Eisschnelllauf-WM für Februar in Heerenveen angesetzt - Bildquelle: AFPSIDCHRISTOF STACHEEisschnelllauf-WM für Februar in Heerenveen angesetzt © AFPSIDCHRISTOF STACHE

Köln (SID) - Die ursprünglich in Peking angesetzten Weltmeisterschaften der Eisschnellläufer sollen vom 11. bis 14. Februar im niederländischen Heerenveen stattfinden. Das gab die Internationale Eislauf-Union (ISU) am Dienstag bekannt. Der als vorolympischer Testevent geplante Wettbewerb war Mitte November aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt worden. 

Zudem beschloss die ISU, die Shorttrack-WM von Rotterdam nach Dordrecht zu verlegen und eine Woche früher auszutragen. Der nun vom 5. bis 7. März stattfindende Wettbewerb liegt damit näher an den vorherigen Weltcups in Bietigheim-Bissingen (19. bis 21. Februar) sowie Dresden (26. bis 28. Februar) und soll damit vor allem den Teams aus Übersee die Anreise erleichtern.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien