- Bildquelle: EA Sports © EA Sports

München - Dass FIFA 19 mit einigen Bugs zu kämpfen hat, ist kein Geheimnis: Regelmäßig finden sich online Videos von kuriosen Spielsituationen: Torhüter patzen bei den einfachsten Bällen, Spieler laufen bei Freistößen einfach durch die Mauer oder teleportieren sich durch die Gegend. EA versucht dem Problem nun im neuesten Update entgegenzuwirken.

Problembehebung für Karrieremodus und Co.

In der Trainerkarriere konnten bisher ärgerliche Probleme entstehen, wenn man einen Spieler verkaufte, der als schneller Einwechselspieler eingestellt war. Dieses Problem hat EA behoben, ebenso ist die australische Hyundai A-League nun wirklich spielbar. Vor dem Update wurde man als Trainer in dieser Liga jedes Mal nach dem ersten Spiel gefeuert.

Weitere Fehlerbehebungen treffen die Torhüter, Kopfballduelle, bestimmte Abschlüsse und Tricks sowie Freistöße. Ob damit zukünftig weniger absurde Situationen im Spielverlauf entstehen, bleibt abzuwarten.

Anpassungen für Gameplay und FUT

Auch beim Gameplay wurden ein paar Anpassungen vorgenommen. So können Spieler zukünftig Zuspiele in den Rücken schlechter per angeschnittenem Direktschuss verwerten.

Das Update soll auch bewirken, dass Verteidiger, die von vorne Druck auf einen schießenden Spieler ausüben, dessen Schuss stärker beeinflussen - während Verteidiger, die von hinten Druck auf den Schützen ausüben, weniger Einfluss auf den Abschluss haben.

Ultimate Team bekommt ebenfalls ein paar Verbesserungen. Neben Bugfixes soll es Spielern erleichtert werden, Matches in Division Rivals zu finden. Darüber hinaus werden zukünftig die Einflüsse der Teamchemie auf die Werte der Spieler im Squad-Screen angezeigt.

Neben den genannten Änderungen bekommen zudem einige virtuelle Kicker Updates für ihre Gesichter. Ein Facelift bekommen unter anderem Stars wie Gareth Bale und Diego Costa. Auf dem PC ist das Update bereits verfügbar, Konsolen-Spieler müssen sich bis nächste Woche gedulden.

Du willst die wichtigsten eSports-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Mehr Galerien