  • Abfahrt
    03.12.2021 20:30
  • Abfahrt
    04.12.2021 20:30
  • Super G
    05.12.2021 18:30
  • 1
    Sofia Goggia
    Sofia Goggia
    Goggia
    Italien
    Italien
    1:48.42m
  • 2
    Breezy Johnson
    Breezy Johnson
    Johnson
    USA
    USA
    +0.84s
  • 3
    Corinne Suter
    Corinne Suter
    Suter
    Schweiz
    Schweiz
    +0.98s
  • 1
    Italien
    Sofia Goggia
  • 2
    USA
    Breezy Johnson
  • 3
    Schweiz
    Corinne Suter
  • 4
    Österreich
    Cornelia Hütter
  • 5
    Österreich
    Christine Scheyer
  • 6
    Italien
    Nadia Delago
  • 7
    Deutschland
    Kira Weidle
  • 8
    Österreich
    Mirjam Puchner
  • 9
    Kanada
    Marie-Michèle Gagnon
  • 10
    Italien
    Federica Brignone
  • 11
    Österreich
    Ramona Siebenhofer
  • 12
    Österreich
    Tamara Tippler
  • 13
    Frankreich
    Romane Miradoli
  • 14
    Italien
    Elena Curtoni
  • 14
    Schweiz
    Joana Hählen
  • 16
    Slowenien
    Ilka Štuhec
  • 16
    Norwegen
    Ragnhild Mowinckel
  • 18
    Schweden
    Lisa Hörnblad
  • 19
    Österreich
    Ariane Rädler
  • 20
    Österreich
    Stephanie Venier
  • 21
    Italien
    Nicol Delago
  • 22
    Tschechien
    Ester Ledecká
  • 23
    Schweiz
    Lara Gut-Behrami
  • 24
    Frankreich
    Laura Gauche
  • 25
    Slowenien
    Marusa Ferk
  • 26
    Österreich
    Nadine Fest
  • 27
    Russland
    Iulija Pleshkova
  • 28
    Schweiz
    Priska Nufer
  • 29
    USA
    Jacqueline Wiles
  • 29
    Österreich
    Elisabeth Reisinger
  • 29
    Frankreich
    Camille Cerutti
  • 32
    Österreich
    Vanessa Nußbaumer
  • 33
    Italien
    Roberta Melesi
  • 34
    USA
    Isabella Wright
  • 35
    Italien
    Francesca Marsaglia
  • 36
    Schweiz
    Stephanie Jenal
  • 37
    Schweiz
    Jasmine Flury
  • 38
    USA
    Mikaela Shiffrin
  • 39
    Kanada
    Stefanie Fleckenstein
  • 40
    Frankreich
    Tiffany Gauthier
  • 41
    Bosnien-Herzegowina
    Elvedina Muzaferija
  • 42
    USA
    Keely Cashman
  • 43
    Österreich
    Nicole Schmidhofer
  • 44
    Australien
    Greta Small
  • 45
    Italien
    Karoline Pichler
  • 46
    Deutschland
    Nadine Kapfer
  • 47
    Kanada
    Roni Remme
  • 48
    Kanada
    Candace Crawford
  • 49
    USA
    Lauren Macuga
  • 50
    Schweiz
    Noemie Kolly
  • 50
    USA
    Alix Wilkinson

Liveticker

Auf Wiedersehen
22:20
Das war es mit der Abfahrt in Lake Louise. Zur Primetime angefangen hat die Abfahrt nicht allzu viel Spannung geboten, weil die aktuell unangefochtene Sofia Goggia den nächsten beeindruckend deutlichen Sieg einfuhr. Breezy Johnson wurde erneut Zweite, die Schweizerin Corinne Suter Dritte und die Deutsche Kira Weidle Siebte. Wir freuen uns, Euch beim morgigen Super G um 18:30 Uhr erneut begrüßen zu dürfen. Danke fürs Mitlesen und einen schönen restlichen Samstagabend!
