Beim 20. Spieltag der VBL Club Championship war Frederic Ananou zu Besuch. - Bildquelle: eSport StudioBeim 20. Spieltag der VBL Club Championship war Frederic Ananou zu Besuch. © eSport Studio

München – Der FC Ingolstadt ist einer von 22 Vereinen der 1. und 2. Bundesliga, die neben einer Fußballmannschaft auch FIFA eSportler unter Vertrag haben. Die Ankunft dieser modernen Profis bleibt auch den Kickern nicht verborgen. "Das bekommen wir mit. Wir bekommen auch mit, dass eGaming gerade enorm wächst", sagte Frederic Ananou zu ran.de.

Der Rechtsverteidiger des Zweitligisten begleitete die beiden eSportler des Vereins, Hasan "hasoo19" Eker und Andreas "ANDY" Gube, zum 20. Spieltag der VBL Club Championship (am 14. März zum letzten Mal live um 20:15 Uhr bei ProSieben MAXX) und feuerte sie in der Partie gegen den 1. FC Nürnberg an. Dennoch sagte Ananou: "Es ist kein riesiges Thema bei uns in der Kabine, aber wir freuen uns natürlich, dass sie den Verein repräsentieren."

FIFA in der Fußball-Kultur

Ananou war am 20. Spieltag nicht nur Edel-Fan. Der 21-Jährige setzte sich auch selbst gerne mal an die Konsole: "FIFA macht Spaß. Man spielt es schon seit vielen Jahren und deswegen wird es auch immer ein Teil vom echten Fußball bleiben." Er erzählte weiter: "Es gibt ein paar Jungs, die immer auf der Busfahrt oder im Hotel spielen. So was schweißt zusammen und man bekommt den Kopf frei - gerade vor sehr intensiven Spielen."

Laut Ingolstadts eSportler "ANDY" sind die Fußballer der Schanzer zudem auch ziemlich gut an der Konsole. Bisher gab es das direkte Aufeinandertreffen zwar nur im Doppel, der Experte glaubte jedoch erkannt zu haben, dass sie auch im Spiel eine Menge draufhaben.

Ananou wünscht sich Tempo

FIFA ist aber nicht immer nur mit Freude verbunden. Gerade die FIFA-Profis können von gewöhnungsbedürftigen Patches und Spieländerungen ein Lied singen. Ananou ärgert dagegen eine ganz andere Sache: "Ich persönlich rege mich darüber auf, dass manche Spieler schneller sind als in der Realität. Ich bin dagegen zu langsam im Spiel." Der Rechtsverteidiger kommt auf 74 Tempo-Punkte in FIFA Ultimate Team, die 90 hätte er seiner Meinung nach aber verdient.

Du willst die wichtigsten eSports-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Mehr Galerien