- Bildquelle: DFL © DFL

München – Es war bislang keine gute Saison für die beiden Bundesligisten. Sowohl der VfL Wolfsburg als auch Bayer 04 Leverkusen blieben in der Club Championship bislang hinter den eigenen Erwartungen zurück. Nach 14 Spieltagen rangieren die ambitionierten Leverkusener auf Platz 14, Wolfsburg ist vier Plätze weiter unten in der Tabelle und wäre somit nicht in den VBL Playoffs dabei.

Benedikt "SaLz0r" Saltzer ist sich über die missliche Lage seines Teams bewusst. "Wir können aktuell nicht zufrieden sein", sagte der Xbox-Spieler der Wolfsburger. Ähnlich sieht es auch der Leverkusener Marvin "M4RV" Hintz. Umso wichtiger ist es für beide Mannschaften, am Donnerstag viele Punkte mitzunehmen.

Erfahrung nicht genug

Neben "SaLz0r" läuft Timo "TimoX" Siep für die "Wölfe" auf. Beide Profis blicken auf zahlreiche Saisons im eSport zurück. "Sowohl SaLz0r als auch TimoX spielen seit langem auf hohem Niveau und gehören zu den konstantesten Spielern in der deutschen FIFA Szene. Beide haben große Qualitäten und sind für uns sehr anspruchsvolle Gegner", lobte auch Leverkusens "M4RV" vor der Begegnung.

Mit der VBL Club Championship wurden die beiden Spieler bislang aber noch nicht warm, was laut "SaLz0r" am 85er-Modus lag, nun aber behoben ist. Zudem offenbarte sich das Doppel als Schwäche des VfL. Das Duo verlor zwar selten, doch allein die Hälfte der 14 Begegnungen gingen Unentschieden aus. Die Wolfsburger lassen also viele Punkte liegen und können dies mit durchwachsenen Einzelleistungen nicht ausgleichen.

Fehlende Konstanz

In Leverkusen mangelt es hingegen an Konstanz. Weder Xbox-Spieler Fabian "Dubzje" De Cae noch PlayStation-Experte "M4RV" kommen so richtig in Fahrt. Gegen Topmannschaften, wie VfB Stuttgart oder HSV, deuteten die FIFA-Spieler der Werkself zwar ihre Klasse an, dafür ließ man gegen tabellarisch schlechtere Teams aus Kiel, Mainz und Leipzig aber auch Punkte liegen. Einen Grund dafür nannte Hintz: "Der 85er Modus stellt für uns eine größere Herausforderung dar, als wir dachten."

Trotzdem bleibt man in Leverkusen hoffnungsvoll. "M4RV" sagte vor dem Spiel gegen Wolfsburg, dass er und De Cea weiterhin voll motiviert sind und die Top 6 immer noch im Auge haben. Der 22-Jährige weiß jedoch auch: "Um das zu schaffen, müssen wir so viele Begegnungen wie möglich gewinnen." Eine Niederlage gegen Wolfsburg würde die Hoffnungen vorzeitig beenden, denn dann wäre ein Platz unter den Top 6 kaum noch möglich. Von "SaLz0r" gab es vor der Begegnung derweil eine Kampfansage: "Wir werden alles daransetzen, dieses Spiel zu gewinnen."

Die Übertragung des Spiels läuft am Donnerstag um 20:15 Uhr bei ProSieben MAXX und im Livestream bei ran.de.

 Du willst die wichtigsten eSports-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Mehr Galerien