Die Adler sind zum achten Mal deutscher Meister. - Bildquelle: DEL  City-Press GmbHDEL  City-Press GmbHSIDDEL  City-Press GmbHDie Adler sind zum achten Mal deutscher Meister. © DEL City-Press GmbHDEL City-Press GmbHSIDDEL City-Press GmbH

Mannheim (SID) - Die Adler Mannheim haben Serienmeister Red Bull München vom Thron gestoßen und ihren achten Titel gewonnen. Im fünften Play-off-Finale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) setzte sich der Hauptrundensieger mit 5:4 (2:0, 2:2, 0:2, 1:0) nach Verlängerung gegen den Titelverteidiger durch und verwandelte gleich den ersten Matchball. Das Team von Trainer Pavel Gross entschied die Best-of-seven-Serie mit 4:1 Siegen für sich. 

"München hat wirklich stark gespielt, deshalb standen die seit drei Jahren vorne", sagte Mannheims Olympia-Kapitän Marcel Goc bei Sport1: "Wir waren zwischendurch zu sicher und zu passiv, aber am Ende haben wir es verdient. Wir haben einen langen Weg hinter uns, es lief nicht immer so, wie wir uns das vorgestellt haben. Jetzt bin ich sehr stolz auf die Jungs. Hauptsache, wir haben das Spiel gewonnen." Münchens Trainer Don Jackson gratulierte den Mannheimern: "Sie haben es verdient zu gewinnen."

Goc (6.), Cody Lampl (12.), Nationalspieler Matthias Plachta (24.), Tommi Huhtala (31.) und Thomas Larkin in der Verlängerung erzielten vor 13.600 Zuschauern in der ausverkauften SAP Arena die Tore für Mannheimer, die erstmals seit 2015 wieder den DEL-Silberpokal holten.

Für die Münchner, die dreimal in Folge den Titel gewonnen hatten, trafen Trevor Parks (26.), Andreas Eder (38.), Patrick Hager (46.) und Yasin Ehliz (48.). Für Mannheims Coach Gross war es im vierten Finalduell mit dem DEL-Rekordtrainer Don Jackson der erste Erfolg.

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps