Ireen Wüst bei Weltcup-Finale verabschiedet - Bildquelle: AFP/SID/WANG ZhaoIreen Wüst bei Weltcup-Finale verabschiedet © AFP/SID/WANG Zhao

Heerenveen (SID) - Die niederländischen Eisschnelllauf-Olympiasieger Ireen Wüst und Sven Kramer (beide 35) haben sich emotional in den sportlichen Ruhestand verabschiedet. Beim Weltcup-Finale in Heerenveen gab es zu Ehren der beiden eine Live-TV-Show, unter den 10.000 Fans in der Eishalle waren auch das niederländische Staatsoberhaupt König Willem-Alexander und seine Frau, Königin Maxima. Wüst und Kramer, beide erstmals 2006 in Turin bei Olympischen Winterspielen am Start, kommen gemeinsam auf 22 Olympia-Medaillen.

"Ich bin glücklich, dass wir hier dieses Fest in diesen Tagen in Freiheit feiern dürfen", sagte Kramer. Der viermalige Olympiasieger und 30-malige Weltmeister wurde im Namen von König Willem-Alexander zum Offizier des Ordens von Oranje-Nassau ernannt. Diese Ehrung hatte Wüst nach ihrem 1500 m-Olympiasieg in Peking schon erhalten.

Fußball-Bondscoach Louis van Gaal bezeichnete die beiden als Vorbilder. Per Videoschalte gratulierten IOC-Präsident Thomas Bach und Mark Rutte, Ministerpräsident der Niederlande. Von Bach erhielten Kramer und Wüst zudem besondere IOC-Medaillen.

News-Ticker

Video-Tipps

Aktuelle Galerien