Karoline Pichler (ITA)
22:19
Die Italienerin ist die letzte Fahrerin des Tages und beschließt das Rennen mit ihrem 45. Platz.
Swiss-Ski: Suters Podestplatz vertröstet
22:14
Startnummer drei - Podiumsrang drei: Corinne Suter hat eine starke Abfahrt gezeigt und mit ihrem super dritten Platz die ansonsten schwache Swiss-Bilanz aufpoliert. Joana Hählen wird zwar mit der 14. Platzierung zufrieden sein, die noch nach der Form suchende Lara Gut-Behrami mit Rang 23 aber nicht. Priska Nufer komplettiert das ausbaufähige Ergebnis der Eidgenössinnen als 28., die restlichen Schweizerinnen müssen ohne Weltcuppunkte auskommen.
ÖSV: Hütter und Scheyer fahren spät vor
22:07
Mit den hohen Startnummern 27 und 29 haben Cornelia Hütter und Christine Scheyer nochmal die Top Ten durchgemischt, beide haben sogar kurz Stockerlhoffnungen bei den ÖSV-Trainern ausgelöst. Hütter verpasste das Podium auf Platz vier knapp, direkt hinter ihr rangiert Scheyer. Mirjam Puchner wird nach dem gestrigen dritten Platz heute nur Achte und ist die dritte Österreicherin in den Top Ten. Die rot-weiß-rote Flagge ist in den Rängen der Weltcuppunkte ansonsten auf Platz elf (Siebenhofer), zwölf (Tippler), 19 (Rädler), 20 (Venier), 26 (Fest) und 29 (Riesinger) zu finden - neun Athletinnen in den Top 30!
Weidle steigert sich
22:03
Mit Kapfers Zieleinlauf ist zumindest eine deutsche Bilanz zu ziehen. Wie erwartet geht es für die zweite deutsche Abfahrerin vorerst darum, Weltcupmeter zurücklegen zu dürfen. Kira Weidle fuhr heute mit weniger Fehlern in Lake Louise und befand sich lange Zeit auf Kurs fünfter Platz. Zwei Österreicherinnen schoben sich noch überraschend vor die beste Deutsche, die mit Platz sieben dennoch eine leichte Leistungssteigerung verzeichnen kann.
Nadine Kapfer (GER)
21:59
Die zweite deutsche Athletin steht in den Startlöchern, Nadine Kapfer darf auch heute Weltcup-Erfahrungen sammeln. Oben legt sie einen klasse Start hin, doch danach verliert sie Zwischenzeit um Zwischenzeit ordentlich. Auch weil ihre Geschwindigkeit noch ausbaufähig ist, am Gleiten kann sie noch arbeiten. Sie übernimmt die rote Laterne, hat aber weitere Erfahrungen sammeln können.
Stepahnie Jenal (SUI)
21:56
Stephanie Jenal beginnt stark, lässt aber im weiteren Streckenverlauf mehr und mehr Zeit liegen und redet kein Wörtchen mit, wenn es um die Punktevergabe geht.
Vanessa Nussbaumer (AUT) & Noemie Kolly (SUI)
21:54
Vanessa Nussbaumer legt eine durchschnittliche Fahrt hin und ist derzeit 29. - das wird wahrscheinlich nicht für Weltcuppunkte reichen. Die Eidgenössin Noemie Kolly ist nicht angetreten.
Elisabeth Reisinger (AUT) & Nadine Fest (AUT)
21:48
Die beiden Teamkolleginnen Reisinger und Fest treten ähnlich stark auf und reihen sich zunächst auf Platz 25 bzw. 23 ein.
Mikaela Shiffrin (USA)
21:46
Und die erste spannende Athletin hat sich schon auf den Weg gemacht: Mikaela Shiffrin. Auf dem heimischen Kontinenten zeigt sie jedoch, dass sie im Speed-Bereich noch nicht so weit ist. Kurz vor dem Zielsprung dann noch ein kurzer Schreck: Shiffrin verreißt es kurz den Ski, sie fängt sich aber wieder und überquert dann mit deutlichem Rückstand die Ziellinie.
