FIFA 20 wird kommen. Das hat EA Sports bestätigt. ran.de hat alle News und G... - Bildquelle: EA SportsFIFA 20 wird kommen. Das hat EA Sports bestätigt. ran.de hat alle News und Gerüchte zum Game für euch. © EA Sports

München - EA Sports hat bestätigt, dass FIFA 20 kommen wird. Das ist soweit keine Überraschung, da die Vorgänge allesamt Erfolge waren. Nun gibt es aber erste Gerüchte und Details zum Game.

ran.de hat alle Infos zusammengetragen.

+++ Update 28. März: FIFA 20 mit Virtual Reality UND Controller? +++

Die Spekulationen um FIFA 20 reißen nicht ab. So halten sich hartnäckig Gerüchte, dass Virtual Reality integriert wird. Nun hat sich Sebastian Enrique von EA zu Wort gemeldet: "Man habe nichts gefunden, was die Erfahrung eines Controllers in der Hand übertrifft."

Trotzdem ist nicht auszuschließen, dass VR-Technologie in FIFA 20 implementiert wird. Offiziell wollten sich die Entwickler dazu noch nicht äußern. Doch beim eSport scheint aktuell vieles möglich.

+++ Update 15. Februar: Schweizer berichten: EA Sports soll bei FIFA 20 Abo-Modell für Konsolen erwägen+++

Mit Abo-Paketen wie "EA Origin Premier", bei denen ein monatlicher Betrag gezahlt wird, haben PC-Spieler Zugriff auf eine Vielzahl von Spielen. Laut dem Schweizer Internetportal "bluewin.ch" denkt EA nun nach, FIFA 20 auch auf Konsolen als Abo-Modell anzubieten. Kunden würden also aus verschiedenen Abo-Paketen wählen können und zeitlich begrenzten Zugriff auf das Spiel bekommen. Dafür müssten sie einzelne Titel nicht in der Vollversion kaufen.

Für die PC-Version der aktuellen FIFA-Ausgabe gibt es diese Modell bereits. Wer FIFA 19 auf dem PC spielen will, muss das Spiel über die Plattform "Origin Access" installieren. Spieler können entweder die Vollversion von FIFA 19 kaufen und damit zeitlich unbegrenzten Zugriff auf das Spiel bekommen oder ein Abonnement abschließen. Für fünf Euro im Monat können neue Titel zehn Stunden lang angespielt werden, wer 15 Euro für eine Premium-Mitgliedschaft hinlegt, hat Zugriff auf das komplette Angebot mit über 170 Spielen.

Im aktuellen Finanzbericht hat EA bereits angekündigt, dass diese Abo-Modell demnächst auf einer anderen Konsole eingeführt werden soll. Ob es sich dabei um die PlayStation 4 handelt, ist noch unklar. Das Schweizer Portal "bluewin.ch" spekuliert auf Grundlage dessen, dass es bereits bei FIFA 20 die Option gibt, den Titel auf der Konsole im Abo-Modell zu spielen. Laut dem Bericht würden auf lange Sicht alle Plattformen das Abo-Modell integrieren. Daher liege die Vermutung nahe, dass FIFA 20 bereits im Abo spielbar sein könnte.     

+++ Update 12. Februar: FUT-Modus wird in FIFA 20 wachsen +++

Für FIFA 20 hat Blake J. Jorgensen, COO & CFO bei EA Sports, bereits einen kleinen Vorgeschmack gegeben: "FIFA 20 wird einige wichtige Neuerungen enthalten und wir planen, dass sowohl FIFA als auch FIFA Ultimate Team in diesem Jahr wachsen werden." Genauer ins Detail ging er dabei noch nicht.

Kein Wunder, dass der Ultimate-Modus im Mittelpunkt stehen soll. Obwohl FIFA 19 weniger Menschen als erwartet gekauft haben, sind die durchschnittlichen Ausgaben pro Kunde gestiegen. Diese Umsätze sind vor allem das Ergebnis vom FUT-Modus, wo die Spieler Geld für Münzen oder FIFA-Points ausgeben.

Du willst die wichtigsten eSports-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Mehr Galerien