MSI 2018 - Bildquelle: Riot GamesMSI 2018 © Riot Games

Berlin/Paris - Spreu und Weizen sind getrennt. Das Mid-Season Invitational 2018 hat seine Playoff-Kandidaten gefunden. Das europäische Team Fnatic mit Superstar Martin 'Rekkles' Larsson aus Schweden sicherte sich im entscheidenden Tiebreaker-Spiel gegen das nordamerikanische Team Liquid den Einzug in die Endrunde.

Asien gegen Europa

Mit Fnatics ungefährdetem Sieg über Liquid lösten die Europäer das vierte und letzte Playoff-Ticket.

Zuvor hatten sie einige Probleme in der Gruppenphase und stehen nun mit vier Siegen und sechs Niederlagen gerade so in der Endrunde, die vom 18. bis 20. Mai in Paris ausgetragen wird. Die bisherigen Spiele wurden im Berliner EU LCS-Studio ausgetragen.

Dort warten mit Royal Never Give Up aus China, KING-ZONE DragonX aus Südkorea und den Flash Wolves aus Taiwan drei asiatische Kontrahenten auf Fnatic.

Die Chinesen von RNG gewannen ihrerseits den Tiebreaker um Platz eins gegen die Flash Wolves und durften sich so den Halbfinalgegner selbst aussuchen - die Wahl fiel auf Fnatic. Gegen die asiatische Übermacht gehen die Europäer als klarer Underdog ins Rennen.

Einen ausführlichen Bericht über die Playoffs des MSI 2018 seht ihr in der ran eSports-Sendung am 23. Mai.

Mehr Galerien