Besten 30 Athletinnen sind durch
21:43
Die Top 30 der Abfahrerinnen ist im Ziel angekommen. Sofia Goggia scheint erneut in beeindruckender Art und Weise zu gewinnen. Dahinter rangiert - wie gestern schon - die starke US-Amerikanerin Breezy Johnson, dieses Mal mit geringerem Rückstand. Corinne Suter befindet sich auf bestem Wege, einen starken dritten Platz für die Eidgenössinnen einzufahren. Aber noch ist das Rennen nicht durch! Wir melden uns bei potenziellen Highlights und Überraschungsfahrten sowie den deutschsprachigen Sportlerinnen wieder.
Tiffany Gauthier (FRA)
21:41
Nicht so stark wie die letzten vier Fahrerinnen, die nochmal ordentlich was aus der Piste herausholten, zeigt sich Gauthier, die mit exakt vier Sekunden Rückstand die Ziellinie überquert.
Christine Scheyer (AUT)
21:40
Die nächste Österreicherin fährt klasse und schreit mit einem lauten „JA” ihre Freude im Ziel heraus. Wie schon Hütter versucht sie mit ihrer Linienwahl die Rippen der Piste etwas zu umgehen, was ihr gut gelingt. Im letzten Abschnitt verliert sie kaum mehr Zeit. Bedeutet was? Platz fünf - wow!
Joana Hählen (SUI)
21:38
Auch die Eidgenössin macht ihren Job richtig gut, eine starke Innenlage bei einer Rechtskurve wird ihr nicht zum Verhängnis, obwohl sie in enormer Schräglage die Piste streift. Platz 13 im Ziel bedeutet dennoch eine starke Leistungssteigerung im Vergleich zur gestrigen Abfahrt!
Cornelia Hütter (AUT)
21:36
Von wegen in der Piste steckt nicht mehr viel drin! Die von einigen Verletzungen geplagte Hütter beginnt vor allem im oberen Teil stark und lässt die Ski gut laufen. Zu Beginn leuchtet die Zeit sogar grün auf, im weiteren Verlauf verliert sie aber durchgehend ein wenig Zeit. Ist trotzdem der Sprung aufs Stockerl möglich? Nein, ganz knapp verpasst Hütter dieses, Platz vier im Ziel ist dennoch eine Ansage von der im Ziel grinsenden Hütter!
Ariane Rädler (AUT)
21:34
Die Österreicherin hat einen Startplatz im breiten ÖSV-Team bekommen - und zeigt, dass sie diesen verdient hat. Eine gute Vorstellung von Rädler, die sich auf Rang 15 schiebt.
Keely Cashman (USA)
21:32
Die US-Amerikanerin ist noch etwa eine Sekunde langsamer als ihre beiden Teamkolleginnen vor wenigen Minuten - der aktuell vorletzte Platz ist das Resultat.
Romane Miradoli (FRA)
21:29
Sehr gut - die Französin zeigt, dass man noch die Top-Ten-Platzierungen angreifen kann. Ihre Fahrt visiert lange Zeit ein Platz unter den besten Zehn an, mit dem schlussendlichen elften Platz wird Miradoli aber auch zufrieden sein.
Francesca Marsaglia (ITA)
21:28
Ihre Teamkolleginnen Nadia Delago und Sofia Goggia verweilen in der Spitze des Feldes, das spornt Francesca Marsaglia nicht entscheidend an - sie ist Stand jetzt 21.
Jacqueline Wiles (USA)
21:25
Die gleiche Zahl leuchtet bei Wrights Landsfrau Jacqueline Wiles im Ziel auf - somit wird Isabella Wright auf Rang 20 verdrängt.
Isabella Wright (USA)
21:24
Die zweite Athletin der US-Fraktion muss sich nach einer eher schwachen Abfahrt mit Platz 19 begnügen.
Nicole Schmidhofer (AUT)
21:20
Für die derzeitige Comebackerin zählt es aktuell, wieder Erfahrungen zu sammeln und Pistenkilometer zu absolvieren. Da wiegt der letzte, aktuell zwanzigste Platz nicht allzu schwer.
