Michael "MegaBit" Bittner spendet als erster eSPORTLER einen Teil seines Geh... - Bildquelle: imago/NordphotoMichael "MegaBit" Bittner spendet als erster eSPORTLER einen Teil seines Gehalts © imago/Nordphoto

München/Bremen - Der professionelle eSportler Markus "MegaBit" Bittner von Werder Bremen hat für ein Novum gesorgt - aber nicht an der Konsole! 

Der 20-Jährige präsentiert sich stattdessen als Wohltäter. Wie der Bundesligist von der Weser bekanntgab, engagiert sich "MegaBit" neuerdings bei der Spendeninitiative "Common Goal". Er ist sogar weltweit der erste eSportler, der einen Teil seines Gehalts für einen solchen Zweck spendet.

Mata Hummels und Co. - "MegaBit" folgt prominenten Vorbildern

"MegaBit" folgt damit den prominenten Beispielen von Fußballstars wie Juan Mata, Mats Hummels, Alex Morgan oder Giorgio Chiellini, die ebenfalls bei "Common Goal" mitwirken, um die steigenden Erträge im professionellen Fußball mit einem tieferen Sinn zu verbinden. "Ich halte den Grundgedanken von 'Common Goal' für absolut unterstützenswert. Die Faszination Fußball ist grenzenlos - in der realen Welt und immer mehr auch in der virtuellen Welt. Sie bringt Menschen zusammen, baut Grenzen ab und leistet in vielen Bereichen wichtige Aufklärungsarbeit. Deshalb möchte ich einen Teil dazu beitragen, dass auch der eSPORTS seine steigende Popularität frühzeitig nutzt und einen tieferen Sinn erfüllt", sagte Bittner über sein neues Engagement

Bei Werder sieht man dessen Beteiligung an "Common Goal" durchwegs positiv. "Wir sind sehr stolz darauf, dass Michael weltweit der erste eSPORTLER ist, der sich bei 'Common Goal' engagiert. Wir haben immer betont, dass es uns wichtig ist, dass wir auch beim eSPORTS einen Weg einschlagen, der zu den Werten und Grundhaltungen des SV Werder passt und das soziale Engagement ist ein wichtiger Teil des SV Werder", sagte Vereinspräsident Dr. Hubertus Hess-Grunewald.

Griesbeck lobt Bittners soziales Verantwortungsgefühl

Ebenso erfreut äußerte sich Jürgen Griesbeck, Gründer von "Common Goal" über das "MegaBit"-Engagement. 

"Wir freuen uns riesig, mit Michael Bittner den ersten eSPORTS Profi im 'Common Goal' Team willkommen zu heißen. eSPORTS ist ein aufregender und wachsender Sektor, der sich zunehmend professionalisiert, und in dem sich heute bereits Millionen von jungen Menschen weltweit bewegen. Michaels Engagement zeigt, dass soziale Verantwortung in diesem noch recht jungen Bereich ebenso bedeutend und relevant ist, wie im realen Fußball, und sich der Gedanke des Teamplay für gesellschaftlichen Wandel bei 'Common Goal' über sämtliche analoge und digitale Facetten des Fußballs erstreckt."  

Du willst die wichtigsten eSports-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Mehr Galerien