Adler gewinnen in Köln 4:2 - Bildquelle: PIXATHLON PIXATHLONSIDAdler gewinnen in Köln 4:2 © PIXATHLON PIXATHLONSID

Köln - Der siebenmalige Meister Adler Mannheim hat am 11. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga die Tabellenführung erfolgreich verteidigt. Das Team von Trainer Pavel Gross gewann 4:2 (0:2, 3:0, 1:0) bei den Kölner Haien und hält damit die Konkurrenz in Schach. Auf den zweiten Tabellenplatz verbesserte sich der ERC Ingolstadt durch ein 3:1 (1:0, 1:1, 1:0) bei DEL-Rekordchampion Eisbären Berlin, der zuvor dreimal in Folge in der Liga gewonnen hatte.

Ingolstadt konnte aber am Nachmittag wieder von der Düsseldorfer EG überholt werden, die bei Titelverteidiger Red Bull München zu Gast war.

Adler drehen Partie im zweiten Drittel

Vor 10.854 Zuschauern in Köln waren die Gastgeber durch ihren Kapitän Moritz Müller (14.) und Jason Akeson (18.) im ersten Drittel erfolgreich. Chad Kolarik (28.), David Wolf (31.) und Markus Eisenschmid (34.) drehten dann im zweiten Abschnitt die Partie, die Andrew Desjardins (60.) endgültig entschied.

In Berlin schoss David Elsner (12.) vor 13.216 Besuchern die Gäste in Front. Brett Olson (36.) erhöhte im zweiten Durchgang für den ERC, ehe Danny Richmond (38.) für die Eisbären verkürzen konnte. Sekunden vor der Schlusssirene machte dann aber Jerry D'Amigo (60.) den vierten Auswärtssieg in dieser Saison für die Bayern perfekt.

Galerien

Nächste Sport Highlights

Champions League 2018 / 2019

DFB Pokal 2018 / 2019

IHF Handball WM 2019

Handball WM 2019

IHF WM 2019

Halbfinale

Video-Tipps