Fentz verpasst Olympia-Qualifikation im Einzel - Bildquelle: AFPSIDMIGUEL MEDINAFentz verpasst Olympia-Qualifikation im Einzel © AFPSIDMIGUEL MEDINA

Oberstdorf (SID) - Der dreimalige deutsche Eiskunstlauf-Meister Paul Fentz hat das Ticket für die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking vorerst verpasst. Bei der Nebelhorn Trophy in Oberstdorf landete der Berliner nach einer durchwachsenen Kür auf dem 13. Platz und hat nur noch eine kleine Chance auf die Olympia-Qualifikation.

"Mir haben nach meiner Verletzung viele Trainingskilometer gefehlt. Ich dachte, ich bin cool genug, um das zu überspielen, aber es hat nicht sollen sein", sagte Fentz: "Meine Erwartungen an mich selbst waren hoch. Aber ich kann mir nicht vorwerfen, dass ich nicht alles versucht habe. Ohne Verletzungen wäre ich die Kür mindestens zwölf bis 13-mal öfter durchgelaufen." 

Nur die sieben besten Läufer von Oberstdorf qualifizierten sich noch für die Spiele, nachdem 23 der 30 Startplätze schon bei der WM im März in Stockholm vergeben worden waren. Eine kleine Chance, bei Olympia dabei zu sein, hat Fentz noch über den Teamwettbewerb.

Gewonnen hat die Nebelhorn Trophy der Amerikaner Vincent Zhou mit 284,23 Punkten vor dem Franzosen Adam Siao Him Fa (243,78 Punkte) und dem Russen Mark Kondratium (241,06).

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien