Eiskunstlauf-Europameister Norbert Schramm (l.) - Bildquelle: LEHTIKUVALEHTIKUVASIDEiskunstlauf-Europameister Norbert Schramm (l.) © LEHTIKUVALEHTIKUVASID

Hamburg - Der zweimalige Eiskunstlauf-Europameister Norbert Schramm hat den internationalen Trend zu immer mehr Vierfachsprüngen kritisiert. "Mir gefällt die Entwicklung nicht. Früher versuchte jeder Läufer, anders zu sein. Heute sammeln alle nur die Punkte", sagte der 59-Jährige im Sport-Bild-Interview.

Zusätzlich zu seinen EM-Titeln hatte Schramm bei den Weltmeisterschaften 1982 und 1983 jeweils den zweiten Platz belegt. Zu den aktiven Zeiten des gebürtigen Nürnbergers gab es noch keine vierfachen Sprünge. Königssprung dieser Epoche war der dreifache Axel, den der dreimalige deutsche Meister aber nie beherrschte.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Nachrichten für die wichtigsten News Deiner Lieblings-Sportart. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.