In FIFA 20 kommt ein neues Standardsystem zur Anwendung - Bildquelle: EA SPORTSIn FIFA 20 kommt ein neues Standardsystem zur Anwendung © EA SPORTS

München - Das Release-Datum für FIFA 20 steht fest! Die neueste Ausgabe der Fußball-Simulation kommt am 27. September 2019 für PC, PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch raus.

ran.de hat alle Infos zusammengetragen.

+++ Update 19. Juli: EA zeigt neues Standardsystem im Trailer +++

Es gibt einen neuen Trailer zu FIFA 20! Darin zeigt "EA Sports" Neuerungen bei Standardsituationen. Demnächst bestimmt der Spieler mithilfe eines Zielkreises, der an ein Fadenkreuz erinnert, wo der Ball beim Freistoß oder Elfmeter landen soll. Außerdem präsentiert der Trailer Neuerungen im Gameplay. EA Sports verspricht bessere Grätschen und realistischere Dribblings.

+++ Update 18. Juli: Wegen Juve-Wechsel zu PES - Aktienkurs von EA fällt +++

Die Nachricht, dass Juventus Turin in FIFA 20 fehlen wird bzw. nur mehr als "Piemonte Calcio" auflaufen wird (siehe dazu Update vom 16. Juli), hat FIFA-Entwickler EA Sports auch wirtschaftlich getroffen. 

Unmittelbar nach der Meldung des Juve-Wechsels zum EA-Konkurrenten "Pro Evolution Soccer" (von Konami) stürzte nämlich am Dienstag der EA-Aktienkurs ab. An der US-amerikanischen Börse NASDAQ verlor EA 2,9 Prozent und stand bei Börsenschluss bei 89,55 US-Dollar. Mittlerweile ist der Kurs sogar noch weiter gefallen, lag am Donnerstagabend (18. Juli 2019) nur mehr bei 89,11 US-Dollar.

Vor dem Juventus-Abgang rangierte die EA-Aktie noch bei einem Stückpreis von über 92 Dollar.

+++ Update 16. Juli: Juventus Turin nicht in FIFA 20 enthalten +++

Wer Fan des italienischen Serienmeisters Juventus Turin ist, wird in FIFA 20 sein Team vermissen. Die "Alte Dame" hat einen exklusiven Partner-Vertrag mit dem Konkurrenten "Pro Evolution Soccer" von Konami geschlossen. Damit ist Juventus Turin nur in "PES 20" unter realem Namen spielbar.

Die Partnerschaft mit dem japanischen Entwickler-Studio beinhaltet neben der exklusiven Nutzung des Team-Namens auch die Rechte an den offiziellen Trikotsätzen, dem Stadion sowie dem Logo.

Anhänger der FIFA-Reihe werden trotzdem mit dem originalen Juve-Kader samt Cristiano Ronaldo spielen können. Allerdings unter einem neuen Namen und ganz eigenen Trikots: Piemonte Calcio.

+++ Update 8. Juni: FIFA Street kehrt zurück +++

Endlich ist es wieder soweit! EA Sports hat die Fans erhört und bringt das geliebte FIFA Street zurück. Im neuen Modus "VOLTA Football" in FIFA 20 werden die Straßenkünste wieder ausgepackt. Der offizielle Trailer macht auf jeden Fall Lust auf mehr!

+++ Update 4. Juni: FIFA 20-Cover wohl geleaked +++

Drei Monate vor der Veröffentlichung von FIFA 20 steht angeblich fest, welcher Fußball-Star es auf das Cover geschafft hat. Wenig überraschend ist es der Brasilianer Neymar von Paris Saint-Germain. Auf Twitter kursieren mehrere Bilder des Covers, die Neymar im Comic-Style vor einem roten Hintergrund zeigen.

+++ Update 31. Mai: EA Sports gibt erste Neuerungen bekannt +++

EA Sports hat die ersten Neuerungen in FIFA 20 verraten. Die KI der computergesteuerten Verteidigung soll besser reagieren und sich klüger positionieren können. Die Genauigkeit der Schüsse im eins gegen eins soll zudem verbessert werden, im Gegenzug wird die Reaktionsfähigkeit des Keepers offenbar geschwächt. 