Mirjam Puchner (AUT)
21:19
Einen ganz ruhigen Fahrstil zeigt Mirjam Puchner meist, die Österreicherin ist dabei aber richtig schnell und lässt ihre Ski viel gleiten. So befindet sie sich noch im Mittelteil auf Stockerl-Kurs, doch sie nimmt zu wenig Geschwindigkeit aus den steileren Abschnitten mit und verliert in den unteren Gleitstücken noch Zehntel, sodass Kira Weidles fünfter Platz noch knapp unberührt bleibt.
Marie-Michèle Gagnon (CAN)
21:15
Das heimische Publikum ist von der ambitionierten Fahrt der Kanadierin Gagnon begeistert, denn sie kann ihren Rückstand über weite Zeiten gering halten. Kurz vor Schluss bahnt sich ein Duell mit Weidle um Platz fünf an, was Gagnon knapp nicht für sich entscheiden kann - dennoch eine starke Fahrt!
Elena Curtoni (ITA)
21:12
Die 30-jährige Curtoni fährt besser als ihre Schweizer Konkurrentinnen. Knappe zwei Sekunden beträgt ihr Rückstand im Ziel, was Platz neun bedeutet.
Priska Nufer (SUI)
21:10
Abgesehen von Suters guter Vorstellung ist das bis dato ein gebrauchter Tag für die Eidgnössinnen. Priska Nufer verliert von oben bis unten Zeit und reiht sich genau zwischen Gut-Behrami und Flury ein. Die drei Schweizerinnen belegen aktuell die letzten drei Ränge.
Ester Ledecká (CZE)
21:09
Es scheint so, dass die Piste tatsächlich früh nachlässt. Denn die aktuell fahrenden Akteurinnen bauen keine groben Fehler ein und schaffen es trotzdem nicht, die vorderen Plätze zu attackieren. Ester Ledecká ist schon jetzt außerhalb der Top Ten.
Jasmine Flury (SUI)
21:05
Zu groß sind einige technische Fehler von der Schweizerin, sodass sie ihren starken Top-Ten-Platz von gestern nicht wiederholen kann. Das steht schon jetzt fest, denn Flury ist Stand jetzt 14. von 14 Starterinnen.
Ramona Siebenhofer (AUT)
21:04
Ganz so stark wie gestern ist Siebenhofers Fahrt nicht - dort hatte sie aber auch Vorteile durch die Startnummer eins. Aus den schwieriger werdenden Verhältnissen kann sie noch ein solides Resultat herausholen und schiebt sich auf Rang sieben.
Nicol Delago (ITA)
21:00
Nicol Delago ist die ältere der beiden Delago-Schwestern - und sie kann nicht an die gute Leistung ihrer jüngeren Schwester anknüpfen. Nur Lara Gut-Behrami kann sie hinter sich lassen.
Tamara Tippler (AUT)
20:59
Noch ein wenig sucht Tippler ihre Form, was sie auch heute nicht komplett zu schaffen scheint. Die Österreicherin rangiert nach einer insgesamt zu vorsichtigen Fahrt auf Platz sieben.
Nadia Delago (ITA)
20:56
Die nächste starke Vorstellung der Italienerin Delago! Sie fährt Top-Geschwindigkeiten ein, lässt dabei zwar etwas zur Bestlinie liegen. Dennoch steht ein guter vierter Platz im Ziel da.
Breezy Johnson (USA)
20:52
Jetzt die Zweite von gestern! Breezy Johnson lacht und winkt in die Kamera im Ziel, weil sie ihren zweiten Platz wiederholen könnte. Nach der gestrigen Abfahrt wollte sie häufiger die Ski gleiten lassen und schafft das. Acht Zehntel Rückstand im Ziel zeigen außerdem, dass die Fahrt von Goggia wieder unangetastet bleiben könnte. Weidle wird auf Platz vier verwiesen.
