Datencenter

Davis Cup, World Group Playoffs

15.09.2017 / 12:00
Beendet
João Sousa
J. Sousa
1
6
3
3
0
Cedrik-Marcel Stebe
C.-M. Stebe
3
4
6
6
6

Liveticker

14:53
Fazit
Das deutsche Davis Cup-Team schafft dank Cedrik-Marcel Stebe den Traumauftakt in diese Relegationspartie gegen Portugal. Mit 4:6 6:3 6:3 6:0 schlägt der Baden-Württemberger die portugiesische Nummer Joao Sousa. In einer Partie, die über weite Teile vor allem von starken Windböen mitbeeinflusst wurde, ließ sich die deutsche Nummer 90 der Welt zunächst nach einer 3:0-Führung den ersten Satz abjagen. Erst bei 1:3-Rückstand im zweiten Durchgang gelang es Stebe den Schalter wieder umzulegen und seinen Gegner mit aggressiveren Schlägen in Bedrängnis zu bringen. Je höher der Druck für Sousa wurde, desto unsicherer und fehleranfälliger wurde der Portugiese, der mit seinem Team an diesem Wochenende die Chance hat zum ersten Mal überhaupt in die Weltgruppe einzuziehen. Stebe wusste diese Unsicherheit seines Gegenüber zu nutzen, dominierte nach dem Satzausgleich auch den dritten Durchgang inkluisve dreier Breaks und spielte das Match am Ende gegen einen völlig aus dem Fluss gekommenen Joao Sousa locker und solide zu Ende. In ein paar Minuten startet nun die zweite Einzelpartie des Tages, in der Jan-Lennard Struff gegen Pedro Sousa den nächsten Punkt für das deutsche Team einfahren kann.
14:51
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:6 0:6
Gleich der erste sitzt! Stebe returniert solide und wartet auf den nächsten Fehler von Sousa, der nicht lange auf sich warten lässt. Mit der Vorhand hämmert der Portugiese die Kugel zum Sieg für Stebe ins Netz.
14:49
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:6 0:5
Zwei Matchbälle für Cedrik-Marcel Stebe! Bei 15:40 hat der DTB-Rückkehrer nun tatsächlich die Chance die Nummer Eins von Portugal hier in vier Sätzen zu besiegen.
14:48
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:6 0:5
Auch in diesem Aufschlagspiel des 28-Jährigen gehen die ersten beiden Punkte an Stebe. Bei 0:15 landet die nächste Rückhand im Aus. Nur noch zwei Punkte!
14:47
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:6 0:5
Die Einbahnstraße in diesem Satz geht weiter. Sousa hämmert den nächsten Returnfehler hinterher und steht anschließend fassungslos mit den Händen in den Hüften vor der Linie. Der Portugiese ist völlig verunsichert und findet aktuell kein Rezept um nochmal zurückzukommen in diesen Satz. 0:5!
14:45
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:6 0:4
Spielball zum 0:5 für den Deutschen. Bei 30:30 kann Stebe nach zwei leichten Fehlern durchatmen, da Sousa eine Return weit hinter die Grundlinie nagelt. 40:30!
14:44
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:6 0:4
Sousa ist von der Rolle und Stebe weiß das auszunutzen. Bei 15:40 hat der Deutsche die nächsten beiden Breakchancen auf der Habenseite und braucht erneut nur solide reinspielen. Der Portugiese übertreibt wieder mal und feuert die Kugel weit ins Aus. 0:4! Da sollte doch eigentlich nichts mehr anbrennen!
14:42
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:6 0:3
Das war was für Tennisästheten! Bei 15:0 erläuft Sousa einen starken Angriffsball von Stebe und überloppt den Deutschen zum wiederholten Male. Stebe zieht den Sprint an, spielt die Kugel mit dem Rücken zum Netz zurück, doch Sousa ist bereits nach vorne gerückt und vollendet den Punkt per Rückhand-Volley-Stopp. 15:15!
14:39
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:6 0:3
Der Deutsche zeigt keinen Wackler und serviert bei 30:30 zwei Aufschlagwinner vom Schläger, die ihm hier die 3:0-Führung bescheren.
14:38
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:6 0:2
Toller Ballwechsel! Stebe präsentiert eine sehenswerte Antwort auf Sousas Rückhandstopp, indem er die Kugel aus nächster Nähe zum Netz noch über Sousa ins Feld loppt. Der Portugiese kontert jedoch, eilt zurück und überspielt den Deutschen seinerseits. 30:15!
14:36
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:6 0:2
Stebe nutzt seine Chance! Der Deutsche spielt die Kugel solide rein, Sousa weiß nicht so wirklich wohin mit der Kugel und hämmert das Spielgerät stattdessen ins Netz. 0:2!
14:35
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:6 0:1
Es gibt die Breakchance! Bei 30:30 gewinnt Stebe ein längeres Grundlinienduell auf der Rückhandseite, an dessen Ende Sousa zum wiederholten Male nur in die Maschen trifft. 30:40!
14:33
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:6 0:1
Das sieht gut aus! Erst erzwingt Stebe mit einem starken Rückhand-Return in Sousas Vorhand einen schnellen Fehler des Portugiesen, anschließend braucht es weniger, damit Sousa den zweiten Ball innerhalb weniger Augenblicke ins Netz schlägt. 0:30!
14:31
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:6 0:1
Stebe bewahrt die Nerven! Der Baden-Württemberger holt sich auch die nächsten beiden Punkte und bringt sein Aufschlagspiel nach 0:30 souverän über die Bühne. Das war wichtig! 0:1!
14:29
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:6 0:0
Der 26-Jährige zieht sich vorerst aus der Bedrängnis in diesem Game. Bei 30:0 spint der Deutsche eine Vorhand zunächst perfekt cross ins Eck und entscheidet anschließend den nächsten Ballwechsel am Netz für sich. 30:30!
14:27
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:6 0:0
Auf gehts in den vierten und aus deutscher Sicht hoffentlich letzten Satz in dieser Partie. Stebe serviert.
14:26
Satzfazit
Cedrik-Marcel Stebe holt sich auch den dritten Satz gegen Joao Sousa mit 6:3 und ist nun auf einem guten Wege das Auftaktmatch dieser Relegationsbegegnung zu gewinnen. Der Deutsche zeigt sich nun deutlich sicherer in seinem Spiel und hält vor allem von der Grundlinie gegen Sousas zwischenzeitliche Gewaltschläge gut dagegen. Der Portugiese wirkt hingegen weiterhin fehleranfällig und und ließ sich in diesem Satz gleich dreimal den Aufschlag abnehmen.
14:23
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:6
Der nächste lässt nicht lange auf sich warten und diesmal nutzt Stebe seine Chance. Bei eigener Vorteilssituation spielt der Deutsche die Kugel auf Sicherheit bedacht rein und hat letztlich Glück, dass Sousas Versuch Tempo zu machen knapp seitlich im Doppelfeld landet. 3:6!
14:21
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:5
Sousa wehrt bei 30:40 Stebes ersten Satzball in diesem Match mit einem riskanten zweiten Aufschlag ab, den der Deutsche nur ins Netz returniert. Einstand!
14:20
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:5
Schade, schade! Bei 15:30 erläuft Stebe einen Rückhandstopp von Sousa glänzend, hat dann aber am Netz das Nachsehen gegen den ebenfalls aufgerückten und reaktionsschnellen Portugiesen. 30:30!
14:19
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:5
Das ist richtig! Stebe sucht zu Beginn dieses Games den Weg nach vorne und entscheidet den ersten Punkt dank eines platzierten Vorhand-Volleys für sich. 0:15!
14:18
Sousa - Stebe 6:4 3:6 3:5
Der Portugiese zieht das Break! Sousa erarbeitet sich mit seinem Punkt zum 15:40 zwei Breakbälle und nutzt anschließend gleich den ersten dank eines unforced error von Stebe. Noch ist der Deutsche ein Break vor, doch er darf jetzt nicht nachlassen! 3:5!
14:16
Sousa - Stebe 6:4 3:6 2:5
Kein guter Beginn für den Deutschen in dieses Spiel. Bei 0:15 kommt Stebe bei einem Rückhand-Longline-Kracher von Sousa zu spät. 0:30!
14:14
Sousa - Stebe 6:4 3:6 2:5
Und das macht er! Stebe returniert stark longline die Linie runter und Sousa reagiert zu langsam. Statt im Aus landet die Kugel diesmal im Netz. 5:2-Führung für Stebe, der jetzt zum Satzgewinn serviert!
14:13
Sousa - Stebe 6:4 3:6 2:4
Da ist die nächste Breakchance! Stebe bestimmt den Ballwechsel, schickt Sousa von einer Ecke in die andere und kann letztlich verfolgen, wie der Portugiese eine Vorhand aus der Not ins Aus feuert. Jetzt muss Stebe zupacken!
14:11
Sousa - Stebe 6:4 3:6 2:4
Stebe erarbeitet sich zwei Breakbälle bei 15:40, kann jedoch keinen der beiden nutzen, auch weil Sousa sich mit dem Rücken zur Wand nun mehr konzentriert und zweimal gut platziert. Einstand!
14:09
Sousa - Stebe 6:4 3:6 2:4
Das ist starkes Tennis, was Stebe jetzt hier spielt. Sousa versucht auf den schnellen Punkt zu gehen, doch der Deutsche ist schnell zu Fuß unterwegs und lässt sich nicht in die Bredouille bringen. Stattdessen häufen sich die unforced errors bei Sousa, der nun mit 15:30 zurückliegt.
