Madden NFL German Supercup 2018 Champion Marc "seazplayz" Seefeldt - Bildquelle: ran.deMadden NFL German Supercup 2018 Champion Marc "seazplayz" Seefeldt © ran.de

Köln - Zwei Spieler hatten sich in der Qualifikation des Madden NFL German Supercup 2018 durchgesetzt: Marc "seazplayz" Seefeldt gewann das Xbox-Turnier und Oliver "Olli" Gebhart siegte auf der PlayStation 4. Für sie ging es am 23. August auf die gamescom nach Köln, wo das große Finale anstand. "Olli" brachte seine Atlanta Falcons natürlich wie gehabt mit selbst erstelltem Playbook mit und "seazplayz" ging mit seinen Tennessee Titans an den Start. Beide waren heiß auf den Titel und das anschließende Showmatch gegen "Coach" Esume.

Jung gegen Alt

Es ist auch ein Duell der Generationen, "Olli" bereits 25, Coach von über 500 Mitgliedern seiner Schule, stellt sich dem 16 Jahre jungen "seazplayz", der als Linebacker bei den Stuttgart Scorpions spielt.

"Ollis" Playbook macht sich gleich im ersten Drive bezahlt, "seazplayz", lässt dem Quarterback der Falcons immer wieder zu viel Zeit und "Olli" geht mit 7-0 in Führung.
"seazplayz" im Gegenzug kann zunächst nur mit einem Field Goal punkten, kommt aber kurz vor Ende der Halbzeit nochmal aufs Board. Mit einem Laufspielzug durch die Mitte überholt er "Olli" noch und wähnt sich schon mit sicherer 10-7 Führung in der Pause.

30 Sekunden reichen dem erfahrenen Veteranen aber zu einem Big Play: Wenige Sekunden vor Schluss wirft er einen weiten Ball und bringt den Receiver sogar Out of Bounds. Das 59-Yard-Fieldgoal ist nicht einfach, aber "Olli" trifft den Ball perfekt: Ausgleich zur Pause! "Mit 30 Sekunden auf der Uhr kann ich den Ball schon nochmal das Feld runterwerfen", sagt er dann.

Zweite Hälfte mit noch mehr Spannung

Die zweite Hälfte bringt dann ordentlich Spannung und "seazplayz" zeigt was er kann: Im vierten Versuch bringt er einen Fake Punt, wirft den Ball weit, aber sein Receiver hat Hände wie Füße und lässt den Ball einfach fallen. Damit "Olli" tief in der gegnerischen Hälfte am Zug und in perfekter Ausgangsposition. Das hilft aber nicht, "seazplayz" verteidigt gut, holt fast eine Interception und zwingt seinen Gegner zu einem Fieldgoal: 13-10.

In seinem Drive kontrolliert "seazplayz" zunächst hervorragend die Uhr, kassiert dann aber einen Turnover. "Olli" nimmts dankend, lässt sich aber sacken und verwirft.
Im vierten Versuch lässt er die Offence auf dem Feld und macht damit den entscheidenden Fehler des Spiels: In Führung will er an der eigenen 17-Yard-Line ein neues First Down erzwingen, scheitert aber und wirft einen Incomplete Pass - "seazplayz" münzt diesen Fehler in einen Touchdown um: 17-13.

Mit einem weiteren Turnover hat Seefeldt dann alle Trümpfe in der Hand und lässt die Zeit beim angesetzten Fieldgoal herunterlaufen. Zwar macht ihm die Technik einen Strich durch die Rechnung, disconnected seinen Controller und stiehlt im damit knappe 20 Sekunden. Die kann "Olli" aber nicht mehr nutzen und gibt das Spiel kurz vor Schluss beim Stand von 20-13 verloren.
Marc "seazplayz" Seefeldt ist damit Champion des Madden NFL 19 German Supercups, freut sich überschwänglich und streicht obendrein noch einen nagelneuen PC ein.

Du willst die wichtigsten eSports-News direkt auf dein Smartphone bekommen? Dann trage dich für unseren kostenlosen WhatsApp-Service ein unter http://tiny.cc/ran-whatsapp

Mehr Galerien