Gelungener Auftakt für Eisschnellläufer Nico Ihle - Bildquelle: AFPSIDROBERTO SCHMIDTGelungener Auftakt für Eisschnellläufer Nico Ihle © AFPSIDROBERTO SCHMIDT

Klobenstein (SID) - Die deutschen Eisschnellläufer haben bei den Sprint-Europameisterschaften in Klobenstein/Italien einen gelungenen Auftakt erwischt. Nach den ersten beiden Läufen über 500 m und 1000 m auf der Freiluftbahn in Südtirol belegt Joel Dufter (Inzell) mit 71,120 Punkten den sechsten Rang. Nico Ihle (Chemnitz/71,150) hat als Achter ebenfalls Chancen auf eine Top-Platzierung. Der offenbar gesundheitlich angeschlagene dritte deutsche Starter Hendrik Dombek (München/73,620) belegt den 18. Rang.

Dufter überzeugte mit stabilen Läufen über 500 m (35,79 Sekunden) und über die lange Sprintdistanz (1:10,66 Minuten). Ihle machte mit einem starken 1000-m-Rennen (1:10,35) sein schwächeres Abschneiden auf der kurzen Strecke (35,98) wett. Am Samstag stehen erneut zwei Läufe auf dem Programm. Der Niederländer Kai Verbij (69,715) will dann seine Führung verteidigen.

Bei der parallel ausgetragenen Allround-EM ist Roxanne Dufter (Inzell/84,283) nach Läufen über 500 m (41,07) und 3000 m (4:19,29) Elfte. Michelle Uhrig (Berlin/41,43/4:32,50) belegt mit 86,846 Zählern den letzten Platz. Die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein (Berlin) hatte ihre Teilnahme aufgrund von Rückenbeschwerden abgesagt. In Führung liegt Antoinette de Jong aus den Niederlanden (80,535).