Datencenter
20.10.2018 / 12:40
Beendet
Serbien
3:2
Italien
Serbien
21:2525:1423:2525:1915:12
Italien
Spielort
Yokohama Arena

Liveticker

128
15:00
Was für ein Finale! Auf beiden Seiten gibt es Tränen: Die Serbinnen können ihren ersten WM-Titel kaum fassen, die Italienerinnen sind ob der vielen verpassten Chancen bitter enttäuscht. Die Zuschauer haben hier in der Halle nicht über die komplette Spielzeit ein hochklassiges Match gesehen. Gerade im Spielaufbau haben sich auf beiden Seiten immer wieder individuelle Fehler eingeschlichen. An Spannung war dieses Finale allerdings kaum zu überbieten. Am Ende gewinnt Serbien dank der besseren Netzarbeit in der Crunchtime und darf sich zurecht über seinen ersten WM-Titel der Geschichte freuen! Wir verabschieden uns damit von einer WM, die uns viel Freude gemacht hat, und wünschen Ihnen noch ein schönes Wochenende!
127
14:57
Spielende
127
14:51
Spielende
127
14:51
Spielende
127
14:51
Tijana Bošković schlägt auf. Lucia Bosetti kann perfekt annehmen und so kommt Italien heran. Jetzt müssen sie ihre Angabe halten. Und das ist ja Wahnsinn: Die Halle steht Kopf, denn beide Teams geben hier wirklich alles: Der Ball wechselt immer wieder die Seite, wobei die Italienerinnen ihre Chancen einfach nicht nutzen können. Das gibt's doch nicht. Am Ende ist Serbien da und bringt den letzten Angriff über Tijana Bošković durch - die große Angreiferin kann es gar nicht fassen, als der Pfiff ertönt, aber die Serbinnen sind zum ersten Mal in der Geschichte Weltmeristerinnen! Herzlichen Glückwunsch!
126
14:48
Bošković streckt die Faust in die Luft: Mit enormem Winkel knallt sie den Ball als Diagonalangreiferin in die Angriffszone - unglaublich! Italiens Coach versucht's noch einmal mit dem Timeout - doch was soll diese Tijana Bošković noch stoppen?
125
14:46
Das ist ärgerlich für Italien: Die Italienerinnen blocken Tijana Bošković klasse, Serbien kann den Ball aber retten und im zweiten Versuch kommt die Serbin dann durch.
123
14:45
Was ist denn hier los? Die Italienerinnen wuseln ungeordnetüber das Feld, bekommen den Ball aber irgendwie über die Netzkante. Auf der anderen Seite zieht Mihajlović durch, während sich alle auf Bošković konzentrieren: Es bleibt bei zwei Punkten Vorsprung für Serbien.
122
14:44
Wahnsinn: Mihajlović blockt den typischen Winkel von Egonu perfekt, sodass der Ball zurück ins Angriffsfeld der Italienerinnen fällt. Die müssen sich jetzt etwas einfallen lassen, liegen nach dem starken Beginn mit zwei Punkten zurück...
121
14:43
Es bleibt eng: Italiens Mittelangreiferin schlägt den Ball ins Aus, dann gibt's zweimal eine wahnsinnige Feldabwehr der Serbinnen. Wow! Die fliegen hier wirklich überall hin und dann ist Bošković da: Serbien führt! Und wie!
119
14:41
Es geht doch: Mit Wut im Bauch knallt Paola Egonu den Ball diagonal über das Netz. So kann Italien mit knapper Führung die Seite wechseln.
118
14:41
Auf Miriam Sylla ist jetzt Verlass: Gleich zweimal in Folge bringt sie ihren Angriff durch. Doch das gibt's doch nicht: Dann scheitert sie mit der Angabe am Netz. Jetzt liegen die Nerven blank: Auch Paola Egonu schlägt den Ball ins Aus: Einstand! So viele Chancen, die hier liegen bleiben...
