eSport

Erstes Turnier für den dritten Champion

Exklusives Interview mit ran-Cup-Sieger Yannic Bederke

Unterföhring – Beim "Nachmittags-Cup" erspielte Yannic "Yannic0109" Bederke sich das exklusive Interview auf ran.de. Der Champion ist erst 16 Jahre jung und kommt aus einem kleinen Dorf namens Hüssingen in Bayern. Spielen tut er schon seit FIFA 09.

23.02.2017 17:15 Uhr / eSport Studio / Holm Kräusche
Exklusivinterview mit Yannic "Yannic0109" Bederke
Yannic "Yannic0109" Bederke gewann den dritten ran-Cup in FIFA 17 und spricht im Interview über das Turnier. © eSport Studio

ran.de: Glückwunsch zum gewonnenen ran Cup! Wie fühlt man sich als ran.de Champion?

Yannic "Yannic0109" Bederke: Das ist natürlich ein super Gefühl. Es war ein hart umkämpftes Turnier und ich bin überglücklich, es gewonnen zu haben!

ran.de: Spielst du auch privat Fußball?

Bederke: Ja, beim TSV Oettingen. Dort besetze ich die Position des Innenverteidigers.

ran.de: Was war für dich der Reiz, an dem Turnier teilzunehmen?

Bederke: Ich wollte mich einmal mit anderen Spielern in einem Turniermodus messen und nicht nur ständig online ohne richtigen Grund spielen.

ran.de: Auf welche Teams hast du gesetzt?

Bederke: Eigentlich bevorzuge ich Barcelona. Die Mannschaft hat aber Schwächen im Kopfballspiel, was häufig ein Problem darstellte. Daher wechselte ich auf das wahrscheinlich beste Team in FIFA, Real Madrid. Klasse Angriff und eine hervorragende Abwehr, was will man mehr.

ran.de: Passt du deine Formation an deine Gegner an?

Bederke: Weitestgehend versuche ich dem Gegner meine Formation aufzudrängen, sollte dies jedoch nicht klappen, variiere ich gerne zwischen der 4-2-3-1 und 4-3-1-2 Formation.

ran.de: Was war dein schwierigstes Spiel?

Bederke: Das schwerste Spiel war definitiv das Achtelfinale gegen "VBL Chrissi". Er spielte richtig stark und ohne Fehler. (Das Spiel endete 2:1 für Bederke)

ran.de: Gab es eine Szene, die dich besonders aufgeregt hat?

Bederke: Im Viertelfinale waren so einige Szenen dabei, in denen der Ball einfach nicht ins Tor wollte. Am meisten nervte es mich, als Bale freistehend vorbei köpfte.

ran.de: Was war dein schönstes Tor?

Bederke: Im Halbfinale, als James aus über 25 Metern den Ball unter die Latte hämmerte.

ran.de: Wie stark hast du die Konkurrenz wahrgenommen und welcher Spieler war dein stärkster Gegner?

Bederke: Das Niveau war definitiv hoch, aber dennoch muss man erneut "VBL Chrissi" erwähnen, er brachte mich richtig ins Schwitzen. Abschließend würde ich gerne noch ein paar Leute grüßen. Zum einen meinen Pro Club "Trovatoz" und zum anderen Niko und Attila.

Galerie

Facebook

Twitter