Hase und Seegert in Grenoble nur auf Rang sieben - Bildquelle: AFPGETTY SIDLindsey WassonHase und Seegert in Grenoble nur auf Rang sieben © AFPGETTY SIDLindsey Wasson

Grenoble (SID) - Das Berliner Eiskunstlaufpaar Minerva Fabienne Hase und Nolan Seegert liegt nach dem Kurzprogramm und vor der Kür beim sechsten Grand Prix dieser Saison in Grenoble mit 52,61 Punkten auf dem siebten und letzten Platz. Seegert stürzte beim nebeneinander gesprungenen dreifachen Toeloop, zudem war er beim dreifachen Twist unsauber gelandet.

"Es ist leider nicht so gelaufen, wie wir uns das vorgestellt haben. Wir waren gut vorbereitet, aber wir sind einfach nicht so in den Wettbewerb reingekommen wie geplant. In der Kür wollen wir noch aufholen", sagte Hase. Auf Rang eins liegen beim abschließenden Grand Prix die Russen Alexandra Boikowa und Dmitri Koslowski mit 68,83 Punkten.

In der Damenkonkurrenz ging die Japanerin Mai Mihara mit 67,95 Punkten vor der Kür in Führung, bei den Herren der Amerikaner Jason Brown mit 96,41 Zählern. Beim Eistanzen liegen die französischen Weltmeister Gabriella Papadakis und Guillaume Cizeron mit der Weltrekordpunktzahl von 84,13 Zählern an der Spitze. In diesen drei Wettbewerben waren keine Deutschen am Start.