117
14:39
Jetzt flattern hier die Nerven - vor allem bei Bianka Buša. Die Außenangreiferin schlägt den Ball ins Aus. In der Folge bringt Miriam Sylla ihren Angriff auf der anderen Seite durch - Führung Italien!
115
14:37
Das gibt's doch nicht: Nach starkem Beginn fehlt Italien zweimal in Folge vollkommen die Ordnung und Serbien erkämpft sich die Führung - was für ein verrücktes Finale!
114
14:36
Wieder ist die serbische Annahme des Flatteraufschlags nicht perfekt, diesmal ist der "Bos" aber da: Tijana Bošković holt aus einem schwierigen Ball alles heraus und spielt den Block geschickt an. In der Folge gibt's aber den nächsten Fehler von Buša: Sie ist beim Angriff im Netz...
111
14:35
Italien beginnt mit dem Service und kann den Punkt sogar mit dem Danke-Ball durchbringen, da Serbien sich einen Netzfehler leistet. Im Anschluss gibt's den Annahme-Fehler von Bianka Buša. Der serbische Coach nimmt sofort die Auszeit.
111
14:33
Beginn 5. Satz
109
14:32
Fazit 4. Satz: Es ist ein verrücktes Spiel! Immer wenn eine Mannschaft sich eine komfortable Führung erarbeitet hat, eröffnet sie dem Gegner wieder Chancen. So auch in diesem vierten Satz: Serbien geht früh hoch in Führung, patzt dann aber einige Male am Netz. In der Folge kann aber auch Italien sich nciht für die Aufholjagd belohnen, da den Spielerinnen technische Fehler im Spielaufbau unterlaufen. Jetzt entscheiden die besseren Nerven im Tie Break!
108
14:30
Ende 4. Satz
108
14:30
Es geht in den fünften Satz: Italien leistet sich unter Druck zu viele kleine technische Fehler im Spielaufbau. Das darf einem in einem Finale eigentlich nicht passieren... Uns freut es natürlich, denn wir bekommen mehr von diesem spannenden Duell zu sehen!
106
14:28
Punkt Nummer eins ist geschafft: Tijana Bošković scheitert mit der Angabe am Netz. Dann allerdings brüllt Anna Danesi ihre Freude heraus: Die Mittelangreiferin bringt das erste Tempo sicher durch. Im Mittelangriff sind die Serbinnen deutlich stärker als ihre Gegnerinnen!
105
14:27
Kommt Italien noch einmal heran? Davide Mazzanti nimmt die Auszeit, um die Taktik für die Aufholjagd zu besprechen. Jetzt müssen die Italienerinnen liefern, wenn sie nicht in den Entscheidungssatz wollen...
104
14:26
Wow! Was für klasse Aktionen auf beiden Seiten: Beide Teams zeigen einen enormen Fight in der Feldabwehr, bevor Paola Egonu den Ball im gegnerischen Block versenkt. Serbien bleibt auch in der Crunchtime mit drei Punkten vorn.
102
14:25
Was für eine Reaktion der italienischen Libera: Sie hechtet zu einem Angriff von Mihajlović und bekommt den Ball tatsächlich noch über das Netz. So hält sie ihr Team noch im Spiel, das in der Folge nach starkem Block sogar über das erste Tempo punkten kann.
101
14:23
Auf beiden Seiten stimmt die Qualität bei der Annahme nicht immer, doch die serbischen Außenangreiferinnen zeigen sich im Umgang mit den schwierigen Bällen aktuell cleverer.
99
14:22
Trotz der zwischenzeitlichen Aufholjagd kommt Italien in diesem Satz irgendwie nicht ins Spiel. Immer wieder unterlaufen ihnen technische Fehler, wodurch sie wichtige Punkte herschenken. Alles deutet auf einen fünften Satz hin...
