Cameron Naasz (l.) zum vierten Mal Weltmeister - Bildquelle: Red Bull Content PoolRed Bull Content PoolRed Bull Content PoolCameron Naasz (l.) zum vierten Mal Weltmeister © Red Bull Content PoolRed Bull Content PoolRed Bull Content Pool

Köln (SID) - Dominator Cameron Naasz aus den USA ist zum vierten Mal Weltmeister im Red Bull Ice Cross. Naasz profitierte von der Absage des Saisonfinals in Moskau, das für die kommende Woche geplant war, aufgrund der Corona-Pandemie aber gestrichen wurde. Naasz (2550 Punkte) entschied die WM damit vor dem punktgleichen Kanadier Kyle Croxall für sich. Der US-Amerikaner hat ein Rennen mehr gewonnen. Der Österreicher Luca Dallago (2050) wurde Gesamtdritter.

Bester Deutscher ist der 22 Jahre alte Luca Engler aus Rosenheim auf Rang 29. Bei den Frauen durfte sich die Kanadierin Jacqueline Legere über ihren dritten WM-Titel freuen.

News-Ticker

Video-Tipps

NFL-Ergebnisse

Aktuelle Galerien