eSport

Benjamin "TaZz" Drexler als FIFA-Coach

FIFA-Experte verrät: So wirst Du in FIFA 17 besser

Benjamin "TaZz" Drexler von "bPartGaming" zählt zu den bekanntesten eSportlern Deutschlands. Der professionelle Fifa-Zocker verrät einige Tipps, die euren FIFA-Spielstil aufwerten.

16.04.2017 18:51 Uhr / ran.de / Mike Stiefelhagen
FIFA-Coach Benjamin Drexler (bPartGaming)
Als FIFA-Analyst und eSport-Profi unterwegs: Benjamin "TaZz" Drexler. © EA Sports / Benjamin Drexler (bPartGaming)

Hamburg - Du denkst, Du kennst alle Kniffe in FIFA 17? Du denkst, Du weißt über jeden Trick Bescheid? Aber Du scheiterst trotzdem immer wieder an diesem einen Kumpel aus dem Freundeskreis? Dann kommt hier deine Rettung!

Der professionelle FIFA-Zocker Benjamin Drexler teilt sein Wissen über die Fußball-Simulation von EA Sports mit Euch. Der eSportler ist unter dem Namen "TaZz" in der Szene bekannt und gibt sogar Schulungen als FIFA-Coach und Analyst im Rahmen seines Teams von "bPartGaming". Bei der "virtuellen Bundesliga" war er auch schon als Kommentator im Einsatz.

FIFA-Experte Benjamin Drexler über ...

... die Defensivarbeit in FIFA 17:

Geduld ist das A und O. Schafft es der Gegner deine Mittelfeldreihe zu überbrücken, solltest Du nicht deine sortierte Abwehrkette auflösen, indem Du einen Verteidiger rausziehst um zu attackieren. Lässt es die Situation zu, versuche einen deiner Sechser zu steuern und zurückzuziehen, um Räume zu schließen oder den ballführenden Gegner unter Druck zu setzen.

Ist kein defensiver oder zentraler Mittelfeldspieler in der Nähe, reicht zur Not auch ein Offensiv-Spieler - Hauptsache keiner aus der Abwehr! Sonst ermöglichst du deinem Kontrahenten Räume, die torgefährlich werden.

In den seltensten Fällen ist die Taste "Von CPU angreifen lassen" in so einer Situation sinnvoll. Also lass' am besten die Finger davon! Denn wenn Du gerade versuchst einen Raum zu schließen, aber zeitgleich mit der Taste deinen mitspielenden CPU dazu bringst den Gegner zu attackieren, öffnet sich für den Gegner eine neue Möglichkeit, da der CPU meist stürmisch presst.

... den "druckvollen Flachpass" in FIFA 17

Damit ist der etwas härtere Pass gemeint, der zum Überbrücken größerer Distanzen gedacht ist. Den führt ihr je nach Steuerung mit der Pass-Taste + einen der hinteren Tasten aus (zum Beispiel X + R1). Solltet ihr diese Art von Pass bisher nicht nutzen, lasst ihr Euch eine starke Waffe in FIFA 17 entgehen.

Denn der druckvolle Flachpass ist nicht nur im Aufbauspiel clever, wenn Ihr mit den Verteidigern schnell zur Seite passen wollt oder nach vorne einen Konter plant. Auch im Angriffsdrittel findet der druckvolle Flachpass seine Wichtigkeit. Es gibt Situationen, in denen der normale Steilpass zu hoher Wahrscheinlichkeit vom Gegner abgefangen wird, aber ein normaler Pass ist auch keine Option darstellt, da dieser zu sehr das Tempo verschleppen würde.

In diesen Momenten solltet Ihr den druckvollen Flachpass anwenden. Euer Spieler wird je nach Skill-Level Probleme mit der Ballannahme haben. Aber wenn ihr diese Art von Pass häufig genug testet und anwendet, bekommt Ihr ein Gefühl dafür, wie lange ihr je nach Entfernung der zwei Spieler die Taste drücken müsst, damit die Ballannahme besser gelingt.