14:06
Sousa - Stebe 6:4 3:6 2:4
Eiskalt! Stebe wehrt den vierten Breakball Sousas in diesem Game mit einem Ass, das noch an der Linie gekratzt hat ab und holt sich anschließend auch die nächsten beiden Punkte zum Spielgewinn. 2:4!
14:05
Sousa - Stebe 6:4 3:6 2:3
Sousa steckt nicht auf und erarbeitet sich mit zwei hervorragenden Schlägen die nächste Chance Stebe seinen Aufschlag abzunehmen. Nach einem starken Return cross an die Linie, vollendet der Portugiese den Punkt mit einem Vorhandwinner aus dem Halbfeld.
14:03
Sousa - Stebe 6:4 3:6 2:3
Alle Breakchancen futsch! Stebe verhindert zunächst ein erneutes Re-Break. Für Sousa ist es besonders bitter, dass bei 30:40 ein Vorhandkracher ganz knapp im Doppelfeld landet, was erst durch Schiedsrichter Pascal Maria bestätigt wird, der dafür zum zweiten Mal seinen Stuhl verlässt. Einstand!
14:00
Sousa - Stebe 6:4 3:6 2:3
Was ist das denn hier für ein Spiel?! Beide Spieler schieben sich die Breakchancen gerade gegenseitig zu. Diesmal ist es Stebe, der sich erneut bei mehreren Ballwechseln zu schlecht bewegt und Sousa nun seinerseits bei 0:40 drei Breakmöglichkeiten auf dem Silbertablett serviert.
13:58
Sousa - Stebe 6:4 3:6 2:3
Die zweite sitzt! Der Deutsche macht das Re-Break wieder wett und schiebt sich erneut mit einem Break vor in diesem Satz. Sousa ist dagegen der Druck anzumerken, der auf seinen Schultern ruht. Immerhin hat Portugal an diesem Wochenende die Chance zum ersten Mal überhaupt in die Weltgruppe einzuziehen.
13:56
Sousa - Stebe 6:4 3:6 2:2
Unglaublich! Nach dem eingefahrenen Break spielt Sousa wieder völlig von der Rolle, macht drei schnelle Vorhandfehler in Folge und eröffnet nun Stebe bei 0:40 die dreifache Chance zum erneuten Break.
13:54
Sousa - Stebe 6:4 3:6 2:2
Der Portugiese nutzt die zweite. Sousa misslingt bei 30:40 eigentlich ein Volley, der deutlich unplatzierter ins Feld findet als beabsichtigt. Stebe reagiert allerdings zu hektisch und nagelt den Ball mit der Vorhand ins Netz. 2:2!
13:53
Sousa - Stebe 6:4 3:6 1:2
Ein weiterer unforced error vom Deutschen, dem diesmal eine Vorhand ins Aus fliegt. Damit gibts zwei Chancen zum direkten Re-Break für Sousa. 15:40!
13:52
Sousa - Stebe 6:4 3:6 1:2
Das ist unnötig! Bei 15:0 serviert Stebe erst einen Doppelfehler und legt anschließend einen Ball mit der Rückhand ins Netz, weil er sich nicht richtig bewegt. 15:30!
13:50
Sousa - Stebe 6:4 3:6 1:2
Der Deutsche holt sich das Break zur 2:1-Führung! Bei 30:40 lässt sich Stebe nicht von Sousas mittlerweile deutlich lauter werdendem Stöhnen beim Schlagen beeinflussen. Stattdessen bewahrt der 26-Jährige erneut die nötige Geduld in der Rallye und kann verfolgen, wie der Portugiese am Ende zumk wiederholten Male überpowert und die Kugel ins Doppelfeld verzieht.
13:47
Sousa - Stebe 6:4 3:6 1:1
Hervorragender Return von Stebe, der bei 30:15 eine Rückhand unerreichbar longline die Linie runterschickt. 30:30! Der Wind scheint unterdessen etwas nachgelassen zu haben.
13:46
Sousa - Stebe 6:4 3:6 1:1
Stark gegengehalten von Stebe! Sousa hämmert bei 40:30 eine Vorhand nach der anderen mit viel Tempo ins Feld, doch der Deutsche ist rechtzeitig zur Stelle, nimmt die Geschwinidgkeit aus Sousas Schlägen mit und sieht letztlich, wie der Potugiese einmal zu ungenau platziert, sodass die Kugel im Doppelfeld landet. 1:1!
13:43
Sousa - Stebe 6:4 3:6 1:0
Etwas unüberlegt gespielt! Bei 15:15 hat Stebe nach einem gut antizipierten Angriffsball von Sousa viel Zeit, hämmert die Kugel aber letztlich genau in die Ecke, wo Sousa am Netz bereits Stellung bezogen hatte. 15:30!
