- Bildquelle: eSport Studio © eSport Studio

München - Der 20. Spieltag der TAG Heuer Virtuel Bundesliga stand am 6. März an, aber auch Partien vom 18. sowie 19. Spieltag mussten noch nachgeholt werden.

Dadurch kam es zu einer Menge Bewegung in der Tabelle. Positiv stach dabei der FC Ingolstadt hervor, der am 7. März live bei ProSieben MAXX gegen den 1. FC Nürnberg antritt. Das Rennen um die VBL Playoffs und das Grand Final spitzt sich indes zu.

FC Ingolstadt vs. 1. FC Köln - 9:0 (5:4, 3:2, 4:2)

Der FC Ingolstadt hat sich gut eingeschossen vor dem Featured Match gegen den 1. FC Nürnberg. Die Schanzer siegten in allen drei Partien gegen Köln, auch wenn es teilweise sehr knapp war. Den Konkurrenten aus dem Rheinland wirft das 0:9 weit zurück im Rennen um die Top 6, während der FC Ingolstadt ein wenig Luft gewinnt in der unteren Tabellenhälfte.

FC Schalke 04 vs. DSC Arminia Bielefeld - 7:1 (2:2, 3:0, 4:2)

Schalke ist dem VBL Grand Final ganz nah nach dem 7:1-Sieg gegen die Arminia. Einzig auf der PlayStation ließen die Knappen in Person von "Eisvogel" zwei Punkte liegen. Der Schalker kam nicht über ein 2:2 gegen "Krapsi" hinaus. "Tim Latka" erfüllte seine Aufgaben im Einzel sowie Doppel mit "Deos" dagegen vorbildlich und brachte seiner Mannschaft damit sechs weitere Punkte ein.

Hertha BSC vs. VfB Stuttgart - 3:6 (1:2, 1:0, 1:3)

Die Hertha machte Werder Bremen am 20. Spieltag zum Meister. Dafür reichte es, dass Kapitän "EliasN97" die erste Partie 1:0 gegen "Marlut" gewann und schon waren alle Titel-Träume von Stuttgart dahin. Danach spielte der VfL befreiter auf. Der Druck war weg und "Dr. Erhano" holten seiner Mannschaft mit guten Leistungen im Einzel und Doppel zumindest noch den 6:3-Sieg.

Hamburger SV vs. SV Sandhausen - 4:4 (2:1, 2:3, 1:1)

Überraschendes Ergebnis in Hamburg. Die FIFA-Profis des HSV mühten sich ab gegen Schlusslicht Sandhausen, kamen aber nicht über ein 4:4-Unentschieden hinaus. "Quinten" hatte seiner Mannschaft den Sieg gekostet, da er eine Vielzahl an Chancen nicht im Tor des Sandhauseners "Gsmusty44" unterbringen konnte und mit 2:3 unterlag. Jetzt müssen die Hamburger bereits auf Schützenhilfe hoffen, um am letzten Spieltag noch die begehrten sechs Playoff-Plätze zu erreichen.

FC Ingolstadt vs. Hannover 96 - 6:3 (2:1, 0:1, 2:1)

Der FC Ingolstadt gewann auch die zweite Begegnung am Mittwochabend. "hasoo19" trumpfte gegen Hannover 96 groß auf und siegte sowohl im Einzelspiel gegen "It4Chi" mit 2:1, als auch im Zwei-gegen-Zwei. Für den Dreier der 96er sorgte Youngster "Chrissi" mit einem 1:0-Sieg gegen "ANDY".

1. FSV Mainz 05 vs. 1. FC Köln - 4:4 (2:1, 1:4, 2:2)

Am Aschermittwoch kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Karnevalshochburgen der VBL Club Championship, der 1. FSV Mainz 05 traf auf den 1. FC Köln. Einen Sieger gab es in der Begegnung aber nicht. Auf der PlayStation gewannen "Bajazzo_7" für Mainz, auf der Xbox "DullenMIKE" für Köln und im Doppel trennte man sich Unentschieden. Endstand war somit ein 4:4.

SV Darmstadt 98 vs. Holstein Kiel - 6:3 (2:0, 3:1, 2:3)

Das Kellerduell des 20. Spieltags ging an den SV Darmstadt. Der Tabellenvorletzte gewann dank zweier Siege im Einzel mit 6:3 gegen Holstein Kiel. Aus dem roten Bereich kommen die "Lilien" trotz des Erfolgs aber nicht mehr raus und auch die Kieler müssen aufgrund der Niederlage befürchten, dass es ihnen ähnlich ergeht.

DSC Arminia Bielefeld vs. SV Darmstadt 98 - 0:9 (1:4, 0:2, 2:3)

Darmstadts Aufbäumen in der VBL Club Championship kommt zu spät. Selbst die neun Punkte gegen Bielefeld verhalfen den "Lilien" nicht vom 21. Tabellenrang, zu groß ist der Abstand zu der Konkurrenz. Die Arminia muss nun nach der 0-Punkte-Performance ebenfalls zittern. Für den Zweitligisten könnte es nochmal knapp werden mit den VBL Playoffs.

Hertha BSC vs. 1. FSV Mainz 05 - 5:2 (4:3, 1:1, 2:2)

Der Kampf um die Playoff-Plätze ging in der Begegnung zwischen Hertha BSC und dem 1. FSV Mainz 05 weiter. Alle drei Partien waren knapp und am Ende entschieden zwei Tore in der 89. und 90. Spielminute über Gewinner und Verlierer. Verantwortlich für die beiden Treffer war "Biss0_23", der einen 2:3-Rückstand kurz vor Spielende in einen 4:3-Sieg drehte und seiner Hertha damit den Sieg brachte.

Holstein Kiel vs. Eintracht Frankfurt - 9:0 (1:0, 4:3, 4:1)

Holstein Kiel hat einen Big Point gelandet im Rennen um die VBL Playoffs. Die Kieler vertrauten im Aufeinandertreffen mit der Eintracht auf alle vier Spieler im Kader. Das zahlte sich aus: Die "Störche" holten alle neun Punkte und beförderten sich damit aus dem roten Bereich heraus. Der Konkurrent aus Frankfurt fiel dagegen auf Platz 15.

Hannover 96 vs. Bayer 04 Leverkusen - 6:3 (5:2, 0:2, 4:1)

In Hannover begegneten sich zwei Teams in unterschiedlichen Lagen: Die 96er wollten noch in die Top 6, Leverkusen versuchte derweil, nicht noch weiter die Tabelle runter zu rutschen. Dem eigenen Ziel bedeutend näher kamen die Hannoveraner, die auf der PlayStation und im Doppel zwei eindeutige Siege feierten, daher völlig verdient den 6:3-Punkterfolg einstrichen und auf Platz 5 vorzogen.

FIFA 19 live - Die TAG Heuer Virtual Bundesliga live auf ProSieben MAXX und im Livestream auf ran.de immer Donnerstags ab 20:15 Uhr

Die Endergebnisse kommen wie folgt zustande: Jedes Spiel zählt einzeln und wie aus dem Fußball bekannt (3 Punkte für einen Sieg, 1 Punkt für ein Unentschieden und 0 für eine Niederlage). Am Ende werden die Punkte zusammengezählt, wodurch das Gesamtergebnis entsteht. Beispiel: 2:2+4:0+2:2=5:2 Punkte.

Du willst die wichtigsten eSports-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Mehr Galerien