96
14:19
Etwas unkonventionell aber erfolgreich: Italiens Libera spielt den Ball flach auf die Mittelangreiferin, die kann so gerade noch die Hand ausstrecken, um den Ball über das Netz zu schieben - da war eine gehörige Portion Glück dabei. Das fehlt im Anschluss: Serbien führt zur technischen Auszeit wieder mit 16:11.
95
14:17
Paola Egonu hat genug: Die Diagonalangreiferin zimmert den Ball hart über das Netz, sodass er von den Händen der Libera ins Aus abprallt. Die Angabe danach will aber einfach nicht ins Feld...
93
14:16
Unglaublich: Italien startet hier wirklich eine wahnsinnige Aufholjagd und nimmt die serbische Ordnung hier komplett auseinander. Die haben aber immer noch ihren "Bos": Bošković steigt im Diagonalangriff enorm hoch und hält die Führung.
92
14:14
Jetzt beweist Italien Moral: Die Südeuropäerinnen verkürzen den Abstand auf zwei Punkte, weil sie vor allem in der Feldabwehr jedem Ball hinterherhechten. Serbiens Coach sieht das Momentum die Seiten wechseln und nimmt die Auszeit.
90
14:13
Italien holt auf: Bošković scheitert zweimal im Angriff, da die Italienerinnen im Block hellwach sind und gegen diese große Spielerin das perfekte Timing haben. Dann allerdings scheitert auch Paola Egonu am Block - die eigentliche Wunderwaffe der Italienerinnen.
88
14:11
Mihajlović schlägt auf und zeigt gleich im Anschluss eine klasse Reaktion, da sie zum Lob hechtet und die Hand sogar noch unter den Ball bekommt. Im Anschluss macht Bošković den Deckel drauf: Serbien führt zur technischen Auszeit mit sechs(!) Punkten!
87
14:09
Bošković beschwert sich lauthals: Sie soll ihren Angriff ins Aus geschlagen haben, doch die Challenge beweist: Der Diagonalangriff hat exakt auf die Außenlinie gepasst. Jetzt muss Italien liefern! Doch die Südeuropäerinnen verlieren den Anschluss: Egonu scheitert zweimal in Folge am Block: Auszeit!
85
14:07
Diese Anfangsphase gehört klar den Serbinnen, die bisher nur einen Punkt durch eine verschlagene Angabe abgegeben haben. Dann endlich Italien: Bosetti punktet via Block-Touch.
84
14:06
Bošković ist wieder da: Die große Serbin bringt den zweiten Angriff in Folge durch. Und dann sitzt auch die Angabe: Als Flatteraufschlag kommt das Ass exakt auf der Grundlinie auf.
83
14:05
Beide Teams kommen in der gleichen Aufstellung zurück auf das Feld. Und es geht auch gleich so intensiv weiter, wie es im letzten Satz aufgehört hat. Der gestellte Ball auf Tijana Bošković ist nicht optimal, doch die Serbin schlägt den gegnerischen Ball geschickt an. Die Angabe im Anschluss verschlägt sie dann allerdings...
81
14:04
Beginn 4. Satz
79
14:03
Fazit 3. Satz: Was für ein Fight! Nach zwei klaren Sätzen gibt's im dritten Durchgang ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen mit spektakulären Ballwechseln und großen Emotionen. Am Ende sind die Italienerinnen vor allem über Paola Egonu einen Tick durchsetzungsfähiger im Angriff und bringen den Satz in der Crunchtime ganz knapp durch - wir freuen uns auf mehr!
78
14:02
Ende 3. Satz
78
14:01
Klasse! Nach zwei harten Blocks in Folge setzt sich Mihajlović mit enormer Power durch. Dann ist die Angabe allerdings nicht scharf genug: Italien schafft die 1:2-Führung!
77
14:01
Wir sind in der Crunchtime! Serbien hat noch einmla die Auszeit genommen, um den Side-Out jetzt sicher durchzubringen. Doch Miriam Sylla steht im Block gegen Mihajlović - Satzball!