13:42
Sousa - Stebe 6:4 3:6 1:0
Sousa tüten den nächsten Punkt ein und wird einmal tief durchatmen hier nicht stärker in Bedrägnis gekommen zu sein in diesem Spiel. 1:0!
13:41
Sousa - Stebe 6:4 3:6 0:0
So nicht! Stebe feuert erst einen Ball mit der Vorhand ins Netz und sieht anschließend wie die nächste Vorhand per Netzroller im Doppelfeld landet. 40:30!
13:40
Sousa - Stebe 6:4 3:6 0:0
Der Portugiese wirkt weiter etwas flatterig und bringt Stebe dank der nächsten unnötigen Fehler mit 15:30 in Front. Diese Situation muss Stebe nun ausnutzen!
13:39
Sousa - Stebe 6:4 3:6 0:0
Der dritte Satz ruft! Joao Sousa serviert.
13:38
Satzfazit
Cedrik-Marcel Stebe beweist Moral und Kämpferherz und holt sich trotz zwischenzeitlichem 1:3-Rückstand diesen zweiten Durchgang. Der Deutsche schafft beim Stand von 3:2 das so wichtige Re-Break, lässt sich anschließend den Aufschlag nicht mehr abnehmen und stellt die Uhr dank eines wieder aggressiveren Spielstils mit diesem Satzausgleich auf Null. Das Momentum dürfte nun allerdings beim Deutschen liegen, während der Druck auf den zum Ende des zweiten Satzes unglaublich fehleranfälligen Joao Sousa als Nummer Eins seines Teams zunimmt.
13:34
Sousa - Stebe 6:4 3:6
Das war fast zu leicht. Sousa zeigt sich gefrustet von diesem kassierten Break und ist gerade etwas von der Rolle. Vier schnelle unforced error später geht dieser zweite Satz mit 6:3 an DTB-Rückkehrer Cedrik-Marcel Stebe.
13:33
Sousa - Stebe 6:4 3:5
Nächster Fehler vom Portugiesen und Stebe hat das Set in seine Richtung gedreht. Bei 5:3-Führung aus eigener Sicht muss der Deutsche jetzt nur noch seinen Aufschag durchbringen um für den Satzausgleich zu sorgen.
13:31
Sousa - Stebe 6:4 3:4
Und da sind die nächsten Breakmöglichkeiten für den Deutschen! Sousa lässt den nächsten unforced error folgen und serviert Stebe drei Breakchancen auf dem Silbertablett. 0:40!
13:30
Sousa - Stebe 6:4 3:4
Gibts die nächsten Breakchancen für Stebe? Bei 0:15 verschlägt Sousa eine Vorhand ohne Not ins Netz. 0:30!
13:29
Sousa - Stebe 6:4 3:4
Doch Stebe lässt sich diesmal nicht die Butter vom Brot nehmen! Der Deutsche packt bei 15:40 einen guten ersten Service nach dem anderen aus. Bei Einstand bringt sich Stebe mit seinem zweiten Ass in die Vorteilssituation und nutzt anschließend gleich den ersten Spielball zur 4:3-Führung. Stark aus der Affäre gezogen!
13:28
Sousa - Stebe 6:4 3:3
Zwei Breakbälle für Sousa! Der Portugiese spielt einen längeren Ballwechsel am Netz perfejt zu Ende, indem er Stebes Loppversuch mit einem Rückhandschmetterball mit dem Rücken zum Netz abfängt. Den musst du erstmal so spielen. 15:40!
13:26
Sousa - Stebe 6:4 3:3
Und dann sowas! Stebe bringt sich bei 15:15 bei eigenem Aufschlag in Bedrägnis, indem er eine Rückhand ohne Not ins Doppelfeld setzt. 15:30!
13:25
Sousa - Stebe 6:4 3:3
Na also! Der Deutsche holt sich auch den nächsten Punkt und tütet anschließend das so wichtige Re-Break per Volley am Netz ein. Stebe ist zurück in diesem Satz! Und auch das Selbstbewusstsein scheint beim Deutschen wieder anzusteigen, der nun von der Körpersprache wieder positiver eingestellt wirkt und auch auf dem Platz aggressiver spielt. 3:3!
13:23
Sousa - Stebe 6:4 3:2
Hervorragende Rückhand von Stebe! Sousa drängt den Deutschen mit der Vorhand auf der Backhand-Seite weit raus, doch Stebe weiß sich zu wehren und befreit sich mit einem punktgenauen Longline-Winner aus dem Lauf. 30:30!
13:20
Sousa - Stebe 6:4 3:2
Das ist gut gespielt! Stebe lässt den ersten Spielball liegen, dominiert dann allerdings den nächsten Ballwechsel und nagelt Sousa mit harten Grundschlägen auf der Rückhandseite fest. Am Ende segelt ein Slice des Portugiesen cross ins Doppelfeld. 3:2!
