eSport

Intel Extreme Masters im TV und Livestream

Counter Strike live: Intel Extreme Masters aus Oakland live auf ProSieben und ran.de

Das Intel Extreme Masters gehört zu den größten Counter-Strike-Turnieren der Welt und ist eines von vier Events im Jahr der ESL (Electronic Sports League). Diesen Sonntag übertragen ProSieben und ran.de das Finale aus Oakland live ab 23:15 Uhr im Free-TV und kostenlosen Livestream.

19.11.2017 13:10 Uhr / ran.de

München - Das Intel Extreme Masters (kurz: IEM) ist Teil einer Veranstaltungsreihe der Electronic Sports League (kurz: ESL) und zählt zu den wichtigsten Counter-Strike-Turnieren der Welt. Am Sonntag (19.11.2017) übertagen ProSieben und ran.de das Finale des Events aus Oakland live ab 23:15 Uhr im TV und Stream.

Zwölf Teams, neun davon sind eingeladen, drei haben sich dafür qualifiziert, messen sich um den CS:GO-Titel des IEM in Oakland. Da acht der zwölf teilnehmenden Mannschaften ohnehin zu der offiziellen Top 10 der Welt gehören, wird es definitiv ein Spektakel auf Counter-Strike-Ebene.

Counter Strike: Global Offensive feiert Live-Debüt im deutschen TV

ProSieben und ran.de übertragen ab 23:15 Uhr live. Das Finale wird auf fünf Maps ausgetragen. Der Modus hierbei ist "Best-of-Five". Sprich: Wer zuerst drei Maps für sich entscheidet, gewinnt das Turnier.

Moderator ist Max Zielke, als Experte fungiert der wohl beste deutsche Counter-Strike Spieler Fatih "gob b" Dayik. Kommentiert wird das Endspiel von CS:GO-Legende und ran-eSports-Moderator Matthias "Knochen" Remmert und Michele "zonixx" Köhler.  Es wird das erste Mal sein, dass "Counter Strike: Global Offensive" live im deutschen TV zu sehen sein wird.

Neben CS:GO-Übertragung: PUBG wird ebenfalls gezeigt

Aktuell besteht ein großer Hype um das eSport-Game "PUBG" (Playerunknown's Battlegrounds), obwohl es erst in der Beta-Phase ist. Parallel zu Counter Strike findet das größte PUBG-Turnier der bisherigen Historie statt. 

"ran eSports" wird Highlights und das komplette finale Match des Turniers zeigen, das von Jona "Johnny" Schmitt und Daniel "dabo0" Bürgle kommentiert wird. 

Galerie

Facebook

Twitter