Für Paul Fentz reichte es in Kelowna nur zu Platz zehn - Bildquelle: AFPAFPGeoff RobinsFür Paul Fentz reichte es in Kelowna nur zu Platz zehn © AFPAFPGeoff Robins

Köln - Einige kleine Fehler und kein Vierfacher: Für den deutschen Eiskunstlauf-Meister Paul Fentz reichte es beim Grand-Prix-Wettbewerb Skate Canada in Kelowna im Kurzprogramm nur zu Platz zehn unter zwölf Teilnehmern. "Natürlich habe ich blöde Fehler bei zwei Pirouetten gemacht", sagte der Berliner: "Aber ich freue mich darauf, meine unterhaltsame Kür zu zeigen. Ich lasse den Kopf nicht hängen."

In Führung liegt der zweimalige Olympiasieger Yuzuru Hanyu (Japan) mit praktisch uneinholbaren 109,60 Punkten. Zweiter ist der Amerikaner Camden Pulkinen (89,05) vor dem Kanadier Nam Nguyen (84,08). Fentz kam lediglich auf 66,32 Punkte.

Bei den Damen führt vor der Kür die Japanerin Rika Kihira, im Paarlaufen liegen die Russen Alexsandra Boikowa/Dimitri Koslowski vorne, im Eistanzen die Amerikaner Madison Hubbell/Zachary Donohue. In diesen drei Kategorien sind keine deutschen Läufer am Start.

Du willst die wichtigsten Sport-News, Videos und Daten direkt auf Deinem Smartphone? Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events. Erhältlich im App-Store für Apple und Android.