76
13:59
Monsterblock! Diesmal kommt Mihajlović nicht durch: Egonu steht auf der anderen Seite und holt den Ausgleich für ihr Team. Doch gleich im Anschluss scheitert Bosetti gegen Mihajlović beim Blockduell in der Mitte - jetzt entscheidet hier jede Kleinigkeit!
75
13:58
Was für ein Fight: Es geht hin und her - nach klasse Angriff von Egonu geht die Angabe ins Aus. Wenn dieser Satz verloren geht, werden sich die Italienerinnen ordentlich über die Fehler bei der Angabe ärgern!
74
13:56
Auszeit für Italien: Coach Davide Mazzanti appelliert an den Kampfgeist seiner Spielerinnen. Den müssen sie auch gleich zeigen, weil beide Teams klasse Feldabwehr präsentieren. Am Ende kommt Brankica Mihajlović aber durch und führt einen Freudentanz auf: Auf einmal führt Serbien wieder mit zwei Punkten und hat sich wieder in einen Lauf gespielt!
72
13:55
Diesmal findet Bošković die Außenlinie - und wie! Aus dem Hinterfeld platziert sie den Angriff perfekt! Im Anschluss steht der serbische Block und auf einmal sind die Osteuropäerinnen wieder dran - ist das spannend!
71
13:53
Der Side-Out geht sicher nach Serbien, doch dann, wie könnte es anders sein, holt Egonu wieder den Punkt mit fantastischem Winkel über den Diagonalangriff. Auf der anderen Seite kommt Bošković nicht mehr ganz so oft durch wie noch in Satz Nummer zwei.
70
13:51
Mihajlović schlägt auf, die Annahme ist für Italiens Libera aber kein Problem, sodass Egonu, angespielt über Kopf, den Diagonalangriff sicher durchbringt. Italien geht mit drei Punkten Vorsprung in die technische Auszeit.
68
13:50
Zweiter Punkt in Folge für die Italienerinnen - Serbien nimmt die Auszeit. Die allerdings verpasst die Wirkung: Serbien kann den Side-Out nicht durchbringen, da Egonu den Angriff direkt hinter das Netz abblockt.
67
13:48
Mit dem schnellen Angriff über Kopf und einem Einbeiner gleicht Serbien zum 12:12 auf, bevor Italien sich wieder die knappe Führung erkämpft - dieser Satz ist enorm spannend!
65
13:47
Italien bringt den Side-Out über Bosetti durch, die den serbischen Block geschickt anschlägt. Auf der anderen Seite setzt sich im Anschluss Egonu durch - Italien führt wieder!
63
13:46
Es ist unglaublich spannend: Beide Teams setzen ihre Top-Angreiferinnen immer wieder stark in Szene und zeigen hervorragende Angriffskombinationen. Diesmal geht es bei Italien über Bosetti und bei Serbien über Mihajlović - aber nicht weniger gefährlich: 10:10.
62
13:45
Coach Davide Mazzanti warnt seine Blockspielerinnen in der Pause vor den harten Angriffen von Tijana Bošković und mahnt zu Konzentration bei der Angabe. Paola Egonu kann das jetzt gleich umsetzen und bringt eine starke Angabe über das Netz, dann allerdings verpatzt sie die Abwehr eines Angriffs. Der Ball kommt perfekt für die Serbinnen direkt über das Netz...
60
13:42
Italien leistet sich den zweiten Fehler in der Angabe in diesem Satz - das darf einem in so einem engen Finale eigentlich nicht passieren! Doch der Druck ist gewaltig - zum Glück bleibt Egonu bei ihrer hervorragenden Quote im Angriff. So geht es trotzdem mit einer knappen Führung in die erste technische Auszeit.
58
13:40
Wir sind in einem hochklassigen Match! Beide Teams verzücken das Publikum mit kämpferischer Block und Feldabwehr und vielen Emotionen! In dieser Anfangsphase bleibt es dadurch enorm eng - wer leistet sich die erste Schwächephase?
57
13:39
Zum Glück ist auf Paola Egonu Verlass: Die Diagonalangreiferin knallt den Ball auf die Außenlinie und bringt ihr Team wieder in Führung. Einen Angriff später verpasst sie die Linie allerdings um wenige Zentimeter - es geht eng los!
55
13:37
Lucia Bosetti geht voran und holt über außen den ersten Punkt für Italien. Die Angabe im Anschluss geht allerdings gleich ins Aus - der Druck für Italien wächst!
53
13:36
Beginn 3. Satz
52
13:34
Fazit 2. Satz: Was für eine furiose Vorstellung der Serbinnen! Nachdem Italien das Spiel unter Kontrolle zu haben schien, bekommen die Serbinnen ihre Nerven in den Griff und können ihre Stärke im Angriff voll ausspielen. Alle Spielerinnen legen zehn Prozent zu und auf einmal zeigt sich hier ein völlig anderes Spiel. Serbien dominiert diesen Satz und gleich hochverdient zum 1:1 aus. Jetzt sind wir auf die Reaktion Italiens gespannt!
50
13:33
Ende 2. Satz
50
13:33
Symptomatisch: Nach klasse Feldabwehr auf beiden Seiten wird der Ballwechsel wegen eines Fußfehlers auf Seiten Italiens abgepfiffen. Hier passt jetzt gar nichts mehr zusammen. Serbien hat jetzt acht(!) Satzbälle auf dem Konto - und gleich der erste passt! WOW!
49
13:31
Italien wechselt munter durch, hat aber komplett den Spielfluss verloren. Jetzt geht auch noch die Angabe ins Aus - diesen Satz müssen die Südeuropäerinnen wohl abhaken!
48
13:30
Tijana Bošković brüllt ihre Freude über das Feld - immer wieder knallt sie den Ball im scharfen Winkel diagonal über das Netz. Auf der anderen Seite kann nur Paola Egonu an ihre Leistung aus dem ersten Satz anknüpfen. Das reicht bei Weitem nicht mehr gegen das serbische Team, das jetzt enorm variabel in den Spielzügen ist und deutlich führt!
46
13:28
Immer noch ist Mihajlović am Aufschlag und Italien scheint jetzt vollkommen von der Rolle, während den Serbien auch wirklich alles gelingt. Wahnsinn! Das Spiel hat sich komplett gedreht!
45
13:27
Fünf Punkte Vorsprung für Serbien! Brankica Mihajlović schlägt ein weiteres Mal auf und Teamkollegin Bošković spielt in der Folge ihre körperliche Stärke aus. Während die Italienerinnen jetzt auswechseln, kommt Serbien endlich zu der Stärke, die wir aus dem Halbfinale gewohnt sind: Jetzt setzt Bošković sich sogar gegen den Dreierblock durch: Sieben Punkte Vorsprung für Serbien!
42
13:25
Jetzt ist auch Brankica Mihajlović im Match: Die Serbin, die im ersten Satz noch so häufig beim Timing im Block gepatzt hatte, spielt den italienischen Block geschickt an. Im Anschluss bringt sie einen Flatteraufschlag scharf über das Netz und holt zwei Punkte in Folge für ihr Team - Auszeit Italien!
40
13:23
Was für ein Ballwechsel! Beide Teams leisten eine hervorragende Block- und Feldabwehr, hechten zu jedem Ball und kratzen ihn noch knapp vor der Bande wieder ins Feld hinein. Am Ende prallt der Ball vom serbischen Block ins Aus. Jetzt haben wir hier ein enorm spannendes Duell und ein richtiges Finale mit hochkochenden Emotionen - das ist großer Volleyballsport!
37
13:20
Das Momentum wechselt gerade ein bisschen die Seiten: Die Serbinnen spielen sich in einen richtigen Rausch: Zum 11:7 flattert ein technisch hervorragende Aufschlag von Serena Ortolani über das Netz.
35
13:18
Das Spiel wird enger: Bis zur ersten technischen Auszeit sticht Serbiens Trumpf im Angriff, Tijana Bošković gleich zweimal und bringt ihr Team in Führung - geht da doch etwas für Serbien gegen diese starken Italienerinnen?
30
13:13
Immer wieder Paola Egonu: Nach einem Außenangriff, bei dem sie am Netz unglaublich hoch stand, knallt sie ein Ass vor die Arme von Serbiens Libera - was für eine Ohrfeige!
29
13:11
Diesmal geht der erste Punkt nach Serbien, da ihre Topangreiferin Tijana Bošković endlich ihre Stärke, die Physis am Netz, ausspielt. Gleich in der Folge sind die Italienerinnen im Angriff aber wieder voll da und holen zwei Punkte in Folge.
28
13:10
Beginn 2. Satz
28
13:10
Fazit 1. Satz: Dieser Satz geht verdient nach Italien! Das Team von Coach Davide Mazzanti kommt deutlich besser ins Spiel als die nervösen Gegnerinnen und ist dann technisch wie physisch überlegen. Die Serbinnen kämpfen Final-würdig doch müssen vor allem ihre individuellen technischen Fehler minimieren, um hier eine Chance zu haben!
26
13:09
Ende 1. Satz
24
13:07
Jetzt muss Serbien liefern und tatsächlich sind die Blockspielerinnen auf einmal da. Mit zwei Punkten am Netz in Folge bringen sie Italiens Coach Davide Mazzanti sogar noch einmal zur Auszeit, die allerdings zeigt Wirkung: Einen Satzball kann Serbien mit einem cleveren Lob noch abwehren, dann steigt Bošković enorm hoch. Am Ende macht Enogu im Außenangriff aber den ersten Satz perfekt.
22
13:05
Nach der nächsten Auszeit für Serbien gibt's gleich den nächsten Fehler in der Annahme. Diesmal haben sie aber Glück: Bošković bringt den Ball noch irgendwie über das Netz, womit die Italienerinnen nicht gerechnet haben. Gleich im Anschluss zeigt sich aber wieder die Dominanz der Südeuropäerinnen: Libera De Gennaro steht bei einem Außenangriff von Bošković goldrichtig und der Rest ist Formsache.
20
13:02
Die Italienerinnen halten den Vorsprung konstant bei vier Punkten - aktuell sind sie einfach das konzentriertere und physikalisch stärkere Team.Immer wieder unterlaufen den Serbinnen auch technische Fehler in der Annahme, sodass nur noch der Danke-Ball möglich ist. Da hilft auch der starke Fight bei der Feldabwehr nicht...
18
13:00
Wieder sind die Serbinnen hellwach in der Feldabwehr, schlafen aber bei der Blockarbeit. Das darf man sich gegen Italien einfach nicht erlauben! Paola Egonu nutzt die Schwäche voll aus, geht über das erste Tempo und knallt den Ball in die Angriffszone - beeindruckend!
17
12:59
Bošković macht ihren Fehler wieder wett: Aus dem Hinterfeld kommt die riesige Angreiferin angeflogen und donnert den Pipe-Angriff auf die italienische Grundlinie. Mit entschlossener Faust lässt sie sich von ihren Mitspielerinnen feiern - so kann es gehen!
15
12:57
Nach einem krachenden Angriff leistet sich Tijana Bošković den Fehler bei der Angabe. So geht Serbien wieder mit vier Punkten Rückstand in die nächste technische Auszeit - jetzt muss der Siede-Out passen!
14
12:56
Den Angriff von Position zwei können sich die Serbinnen noch immer nicht richtig einstellen. Zweimal in Folge stand hier jetzt überhaupt kein Block. Dafür ist die Arbeit in der Feldabwehr fantastisch: Die Serbinnen fliegen und hechten über das Feld - die Zuschauer jubeln. Am Ende kommt die Angriffsstärke der Italienerinnen aber doch durch - Time Out für Serbien!
