Grand-Prix-Wettbewerb Skate Canada: Fentz wird Elfter - Bildquelle: Nicolas DaticheNicolas DaticheSIDNICOLAS DATICHEGrand-Prix-Wettbewerb Skate Canada: Fentz wird Elfter © Nicolas DaticheNicolas DaticheSIDNICOLAS DATICHE

Köln (SID) - Einige kleine Fehler, fünf saubere Dreifache, aber kein Vierfacher: Für den deutschen Eiskunstlauf-Meister Paul Fentz reichte es beim Grand-Prix-Wettbewerb Skate Canada in Kelowna nur zu Platz elf unter zwölf Teilnehmern. "Ich bin mit meiner Leistung nicht zufrieden", sagte der Berliner: "Aber ich weiß jetzt, wo ich stehe und worauf ich in den nächsten Wochen meinen Fokus legen muss."

Den Wettbewerb gewann der zweimalige Olympiasieger Yuzuru Hanyu (Japan), der vier Vierfachsprünge zeigte, vor dem Kanadier Nam Nguyen und seinem Landsmann Keiji Tanaka. Bei den Damen siegte die erst 15-jährige Russin Alexandra Trusowa, die in ihrer Kür drei vierfache Sprünge stand. 

Der Sieg im Eistanzen ging an die Kanadier Piper Gilles/Paul Poirier, im Paarlauf setzten sich die Russen Alexsandra Boikowa/Dimitri Koslowski durch. In diesen drei Kategorien waren keine deutschen Läufer am Start.