Die manuelle Torhütersteuerung läuft in Zukunft wohl langsamer und realistischer ab. Auch das Hin- und Herwechseln zwischen Spielern soll präziser funktionieren.

Die aus FIFA 19 bekannten Timingschüsse werden wohl erschwert. Außerdem führen Volleyschüsse und Kopfbälle nicht mehr so leicht zum Torerfolg. Bei einem Freistoß orientieren sich Verteidiger in FIFA 20 künftig offenbar mehr an der Größe ihres Gegenspielers. Außerdem werden Direktpässe und Pässe unter Druck erschwert und können vom Gegner leichter unterbunden werden.

+++ Update 28. März: FIFA 20 mit Virtual Reality UND Controller? +++

Die Spekulationen um FIFA 20 reißen nicht ab. So halten sich hartnäckig Gerüchte, dass Virtual Reality integriert wird. Nun hat sich Sebastian Enrique von EA zu Wort gemeldet: "Man habe nichts gefunden, was die Erfahrung eines Controllers in der Hand übertrifft."

Trotzdem ist nicht auszuschließen, dass VR-Technologie in FIFA 20 implementiert wird. Offiziell wollten sich die Entwickler dazu noch nicht äußern. Doch beim eSport scheint aktuell vieles möglich.

+++ Update 15. Februar: Schweizer berichten: EA Sports soll bei FIFA 20 Abo-Modell für Konsolen erwägen+++

Mit Abo-Paketen wie "EA Origin Premier", bei denen ein monatlicher Betrag gezahlt wird, haben PC-Spieler Zugriff auf eine Vielzahl von Spielen. Laut dem Schweizer Internetportal "bluewin.ch" denkt EA nun nach, FIFA 20 auch auf Konsolen als Abo-Modell anzubieten. Kunden würden also aus verschiedenen Abo-Paketen wählen können und zeitlich begrenzten Zugriff auf das Spiel bekommen. Dafür müssten sie einzelne Titel nicht in der Vollversion kaufen.

Für die PC-Version der aktuellen FIFA-Ausgabe gibt es diese Modell bereits. Wer FIFA 19 auf dem PC spielen will, muss das Spiel über die Plattform "Origin Access" installieren. Spieler können entweder die Vollversion von FIFA 19 kaufen und damit zeitlich unbegrenzten Zugriff auf das Spiel bekommen oder ein Abonnement abschließen. Für fünf Euro im Monat können neue Titel zehn Stunden lang angespielt werden, wer 15 Euro für eine Premium-Mitgliedschaft hinlegt, hat Zugriff auf das komplette Angebot mit über 170 Spielen.

Im aktuellen Finanzbericht hat EA bereits angekündigt, dass diese Abo-Modell demnächst auf einer anderen Konsole eingeführt werden soll. Ob es sich dabei um die PlayStation 4 handelt, ist noch unklar. Das Schweizer Portal "bluewin.ch" spekuliert auf Grundlage dessen, dass es bereits bei FIFA 20 die Option gibt, den Titel auf der Konsole im Abo-Modell zu spielen. Laut dem Bericht würden auf lange Sicht alle Plattformen das Abo-Modell integrieren. Daher liege die Vermutung nahe, dass FIFA 20 bereits im Abo spielbar sein könnte.     

+++ Update 12. Februar: FUT-Modus wird in FIFA 20 wachsen +++

Für FIFA 20 hat Blake J. Jorgensen, COO & CFO bei EA Sports, bereits einen kleinen Vorgeschmack gegeben: "FIFA 20 wird einige wichtige Neuerungen enthalten und wir planen, dass sowohl FIFA als auch FIFA Ultimate Team in diesem Jahr wachsen werden." Genauer ins Detail ging er dabei noch nicht.

Kein Wunder, dass der Ultimate-Modus im Mittelpunkt stehen soll. Obwohl FIFA 19 weniger Menschen als erwartet gekauft haben, sind die durchschnittlichen Ausgaben pro Kunde gestiegen. Diese Umsätze sind vor allem das Ergebnis vom FUT-Modus, wo die Spieler Geld für Münzen oder FIFA-Points ausgeben.

Du willst die wichtigsten eSports-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Mehr Galerien