Federica Brignone (ITA)
20:50
Federica Brignone tritt ordentlich auf und schafft es, in den Schwüngen nicht zu stark aufzustauben. Weidle von Rang drei verdrängen kann sie zwar nicht, doch ein guter vierter Rang wird sie zufriedenstellen.
Lara Gut-Behrami (SUI)
20:48
Wird es ein von den Startnummern geprägtes Rennen? Es könnte gut sein, schließlich droht die Piste schnell nachzulassen bei dem leichten Schneefall in Lake Louise. Lara Gut-Behrami wählt zwar eine akzeptable Linie, lässt den Ski dabei aber nicht genug laufen und ist die neue Letzte.
Stephanie Venier (AUT)
20:47
So richtig wohl fühlt sich die Österreicherin noch nicht, was ihr aufrechter Fahrstil zeigt. So verliert sie immer mehr Zeit auf die erneut beeindruckend deutlich führende Goggia und übernimmt die rote Laterne.
Sofia Goggia (ITA)
20:43
Entscheidet sich jetzt schon das Rennen? Die Italienerin Sofia Goggia ist am Start, gestern hat sie eine einwandfreie Fahrt hingelegt und ihre Konkurrenz dominiert. Im Mittelteil fährt sie technisch top, nur kurz und selten staubt es ein paar Mal auf. Sie ist häufig in der Hocke und kann ihre Skier trotz Toplinie größtenteils auf Zug halten. Eine geniale Vorstellung, die ihr erneut die Führung einbringt. Heute hat sie erstmal eine Sekunde Vorsprung und befindet sich erneut auf bestem Wege zu gewinnen.
Ragnhild Mowinckel (NOR)
20:40
Die Norwegerin kantet vor allem im unteren Abschnitt zu stark auf, was ihr eine Top-Zeit kostet. Zunächst reiht sie sich auf Platz drei ein.
Corinne Suter (SUI)
20:39
Jetzt die erste härtere Bestandsprobe! Und recht zügig ist die Führung von Weidle, die im Ziel übrigens nicht wirklich zufrieden wirkte, weg. Corinne Suter fährt sich im oberen Bereich einen Vorsprung ein, von dem sie trotz kleinerer Fehler im Mittelteil kaum was verliert. Unten gleitet sie stark und hat eine halbe Sekunde Vorsprung im Ziel.
Ilka Štuhec (SLO)
20:36
Die Slowenin zeigt von oben bis unten eine solide, aber ausbaufähige Fahrt und baut langsam, aber sicher Rückstand auf Weidle auf. Der ersten Probe hält Weidles Zeit also stand.
Kira Weidle (GER)
20:34
Auf geht's Kira! Die Deutsche schiebt sich oben heraus und absolviert die ersten noch flachen Kurven komplett in der Hocke. Weidle hat gestern zu viele kleinere Fehler eingebaut, was sie heute vermeiden sollte. Aud der etwas härteren Piste gelingt ihr das, sie zaubert eine zunächst fehlerfreie Fahrt hin. Doch wie hat sie bei leichtem Schneefall die Linie erwischt und im Vergleich zu den anderen Fahrerinnen den Ski auf Zug gehalten? Noch schwierig zu bewerten, der erste Maßstab ist ihre Zeit: 1.49,86.
Es ist angerichtet
20:29
Eröffnen wird die Deutsche Kira Weidle in wenigen Momenten! Wer krönt sich in Lake Louise zur zweiten Abfahrts-Königin des Wochenendes? Die Antwort werden die nächsten Minuten im bedeckten Lake Louise mit dennoch guter Sicht liefern.
Weitere Anwärterinnen
20:24
Mit den Sportlerinnen aus den deutschsprachigen Ländern sowie Sofia Goggia und die US-Amerikanerin Breezy Johnson haben wir beinahe alle Fahrerinnen aus der Weltspitze abgegrast. Die italienischen Delago-Schwestern zeigten gestern, zu was sie imstande sind und belegten Platz sechs (Nadia) und acht (Nicol), die Tschechin und zusätzliche Snowboardfahrerin Ester Ledecká wird als gestrige Zwölfte eher der erweiterten Weltspitze zugeordnet, zeigte aber vor zwei Jahren in Lake Louise bereits, dass sie auch im Ski Alpin Weltcuprennen gewinnen kann – ihren ersten Erfolg feierte sie in Kanada!
