Führt das Feld an: Paul Fentz - Bildquelle: AFPSIDDANIEL MIHAILESCUFührt das Feld an: Paul Fentz © AFPSIDDANIEL MIHAILESCU

Oberstdorf (SID) - Erfolgreicher Tag für die deutschen Eiskunstläufer in Oberstdorf: Bei der traditionsreichen Nebelhorn Trophy führt der deutsche Meister Paul Fentz (Berlin) nach dem Kurzprogramm das Feld der 17 Herren an.

"Der Wettbewerb hat viel Spaß gemacht, weil ich hungrig war, endlich wieder einmal international starten zu können. Ich bin sehr zufrieden", sagte Fentz. Die Zwischenränge zwei und drei belegen die Italiener Gabriele Frangipani und Matteo Rizzo.

Bei den 22 Damen liegt die Essenerin Nicole Schott auf dem zweiten Rang hinter der EM-Vierten Alexia Paganini (Schweiz). "Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden, aber alles war bei meinem ersten Wettbewerb in dieser Saison noch ein bisschen wackelig." Nathalie Weinzierl (Mannheim) liegt nach zwei Fehlern auf Platz neun.  

Im Paarlauf führen vor der Kür die Berliner EM-Fünften Minerva Hase und Nolan Seegert vor ihren Trainingskollegen, den EM-Siebten Annika Hocke und Robert Kunkel. Beide Paare zeigten für den Saisonanfang sehr gute Leistungen.

Die Nebelhorn Trophy ist weltweit der einzige internationale Eiskunstlauf-Wettbewerb im September, der in diesem Jahr unter strengen Auflagen stattfinden konnte.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien