Hamburg – Das Turnier der Eintracht begann mit einer Gruppenphase. Während einige Teilnehmer dort bereits Abschied nahmen, konnte Dratzidis positiv auf sich aufmerksam machen. Der Stuttgarter gewann alle drei Gruppenspiele und ließ nicht ein Gegentor zu. Framke musste hingegen noch warm werden mit den Verhältnissen in Frankfurt. Der Berliner konnte zwar ebenfalls alle Begegnungen für sich entscheiden, war aber nicht zufrieden mit seinen Leistungen. Die Ursache dafür sah Framke in seiner langen Anreise. 500 Kilometer war er gefahren, um an der eAdler Challenge teilzunehmen.

Mit dem Start der K.o.-Phase war Framke voll da. Viertel- und Halbfinale stellten für den erfahrenen Spieler kein Problem dar: 4:0 und 7:2 lauteten die Endergebnisse. Damit stand er im Finale gegen "M11Gunner". Und der Offenbacher sollte sich als Framkes größte Herausforderung des Tages herausstellen. Nach zwei 1:1-Unentschieden ging der Sieg erst im Golden Goal an Framke. Voller Freude sprang er auf. Eine für den sonst so ruhigen Spieler überaus ungewöhnliche Aktion, erklärte Framke im Nachhinein.

Weiße Weste ist dahin

"GreenViPeR_47" war spätestens nach der Gruppenphase ein ganz heißer Favorit auf die Clubcard. Seine weiße Weste aus den ersten Spieler war allerdings schnell dahin. Bereits im Viertelfinale musste sich der Stuttgarter gegen Nachrücker "Emre" abmühen. Nach einem guten Rückspiel kam "GreenViPeR_47" dennoch weiter und war nach einer überzeugenden Leistung im Halbfinale nur noch einen Sieg von der Clubcard entfernt. Im Endspiel zeigten sich dann erneut die zwei Seiten von Dratzidis: Das Hinspiel gab er noch 3:4 ab, bevor er im Rückspiel ein Offensivfeuerwerk abbrannte und 5:1 gewann. Im anschließenden Interview resümierte "GreenViPeR_47": "Das war ein unglaubliches Turnier. Einfach unbeschreiblich."

Jetzt geht es für Dratzidis und Framke weiter zu den VBL Playoffs am 10. und 11. März. Das bedeutet vor allem eines: "Trainieren", rief "GreenViPeR_47" das Motto für die kommenden Tage aus. Zusammen als neue Eintracht-Spieler wollen sich die beiden vorbereiten und das bestmögliche Ergebnis in Düsseldorf herausholen.

Mehr Galerien