So entstehen viele Torvorlagen auf hohem Niveau, da der Gegner die Art von Zuspiel nicht immer verteidigen kann. Für die Fortgeschrittenen: Der druckvolle Flachpass ist aus einer Flankenposition manchmal sogar effektiver als die schnelle Hereingabe mit der Flankentaste (3x schnell drücken).

... den "präzisen Steilpass" in FIFA 17

Das ist dieselbe Tastenausführung wie beim "druckvollen Flachpass", nur mit der "Steilpass-Taste" (Dreieck oder "Y"). Das ist ideal, wenn Ihr einen Konter fahrt und euren Stürmer tief in den Raum schicken wollt. 

Wobei die Bezeichnung "präziser Steilpass" dem Ganzen nicht gerecht wird. "Alternativer Steilpass" trifft wohl eher zu. Es gibt Situationen, da gibt es zwei oder mehrere Gassen, durch die dein Steilpass gehen könnte, um deinen Mitspieler zu schicken.

Der Pass direkt in den Lauf des Mitspielers, ist die Gasse, die wohl alle kennen. Aber manchmal möchte man auch durch eine andere Gasse, die sich aufbietet spielen, doch egal wie lange Ihr die "Steilpass-Taste" drückt oder versucht dem Spiel das mit dem Cursor zu suggerieren: Es klappt nicht.

Hierfür ist der "präzise/alternative Steilpass" gedacht. Dafür einfach eine der hintere Tasten in der Kombination mit Steilpass betätigen und Ihr erhaltet das gewünschte Ergebnis. Hier ist viel Training gefragt, damit der riskante, druckvolle Steilpass auch so gespielt wird, wie Ihr wollt. Doch wenn er perfekt ausgeführt wird, kann er kaum abgewehrt werden.

... den "Flachschuss" in FIFA 17

Bist Du einer dieser Gamer, die eine super Leistung auf dem Platz bringen, aber einfach keine Tore schießen können? Dann kommt hier die Lösung! Nutze den "Flachschuss". Dabei wird die Schuss-Taste zwei Mal gedrückt! Einmal beim ganz normalen Aufladen, als würdet Ihr schießen wollen und dann direkt danach nochmal, um den Spieler zu sagen: Die Schusskraft die jetzt aufgeladen wurde, bitte für einen flachen Schuss nutzen!

Dadurch, egal wie lange ihr aufgeladen habt, wird der Spieler versuchen den Ball flach zu schießen mit der entsprechenden Härte. Diese Schüsse sind in FIFA 17 nur schwer für die Torhüter zu halten. Speziell, wenn Ihr in die lange Ecke zielt.

Wichtig: Ihr solltet vor dem Versuch eines Flachschusses schauen, wie weit der Ball vom Fuß des Schützen liegt, denn der Schütze sollte genug Zeit haben, sich auf einen Flachschuss vorbereiten zu können.

Drückt ihr die zweifache Schuss-Taste schnell und unsauber hintereinander und der Ball liegt im quasi am Fuß, wird der Schuss entweder nichts oder geht mit hoher Wahrscheinlichkeit am Tor vorbei. Damit Ihr und der Schütze Zeit für eine solche Ausführung habt, solltet Ihr darauf achten, dass der Ball genügend weit vorgelegt ist. Achtet also beim Betätigen der Eingabe auf das Timing!

... Übung macht den Meister - auch in FIFA 17

Bei den Tipps zählt vor allem: Üben, üben, üben! Ihr müsst Euch trauen, sie anzuwenden und etwas herum zu experimentieren, bis Ihr genau wisst, was Eurem FIFA-Spielstil von den genannten Tricks am ehesten hilft.

Aber wenn Ihr sie drauf habt, hat sich euer FIFA-Repertoire um ein Vielfaches gesteigert. Mehr zu Benjamin Drexler und seinem Team auf www.bpartgaming.de.

Von Mike Stiefelhagen

Galerie

Facebook

Twitter