13:18
Sousa - Stebe 6:4 3:1
Gute Reaktion vom Deutschen. Stebe macht bei 30:15 seinen insgesamt zweiten Doppelfehler in diesem Match mit einem Ass durch die Mitte wieder wett. 40:15!
13:16
Sousa - Stebe 6:4 3:1
Das ging fix. Sousa peitscht sein Aufschlagspiel im Eilverfahren zu Null durch und schiebt den Druck damit im Handumdrehen wieder auf die Seite von Stebe, dem weiterhin ein Break in diesem Satz fehlt. Zunächst gilt es jetzt aber die Pflichtaufgabe bei eigenem Aufschlag zu erfüllen. 3:1!
13:13
Sousa - Stebe 6:4 2:1
Etwas Dusel für den Deutschen. Bei 40:30 springt eine Kugel von Sousa über die Netzkante, landet allerdings seitlich im Doppelfeld. Damit verkürzt Stebe in diesem zweiten Satz auf 1:2!
13:12
Sousa - Stebe 6:4 2:0
Erstes Ass in diesem Match! Zum Start dieses Games haut Stebe seinen Aufschlag mit Wucht durch die Mitte aufs Kreuz. 15:0!
13:11
Sousa - Stebe 6:4 2:0
Das Game geht an Joao Sousa. Der Portugiese serviert zweimal stark und nutzt zwei Aufschlagwinner um dieses Spiel doch noch mit Ach und Krach für sich zu entscheiden. Schade aus Sicht von Stebe, da war deutlich mehr drin. Trotzdem sollte dieses Spiel dem Deutschen Hoffnung geben! 2:0 jetzt!
13:09
Sousa - Stebe 6:4 1:0
Nächste Breakball, doch wieder kann Stebe seine Chance nicht nutzen, der bei eigener Vorteilssituation mit der Vorhand wieder nur die Maschen trifft. Erneut Einstand!
13:07
Sousa - Stebe 6:4 1:0
Beide Breakchancen futsch! Bitter für den Deutschen, dass Sousas Rahmentreffer bei 30:40 im Feld landet und Stebe den Flatterball stattdessen ins Netz schlägt. Einstand!
13:06
Sousa - Stebe 6:4 1:0
So kanns gehen! Stebe steckt hier trotz dieses Breaks nicht auf, profitiert von mehreren leichten Fehlern Sousas in diesem Game und hat bei 15:40 nun zwei Chancen zum direkten Re-Break!
13:05
Sousa - Stebe 6:4 1:0
Denkbar schlechter Start für Stebe in diesen zweiten Satz. Der Deutsche kassiert das Break, da ihm bei 15:40 ein Vorhand-Volley-Stopp am Netz misslingt. 1:0-Führung für Sousa!
13:04
Sousa - Stebe 6:4 0:0
Auweiah! Sousa scheint der Satzgewinn Auftrieb zu geben. Der Portugiese kommt gut rein in das Spiel und hat bei 15:40 nun zwei Breakchancen!
13:03
Sousa - Stebe 6:4 0:0
Auf gehts in den zweiten Durchgang. Stebe serviert!
13:02
Satzfazit
Mit 4:6 verliert Cedrik-Marcel Stebe diesen ersten Durchgang gegen Portugals Nummer Eins Joao Sousa. Der Deutsche startete mit einem frühen Break und einer 3:0-Führung optimal in das Match, verlor dann allerdings immer mehr den Faden, bewegte sich zu schlecht und kam gegen den stärker werdenden Sousa oftmals zu spät. Der Portugiese schaffte das Doppelbreak und drehte damit den Satz. Stebe muss sich im zweiten Durchgang nun wieder steigern. Da im Davis Cup wie bei Grand Slams drei Gewinnsätze (nach dem Prinzip Best of Five) gespielt werden, kann es auch darauf ankommen, wer am Ende den längeren Atem hat. Der Wind ist unterdessen nicht weniger geworden auf dem Court. Auch hier ist entscheidend, wer sich im Laufe des Spiels besser darauf einstellen kann.
12:59
Sousa - Stebe 6:4
Joao Sousa tütet den ersten Satz ein. Nach einem weiteren Grundschlagfehler von Stebe beim Stand von 40:0 geht das Aufschlagspiel und damit auch das erste Set an den Portugiesen.
12:58
Sousa - Stebe 5:4
Ganz starke Reaktion vom Portugiesen am Netz. Stebe hat nach einem misslungenen Volley Sousas eigentlich alle Freiheiten und nagelt die Kugel mit der Rückhand cross übers Netz. Die Nummer Eins Portugals entscheidet sich für dieselbe Ecke und münzt den harten Sclag aus nächster Nähe in einen unerreichbaren Volley-Stopp um. 30:0!
