Jorien ter Mors wird künftig von Erik Bouwman trainiert - Bildquelle: AFPSIDGEIR OLSENJorien ter Mors wird künftig von Erik Bouwman trainiert © AFPSIDGEIR OLSEN

Köln (SID) - Der frühere Eisschnelllauf-Bundestrainer Erik Bouwman hat wenige Monate nach seiner Kündigung durch DESG-Präsident Matthias Große einen neuen Job in seiner niederländischen Heimat gefunden. Das Privatteam IKO verpflichtete den 47-Jährigen als technischen Berater. Bei IKO stehen unter anderem die Olympiasiegerinnen Jorien ter Mors, Esmee Visser und Team-Olympiasieger Jan Blokhuijsen unter Vertrag. 

Das 2017 gegründete IKO gehört zu den fünf großen niederländischen, professionellen Eisschnelllaufteams, die vom Verband KNSB für die Saison 2020/21 die höchste Lizenz erhalten haben.  

Bouwman hatte als Trainer der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) die Berliner Olympiasiegerin Claudia Pechstein hart kritisiert. Als eine seiner ersten Amtshandlungen hatte Pechsteins Lebenspartner Große den Niederländer Anfang Juli 2020 entlassen. Die Mehrheit des deutschen Teams stand hinter Bouwman. Vor seiner Tätigkeit in Deutschland war Bouwman unter anderem Nationaltrainer von Südkorea und Bondscoach der niederländischen Junioren. 

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien