- Bildquelle: eSport Studio © eSport Studio

München – Von den sechs Mannschaften am unteren Tabellenende der VBL Club Championship sticht eine heraus: Bayer 04 Leverkusen. Auf dem Papier gehört der aus Marvin "M4RV" Hintz und Fabian "DUBZJE" De Cae bestehende Kader mindestens zu den Top 10 der Liga, befindet sich aber nur auf Rang 17. In der Global Series-Weltrangliste belegen die Leverkusener zudem Platz 31 und 29 auf ihrer jeweiligen Konsole. Also warum steckt Bayer 04 unten drin?

Ein Blick auf die Statistiken

Einen ersten Hinweis liefern die Statistiken des Teams. 52 Prozent Ballbesitz ist der drittbeste Wert der Liga, 87,81 Prozent Passgenauigkeit sogar Platz 2. In diesen Kategorien wirkt Leverkusen so gar nicht wie ein Team vom unteren Tabellenende.

Bei den Schüssen zeigt sich dagegen das Problem: "M4RV" und "DUBZJE" schießen seltener aufs gegnerische Tor als 19 andere Mannschaften – nur Mainz und Ingolstadt sind schlechter. Dieser Wert scheint mit Blick auf die Tabelle jedoch entscheidend. Die fünf besten Teams der VBL Club Champions; Bremen, Stuttgart, Mönchengladbach, Fürth, Augsburg; führen die Liga auch in dieser Torschuss-Statistik an. Blickt man auf die Top 10, fällt einzig der Hamburger SV heraus.

Kontrolle, aber keine Tore

Die Statistiken zeigen Leverkusens größtes Problem: "M4RV" und "DUBZJE" können das Spiel zwar kontrollieren, kommen aber nicht zum Torabschluss. Beide FIFA-Profis haben das bereits als Problem identifiziert. Bislang fiel es Bayer 04 aber schwer, daran etwas zu ändern. Den Grund dafür kennt "M4RV": "Der 85er-Modus stellt für uns eine große Herausforderung dar, als wir dachten."

Das langsamere Gameplay des VBL exklusiven Modus sollte einem geordneten und sicheren Spielaufbau eigentlich zugutekommen. Im letzten Drittel des Feldes, wenn die Verteidigung des Gegners tief steht, kommen die Leverkusener aber nicht mehr durch. Es fehlt an Kreativität und ohne vier Sterne Spezialbewegungen sind Tricks kein annähernd so gutes Mittel, wie in FUT. So wissen sich die Spieler von Bayer 04 oft nicht anders zu helfen, als eine Flanke in die Mitte zu schlagen und auf das Beste zu hoffen.

Endspurt

Das ursprüngliche Ziel für die VBL Club Championship, Top 6, ist bei Leverkusen längst Geschichte. Jetzt gilt es, die Saison zu retten. Mit einer Platzierung in den Top 16 hätten "M4RV" und "DUBZJE" immerhin noch eine zweite Chance, um sich über die Playoffs für das Grand Final der Virtual Bundesliga zu qualifizieren. Neben dem Tabellenschlusslicht SV Sandhausen und Hannover 96 wartet aber auch Spitzenreiter Bremen noch auf die kriselnden Leverkusener.

FIFA 19 live - Die TAG Heuer Virtual Bundesliga live auf ProSieben MAXX und im Livestream auf ran.de immer Donnerstags ab 20:15 Uhr

Du willst die wichtigsten eSports-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Mehr Galerien