12:56
Sousa - Stebe 5:4
Der Deutsche erhält sich die Chance auf den Satzgewinn und profitiert diesmal bei eigener Vorteilssituation selbst von einer Windböe, die Sousa keinen koordinierten Return spielen lässt. 5:4! Der Portugiese serviert nun zum Satzgewinn.
12:53
Sousa - Stebe 5:3
Es geht über den Einstand! Bei 40:30 lässt Stebe seinen ersten Spielball in diesem Game liegen, indem er die Kugel mit dem Rahmen in den Himmel und gleichzeitig ins Seitenaus schießt. Der Wind ist weiterhin ein Problem in diesem Match.
12:52
Sousa - Stebe 5:3
Auweiah! Sousa kontert einen starken Service von Stebe als kurzen Slice durch die Mitte. Der Deutsche startet zu spät und kommt nicht mehr richtig unter die Kugel, sodass der Topspin-Versuch im Netz landet. 15:30!
12:50
Sousa - Stebe 5:3
Das Game geht an den Portugiesen! Stebe lässt die Breakchance mit einer verzogenen Vorhand liegen und wird anschließend zweimal nach starken Services von Sousa dominiert. 5:3! Schade, da war mehr drin, aber der Deutsche spielt in den entscheidenden Momenten aktuell zu fehlerhaft.
12:49
Sousa - Stebe 4:3
Es gibt die Chance zum Re-Break für Stebe! Der 26-Jährige returniert einen Service Sousas weit cross an die Linie und sieht wie der Portugiese die Kugel ins Aus schießt. 30:40!
12:47
Sousa - Stebe 4:3
Fightet sich Stebe zurück? Der Deutsche verwickelt den Portugiesen zweimal in eine Grundschlagrallye, an dessen Ende Sousa doppelt auf der Rückhandseite patzt. 30:30!
12:45
Sousa - Stebe 4:3
Das ist das Doppelbreak für Portugal! Stebe bewegt sich aktuell zu schlecht. Nachdem der Deutsche den ersten Breakball noch abwehren kann, hämmert Sousa auf einen zweiten Aufschlag Stebes drauf. Der Deutsche reagiert zu langsam und kontert ins Doppelfeld. 4:3-Führung für Sousa!
12:43
Sousa - Stebe 3:3
Auch der Ball ist im Aus. Stebe schießt zum wiederholten Male innerhalb weniger Augenblicke mit einem Grundschlag über das Ziel hinaus und serviert Sousa damit zwei Breakbälle auf dem Silbertablett. 15:40!
12:42
Sousa - Stebe 3:3
Nächste verzogene Vorhand vom Deutschen, der seinen Anfangsfluss gerade etwas zu verlieren scheint. Gibt es hier gleich die nächsten Breakchancen für den Portugiesen? 15:30 jetzt!
12:40
Sousa - Stebe 3:3
Joao Sousa nutzt seinen zweiten Spielball ist nach 0:3-Rückstand zurück in diesem Match. Stebe darf sich davon jetzt nicht beirren lassen und muss weiter versuchen sein Spiel durchzuziehen. 3:3!
12:39
Sousa - Stebe 2:3
Knappes Ding! Bei 30:0 hämmert Stebe eine Rückhand longline Richtung Grundlinie. Wieder landet die Kugel knapp im Aus. 40:0!
12:37
Sousa - Stebe 2:3
Den ersten kann Stebe noch abwehren, doch der zweite folgt sogleich und diesmal kann Sousa seine Chance nutzen. Nach kurzer Rallye landet eine Vorhand vom Deutschen longline nahe an der Linie. Der Ausruf ertönt spät, sodass Schiedsrichter Pascal Maria sich von seinem Sitz bequemt und selbst nachschaut. Die Kugel war leider knapp neben dem Band im Doppelfeld. Re-Break geglückt aus Sicht der Portugiesen. Bei 2:3 ist nun alles wieder in der Reihe in diesem Match, in der der Wind besonders auf der Seite, wo Stebe gerade serviert hat, ein Problem zu sein scheint.
12:34
Sousa - Stebe 1:3
Es gibt die Breakchance für Portugal! Sousa holt sich auch den nächsten Punkt und hat nun die Möglichkeit auf das Re-Break. 30:40!
12:33
Sousa - Stebe 1:3
Das ist stark gespielt von Sousa. Der Portugiese schickt Stebe von einer Ecke in die nächste und kann letztlich beobachten, wie der Deutsche in seiner Rückhandecke am Ende einen Schritt zu langsam ist. 30:30!
12:32
Sousa - Stebe 1:3
Das Niveau steigt! Der nächste längere Ballwechsel und wieder heißt der Sieger Stebe, der diesmal bei 0:15 von einer Vorhand Sousas profitiert, die an der Netzkante hängen bleibt. 15:15!
