eSport

Drei NBA-Teams mit eigener eSport Mannschaft

Cavs gegen Warriors – Jetzt auch in League of Legends

Traditionelle Sportmannschaften sind am eSport interessiert, das ist nichts Neues mehr. Alleine in der Fußball-Bundesliga sind bei vier Vereinen Profi-Zocker unter Vertrag. In Nordamerika haben nun drei NBA-Teams diesen Schritt gewagt und sich in die League of Legends Championship Series (LCS) eingekauft.

06.12.2017 17:40 Uhr / eSport Studio/Christian Mittweg
Cavs gegen Warriors – Jetzt auch in League of Legends
Die Cleveland Cavaliers, Golden State Warriors und Houston Rockets haben einen Platz in der nordamerikanischen LoL-Liga ergattert. © lolesport

Hamburg – In eSport zu investieren scheint für Inhaber von NBA-Mannschaften zum Hobby geworden zu sein.

Die Memphis Grizzlies, Philadelphia 76ers, Milwaukee Bucks und der dreifache NBA-Champion Rick Fox konnten schon in der vergangenen Saison mit Mannschaften der höchsten amerikanischen Spielklasse in League of Legends in Verbindung gebracht werden. Nun haben sich drei neue Mannschaften hinzugesellt, die im Moment sogar zu den absoluten Spitzenteams der NBA gehören. So ist unter anderem der amtierende NBA-Champion mit dabei. Die Golden State Warriors haben ihr neues eSport-Team Golden Guardians getauft. Hinter dem Namen 100 Thieves steckt dagegen die Mannschaft von LeBron James, die Cleveland Cavaliers und als dritte NBA-Organisation sind die Houston Rockets mit dabei. Ihr Team trägt den Namen Clutch Gaming.

Der richtige Zeitpunkt

Der Einstieg der drei großen NBA-Organisationen geschieht nicht zufällig. Im kommenden Jahr wandelt Riot Games die NA LCS in ein Franchise-System um. Damit wird der Abstieg unmöglich gemacht und die neuen Teams können sich sicher sein, dass ihre Mannschaft auch in der Zukunft in der höchsten Spielklasse dabei ist. Die Organisationen haben aber noch einen weiteren Grund, um eSport-Teams zu verpflichten. So hieß es vom Rockets Geschäftsführer Daryl Morey während einer Pressekonferenz in Houston: "Die allgemeine Auffassung ist, dass es der nächste große Sport ist." Morey führte weiter aus: "Wir sind Experten, wenn es darum geht, eine Organisation zu führen und Sponsoren zu ergattern. Das ist auch im eSport wichtig."

Bis die Newcomer-Teams in der LCS erstmals auftreten werden, ist aber noch ein wenig Geduld nötig. Erst Ende Januar, zum Beginn der Frühlingssaison, werden die Golden Guardians, 100 Thieves und Clutch Gaming zum ersten Mal in der LCS auf der Bühne stehen.

Galerie

Facebook

Twitter