eSport

"chrissi291" in toller Form

FIFA eSport: Zweifacher Cup-Champion Strietzel im Interview

Christoph Strietzel hat zum zweiten Mal den FIFA-ran-Cup gewonnen. Das hat bisher noch keiner geschafft. In unserem Exklusivinterview spricht der Spieler von esports-Reputation über seinen Erfolg und warum Hertha sein Traumverein ist.

19.04.2017 17:49 Uhr / eSport Studio / Nicole Lange
ran Cup 4 Interview
Christoph "chrissi291" Strietzel spricht über seinen ersten ran-Cup-Erfolg. © eSport Studio

Gegen 185 Spieler hat sich Christoph "chrissi291" Strietzel durchgesetzt. Stramme Leistung, wenn man bedenkt, dass der 16-Jährige noch recht frisch in der Szene ist. 

ran.de: Glückwunsch zum gewonnenen ran-Cup! Wie fühlt man sich als zweifacher ran.de Champion?

Christoph "chrissi291" Strietzel: Es ist ein tolles Gefühl, diesen Cup zu gewinnen! Dass ich den Titel verteidigen konnte, fühlt sich dabei noch besser an.

ran.de: Wie stark war die Konkurrenz und welcher Spieler war dein stärkster Gegner in diesem Cup?

Strietzel: Die Teilnehmerzahl war extrem hoch und es waren einige exzellente Spieler darunter. Der Halbfinalist "Janlucabass" und Finalist "Beast-Army99" stachen mit starken Leistungen in den Vorrunden heraus und machten es mir bei unseren Aufeinandertreffen sehr schwer.

ran.de: Du bist momentan in toller Form. Nicht nur beim ran-Cup sorgst du derzeit für Aufsehen. Wie erklärst du dir deinen Erfolg?

Strietzel: Ich bin froh, dass sich die harte Arbeit ausbezahlt hat und ich einige Erfolge einfahren konnte. Außerdem habe ich ein sehr gutes Trainingsumfeld, mit dem ich auf einem starken Niveau trainieren und an meinen Schwächen arbeiten kann.

ran.de: Du bist bei esports-Reputation unter Vertrag. Wie gefällt dir die Arbeit mit einer Organisation und warum hast du diesen Schritt gemacht?

Strietzel: Die Arbeit mit eSports-Reputation gefällt mir sehr gut, denn bei Fragen, Problemen oder Sonstigem habe ich immer die Möglichkeit sie zu kontaktieren. Sie leisten mir auf Events Unterstützung und kümmern sich in den Bereichen, in denen ich etwas weniger Erfahrung besitze (Marketing, Verhandlungen mit Teams, usw.) sehr gut um mich. Ich wollte mich voll und ganz auf den Sport konzentrieren können, daher habe ich diesen Schritt gemacht. Und es hat sich schon jetzt bezahlt gemacht!

ran.de: Siehst du dich als richtigen eSportler oder würdest du FIFA als Hobby bezeichnen?

Strietzel: Da ich in FIFA bereits um Geldsummen spiele und zu Turnieren fahre würde ich mich schon als eSportler bezeichnen, aber es ist für mich auch ein Hobby, das ich gerne betreibe.

ran.de: esports-Reputation hat ja auch FIFA-Spieler bei Schalke 04. Würdest du auch gerne für einen Verein spielen, hast du einen Favoriten?

Strietzel: Klar würde ich gerne für einen Verein spielen. Da ich ein echter Berliner bin, wäre es natürlich ein Traum eines Tages für Hertha zu spielen. Aber auch das Trikot eines anderen Fußballclubs tragen zu dürfen wäre eine große Ehre.

ran.de: Wie kommt das FIFA-spielen bei deinen Freunden an? Wenn du z.B. bei einem ran-Cup oder der Virtuellen Bundesliga teilnimmst, unterstützen sie dich dabei?

Strietzel: Meine Freunde unterstützen mich immer bei Turnieren. Events wie z.B. die Virtuelle Bundesliga sind für sie auch was besonders, da es von der Größe und Organisation ein gewisser Unterschied zu anderen Turnieren ist. Außerdem ist es für sie auch etwas Besonderes eine solche Veranstaltung vor Ort miterleben zu können.

ran.de: Und wie sieht es mit deiner Familie aus?

Strietzel: Meine Familie findet es toll, dass ich mir mit FIFA etwas Geld dazu verdienen kann, und unterstützt mich, wann immer es geht, damit ich meinen Traum von der eSport Karriere verwirklichen kann.

ran.de: Planst du deine FIFA-Karriere weiter auszubauen oder hast du andere Pläne für die Zukunft?

Strietzel: Natürlich wäre es schön eine FIFA-Karriere hauptberuflich in Angriff zu nehmen, aber dafür ist es noch nicht ausgereift von den Gehältern und Preisgeldern wie in League of Legends oder Counter Strike. Aber erstmal möchte ich mein Abitur machen, bevor ich weitere Schritte für meine Zukunft überlege. Die FIFA eSport Entwicklung ist auf einem so guten Weg, dass sich mir nach meinem Abitur vielleicht schon ganz neue Möglichkeiten in diesem Bereich bieten.

ran.de: Welche Turniere hast du als Nächstes im Blick, wo wirst du angreifen?

Strietzel: Als Nächstes steht für mich das Time2Win-Finale an, bei dem es um einen Preispool von 2.000€ geht. Außerdem möchte ich in der nächsten ESL Meisterschaft Saison den Sprung in die TOP 10 schaffen, den ich letzte Saison knapp verpasste.

Du willst die wichtigsten Fußball-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Galerie

Facebook

Twitter