12:30
Sousa - Stebe 1:3
Sousa ist auf der Anzeigetafel. Der Portugiese lässt keinen weiteren Punkt des Deutschen in diesem Game zu und nutzt bei 40:15 seines ersten Spielball, indem er die Kugel mit der Vorhand platziert die Linie runterschickt. 1:3!
12:29
Sousa - Stebe 0:3
Längste Rallye in diesem Match bisher und der Sieger heißt Cedrik-Marcel Stebe. Nach einem langen Grundlinienduell lockt der Deutsche den Portugiesen mit einem Stopp nach vorne und verwertet anschließend dessen Gegenstopp mit einem hervorragenden Rückhandwinner aus dem Halbfeld. 15:15! Bisher macht Stebe hier alles richtig!
12:26
Sousa - Stebe 0:3
Wieder ist es der dritte, den der 26-jährige Baden-Württemberger verwerten kann. Bei 40:30 serviert Stebe per Slice weit nach außen. Sousa geht mit der Rückhand hohes Risiko, schleuedert die Kugel allerdings deutlich ins Aus. 0:3! So kanns weitergehen!
12:25
Sousa - Stebe 0:2
Stebe profitiert vom Wind! Gleich dreimal in Folge springt die Kugel auf Seiten des Portugiesen so flach ab, dass Sousa nicht mehr unter den Ball kommt. Bei 40:0 gibt es die nächsten drei Spielbälle für den Deutschen!
12:23
Sousa - Stebe 0:2
Jawoll! Stebe schnappt sich den Punkt startet mit einem frühen Break optimal in dieses Match. 0:2!
12:22
Sousa - Stebe 0:1
Sousa kann den ersten Breakball von Stebe mit einem guten Servicewinner abwehren, bekommt anschließend aber einen starken Rückhandpassierball am Netz um die Ohren gehauen. Nächste Chance zum Break für Stebe!
12:21
Sousa - Stebe 0:1
Der Protugiese lässt den Spielball liegen und kann kurz darauf auch den zweiten nicht nutzen, indem er wie zuvor einen Angriffsball mit der Rückhand longline hinter die Grundlinie setzt. Einstand!
12:19
Sousa - Stebe 0:1
Schade aus Sicht von Stebe. Der Deutsche returniert bei 30:30 einen harten Aufschlag von Sousa stark mit der Rückhand nach außen, trifft anschließend aber eine Vorhand nicht sauber und schickt die Kugel mit dem Rahmen ins Aus. 40:30!
12:18
Sousa - Stebe 0:1
Der Wind könnte heute zum Thema werden. Alleine am Flattern der Trikots von Sousa und Stebe lässt sich erkennen was für ein starkes Lüftchen hier weht. Bei 15:0 hat der Portugiese gerade entsprechende Probleme beim Ballwurf.
12:16
Sousa - Stebe 0:1
Der dritte Spielball sitzt. Der Mann aus Mühlacker lässt zunächst die ersten beiden Chancen mit leichten Fehlern auf der Rückhand liegen, präsentiert dann aber einen Servicewinner und tütet damit die 1:0-Führung ein.
12:15
Sousa - Stebe 0:0
Souveräner Beginn von Stebe in dieses erstes Game. Mit starken Services schiebt sich der Deutsche im Handumdrehen mit 40:0 in Front und hat nun drei Spielbälle.
12:13
Sousa - Stebe 0:0
Die Partie ist eröffnet. Cedrik-Marcel Stebe darf als Erster servieren.
12:07
Das Einspielen läuft
Die beiden Akteure haben den Court betreten und wärmen vor dem Beginn der Partie nochmal etwas die Schlagschulter auf. Jeden Moment geht´s los!
11:58
Gleich geht’s los!
Die Spieler der beiden Teams sind mittlerweile im Clube de Ténis do Jamor von Oeiras angekommen und stimmen sich mit den Hymnen auf die Begegnung ein. Jetzt kann es nicht mehr lange dauern bis Stebe und Sousa hier loslegen.
11:30
Direkter Vergleich
Im direkten Vergleich zwischen den beiden Akteuren steht es aktuell 1:1. Allerdings dürften diese Zahlen kaum aussagekräftig sein. Während das erste Duell noch bei einem Future-Turnier vor acht Jahren stattfand, liegt auch das letzte Aufeinandertreffen, das Sousa 2013 in der Qualifikation von Wimbledon mit 7:6 6:3 gewann, bereits vier Jahre zurück. Als Tourspieler und mit zwei erreichten Endspielen im Gepäck nimmt Sousa heute die Favoritenrolle ein. Chancenlos ist Stebe allerdings definitiv nicht. Es könnte eine enge Angelegenheit werden.