10
12:54
Die Serbinnen scheinen ihre Nerven jetzt voll im Griff zu haben! Vor allem in der Blockarbeit kommen sie immer besser in Schwung - jetzt stimmt auch das Timing, sodass sie die kraftvollen Italienerinnen immer häufiger am erfolgreichen Angriff hindern können. Allein Paola Egonu bekommen sie mit ihrer enormen Höhe beim Außenangriff noch nicht in den Griff...
8
12:51
Italien beginnt mit Lucia Bosetti, die allerdings setzt die Angabe einen halben Meter hinter die Grundlinie. Insgesamt kommt Serbien jetzt etwas besser ins Spiel und kann den Rückstand mehr und mehr verkürzen.
6
12:48
Italien beginnt sortierter und wirkt aktuell auch physikalisch überlegen. Im Angriff steigen die italienischen Spielerinnen brutal hoch. Bei den Serbinnen fehlt oft noch das Timing beim Block. So gehen die Osteuropäerinnen mit einem Vier-Punkte-Rückstand in die erste technische Auszeit.
3
12:46
Monsterblock! Brankica Mihajlović und Tijana Bošković steigen hoch und blocken den italienischen Außenangriff perfekt zum 2:2-Ausgleich. Das allerdings beeindruckt Italien gar nicht. Das Team von Coach Davide Mazzanti macht vor allem in der Block- und Feldabwehr da weiter, wo es gestern aufgehört hat - klasse!
2
12:44
Auch der nächste Punkt geht nach Italien, die nach starker Blockarbeit gegen die starken Angreiferinnen aus Serbien den eigenen Außenangriff diagonal durchbringen. Insgesamt sind beide Teams noch sehr nervös!
1
12:43
Und los geht's! Nach der stimmungsvollen Vorstellung der Teams kann das WM-Finale 2018 beginnen! Und hier ist ordentlich Pfeffer drin: Italien nutzt gleich den ersten Side-Out für das erste Tempo und kommt druckvoll durch - das ging fix!
1
12:42
Spielbeginn
12:38
Der Countdown läuft: Die Teams sind bereits auf dem Feld - in der Halle werden inbrünstig die Nationalhymnen geschmettert. Wir freuen uns auf ein spannendes Match!
12:32
Premiere für Serbien: Der Gruppenphasen-Gegner der deutschen Mannschaft hat sich mit einer beeindruckenden Leistung im Halbfinale gegen die Niederlande durchgesetzt. Damit stehen die Serbinnen zum ersten Mal in der Geschichte in einem Volleyball-WM-Finale. Hier wird sich Italien heute vor allem auf die druckvollen Angriffe der Osteuropäerinnen einstellen müssen und in der Block- und Feldabwehr hellwach sein! Wir freuen uns auf einen spannenden Schlagabtausch in diesem europäischen WM-Finale!
12:27
Drama im Halbfinale: Der Weltmeister von 2002 kann heute den zweiten Titel nach Hause holen: Italien hat sich in einem dramatischen Halbfinale gegen Vizeweltmeister China über fünf Sätze ins WM-Finale gefightet. Die Spielerinnen von Coach Davide Mazzanti hatten im vierten Durchgang den Satzausgleich hinnehmen müssen - dank eines Balls, der um Zentimeter noch im Feld war. Nach starker Verteidigungsarbeit setzte sich Italien im Tie-Break aber knapp gegen China durch und darf jetzt gegen Serbien ran. Wir hoffen natürlich auf ein ähnlich spannendes Spiel!
12:09
Herzlich willkommen! Hallo aus dem japanischen Yokohama und damit herzlich willkommen zum letzten Spiel der Volleyball-WM der Damen 2018! Nach drei Wochen spannenden Matches und vielen spektakulären Ballwechseln geht es heute um den WM-Titel. Ab 12.40 Uhr begleiten wir das Finale zwischen Serbien und Italien live. Bis dahin stimmen wir Sie mit allen wichtigen Infos rund um die beiden Top-Teams auf das Endspiel ein!