Kira Weidle noch nicht zufrieden
20:16
Vor allem im oberen Bereich der Abfahrt zeigte Kira Weidle nicht ihre beste Vorstellung und musste sich als WM-Zweite mit dem zehnten Platz begnügen. Dieses Resultat wird sie heute verbessern wollen und geht als Erste an den Start. Die zweite Athletin des DSV-Team heißt Nadine Kapfer, für die 21-jährige Nachwuchsathletin geht es aber erstmal darum, nach ihrem gestrigen Abfahrtsdebüt eine zweite souveräne Fahrt hinzulegen und Sicherheit zu gewinnen.
Swiss-Frauen noch ausbaufähig
20:13
Gemessen an den Ergebnissen der vergangenen Saison ist den Schweizerinnen ihr Auftakt nicht optimal gelungen. Das lag aber auch daran, dass Lara Gut-Behrami nach Krankheit noch nicht bei vollen Kräften war und so nur 17. wurde. Besser machte es Mitfavoritin Corinne Suter, die auf Platz fünf vorfuhr. Jasmine Flurys Top-Ten-Platzierung wird die Eidgenössin als kleinen Erfolg verbuchen. Priska Nufer landete auf Platz 14, Joana Hählen als Fünftbeste von Swiss-Ski auf Platz 28 noch knapp in den Punkterängen. Heute werden Corinne Suter und vor allem auch Lara Gut-Behrami wohl wieder ganz vorne angreifen wollen!
ÖSV möchte gutes Teamergebnis wiederholen
20:11
Drei Österreicherinnen in den Top Ten, sechs unter den besten 17 und acht in den Weltcuprängen der 30 Besten – das war in der gestrigen Abfahrt eine starke Bilanz von Rot-Weiß-Rot und den elf Starterinnen. In der Spitze wusste Mirjam Puchner zu überzeugen, die mit etwas mehr als anderthalb Sekunden Rückstand auf Goggia den Podestplatz drei markierte und ihre Landsfrau Ramona Siebenhofer auf Rang vier verdrängte. Die beste ÖSV-Fahrerin der vergangenen Saison Tamara Tippler verpasste eine Platzierung unter den besten Zehn knapp, vor ihr reihte sich Teamkollegin Cornelia Hütter noch als Siebte ein. Christine Scheyer, Stephanie Venier, Nadine Fest und Ricarda Haaser komplettierten das Team in den Punkterängen und haben das Potenzial, heute vorne mitfahren zu können.
Sofia Goggia einsame Klasse
20:07
Die Gewinnerin der kleinen Kristallkugel aus der Disziplin Abfahrt hieß im letzten Winter Sofia Goggia – und die 29-jährige Italienerin ließ im ersten Abfahrtsrennen der Saison keine Zweifel daran, dass sie diesen Triumph in dieser Saison wiederholen möchte. Unglaubliche 1,47 Sekunden betrug ihr Vorsprung in der gestrigen Abfahrt auf die zweitplatzierte US-Amerikanerin Breezy Johnson. Kein Wunder also, dass die in Bergamo gebürtige Goggia heute erneut die Top-Favoritin auf den Tagessieg ist.
Herzlich willkommen
20:00
Primetime in Deutschland, Mittag in Kanada: Einen guten Samstagabend zur zweiten Abfahrt der Speed-Spezialistinnen! Die Geschwindigkeitsfahrerinnen werden sich ab 20:30 Uhr mitteleuropäischer Zeit (was 12:30 Uhr der kanadischen Ortszeit entspricht) nach dem gestrigen Auftakt ein zweites Mal den Hang in Lake Louise herunterstürzen, dazu ein herzliches Willkommen!