11:23
Sousa einziger Top-100-Mann bei Portugal
Mit Joao Sousa trifft der DTB-Rückkehrer zu Beginn auf den einzigen Top 100-Spieler, den Portugals Teamchef Nuno Marques für die Begegnung mit Deutschland an diesem Wochenende nominiert hat. Ein Sieg Stebes könnte den deutschen Chancen auf den Klassenerhalt also gleich zum Start gehörigen Auftrieb verpassen. Allerdings geht der 26-Jährige als Underdog in diese Partie. Obwohl Sousa seinen dritten Karriere-Titel in dieser Saison auf der Tour bisher verpasste und bei vielen ATP-Turnieren bereits früh die Segel wieder streichen musste, konnte er mit den erreichten Endspielen in Auckland und Kitzbühel doch immerhin zwei Erfolgserlebnisse in 2017 verzeichnen. In der Weltrangliste steht bei dem 28-Jährigen aus Guimaraes aktuell Platz Nummer 57 zu Buche.
11:22
Runde zwei in New York
Obwohl sich Stebe nach einer Leidenszeit von vier Jahren, in denen er sich immer wieder mit unterschiedlichen Verletzungen herumplagte, in dieser Saison überwiegend auf Challenger-Turniere konzentrierte, unterstrich der 26-Jährige doch kürzlich auch auf größerer Bühne wieder sein Können, indem er sich beim Major-Turnier in New York durch die Qualifikation bis in Runde zwei kämpfte und sich damit das Ziel der Rückkehr in die Top 100, konkret Platz 90, erfüllte. Gegen Sousa dürfte Stebe heute auch zu Gute kommen, dass er den Großteil der Saison auf Sandplatz absolviert hat. Auch wenn er es im Zuge der Challenger-Turniere hier nicht mit den größten Namen zu tun bekam, kann der 26-Jährige trotzdem auf eine ordentliche Quote von 33 Siegen in 44 Partien zurückblicken.
11:18
Rückkehrer Stebe beginnt
Statt dreier Top 35-Spieler, von denen zwei mit Philipp Kohlschreiber und Mischa Zverev kürzlich das Achtelfinale beim Grand Slam in New York erreichten und einer in Person von Alexander Zverev in diesem Jahr den Sprung auf die Nummer vier der Weltrangliste schaffte, nominierte Kohlmann eine B-Aufstellung. Neben den beiden Debütanten Yannick Hanfmann und Tim Pütz sollen Jan Lennart Struff und Rückkehrer Cedrik Marcel Stebe einen Abstieg vermeiden. Letzterer wird die Davis Cup Begegnung gegen Portugal, die es in der über 100-jährigen Geschichte des Turniers bisher erst einmal gab (1927 gewann Deutschland in der zweiten Runde der Europa-Gruppe mit 5:0), mit seiner Partie gegen Joao Sousa eröffnen. Die zweite Einzel-Partie des Tages bestreitet anschließend Jan-Lennart Struff gegen Pedro Sousa. Für Stebe ist es nach 2012 der erste Einsatz im DTB-Trikot. Damals sicherte der Baden-Württemberger dem deutschen Team im Relegationsduell mit Australien ebenfalls den Klassenerhalt, indem er das entscheidende Einzel gegen die frühere Nummer Eins der Welt Lleyton Hewitt in drei Sätzen gewann.
11:18
Personalnot bei Beckers Debüt
Für Deutschlands ehemaligen Tennisstar Boris Becker, der seit Mitte August als "Head of Tennis" im DTB die Verantwortung über den gesamten Männerbereich übernommen hat, hätte der erste Auftritt in seiner neuen Position zumindest was das Personal betrifft deutlich besser ausfallen können. Nach 2015 und 2016 kämpft das deutsche Team nun im dritten Jahr in Folge um den Verbleib in der Weltgruppe der besten 16 Tennisnationen, die im Davis Cup jährlich die Chance haben sich die Krone aufzusetzen. In den letzten beiden Jahren bestand man die Bewährungsprobe mit Siegen gegen die Dominikanische Republik (4:1) und Polen (3:2). Diesmal muss Teamchef Michael Kohlmann allerdings auf gleich drei deutsche Weltstars verzichten. Sowohl Philipp Kohlschreiber, als auch die beiden Zverev-Brüder gaben für ihr Fehlen den nach den absolvierten US Open missfallenden Wechsel von Hart- auf Sandplatz an.
11:17
Herzlich Willkommen!
Ein herzliches Willkommen an alle Tennisfreunde zur Relegationspartie im Davis Cup 2017 zwischen Deutschland und Portugal. Ohne die Topstars Philipp Kohlschreiber, Mischa und Alexander Zverev, dafür mit Hoffnungsträger Boris Becker kämpft das deutsche Team an diesem Wochenende im portugiesischen Oeiras um den Verbleib in der Weltgruppe. Die erste Partie bestreitet ab 12 Uhr der 26-jährige Cedrik-Marcel Stebe gegen Portugals Nummer Eins Joao Sousa. Wir freuen uns auf einen spannenden und hoffentlich erfolgreichen Auftakt!