eSport

Die vier Mannschaften des ersten Turniers

MADDEN NFL 18 German Masters: Das ist die NFC North

Am Freitag treten 128 Teilnehmer beim ersten Turnier der MADDEN NFL 18 German Masters gegeneinander an. Den Spielern stehen dabei nur die vier Mannschaften der NFC North zur Verfügung. ran.de stellt die vier Teams vor und weist auf Stärken und Schwächen hin.

12.10.2017 16:59 Uhr / eSport Studio/ Christian Mittweg
Teamvorstellung NFC North
Das haben die Packers, Lions, Bears und Vikings in MADDEN NFL 18 drauf. © NFL

Green Bay Packers

Passen, Passen und nochmal Passen - die Offensive der Green Bay Packers lebt vom Passspiel. Das ist natürlich kein Wunder mit einen der besten Quarterbacks in MADDEN NFL 18: Aaron Rodgers. Er ist der Starspieler des Teams und kann in jeder Situation den Football anbringen. Das funktioniert natürlich nur dank der ebenfalls kompetenten Receiver. Mit Jordy Nelsen, Randall Cobb und Martellus Bennett stehen gleich drei von ihnen im Kader der Packers. Solltet Ihr also auf eine Menge Pässe aus sein und entscheidet das Spiel gerne in der Offensive, ist die Mannschaft aus Wisconsin genau die richtige für Euch.

Chicago Bears

Eine Bewertung von 78 lässt es nicht vermuten, aber die Offensive der Bears ist nicht zu unterschätzen. Lange Pässe solltet Ihr zwar nur selten versuchen, aber Laufspielzüge über Jordan Howard versprechen viele Yards Raumgewinn. In der Defensive seid Ihr noch ein wenig besser aufgestellt. Jerrell Freeman ist der Middle Linebacker und Kern Eurer Defensive Line - an ihm kommt so schnell keiner vorbei. Bei weiten Pässen besteht da schon mehr Gefahr. Wer das vermeiden kann und keinen Wert auf spektakuläre Spielzüge legt, der kann mit den Bears seine Gegner langsam aber sicher aufreiben. 

Minnesota Vikings

Wer die Vikings spielt, erwartet keine Spiele mit hohen Ergebnissen. Wenn alles nach Plan verläuft, reichen bereits ein bis zwei Touchdowns zum Erfolg. Dabei könnt Ihr Euch auf Stefon Diggs verlassen. Der Wide Receiver kann nach einem kurzen Pass so manch einen Gegenspieler austanzen und damit Yards gut machen. Die größte Stärke der Vikings ist allerdings die Defensive und sollte auch Euer Grund sein, wenn Ihr Euch für das Team aus Minnesota entscheidet. Auf fast jeder Position strotzt die Verteidigung vor Power und hat keine signifikanten Schwächen.

Detroit Lions

Selbst weite Pässe finden mit Quarterback Matthew Stafford präzise ihr Ziel. Davon gilt es in der Offensive Gebrauch zu machen. Immerhin steht mit Golden Tate III zusätzlich ein talentierter Abnehmer zur Stelle. Doch auch für kurze Pässe gibt es bei den Lions passable Optionen. Und womit die Lions den Gegnern in der Offensive Probleme bereiten, dem fällt das Team in der Defensive nur sehr selten zum Opfer. Cornerback Darius Slay Jr. kann jeden Receiver der Liga decken, Pässe abfangen und so die offensiven Optionen des Gegners einschränken. Dadurch wird das Team aus Detroit zu einer ausgeglichenen Mannschaft, die sowohl Offensiv, als auch Defensiv klare Stärken hat, die es auszunutzen gilt.

Galerie

Facebook

Twitter