Am Wochenende läuft in Barcelona der erste FUT Champions Cup der Saison. - Bildquelle: EA SportsAm Wochenende läuft in Barcelona der erste FUT Champions Cup der Saison. © EA Sports

Hamburg – Der Auftakt zur FIFA 18 Global Series findet vom 26.-28. Januar statt. 128 Teilnehmer, 64 pro Konsole, haben sich im Qualifikationsmonat November für das Event in Spanien qualifiziert und werden an drei Tagen um einen Platz in den Global Series Playoffs kämpfen. Damit wäre der erste Schritt zur Weltmeisterschaft bereits getan. Zudem werden insgesamt 200.000 US-Dollar an die besten Spieler ausgeschüttet.

Das Turnierformat

Das Turnier in Barcelona beginnt am Freitag mit einem für Sportfans unüblichen Format. Im sogenannten "Schweizer System" werden alle Teilnehmer bis zu sieben Spiele gegen Konkurrenten absolvieren, die in den vorangegangen Runden ähnliche Erfolge erzielt haben. Da alle Teilnehmer mit einer Statistik von 0:0 starten, wird der erste Gegner per Auslosung bestimmt. Danach treten alle Sieger gegeneinander an und alle Verlierer. Das zieht sich durch bis in die siebte Runde. Sobald ein Spieler vier Partien gewonnen hat, ist er jedoch automatisch in der nächsten Runde. Bei vier Niederlagen fliegt derjenige hingegen sofort raus. So bleiben am Ende nur 32 Spieler auf jeder Plattform übrig.

Fortan geht es im bekannten K.o.-Format weiter, bis nur noch der beste Spieler auf seiner jeweiligen Konsole übrig bleibt. Diese beiden Profis treten dann im Grand Final gegeneinander an. Doch nicht nur die beiden Finalisten dürfen sich freuen, denn alle 16 Achtelfinalisten erhalten eine Einladung für die Global Series-Playoffs im Juni.

Das Teilnehmerfeld

Von den 128 FIFA-Profis kommen 35 aus Deutschland. Damit stellt die Bundesrepublik das größte Aufgebot. Dabei gilt es, vor allem auf Michael "MegaBit" Bittner zu achten. Mit 160 Siegen aus 160 Spielen stand der Profi vom VfL Bochum unangefochten auf dem ersten Ranglistenplatz im November. Konkurrenz erhält er in Barcelona von Spencer "Gorilla" Ealing. Auch der amtierende Weltmeister hat sich für das Turnier qualifiziert und wird auf einen guten Saisonstart hoffen. 

Wie jedoch bei jedem FIFA-Turnier, ist in Barcelona alles möglich. Ob Newcomer oder Veteran, wer sich am Wochenende durchsetzen wird, könnt Ihr jeden Tag ab 12 Uhr im Livestream auf Twitch oder YouTube verfolgen.

Mehr Galerien