- Bildquelle: eSport Studio © eSport Studio

München - Am neunten Spieltag der TAG Heuer Virtual Bundesliga trafen die FIFA-Profis von Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC aufeinander.

Nach drei spannenden Begegnungen, die zur Prime-Time auf ProSieben MAXX übertragen wurden, trennten sich die Bundesligisten 4:4-Unentschieden. Ein Last-Minute-Tor der Gladbacher im Doppel kostete Hertha den Sieg.

Die Stimmen zum Spiel:

Elias "EliasN97" Nerlich (Hertha BSC): Wir sind mit vier Punkten auf jeden Fall zufrieden. Hätte man uns vorher gesagt, dass wir vier Punkte holen, hätte ich das auf jeden Fall unterschrieben.

Umso bitterer, dass wir sechs Punkte schon so gut wie sicher hatten, in der 93. Minute dann aber das 1:1 kassieren. So was passiert. Jetzt müssen wir weiter nach vorne schauen, an den letzten zwei Spieltagen haben wir zehn von 18 Punkten geholt und das geht völlig in Ordnung.

Coach Daniel "DieHahn" Brandt (Hertha BSC): Die erste Partie lief ein bisschen unglücklich. Toms Gegner hat unfassbar stark gespielt, während Tom nicht richtig ins Spiel fand. Er hätte ein wenig umstellen können, aber ich gehe davon aus, dass er sich das wegen dem Druck und der Atmosphäre nicht getraut hat. Das kann man ihm nicht vorhalten, denn es war seine erste Offline-Erfahrung und dafür war es okay.

In der zweiten Partie war Elias unfassbar stark. Meiner Meinung nach war das die beste Partie, die ich bisher von ihm in der VBL gesehen habe. Das Zwei-gegen-Zwei lief wie gewohnt deutlich ausgeglichener, aber im Endeffekt hätten wir weitere drei Punkte mitnehmen müssen. Da sollten wir am Ende einfach den Ball halten. Aber das war ein individueller Fehler, den man ohne Probleme ausmerzen kann. Vier Punkte sind okay, sechs wär schöner gewesen, aber wir können zufrieden sein.

Yannick "Jeffryy95" Reiners (Borussia Mönchengladbach): Vier Punkte gehen insgesamt in Ordnung. Ich persönlich bin sehr glücklich über mein Spiel. Ich glaube, ich habe einen guten Auftritt gezeigt. Im Zwei-gegen-Zwei hatten wir in der Nachspielzeit natürlich ein bisschen Glück, aber insgesamt war das verdient.

Auf der Xbox hat sich Elias von der Hertha die drei Punkte ebenfalls verdient. Von daher geht die Punkteteilung völlig in Ordnung. Wir hatten uns vorher zwar sechs Punkte erhofft, aber über den Verlauf der Spiele hat man gesehen, dass die Herthaner sehr stark waren.

Du willst die wichtigsten eSports-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Mehr Galerien